Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Anzugsmoment Wischerarm hinten A4 B6 Avant

Anzugsmoment Wischerarm hinten A4 B6 Avant

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 3. Juli 2021 um 13:15

Hallo,

kann mir jemand das Anzugsmoment für den hinteren Wischerarm A4 B6 Avant (Bj.: 2002) nennen?

(Seltsamerweise finde ich hierzu nichts.)

Ist das Auto meiner Schwester ;-)

Es muss sich ja die Riffelung in den Alu-Konus des Wischerarms pressen.

Zu wenig - dann rutscht es durch; zu viel - na ja, dann macht irgend etwas "knack".

Schon mal vielen Dank für die Antwort.

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Habs eben bei meinem b7 gemacht und so lange angezogen bis der Aufsatz für die Düsen passt. Viel fester wäre wohl nicht mehr gegangen.

Laut Etzold 12Nm.

Meine Fresse, irgendwann sind wir soweit dass die Leute ihre Ventilkappen mit Drehmomentschlüssel montieren wollen............

Zitat:

@sirpomme schrieb am 3. Juli 2021 um 14:54:24 Uhr:

Meine Fresse, irgendwann sind wir soweit dass die Leute ihre Ventilkappen mit Drehmomentschlüssel montieren wollen............

Antworten sollen hilfreich, sachdienlich, themenbezogen und nicht beleidigend sein. Was soll der Käse? Wenn er auf Nummer sicher gehen will, weil es nicht sein Auto ist, soll er doch. Was spricht dagegen? Da sind durchaus Teile, die man mit zu viel Gewalt beschädigen oder zerstören könnte. Man weiß ja, was es für Folgen haben kann, wenn man z.B. Radschrauben zu fest oder zu lose anzieht.

Wenn du nix Gescheites beizutragen hast, verkneif dir doch einfach deine Meinung. Danke für dein Verständnis.

Grüße,

Andy B7

-MT-Team-

ich vermute er wollte sagen:

die 12 Nm sind doch recht wenig und unter Umständen zu wenig. ( was tun, wenn die 12 Nm "geknackt" sind und der Arm immer noch lose ist ? )

Schrauber zieht die Mutter so lange fester, bis der Arm sicher hält.

Nicht jedes Schraubproblem lässt sich mit einer Drehmomentangabe auch lösen.

Themenstarteram 4. Juli 2021 um 11:25

Eine Drehmomentangabe bezieht sich auf neuwertige Teile, das ist mir bewusst.

Deren Oberflächen haben einen definierten Reibbeiwert, der nicht mehr stimmt, wenn die Teile wieder auseinander gebaut wurden. Wenn das Gewinde und die Auflagefläche rostfrei sind und ganz leicht geschmiert werden, kommt das im Allgemeinen einigermaßen hin.

Eine Drehmomentangabe hilft zumindest zu erkennen, wie vorsichtig (oder eben nicht) man sein sollte.

In diesem Fall scheint mir der letzte Beitrag (danke an Superbernie1966) das praktikabelste.

Ich schmiere das Gewinde und die Auflagefläche (nicht den Konus) leicht ein und ziehe die Mutter so lange an, bis der Konus satt aufliegt und ich das Gefühl habe, der Arm ist richtig fest. Und die Spritzdüse muss ganz drauf gehen.

Danke an Euch alle. :-)

Und?

Nun bist du genau so weit wie vorher :D

Zitat:

Zu wenig - dann rutscht es durch; zu viel - na ja, dann macht irgend etwas "knack"

....mach auch Fett auf die Verzahnung, um so leichter geht das wieder auseinander.

Zitat:

@sirpomme schrieb am 5. Juli 2021 um 12:46:48 Uhr:

Und?

Nun bist du genau so weit wie vorher :D

....mach auch Fett auf die Verzahnung, um so leichter geht das wieder auseinander.

Genau das würde ich nicht machen. Die Wischerarme, vorne wie hinten, ahben keine Verzahnung in dem Sinn, sondern sie machen sich eine Verzahnung. Der Wischerarm ist innen leicht geriffelt und der Konus ist original glatt (oder umgekehrt?). Durch das Festziehen der Schraube drückt sich die Verzahnung des Arms auf den Konus (oder umgekehrt?). Fett an der Stelle ist u.U. kontraproduktiv.

der nächste Glaubenskrieg... Es ist sicherlich nicht leicht gewesen den Konus zu lösen. Das selbe Thema vorne...

Eine Keil- oder Kerbverzahnung lebt vom Kraftschluß. Das macht die Mutter.

Ich bin auch der Meinung, dass man sich zukünftig die Arbeit erleichtert indem man ein Korossionschutzmittel einsetzt. Sogar meine Radschrauben bekommen Öl ( in den letzten 20 Jahren kein Rad verloren ) und die gehen ohne Schlagschrauber auch wieder auf.

Ich habe auch Fahrzeuge wo man die Wischerarme ausbauen muss um die Verkleidung des Wasserkastens zu entfernen, zwecks Reinigung.

Macht man das einmal pro Jahr, kann man sich ausdenken wie lange das ganze Gerümpel hällt.

Darum mache ich da jedesmal etwas Fett drauf, und hatte nie Probleme.

Kann aber jeder machen wie er möchte, ab und an mal ein neues Wischergestänge kann ja auch nicht schaden :D

Nachdem ich erst am Wochenende am Heckwischer mit dem 4f gemacht hab, „handfest“ :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Anzugsmoment Wischerarm hinten A4 B6 Avant