ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Assistenzpaket Tour nachrüsten

Assistenzpaket Tour nachrüsten

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 15. März 2016 um 8:17

Hallo miteinander,

ist es möglich bei einem Neuen A4 das Paket

Assistenzpaket Tour

  • Automatische Distanzregelung (mit follow to stop) und
  • Speed-Limiter
  • Kamera und oder Distanzsensor (Fahrerassistenzsystem)
  • Kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung
  • Spurhalteassistent

nach zurüsten.

 

Gruß Mücke

 

Beste Antwort im Thema

Hallo Mücke,

bitte nehme dir mal die Zeit und denke 5 Minuten darüber nach, welchen technischen und fachlichen Aufwand dahinter steckt, all die Komponenten nachträglich in ein Fahrzeug zu integrieren.

1. Wie viele Hardware-Elemente müssen nachträglich integriert werden (Kameras, Radarsensoren, Hebel und Schalter im Cockpit) und welche Auswirkung haben diese auf verbaute Elemente, Stichwort: Frontschürze, die gewechselt werden muss

2. Welche Steuergeräte für all diese Funktionen nachgerüstet werden müssen

3. Welchen Aufwand es mit sich bringt, diese Hardware fachgerecht in ein nagelneues Fahrzeug zu integrieren. Mal davon abgesehen, dass dieses bis auf seine Innereien zerlegt werden muss.

4. Wie die saubere technische Integration aussehen müsste, dass sich die nachgerüsteten Elemente fehlerfrei mit dem Rest interagieren.

Man kommt glaube ich relativ schnell auf eine Antwort, die da lautet: ziemlich Abwegig - da technisch extrem Aufwendig und zudem um ein vielfaches teurer als direkt auf der Liste das Kreuzchen zu machen. Wenn dass aus budgetären Umständen nicht möglich ist... entweder woanders sparen oder verzichten.

Grüße

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Möglich ist erstal grundsätzich alles...;) :D

Nur wird sich dies wahrscheinlich nie und nimmer (preislich/kostnmäßig) lohnen.

D. h es wird keinen Sinn machen.

Hallo Mücke,

bitte nehme dir mal die Zeit und denke 5 Minuten darüber nach, welchen technischen und fachlichen Aufwand dahinter steckt, all die Komponenten nachträglich in ein Fahrzeug zu integrieren.

1. Wie viele Hardware-Elemente müssen nachträglich integriert werden (Kameras, Radarsensoren, Hebel und Schalter im Cockpit) und welche Auswirkung haben diese auf verbaute Elemente, Stichwort: Frontschürze, die gewechselt werden muss

2. Welche Steuergeräte für all diese Funktionen nachgerüstet werden müssen

3. Welchen Aufwand es mit sich bringt, diese Hardware fachgerecht in ein nagelneues Fahrzeug zu integrieren. Mal davon abgesehen, dass dieses bis auf seine Innereien zerlegt werden muss.

4. Wie die saubere technische Integration aussehen müsste, dass sich die nachgerüsteten Elemente fehlerfrei mit dem Rest interagieren.

Man kommt glaube ich relativ schnell auf eine Antwort, die da lautet: ziemlich Abwegig - da technisch extrem Aufwendig und zudem um ein vielfaches teurer als direkt auf der Liste das Kreuzchen zu machen. Wenn dass aus budgetären Umständen nicht möglich ist... entweder woanders sparen oder verzichten.

Grüße

Zitat:

@waxweazle01 schrieb am 15. März 2016 um 08:38:01 Uhr:

Hallo Mücke,

bitte nehme dir mal die Zeit und denke 5 Minuten darüber nach, welchen technischen und fachlichen Aufwand dahinter steckt, all die Komponenten nachträglich in ein Fahrzeug zu integrieren.

1. Wie viele Hardware-Elemente müssen nachträglich integriert werden (Kameras, Radarsensoren, Hebel und Schalter im Cockpit) und welche Auswirkung haben diese auf verbaute Elemente, Stichwort: Frontschürze, die gewechselt werden muss

2. Welche Steuergeräte für all diese Funktionen nachgerüstet werden müssen

3. Welchen Aufwand es mit sich bringt, diese Hardware fachgerecht in ein nagelneues Fahrzeug zu integrieren. Mal davon abgesehen, dass dieses bis auf seine Innereien zerlegt werden muss.

4. Wie die saubere technische Integration aussehen müsste, dass sich die nachgerüsteten Elemente fehlerfrei mit dem Rest interagieren.

Man kommt glaube ich relativ schnell auf eine Antwort, die da lautet: ziemlich Abwegig - da technisch extrem Aufwendig und zudem um ein vielfaches teurer als direkt auf der Liste das Kreuzchen zu machen. Wenn dass aus budgetären Umständen nicht möglich ist... entweder woanders sparen oder verzichten.

Grüße

Grundsätzlich hast du recht, aber vielleicht hat er die Sensoren ja bereits durch eine andere Ausstattung beispielsweise durch die Einparkhilfe plus? Eventuelle auch schon das Steuergerät... Letztlich bleibt es aber ein sehr hoher Aufwand denke ich.

Die vorderen Radarsensoren gibt's nur beim Tour-Paket.

Themenstarteram 20. März 2016 um 9:50

Bitte entschuldigt das ich mich erst jetzt wider melde.

ja mir wider es leider gestrichen mit der aussage, wenn AUDI das selbst gut finden würde im Business Bereich wäre es im Business-Paket mit drin, ist es nicht also gibt es das auch nicht.

Für mich hört sich das nachrüsten einfach an.

So ein Neues Auto hat doch ein BUS System verbaut, somit sollte ich an jeder Stelle des Autos an das BUS System dran kommen, somit auch jeglichen Sensor mit dran anschließen können.

Wenn die Sensoren dann schon mal alle dran sind ist doch schon fast alles gemacht.

denn auch im Innenraum muss man doch nur ein paar Aussparungen öffnen um Schalter Hebel etc. durchzukommen, das ist doch alles nur ein Teil aus Kostengründen wird doch nicht für alles was anderes gebaut.

Und dein Steuergeräte die für mich kleine PC`s sind, wenn die die Software oder den Nötigen RAM nicht haben dann muss man die ausstrecken udn ein anderes einstecken.

 

Sorry doch ich kenne mich damit nicht so aus, für mich hört sich das Leicht an, aus dem Grund frage ich ja.

Mir ist es wichtig das das Auto automatisch Bremsen tut wenn ich zu dicht auffahre, das ist mal eine echt geniale Erfindung.

Un da ist es mir das auch wert sagen wir 3.000 EUR in das Auto nachträglich rein zu stecken, denn es geht hier um meinen Führerschein und um mein Leben. wen mein Chef meint das Ihm das nicht so wichtig ist, gerne mir schon.

Ich mache zwischen 50T und 70T km im Jahr auf der Straße. da kann schon mal das ein oder andere vorkommen.

Gruß Mücke

Also selbst wenn es möglich wäre, dann wären da so unendlich viele Arbeitsstunden notwendig, dass sich 3T nicht ausgehen würden. Was ich nicht verstehe ist warum dein Arbeitgeber nicht erlaubt selbst aufzuzahlen?

Möglich ist das mit Sicherheit. Allerdings würde ich mir das schwer überlegen und wenn, dann musst Du einige Wochen in Recherche und Analyse stecken. Dazu gehören Informationen aus z.B. den Selbststudienprogrammen, Stromlaufpläne, Teilekatalog, usw. Denn nicht zwingend sind die Steuergeräte immer gleich. Dann ist die Frage wie die Sensoren befestigt werden. Wenn Du Pech hast braucht es dafür Blechhalter die angeschweißt werden müssen. Sollte es Dir gelingen alle Teile einzubauen und anzuschließen (und dafür wirst Du einiges ausbauen müssen), stellt sich als nächstes Problem die Programmierung. Vielen Steuergeräten muss beigebracht werden dass dieses Feature überhaupt verbaut ist. So z.B. Motorsteuerung, PDC, Getriebe, Kamera, Kombiinstrument, Lenksäulensteuergerät, ABS/ESP, usw... Neue Software aufspielen oder"RAM" dazustecken (ist eh alles gelötet) kannst Du vergessen!! Da hast Du schneller nen teuren Briefbeschwerer als Du gucken kannst. Dann gilt es noch den Komponentenschutz zu überwinden, das funktioniert meines Wissens nur bei Audi mit einer Onlineverbindung zum Werk. Und spätestens da stellt sich die Frage ob sie es machen - zwingen kannst Du sie nicht dazu ;-)

Ich würde mir leichtere Features zum nachrüsten aussuchen. Dinge wie beispielsweise Ambientelicht, abblendbare Außen- und Innenspiegel, Anhängerkupplung, Dekoreinlagen, Regensensor, Akustikverglasung, Homelink, Anfahrassistent, Sportsitze (grenzwertig)...

Viele Grüße,

Klayman

Und wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es ja ein Firmenwagen. Wenn dieser nach 3 Jahren wieder abgegeben wird, musst du es ja auch alles wieder rückgängig machen. Das wäre es mir dann alles nicht wert.

Dann lieber nochmal vorher mit dem Chef verhandeln, ob man es nicht doch irgendwie in die Bestellung mit reinnehmen kann.

Wenn ich mir sowieso 3.000 Euro dafür in Bar auf die Seite lege bestelle ich doch die Mehrausstattung auf eigene Rechnung dazu. Ist für die Firma sogar ein Vorteil, weil nicht refundierpflichtig, der Wagen aber mehr wert ist. Hatte noch nie ein Dienstverhältnis wo das nicht möglich war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Assistenzpaket Tour nachrüsten