ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Astra J Automatikgetriebe defekt?

Astra J Automatikgetriebe defekt?

Opel Astra J
Themenstarteram 21. Juni 2018 um 13:41

Hallo zusammen!

Bei meinem 2010er Opel Astra J 1,6l soll laut meiner Opel Werkstätte nach 80.000km das Automatikgetriebe defekt sein und es müsse getauscht werden (Kostenpunkt €4500-5000). Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich notwendig ist.

Es begann plötzlich mit einem drehzahlabhängigem Surren (wie bei einem Fahrrad Dynamo) und etwas schwerfälligen Schaltvorgängen. Ich bin sofort Richtung Werkstatt, konnte nur noch max. 50-60 fahren, da das Getriebe wohl in einem Gang (3. Gang?) festhing. Gleichzeitig ging die Abgas-Kontrollleuchte an. Als ich an einer Kreuzung stehenbleiben musste, fiel die Drehzahl runter auf 500. Beim Wegfahren hatte ich dann keinen Vortrieb mehr, das Auto fuhr keinen cm vorwärts. Ich konnte aber noch ganz normal rückwärts auf einen Parkplatz fahren. Ich hab den Motor abgestellt, wieder gestartet und konnte wieder 1-2km mit 50-60 fahren, dann war der Vortrieb wieder weg und das Auto rollte aus. Motor kurz aus, wieder an und es ging wieder das letzte Stück bis zur Werkstatt. Dort haben sie das Getriebeöl zweimal gewechselt und die Magnetventile überprüft, es hat aber nichts gebracht. Sie haben nicht viel Erfahrung mit Automatikgetrieben, jetzt soll es aber getauscht werden, obwohl sie sich selbst nicht erklären können, wie es nach nur 80000km defekt sein kann.

Könnte nicht evtl. auch ein elektronisches Problem vorliegen oder der Drehmomentwandler defekt sein?

Beste Antwort im Thema

beim nächsten besuch sagen sie dann, daß sie das getriebe nicht mit ihrem hauswerkzeug lösen können und deshalb das ganze Auto für schlappe 15.000.- getauscht werden muß. die fällige Ummeldung ist dann sogar kostenfrei mit drin. also wer dazu nein sagt...:cool:

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Wurde der Fehlerspeicher ausgelesen?

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 14:34

Davon hat man mir nichts gesagt. Hätte das gemacht werden sollen? Wie hilfreich kann das bei der Suche nach dem Defekt sein?

Das soll sich mal jemand anschauen der Ahnung hat. Nicht wirklich wissen was defekt ist aber das Getriebe tauschen wollen... Was ist das denn für ne Werke? :eek:

Und zum Fehlerspeicher: da könnten Fehler abgelegt sein, die zum Verhalten des Getriebes geführt haben. Muss ja nicht direkt das Getriebe selber sein...

Zitat:

@Astra1.6_16V schrieb am 21. Juni 2018 um 14:37:50 Uhr:

Das soll sich mal jemand anschauen der Ahnung hat. Nicht wirklich wissen was defekt ist aber das Getriebe tauschen wollen... Was ist das denn für ne Werke? :eek:

Und zum Fehlerspeicher: da könnten Fehler abgelegt sein, die zum Verhalten des Getriebes geführt haben. Muss ja nicht direkt das Getriebe selber sein...

So sehe ich das auch!

Warum das Getriebe wechseln wenn evtl nur ein Sensor defekt sein könnte oder das Steuergerät nur fehlerhafte oder sporadisch keine Signale bekommt?

Das schreit nach einer anderen Werkstatt!

Das einzige was ich befürworte ist das Öl, sofern frisches und das korrekte Öl eingefüllt wurde. Das kann m.U. schon viel bewirken.

Was steht auf der Rechnung?

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 16:52

Zitat:

@Astra1.6_16V schrieb am 21. Juni 2018 um 14:37:50 Uhr:

Das soll sich mal jemand anschauen der Ahnung hat. Nicht wirklich wissen was defekt ist aber das Getriebe tauschen wollen... Was ist das denn für ne Werke? :eek:

Und zum Fehlerspeicher: da könnten Fehler abgelegt sein, die zum Verhalten des Getriebes geführt haben. Muss ja nicht direkt das Getriebe selber sein...

Das habe ich mich auch schon gefragt. Sie wissen gar nicht, warum das Getriebe nicht (richtig) schaltet aber wollen es trotzdem tauschen.

 

@Andi-Hope:

Rechnung habe ich noch keine bekommen, denn wenn ich das Getriebe bei denen tauschen lasse, müsste ich für den Ölwechsel nichts bezahlen.

Lass dir eine Rechnung geben und nimm das Auto mit! Das wirkt mehr als nur unseriös auf mich!

Ich kenne keine Werkstatt die was zu verschenken hat!

beim nächsten besuch sagen sie dann, daß sie das getriebe nicht mit ihrem hauswerkzeug lösen können und deshalb das ganze Auto für schlappe 15.000.- getauscht werden muß. die fällige Ummeldung ist dann sogar kostenfrei mit drin. also wer dazu nein sagt...:cool:

Frag die mal ganz konkrekt, wie sie darauf kommen dass das Getriebe getauscht werden müsste?

Die müssen ja irgend ne Diagnose haben und alles andere ausschließen können um zu dem Schluss zu kommen.

Wurde das Steuergerät für's Getriebe von denen mal zurückgesetzt und mit der aktuellsten Software bespielt?

Ich will nicht behaupten dass das ein Allheilmittel ist, aber das wäre, noch vor dem Getriebeölwechsel, einer der ersten und kostengünstigsten Schritte gewesen, bevor man am Getriebe selbst was macht.

Ich weiß dass sich die FOH mit Automatikgetrieben gerne etwas schwer tun, aber das liest sich schon sehr abenteuerlich.

Themenstarteram 22. Juni 2018 um 9:56

Nach mehrmaligem Nachfragen wurde mir jetzt gesagt, dass der Fehlercode angezeigt hat, dass das "Magnetventil 3 in Position Aus klemmt". Sie haben die Magnetventile gereinigt, das hat aber nichts gebracht. Somit war für sie klar, dass der Fehler vom Getriebe kommt. Ist das nachvollziehbar?

Wechsel die Werkstatt, bitte. Oder wechseln die dir das Getriebe auf Kulanz?

So ein Magnetventil lässt sich auch tauschen, ohne dass man gleich ein neues Getriebe braucht...

und es liegt auch garantiert am ventil....?

Such dir in der Umgebung eine Getriebe-Fachwerkstatt! Dein FOH hat mit Sicherheit keine Magnetventile gereinigt!

Natürlich repariert Opel nicht sondern tauscht gleich komplett.

Eine Fachwerkstatt repariert aber!

Ansonsten Austausch-Getriebe aber bestimmt kein neues...

Genau das selbe Fehlerbild mit dem selben Motor hatte ich vor zwei Tagen auch.

1,6 l BJ 2009 61.000 km auf der Uhr.

Schleifendes Geräusch. Kein Vortrieb. Und zum Schluss die gelbe Abgasmeldeleuchte.

Das Auto wurde zu der Vertragswerkstatt abgeschleppt wo es auch immer die Inspektion bekommt und wo es auch gekauft worden ist.

Habe noch die Lebenslange Garantie drauf. Und habe auch bei der letzten Inspektion in 11.2017 ein verändertes Verhalten im Getriebe angesprochen, damals wurde nix festgestellt.

Nun wurde ein defektes Auto Ventil festgestellt. Aktuell prüft der Opel Händler ob es über die Lebenslage Garantie abgewickelt werden kann.

Übrigens wollen die auch das Getriebe tauschen.

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 17:33

@Partisanez

Das hört sich nach dem selben Problem an wie bei meinem Astra. Nur das schleifende Geräusch war bei mir ein paar Tage vor den eigentlichen Problemen zu hören und ist plötzlich wieder verschwunden.

Der Fehlerspeicher hat ein klemmendes Magnetventil angezeigt, das war aber nicht das Problem.

Da mir der Getriebetausch in der Opel Werkstatt zu teuer war, habe ich das Auto dann zu Getriebespezialisten bringen lassen. Die mussten feststellen, dass das Automatikgetriebe voller Metallspäne war und etliche Komponenten kaputtgegangen waren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen