ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Antriebswelle Impreza GFC

Antriebswelle Impreza GFC

Themenstarteram 23. Mai 2009 um 20:29

Moinsen,

bin neu im Subaru Lager und brauch mal technischen Support...

muss bei meinem Impreza GFC (2,0 115Ps) die Antriebsmanschetten vorne radseitig wechseln.

wenn ich mir die Antriebswelle getriebeseitig anguck seh ich nen kleinen Splint am gelenk aber keinerlei Schrauben.

FRAGE: Hält dieser kleine Splint die Welle?*doofguck*

danke schonmal für die hilfe

mfg

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

also bei meinem Legacy ist auch so ein Spannstift Getriebeseitig. Ist also vollkommen normal, Achswelle sitzt auf einer Verzahnung. Einfach Spannstift durchschlagen und gut ists.

 

Gruss aus Schweden

Michael

Themenstarteram 24. Mai 2009 um 12:06

tach Post,

heisst also radseitig muss ich nix gross demotieren.

heisst also im Klartext:

Radlagergehäuse aus dem Traggelenk unten raus,

welle getriebeseitig demontieren

Manschetten runter und alles wieder rückwärts zusammen...

klingt ja simpel oder gibts da irgendwo Stolpersteine?

danke nochmal für die Hilfe...

bin zwar technisch nicht unbegabt aber neuer Karren neue Fallen:D

Da gibt´s schon ein paar "Stolpersteine" :D

Bevor ich mich mit dem Traggelenk rumärgere (oft reingerostet) mach ich die vordere Schraube des Querlenkers raus und drück den Querlenker mit nem Montiereisen nach außen. Das reicht um die Welle vom Achsstumpf runterzuziehen.

Das äußere Gelenk bringst du, nachdem du den alten Gummi runtergeschnitten hast, mit einem kurzen kräftigen Schlag (am besten mit ner alte 1/2" Verlängerung) auf das Innenlager runter.

Aufgemerkt!!!! Wenn jemand am Lager außen anzieht geht´s leichter.

Nochmals aufgemerkt!!! Lege, bevor du daraufsemmelst, einen dicken Putzlumpen, ein Stück Leder oder irgendwas stabiles über das Lager.

Wenn ein Stück Stahl abplatzt wird es zum Geschoß :eek: Ich weis, was ich schreibe :(

Wen du die original Binder vorsichtig abmachst, kannst die wieder hernehmen. Die passen halt am Besten. Beim Zusammenbau müssen die beiden Senkungen in den Bohrungen Welle/Lager, zu sehen sein. Um 180° verdreht, geht der Spannstift nicht durch.

Ich denke, das reicht für´s Erste :D

Gruß Moary

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 10:30

Tach Post,

danke @Moary das sind Tipps die sich sehen lassen können:D.

Wollt aber die Welle gar net rausnehmen sondern wollt von der Getriebeseite her die Manschetten arebiten.

Müsste doch auch gehen oder?einfach Manschtte drüber ziehn zum Rad und festgemacht sollte doch funzen oder?

(jaja ich weiss ich nerve:D)

Danke nochmal

...da kannst genausogut ne Augenhintergrundoperation rektal durchführen :D

Gruß Moary:rolleyes:

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 13:43

der war gut....:D

ne hat den Hintergrund das ich die Zentralmutter net lösen will radseitig,und da dacht ich mir:

machst du eben gleich alle Manschetten der Vorderachse.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von nosdriver

der war gut....:D

ne hat den Hintergrund das ich die Zentralmutter net lösen will radseitig,und da dacht ich mir:

machst du eben gleich alle Manschetten der Vorderachse.

mfg

...die Mutter kannst ja wieder hernehmen. So wie die festgeschraubt sind, halten die bombenfest. Tausch die rechte und die linke Seite und die Verstemmung sitzt mit Sicherheit woanders.

Gruß Moary

Themenstarteram 28. Mai 2009 um 14:01

tach,

genau da liegt das Problem...die Mutter sitzt bombenfest.hab schon nen paar mal probiert die bei nem Golf zu lösen und habs gelassen...

hab leider keinen Schlagschrauber etc. zur verfügung,also wollt ich den Manschettentausch aufgrund des "kleineren" aufwands von der Getriebseite her angehen.

MFG

...."und schrecklich ist des Schlossers Kraft, wenn er ..... mit Verlängrung schafft"!:eek:

:D

Themenstarteram 28. Mai 2009 um 20:37

Ja hab ich auch schonmal von gehört:D

Habs wie gesagt mal an nem Golf probiert:

32er Schlüssel+1m angeschweisstes Rohr=durchdrehendes Rad...

(trotz eingelegtem Gang)

deswegen will ich den ganzen Bumms von der Getriebeseite her angehen.

*schlaues(oder dummes)Hirn denkt* und sollte doch da nicht enttäuscht werden oder denkst da anders?@moary

mfg

Zitat:

Original geschrieben von nosdriver

Ja hab ich auch schonmal von gehört:D

Habs wie gesagt mal an nem Golf probiert:

32er Schlüssel+1m angeschweisstes Rohr=durchdrehendes Rad...

(trotz eingelegtem Gang)

War das Rad dabei in der Luft?Normal sollte dies so ohne Probleme gehen!

Themenstarteram 28. Mai 2009 um 22:24

[

War das Rad dabei in der Luft?Normal sollte dies so ohne Probleme gehen!

ne Zentralmutter lösen wenns rad in der Luft ist?:eek:

hmmm......

mehr sag ich dazu net:D

Zitat:

Original geschrieben von nosdriver

[

War das Rad dabei in der Luft?Normal sollte dies so ohne Probleme gehen!

[/quote

ne Zentralmutter lösen wenns rad in der Luft ist?:eek:

hmmm......

mehr sag ich dazu net:D

Das "normal sollte dies so gehen" bezieht sich darauf dass das Rad auf dem Boden ist,wär nicht die erste ATW Mutter die ich so löse!

Themenstarteram 29. Mai 2009 um 19:45

ah so,na dann sach das doch...:D

naj wie gesagt,karre steht auf boden,nosdriver setzt an und dreht das Rad aber net die Mutter...:( ich hasse diese dinger....

naja wie auch immer werds nächste woche mal in Angriff nehmen mit den

Manschetten.

mit den Tips von Moary sollte es klappen.ich sach bescheid wie es gelaufen ist.

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Antriebswelle Impreza GFC