ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anschlußleitung am Kraftstoffilter abgerostet

Anschlußleitung am Kraftstoffilter abgerostet

Themenstarteram 9. März 2021 um 13:19

Hi,

hab aktuell einen Corsa in der Mangel bei dem der Kraftstoffilter undicht wurde (durch zu häufiges erneuern durchgerostet :)).

Es ist einer von dieser Sorte und dummerweise ist das Anschlußrohr abgefault und steckt jetz in dem dämlichen Schnellverschluß.

Drehen konnte ich den Rest aber gezogen kriege ich den nicht. Hab gestern noch mit Silikonspray geflutet und Cripzangen mit spitzem Ende bestellt (leider gabs kein Over-Night-Express, kommen also erst morgen an). Man kommt mit einer Spitzzange ran, aber die rutscht immer ab.

Jemand noch eine andere Idee als Schraube reindrehen und dran ziehen?

Danke.

Gruß Metalhead

12 Antworten

Mit einem Laubsägeblatt einsägen und dann ziehen.

Themenstarteram 9. März 2021 um 13:36

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 9. März 2021 um 13:30:16 Uhr:

Mit einem Laubsägeblatt einsägen und dann ziehen.

Mit Laubeägeblatt wird das nix, an ein schmales Stichsägeblatt hab ich auch schon gedacht, aber da wirst die Dichtung vermutlich killen.

Wieder so eine 15-min-Arbeit die nach 3h noch nervt. :mad:

Gruß Metalhead

Könntest es mit einem flach angeschliffenen Seitenschneider probieren. Bei dem Patentverbinder fliegt aber dieses Einschubplättchen beim Öffnen ganz gerne irgendwohin ...

Themenstarteram 9. März 2021 um 15:01

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. März 2021 um 14:23:48 Uhr:

Bei dem Patentverbinder fliegt aber dieses Einschubplättchen beim Öffnen ganz gerne irgendwohin ...

Was für ein Einschubplättchen? Meinst du die Halteklammer? Die ist eh schon in Einzelteile zerbröselt und liegt beim neuen Filter bei.

Was meinst du mit Seitenschneider? Zum Greifen als Zange verwenden?

Gruß Metalhead

Was spricht gegen die Schraube reindrehen? Blechschraube?

Kannst dir auch ein Schweißdraht biegen und vorne ein Haken dran schleifen.

Habe mit der Bildersuche dieses Foto gefunden:

https://i.ebayimg.com/00/s/MTAwMlgxNjAw/z/9V8AAOSwHDdcn~xm/$_59.JPG

Themenstarteram 9. März 2021 um 15:33

Zitat:

@sirpomme schrieb am 9. März 2021 um 15:24:55 Uhr:

Was spricht gegen die Schraube reindrehen? Blechschraube?

Ja, das ist Plan A, Plan B wäre aber nicht schlecht.

Vielleicht passt der Durchmesser auch zufällig für 'nen Gewindeschneider.

Hab irgendwie leichte Bedenken, der Scheißdreck hängt dermasen fest (sonst wär das Ding ja nicht abgerissen, befürchte daß das halt Aufgeblüht ist und damit dicker wurde).

Danke, das Bild dürfte hinkommen. Nur wird's die Dichtung vermutlich wieder nicht einzeln geben.

Gruß Metalhead

Vielleicht dreht sich der Anschluss ja beim reindrehen der Schraube in der Halterung, was ihn auch noch zusätzlich lösen würde...

Toi toi!

Themenstarteram 9. März 2021 um 16:17

Der dreht sich auch so schon (mit der Spitzzange), nur hab ich nicht genug Grip um den rauszuziehen.

Die Hoffnung ruhen auf der Schraube.

Gruß Metalhead

Kältespray? Sollte Metall sich nicht mehr zusammenziehen als Plastik?

Wenn es sich schon steht werden Temperatur Zyklen nicht mehr weiter helfen.

Was ist denn mit einem kleinen Schraubhaken, wo man das Hakenende entsprechend kürzt?

Themenstarteram 9. März 2021 um 19:17

Zitat:

@Provaider schrieb am 9. März 2021 um 17:33:37 Uhr:

Kältespray? Sollte Metall sich nicht mehr zusammenziehen als Plastik?

Auch ne Idee, wobei Plastik da halt spröde wird.

Aber ich habs hinbekommen:

1. Steckergehäuse mit Cripzange an Hinterachse geklemmt

2. 30cm lange Holzbauschraube reingedreht (mit dem Schraubezieher festgehalten daß der Rest nicht mit dreht)

3. Hinten mit der Rohrzange gehalten und vorsichtig mit dem Hammer gelopft

4. Wilde Flüche aussprechen und dann Friss oder stirb das Ding rausgedroschen

Da sind dann die Innereien von dem Stecker (O-Ring und Plastikülse) mit rausgeflogen. Das Plastikteil hab ich gar nicht vom Filterrest runter bekommen, sonder statt dessen das Rohr mit der Zange zusammengedrückt.

Ich glaub es gibt gar keine Klebeverbindung mit der man die zwei Teile so hätte zusammenbacken können. :D

Komischerweise hat alles überlebt, das Zeug sauber gemacht, etwas Flutschi (Silikonspray) ran und dann alles zusammengesteckt. Sogar dicht!

Bedanke mich für euere Ideen!

Gruß Metalhead

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anschlußleitung am Kraftstoffilter abgerostet