ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Aramid Hoodie + Protektorjacke: Sichere Kombi für den Sommer?

Aramid Hoodie + Protektorjacke: Sichere Kombi für den Sommer?

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 14:24

Hi, ich hab in letzter Zeit viel Negatives über Protektorjacken für das Fahren auf der Straße gelesen. Trotzdem will ich irgendwie luftig aber sicher fahren. Ist die Kombi Aramid Hoodie + Protektorjacke sicher gegen abrieb auf Asphalt? Hat da jemand Erfahrungen mit?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Welcher Aramid-Hoodie? Ist der wirklich aus Aramid oder „in den Sturzzonen verstärkt“?

Du willst den Hoodie drüber tragen oder?

Ich verwende genau dies. Eine Protektoren-Weste von Louis und ein Aramid-Hemd, sowie eine Protektoren-Jeans. Wichtig ist halt, dass das Hemd bei einem Sturz nicht vom Körper rutscht und die Haut nicht auf den Asphalt gelangen kann. Die Protektorenweste schützt nur gegen Aufprall. Gegen Schleifen schützt das Hemd. Evtl. noch eine Aramid-Unterwäsche tragen, damit von der Haut nix abgeschabt wird. Wichtig ist noch, dass eine Verbindung, z.B. mit Reissverschluss zw. Hemd und Hose besteht. Habe ich aber nicht. Und noch besser: Nicht stürzen.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 14:40

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 5. Februar 2020 um 14:35:13 Uhr:

Welcher Aramid-Hoodie? Ist der wirklich aus Aramid oder „in den Sturzzonen verstärkt“?

Du willst den Hoodie drüber tragen oder?

Hab an einen gedacht, wo in dem ganzen Stoff Aramid verwebt ist, sodass der überall sicher gegen Abrieb ist. Und ja ich würde den Hoodie dann über der Protektorjacke tragen, in der Hoffnung, dass sich die Protektorjacke darunter beim Schlittern nicht auflöst, wie es sonst ohne Hoodie der Fall wäre

Wichtig ist, dass das Aramid nicht drüber getragen wird. Aramid ist zwar abriebfest, aber nicht reißfest.

Wenn Aramidgewebe als erstes auf den Asphalt kommt, kann es sich mit dem Asphalt verhaken und dann reißen, bevor man ins Rutschen kommt. Deswegen braucht Aramid eine Deckschicht, die sich „opfert“. Daher sind die Aramidschichten in Motorradjeans auch innen angebracht. Erst soll der Oberstoff reißen, fürs rutschen ist dann das Aramid zuständig.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 14:42

Zitat:

@BMWSepp68 schrieb am 5. Februar 2020 um 14:36:47 Uhr:

Ich verwende genau dies. Eine Protektoren-Weste von Louis und ein Aramid-Hemd, sowie eine Protektoren-Jeans. Wichtig ist halt, dass das Hemd bei einem Sturz nicht vom Körper rutscht und die Haut nicht auf den Asphalt gelangen kann. Die Protektorenweste schützt nur gegen Aufprall. Gegen Schleifen schützt die Weste. Evtl. noch eine Aramid-Unterwäsche tragen, damit von der Haut nix abgeschabt wird. Und noch besser: Nicht stürzen.

Hört sich nach ner guten Kombi an, vor allem noch mit Aramid Unterwäsche! Hast du nen Trick oder so, wie man den Hoodie bzw. das Hemd so befestigen kann, dass es beim schlittern nicht hochrutscht?

Achso, und ist es dann noch angenehm kühl beim Fahren im Sommer wenn man zusätzlich noch Aramid Unterwäsche trägt?

Blaues Motorrad, blauer Hoodie - sonst passt das nicht.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 14:44

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 5. Februar 2020 um 14:42:34 Uhr:

Wichtig ist, dass das Aramid nicht drüber getragen wird. Aramid ist zwar abriebfest, aber nicht reißfest.

Wenn Aramidgewebe als erstes auf den Asphalt kommt, kann es sich mit dem Asphalt verhaken und dann reißen, bevor man ins Rutschen kommt. Deswegen braucht Aramid eine Deckschicht, die sich „opfert“. Daher sind die Aramidschichten in Motorradjeans auch innen angebracht. Erst soll der Oberstoff reißen, fürs rutschen ist dann das Aramid zuständig.

Ah okay danke, also wäre theoretisch Normaler Hoodie über Protektorjacke über Aramid Unterwäsche am besten?

Habe so ein rot kariertes Hemd. Und ja, aussen BW und innen irgendwie gelb. Leider keinen RV zw. Hemd und Hose. Es gibt aber irgendwas neues von Louis, da ist ein Aramid-Kern und aussen drum ist BW gezwirnt. Genau weiss ich das auch nicht. Und ja, es ist luftig genug für heisse Tage.

Gibts hier eigentlich auch Erfahrungswerte von naked Bike oder SuMo Fahrern? Ich frag mich wie es bei so Hoodies dann mit dem Getier ist. Jetzt ernsthaft. Bekomm das ja aus der Jacke schon kaum raus.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 15:43

Zitat:

@Marodeur schrieb am 5. Februar 2020 um 15:18:53 Uhr:

Gibts hier eigentlich auch Erfahrungswerte von naked Bike oder SuMo Fahrern? Ich frag mich wie es bei so Hoodies dann mit dem Getier ist. Jetzt ernsthaft. Bekomm das ja aus der Jacke schon kaum raus.

Das Blut oder wie? :D

Zitat:

@Marodeur schrieb am 5. Februar 2020 um 15:18:53 Uhr:

Ich frag mich wie es bei so Hoodies dann mit dem Getier ist. Jetzt ernsthaft. Bekomm das ja aus der Jacke schon kaum raus.

Ich fahre Naked-Bike (BMW R1200R). Und ja, das Getier (Blut, Schleim, Gehirn) kann einen plagen. Versuchs doch mal mit Waschen. Das hilft. Getreu dem Motto: Nicht kratzen - Stelle merken - später waschen.

Hab die Jacke gewaschen, geht nicht komplett raus. Und öfter in die Waschmaschine werfen will ich so eine Textil-Leder Kombination auch nicht. Aber ok, denke mal so einen Hoodie wird man schon öfter mal waschen können. Hat mich jetzt nur interessiert. Ich fahr ab Frühjahr nun einmal fast täglich. ;)

Zitat:

@PowerKnipser schrieb am 5. Februar 2020 um 14:24:30 Uhr:

 

Trotzdem will ich irgendwie luftig aber sicher fahren.

Die Lösung ist simpel, siehe Foto. Im Notfall: Kopf einziehen!

 

Luftig aber sicher
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Aramid Hoodie + Protektorjacke: Sichere Kombi für den Sommer?