ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Antriebswelle instandsetzen?

Antriebswelle instandsetzen?

Themenstarteram 9. März 2015 um 9:17

Hallo zusammen,

bei meiner A-Klasse W169 BJ 2006 A180CDI mit aktuell 128tkm habe ich starke Geräusche, ein Schlagen, von vorne, eher vorne rechts.

War in einer No-Name Werkstatt, die meinten nach ausgiebiger Probefahrt, es handelt sich vermutlich um die rechte Antriebswelle. Diese ist bei der A-Klasse etwa 1 Meter lang und deshalb in der Mitte zusätzlich gelagert. Dieses Lager sei defekt. Leider kann man nur die gesamte Antriebswelle tauschen, Kosten etwa 700 € nur für das Teil, plus 250€ für den Austausch.

Ich werde die Diagnose heute Nachmittag nochmal bei MB prüfen lassen, aber bis dahin habe ich ein paar Fragen:

Beim Beschleunigen oder Verzögern mit der Motorbremse treten diese Geräusche nicht auf, also wenn die Antriebswelle Kräfte überträgt, ist nichts zu hören. Nur beim entspannten Dahinrollen klopft/schlägt es. Deutet das auf die Antriebswelle hin?

Dieses Geräusch tritt auf, egal ob der Motor läuft oder nicht, egal ob ein- oder ausgekuppelt ist usw. Die Geschwindigkeit des Schlagens ist abhängig von der Fahrgeschwindigkeit.

Es ist egal, ob ich geradeaus fahre oder mit eingeschlagener Lenkung.

Gibt es Betriebe, die Antriebswellen instandsetzen?

Schöne Grüße,

Rafael

Ähnliche Themen
7 Antworten

Zitat:

@Busy1979 schrieb am 9. März 2015 um 09:17:52 Uhr:

 

Gibt es Betriebe, die Antriebswellen instandsetzen?

GKN- Service Erkrath

laß die Diagnose überprüfen - daß man das Lager nicht einzeln bekommt und die ganze Antriebswelle braucht, fänd ich sehr untypisch (vor allem für Mercedes)

Erstmal wird hier immer eine Diagnose fällig. Also mal die einzelnen Gelenke der Wellen auf Spiel prüfen. Denn wenn die Welle am Zwischenlager großes Spiel hat, wirken sich diese Schwingungen (eine starke Unwucht ist das ja dann) auch auf die anderen Gelenke aus und lässt die schneller verschleißen.

Zitat:

Diese ist bei der A-Klasse etwa 1 Meter lang und deshalb in der Mitte zusätzlich gelagert. Dieses Lager sei defekt.

Stützlager der Antriebswelle heißt das gute Stück. Manchmal auch Mittellager oder Zwischenlager, damit man es nicht mit dem Federbeinstützlager verwechselt, was etwas komplett anderes ist.

Zitat:

Gibt es Betriebe, die Antriebswellen instandsetzen?

Hier mal zwei in der erweiterten Umgebung um dein Kfz-Kennzeichen FDS - also Freudenstadt im Schwarzwald:

Gelenkwellendienst H. Orth GmbH, Am Sandloch 26, 67065 Ludwigshafen am Rhein

Gkn Service International GmbH, Max-Eyth-Str. 12, 71254 Ditzingen - Hirschlanden

http://www.gknservice.com/.../Service-Repair_Stuttgart.pdf

Oder halt jeder andere in D per Versand.

Aber ob sich das lohnt? So eine Antriebswellenhälfte gibt's auch komplett für deutlich kleineres Geld als die 700 EUR. Oft im Austausch: also die Werkstatt bekommt eine aufbereitete, die sie direkt verbauen kann, das Altteil muss dann aber zurück an den Lieferanten, damit dieser wieder etwas zum Aufbereiten hat.

Dein A180 CDI W169 hat entweder die Autotronic, also CVT-Automatik, oder 6-Gang-Schaltgetriebe. Diese Unterscheidung ist noch wichtig, um das richtige Teil auszuwählen. Und HSN/TSN für die Teilesuche.

Bitte hier nicht blind bestellen nur mal als Preisübersicht:

http://www.daparto.de/.../2-1163-1177?kbaTypeId=50753&conditions[]

https://www.autoteile-guenstig.de/.../...062001826400000000000000.html

Für Ersatzteile gibt's übrigens nicht sowas wie verbindliche Preise. Jeder kalkuliert selbst, auch locker mal mit Faktor 2 oder 3.

Was ich übrigens sehr gut finde: du trennst die Diagnose von der Reparatur.

Themenstarteram 9. März 2015 um 13:11

Hallo,

der Preis von 700€ ist der Originalteilpreis bei MB. Jetzt hab ich mehrere Möglichkeiten:

1. Originalpreis zahlen

2. Gebrauchtes Teil bei e-Bey kaufen, kostet etwa 250-400€, aber für A180CDI mit 6-Gang nicht zu finden, momentan.

3. Meine Antriebswelle zum Instandsetzen geben und nur das Mittellager tauschen lassen.

4. Billig-Antriebswelle bei sb-autoteile für 149€ kaufen.

Bei der Billigantriebswelle habe ich etwas Bauchweh, ob das was taugt. Ich meine, 149€ zu 700€ ist schon etwas großer Unterschied um nur von Gewinnmarge zu sprechen, da ist doch auch die Qualität etwas bescheidener, oder?

Eine Gebrauchte bei e-Bey, wer weiß, was ich da bekomme und wie gesagt, zur Zeit für die Motor/Getriebekombination nix zu finden. Suche schon seit ein paar Tagen. Und jetzt bitte nicht einfach bei e-Bey nach meinem Motor suchen, die dort angebotenen Teile passen alle nicht, meine Antriebswelle hat die Teilenummer A169 360 3272, die gibt es momentan nicht gebraucht.

Deshalb dachte ich, lass ich meine eigene richten, Ein- und Ausbau entweder in Eigenregie oder in einer kleinen freien Werkstatt für 135€.

Und klar, bei einem drohenden Schaden von fast 1000€ lass ich 2-3 Diagnosen machen bevor ich irgendwas auf Verdacht reparieren lasse...würde mich in A.... beißen, wenn es doch nicht das war, was ich hab austauschen lassen.

Aha, also mit 6-Gang-Schaltgetriebe.

Meine Meinung: Gebraucht kauft man so Teile wie Antriebswellen nicht. Solche Wellen müssen ausgewuchtet sein, die Gelenke spielfrei, bei gebraucht ist das Risiko, irgendwelchen Mist zu bekommen (z.B. auch schon verschlissen, nicht gewuchtet) sehr hoch. Also entweder neu oder deine richten lassen. Vorteil: in beiden Fällen gab/gibt es eine Endabnahme mit einer Qualitätssicherung. Und die Welle wird am Ende gewuchtet abgegeben. Das würde ich zumindest mit fordern.

Ganz billig geht es schon bei 119 EUR los:

http://www.ebay.de/.../141236463319

In den Verkäufen sieht man, wie da der Preis immer weitrer runter ging. Von 159 auf jetzt 119 EUR. Finde ich schon suspekt.

Was ich immer dabei auch suspekt finde: wenn da überhaupt kein Hersteller mehr dabei steht. Haben trotzdem schon um die 50 Leute gekauft. Hauptsache BILLISCH. :-)

Billig zu 149 EUR wäre mir jetzt auch "zu billig". Aber vom Markenhersteller so um 250-300 EUR. Wenn Welle überholen lassen: ich würde das möglichst in eine Hand geben: Ausbau, richten lassen, Einbau. Dann ist das in Gesamtverantwortung. Sonst sagt der eine: mein Teil war astrein, aber es wurde falsch eingebaut, und der andere sagt: ich habe das wunderbar eingebaut, aber das Teil, was du gebracht hast, war Mist. Denn die Gewährleistung bei Ersatzteilen ist immer an professionellen Einbau gebunden. Wer das selbst macht, verliert halt diesen Teil der Gewährleistung. Was man mal schön sieht: die Spanne:

1) um 150 EUR für ein Billigteil, Tausch selbst in der Freizeit, plus Kleinkram wie Getriebeöl, was ggf. rauskommt, wenn man die eine Welle am Getriebe rauszieht.

2) um 1100 EUR in der Marken-Werkstatt (700 das Teil, um 400 EUR Einbau+Öl).

Danach sicherlich immer noch mal eine Achsvermessung mit Einstellen zur Sicherheit. Schließlich hatte man vorn einiges auseinander genommen.

Lohnt sich wirklich nur das Zwischenlager: wenn man die Antriebswelle RECHTS schon mal draußen hat, ist es bei einem 9-Jährigen sicherlich auch ratsam, nach der Aktion auf der Antriebswelle, die draußen war, neue Achsmanschetten drauf zu haben und innen neue Fettpackungen. Die Gummidinger+Fett kosten fast nix, aber viel Arbeit ringsrum.

Zur Teilenummer: die Ersatzkette ist dir aber schon klar, oder?

Kann man bei partsbase.org mal nachvollziehen:

50 A 169 360 15 72 HALF-SHAFT RIGHT; J 11640920050314; Replaced By: A1693606472, +001A1693350072 001

50 A 169 360 64 72 HALF-SHAFT RIGHT; J 11641020050314; Replaced By: A1693607072 001

50 A 169 360 70 72 HALF-SHAFT RIGHT; J 11641020050314; Replaced By: A1693608572 001

50 A 169 360 85 72 SIDE SHAFT RIGHT; J 11641020050314; Replaced By: A1693603272 001

50 A 169 360 32 72 HALF-SHAFT RIGHT; J 11641020050314 001

Deine Teilenummer ist am Ende einer Ersatzkette. Aber das heißt nicht, dass die dazwischen nicht passen. Es kann nur eben sein, dass zwischendurch immer wieder Änderungen gemacht wurden. Z.B. unterschiedliches Material der Achsmanschetten. Da gibt's verschiedene. Manche halten ewig, andere nur kurz. Ich weiß aber nicht, was sich da jeweils geändert hat.

http://www.te-taxiteile.com ist sonst immer noch eine gute Adresse für guten und günstigen Ersatz von dem, was an älteren Benzen kaputt geht/verschleißt. Die haben aber nur die radseitigen Gelenke der Antriebswellen für den W169. Und die Manschetten Radseite.

Ich würde davon etwas auswählen:

http://www.teilehaber.de/autoteile-shop/ersatzteile/q-1693603272.html

Da sind noch zwei dabei, wo steht "ohne ABS". Also vorher schauen, wie die Raddrehzahlsensoren realisiert sind. Denn deiner hat ja ESP, und damit auch ABS. Und da müssen dann entweder Ringe drauf sein, oder teilweise sind die Drehzahlfühler in den Radlagern realisiert.

Z.B. diese hier:

http://www.daparto.de/.../DA54106?categoryId=1177&kbaTypeId=50753

da steht auch die Vergleichsnummer mit dabei. Die wäre dann eine üerholte Antriebswelle.

nimm eine von spidan oder skf (erstausrüster) und alles wird gut:D

liegts du etwa ½ -1/3 vom mercedespreis

die 'orschinool' werden mit mehreren 100% kalkuliert.;)

Themenstarteram 10. März 2015 um 11:01

Hallo,

vielen Dank für die große Mühe und die ausführliche Beschreibung, das ist echt spitze!

Ja, die Ersetzungskette ist mir bekannt.

War gestern in einer Mercedes-Werkstatt und auch die sagten, es sei die Antriebswelle rechts defekt. Der Preis mit Einbau lt. MB ist 800 Euro (habe Rabatt).

Wenn ich die Überholte Welle von Departo nehme, Teilenummer paßt ja, kostet mich das Material 278,49 plus 5,90 Versand plus 135 Euro der Einbau macht ca. 420€.

Das ist die Hälfte vom MB Preis.

Ich denke, ich weiß jetzt was ich machen werde ;)

Nochmal besten Dank!

Rafael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Antriebswelle instandsetzen?