ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra f geht immer aus

Astra f geht immer aus

Opel Astra F
Themenstarteram 23. Februar 2021 um 17:32

Ich habe ein Problem mit meinem Astra f BJ 93 1,4 Liter CC er geht immer aus und braucht lange wieder anzugehen! Habe Lichtmaschine getauscht Batterie getauscht Benzinpumpe getauscht Benzinfilter getauscht Spannrolle getauscht Kühler und Lüfter getauscht Verteiler getauscht Verteiler kappe und Finger getauscht Zündspule Zündkerzen Zünd Kabel getauscht! Alles neu teile !! Waren alle hin! Aber der Fehler ist nicht behoben! Was kann das noch sein ganz viel kann man ja nicht mehr tauschen ! Wenn er läuft läuft er ruhig und richtig gut aber ich weiß nicht wann er ausgeht ! Der Anlasser ist auch getauscht! Es geht immer die motorkontrollleuchte an und dann ist er aus!

Ähnliche Themen
5 Antworten

Fehler mal ausgeblinkt?

Was mich in der Schilderung der getätigten Arbeiten etwas verwirrt, ist, daß alle getauschten Teile hin, also defekt waren. Folgerichtig grenzt es an ein mittleres Wunder, daß das Fahrzeug überhaupt gelaufen ist.

Verteilerkappen und -finger unterliegen sicherlich einem gewissen Verschleiß an den Kontaktflächen, aber der Verteiler selber... da können bestenfalls die Federn der Unterdruckverstellung des ZZP den Dienst versagen. Hab ich bisher aber nur mal bei ner Ente erlebt.

Kühler und Kühlerlüfter...dann muß es einen signifikanten Kühlwasserverlust gegeben haben. War das der Fall, könnte man in Richtung Überhitzungsschaden suchen. Kühlerlüfter kaputt? vielleicht kein Wasser mehr im Kühler, folglich der Thermoschalter den Lüfter nicht mehr einschalten konnte.

Lichtmaschine und Batterie defekt...ok, viel mehr wie 6 bis 8 Jahre macht heute keine Batterie mehr. Die Lima tauscht man, wenn sie keine ca. 14,8 Volt im laufenden Betrieb mehr bringt oder nach einem Schrei der Kugellager in die Brocken fliegt, wie´s mir in 12/16 passiert ist.

Teile tauschen auf Verdacht, wie es viele Meisterbetriebe gerne machen, ist Sünde. Und Sünde führt in die Hölle, namentlich in die Kostenhölle.

Das Verfahren des "Ausblinkens von Fehlern" wird in der FAQ beschrieben. Das ist beim jetzigen Stand der Dinge sicherlich der vernünftigste Weg, weiter zu ermitteln. Dann mal hier das Ergebnis veröffentlichen.

 

M.f.G.: Burkhard C

Verkaufe das Ding .

Verkaufen, für was mit dem Fehler. Ausblinken gibt einem einen Weg ohne großes Teiletauschen. Nachdem er so durch Gewartet/Repariert wurde ist da kein Wartungsstau mehr am Motor.

Kurz vor dem Ziel aufgeben freut nur andere.

Würde mich nicht wundern, wenn es ein Kabelproblem ist aber ohne Ausblinken nütz einem der Verdacht nichts wo es sein könnte.

Vielleicht auch KWS/NWS selbst oder Kabel. Hatte ich auch schon. Läuft, läuft nicht, läuft und auch mit MKL an und aus. Da waren es verrottete Kabel.

Das Thema ist vor 2 Monaten gestartet worden. Was ist denn zwischenzeitlich geschehen bzw. unternommen worden?

Gerade bei solchen Operetten ist es doch wünschenswert, daß der weitere Verlauf bzw. das Ergebnis der Ermittlungen öffentlich gemacht wird. Natürlich werden immer mal blamable Nachlässigkeiten oder Trotteleien zu Tage treten, wie´s mir neulich beim Zafira A meiner Frau passiert ist. Da hab mich angeschickt, die Karre weiträumig auseinander zu bauen, und am Ende war nur ein Unterdruckschlauch vom Drosselklappengehäuse abgefallen. Aber das passiert und ist kein Beinbruch. In vielen Meisterbetrieben wird auf Teufel komm raus Zeug ausgetauscht für teuer Geld, also locker bleiben.

Beim Astra F ist der Fehlerspeicher doch relativ einfach auszublinken, ein Stück Draht oder ne Büroklammer reichen aus. Löschen der Fehler durch Abklemmen der Batterie mit eingeschaltetem Licht ca. 15 Minuten.

Und jede Fehlersuche bis zum Ergebnis mit Veröffentlichung ist ein Schritt dahin, daß weniger Autos wegen vergleichsweise kleiner Probleme weggeschmissen werden und durch vollelektronische Monsterkarren, die einen total abhängig von externen Dienstleistern machen, ersetzt werden. Geht auch bißchen um´s Prinzip.

 

M.f.G.: Burkhard C

Deine Antwort
Ähnliche Themen