ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Artikel: Vergleich von Gas und anderen Treibstoffen

Artikel: Vergleich von Gas und anderen Treibstoffen

Themenstarteram 17. Juni 2005 um 19:30

Hallo,

habe einen Artikel in der Zeitschrift "Fuhrpark+Management" in der Bibliothek der TU-München gefunden, welcher einen berechneten Vergleich zwischen Erdgas, Flüssiggas, Benzin und Diesel zieht. Ich habe mit niedriger Qualität die Seiten gescannt, wer ein mit höherer Qualität gescannten Artikel haben möchte, sendet mir bitte die Email und sei auf eine große Nachricht gefasst.

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 19. Juni 2005 um 11:05

Seite 4.

Interessanter Artikel mit klaren, teilweise sehr tendenziellen Aussagen für Erdgas.

Wenn die Tankstellenzahl oder die Zahl der Fahrzeuge in D fast gleich gesetzt wird so ist das mehr Wunschdenken den Realität.

Trotz der Flotten von Stadtwerken ( Erdgasanbieter ;) ) ist im privaten Segment LPG mit vermutlich 9:1 vorne.

Gleiches gilt doch für die Tanken. Da wird Erdgas als weitgehend 24 h verfügbar angewiesen, LPG dagegen mit eingeschränkten Öffnungszeiten.

Kein Wort darüber, das jede 6. Erdgastanke ein Betriebshof ist ...

Klar ist das bei der Anschaffung von Neufahrzeugen der Steueraspekt (2009/2020) im Vordergrund steht und damit LPG gerade beim Flottenkauf bereits heute massiv benachteiligt wird.

Wer 1 und 1 zusammenzählt, kommt zum Eindruck das man letzlich Stadtwerken, Kommunen günstige Dienstfahrzeuge anbieten will. Taxifahrer und lokale Handwerker können davon profitieren, jeder der Reichweite benötigt und/oder in dünn besiedelten Gebieten ohne Erdgas wohnt, bleibt aussen vor.

In Hinblick auf die Mineralölsteuer und auf die Dieselentwicklung (jeder 2. Neuwagen ist bereits ein Diesel) fürchtet die Politik vermutlich einen LPG-Boom bei Gleichstellung bis 2020.

am 21. Juni 2005 um 10:30

}Interessanter Artikel mit klaren, teilweise sehr tendenziellen Aussagen für Erdgas.}}

Dem kann ich nur beipflichten.

"Erdgasfahrzeuge dürfen in Tiefgaragen einfahren"

bei fehlendem Hinweis, dass Flüssiggasfahrzeuge das auch dürfen - weckt doch wieder den Anschein, als dürften die CNG-ler rein und die LPG-ler nicht.

"Tankmöglichkeit bei Erdgas auf dem Betriebshof" - das geht bei LPG viel einfacher und preisgünstiger als bei CNG. Einfach Betriebstankstelle hinstellen und ab 32 Cent tanken.

Und die Kostenkalkulation?

Das Super jetzt 1,229 statt 1,169 und Diesel 1,059 statt 0,929 kostet, kann man mit der Aktualität der Preiserhebung erklären.

Das aber Erdgas mit 61,0 und LPG mit 64,9 da steht, ist bei einer wissenschaftlichen Studie absolut nicht haltbar. Da kann ich nicht einfach von eventl. lokalen Voraussetzungen ausgehen, sondern muss die tatsächlichen Durchschnittspreise sehen. Und während die bei Erdgas in den letzten Jahren ständig auf jetzt 69,9 gestiegen sind, stagnieren die bei LPG seit Jahren bei 56,7 Cent.

Setzt man die Methode des Autors an und benutzt Umgebungspreise, sähen die Relationen bei mir in der Umgebung so aus:

CNG 76,9 Cent

LPG 41,9 Cent

Dann verursacht CNG bei mir Kosten von 5,77 statt 4,58 und LPG 5,61 statt 7,14 Euro. LPG ist damit hier preiswerter.

So, wie der Autor es macht, kann man halt jede Preiskalkulation beeinflussen.

am 21. Juni 2005 um 10:42

Ich werde mich jetzt mal direkt an den Verlag wenden; sollten Andere vielleicht auch mal. Denn gerade die Fuhrparks sind für die weitere Verbreitung von LPG enorm wichtig; denn hier kann eine Lobby, auch im Hinblick auf 2009, entstehen.

www.fuhrpark.de

Hier ein Auszug aus deren Seiten:

Egal ob Hintergrundberichte oder konkrete Tipps für die Arbeit als Fuhrparkverantwortlicher: bfp fuhrpark + management liefert die notwendigen Informationen zur ökonomischen Führung von Pkw- und Transporter-Fuhrparks.

In den Rubriken:

Der Markt

Fuhrparkmanagement

Service

Veranstaltungen

Fokus

Auto+Kosten (mit Betriebskosten)

informieren wir Sie nicht nur darüber, wie Sie die enormen Kosten für Ihren Fuhrpark reduzieren, welche Anbieter am Markt welche Produkte offerieren und welche neuen Fahrzeuge auf den Markt kommen. Wir nennen Ihnen auch Ausgabe für Ausgabe, was die wichtigsten Autos kosten, und zwar je Kilometer, je Monat sowie die Gesamtkosten. Und das unabhängig von der Finanzierungsart (Kauf, Finanzierung, Leasing).

Das notwendige Know-how kommt nicht von ungefähr: Redaktions- sowie Veranstaltungsteam von bfp fuhrpark + management haben sich in sechs Jahren, angefangen bei der ersten und einzigen Flottenmesse auf dem Hockenheimring 1995, intensiv mit dem Markt beschäftigt und lassen ihr Wissen und ihre Erfahrung in die Zeitschrift einfließen.

bfp fuhrpark + management erscheint in einer Auflage von 50.000 Exemplaren zehn Mal im Jahr.

Großer Veranstaltungsteil

Neben dem Fachmagazin bietet bfp fuhrpark + management eine umfangreiche Auswahl an Fortbildungsmöglichkeiten:

Akademie (Seminare und der Ausbildungsgang "zertifizierter Fuhrparkmanager")

Fuhrpark-Forum am Nürburgring

Fuhrparkmanager-Kongress

Symposium für die Fuhrpark-Industrie

Detailliertere Informationen finden Sie unter dem jeweiligen Stichwort in der Navigationsleiste. Oder rufen Sie uns gerne an unter Telefon 06131/62776-15 oder schicken uns eine email unter

info@fuhrpark.de.

Das bfp-Team

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Artikel: Vergleich von Gas und anderen Treibstoffen