ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego Fahrerhaus zurück gekippt - Riesen Schaden

Atego Fahrerhaus zurück gekippt - Riesen Schaden

Hallo Leute,

habe schon länger nichts mehr gepostet aber dass muss ich loswerden.

Folgender Fall:

Gestern Abend hatte ein Atego von unserem Fuhrpark eine Panne. Bei ihm war eine Kraftstoffleitung von den Steckpumpen abgebrochen. Riesen Dieselspur auf der Straße usw...Straße musste gereinigt werden. Heute Morgen den MB Notdienst angerufen. Alles glatt gelaufen, Mechaniker kam, reparierte die Leitung und kippte das Fahrerhaus zurück. Jetzt kommts!! Als sich unser Fahrer in den LKW reinsetzen wollte sah er wie das komplette Armaturenbrett, Kombiinstrument, Lenksäule regelrecht nach oben rausgerissen sind. Die Windschutzscheibe ist auch hinüber. LKW musste abgeschleppt werden (und das obwohl er nun eigentlich losfahren wollte). Anscheinend hat sich beim zurückkippen die Lenksäule verklemmt oder so. Lenkung komplett Schrott, alle Verkleidungsteile innen samt Kombiiunstrument. Ich habe so einen Hals das könnt ihr euch nicht vorstellen. Habe wirklich oft mit Pannen zu tun aber so ein Problem habe ich noch niemals gehört, egal mit welcher Werkstatt ich heute gesprochen habe, so ein Problem hatte noch keiner. Erste Schätzung der Werkstatt 6000,- bis 7000,-€. Natürlich ist erstmal keiner Schuld. Nun steht er in der Werkstatt und ich bin gespannt wie das weiter geht. Hatte von euch schonmal einer so einen Fall? Danke für eure Antworten.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hast du Bilder davon? Ich denke, die Bilder würden wohl mehr sagen als 1000 Worte

Hallo,

 

da kann der Monteur auch nichts dazu, ich tippe mal auf eine festes Schiebestück der Lenkspindel. Hättest Du es Gekippt und zurückgekippt dann wäre es auch passiert. Hat Der Fahrer nichts gesagt oder bemängelt bezüglich Schlagende/Quitschende Geräusche bei unebener Fahrbahn???

wie alt ist denn das Fahrzeug??

Gruß

Chris

Baujahr 2007. Hab noch keine Bilder, wenn ich welche habe stelle ich sie rein. Aber ich bin der Meinung das merkt man doch wenn beim zurückkippen irgendwas hakt.

Was wir Probleme mit unseren Atego haben, dass geht auf keine Kuhhaut. Haben die Anzahl Ategos mittlerweile um mehr als die Hälfte reduziert, da die Reparaturkosten extrem gestiegen sind, obwohl wir die meisten Reparaturen in unserer eigenen Werkstatt reparieren.

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

...ich tippe mal auf eine festes Schiebestück der Lenkspindel.

Da sollte man evtl. mal das Schmiermittel analysieren lassen.

Ironie on

Dafur muss man aber ersteinmal die Fettpresse und den Schmiernippel benutzen.:D

Off.

Scheiss spiel, schon mal uberpruft ob uberstarker Verschleiss in den Schiebestucken ist? Gratbildung oder Verspannung?

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

...ich tippe mal auf eine festes Schiebestück der Lenkspindel.

Da sollte man evtl. mal das Schmiermittel analysieren lassen.

War es ein Atego mit Kipphydraulik oder Mechanisch Kippbares FHS???

Was willst Du denn merken beim Zurückkippen??? Mit der Hydr. pumpst Du nur und beim Mechanischen fällt es nur zurück.

Kann aber auch sein das die Lenksäule im Letzten abschnitt geklemmt hat.

Hat das Fahrzeug mal einen Unfall gehabt???

Gruß

Chris

Da zeigen sich die Nachteile der LKWs ohne Motorhaube in der Praxis...

Hi Leute,

nun sind 2 Wochen vergangen, gestern wurde der LKW fertig. Ich habe euch nun ein paar Bilder angehängt. Denke es ist immer gut wenn ein Thread richtig beendet wird. Zur Info, Schaden lag bei knapp 10.000€: Lenkung neu, mehrere Bleche an der Stirnwand neu eingeschweißt, sämtliche Verkleidungsteile neu, dazu wurde natürlich der Kabelbaum ausgebaut,.....

Dsc-0097
Dsc-0098
Dsc-0107

Und wer zahlt die Zeche?

Mit dem Wunsch nach den Bildern war wahrscheinlich eher ein Bild von "mit dem Schaden" gemeint, nicht repariert. Zumindest erkenn ich auf den Bildern nix von einer kaputten Windschutzscheibe, oder ich hab schon wieder ´n Knick in der Optik :D

Stimmt, wer zahlt das?

Sie doch mal richtig hin. Die kaputte Scheibe wirst du wegen dem Lichteinfall nicht erkennen.

Also wer da keinen Schaden erkennt, sollte vielleicht mal den örtlichen Augenarzt besuchen.

Das der Riss in der Scheibe nicht zu sehen ist, ist unerheblich, sie kann es nicht schadlos überstanden haben, als das Armaturenbrett angeschlagen ist, das sich noch immer an der Scheibe abstützt..

Sorry. Kann mal jemand den Riss markieren? Sehe ihn echt nicht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego Fahrerhaus zurück gekippt - Riesen Schaden