ForumMeriva A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva A
  7. Anleitung Wäremtauscher Heizungskühler Ausbau gesucht / Mittelkonsole Ausbau

Anleitung Wäremtauscher Heizungskühler Ausbau gesucht / Mittelkonsole Ausbau

Opel Meriva A
Themenstarteram 2. Januar 2017 um 20:51

Hallo

Ich suche eine Anleitung, am besten mit Bildern für den Austausch des Heizungskühler / Wärmetauscher.

Oder eine Anleitung für den Tausch des Lüftungskasten, eben alles was damit zusammenhängt.

Danke!

 

Bitte um Entschuldigung für die vermehrten Threads zum Thema Heizung.

Könnte verrückt werden das der Moppel nicht warm wird.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Januar 2017 um 9:25

Moin, so der "Heizkörper" (laut Opel) ist gewechselt.

Ich hatte den Meriva ja "teilzerlegt" gefahren und wollte bei besserem Wetter den Heizkörper austauschen. Nur eine sich lösende Klemmschelle zwischen Alurohr und Heizkörper hat mich „bewogen“ es gleich zu tun..... Die Klemmschellen, den Konstrukteur würde ich gerne mal kennenlernen und ihm meine Meinung zu dieser Konstruktion mitzuteilen, hatte sich gelöst und Kühlflüssigkeit spritzte raus.

Ein Hoch auch auf den Konstrukteur der direkt unten dem Heizkörper ein Steuergerät platziert hat....

Den Heizkörper hatte ich mir bestellt, eine Karton mit HK und ein Band Schaumstoff mit Kleberücken wurde geliefert.

Der Heizkörper liegt nur im Heizungskasten drin, rundum mit Klebeschaumstoff "gelagert". Was beim Werkseinbau ja evtl. in Ordnung ist aber beim Austausch ne ziemlich wacklige Angelegenheit ist.

Um ihn auszubauen muss man mit einem Messer einen untern Teil des Kasten aufschneiden (bzw. abschneiden), damit er in den Beifahrerfußraum rausgezogen werden kann.

Dabei ist noch das Heizgestänge auszuclipsen und die Alurohre habe ich mit einer Schnur hochgebunden.

Ist zwar alles haklig da noch ein Kabelkanal im Weg ist. Hinweise: Die Metallclips sind sehr teuer, kosten beim FOH 14€ (2 Stück, ne Art Federstahl) die kleinen O-Ringe 5€ per Stück!

Beim Einbau habe ich festgestellt das beim neuen Heizkörper viel zu wenig Schaumstoff mit dabei war. Also wieder raus und das Schaumstoffband vom alten abgezogen und an den neuen dran gemacht. Mit Tesa einmal rundum ging es dann.

Damit man den Heizkörper besser rein bekommt habe ich den Heizungskasten (Richtung Fahrer) unten 2x eingeschnitten (wie eine Zunge nach unten biegbar) damit man den Heizkörper besser einfädeln kann.

Der HK war dann drin aber immer noch wacklig, mir zu wacklig. Auf Lösungssuche habe ich mir dann 2 Eckschienen aus Kunststoff (Reste der Badezimmerrenovierung, Abschlussschienen Ecken Fliesen) zugeschnitten somit ist der HK besser geführt und dennoch elastisch gelagert.

Denn bei der Montage meiner Lieblingsklemmen muss man den HK mit dem Rohr zusammendrücken was bei einer elastischen Lagerung problematisch ist.

Ich habe mehr als 1h probiert die Klemmen auf Flanschverbindung Rohr zu HK bringen und bin entnervt gescheitert.

Auto genommen, zum Opel Händler gebracht, ihm die 2 Klemmen auf den Tisch gelegt und Auftrag erteilt. Der Ehrgeiz des Annahmemeisters war geweckt und er schaute mal.

Mithilfe von Gleitspray (Hatte ich auch schon probiert, allerdings nur am Flansch) hat er die O-Ringe eingesprüht und innerhalb von 10min waren die 2 Klammern drauf.

Geld wollte er keins, ich gab 10€ für die Kaffeekasse, bin mal wieder vom FOH begeistert!

Damit Sie mir nicht wieder abspringen habe ich die Metallklemmen mit Kabelbinder gesichert.

Laut Reparaturanleitung muss der untere ausgeschnittene Teil noch mit Klebemasse verschlossen werden.

Werde noch 2-3 Tage damit fahren und dann kleben und zusammenbauen.

Bilder stelle ich bei Gelegenheit rein.

Und unser Moppel heizt wieder! Zwar nicht so gut wie unser Golf (gleiche Baujahr und KM) aber immerhin.

Der Heizkörper war also der Übeltäter.

233 weitere Antworten
Ähnliche Themen
233 Antworten
Themenstarteram 24. Dezember 2018 um 15:38

Hallo, habe kurz mal eine Verbesserung gespürt, das wär's aber. Aktuelle ist es wirklich nur lauwarm. ....trotz neuem Heizungskühler

Frohe Weihnachten an alle.

Ich würde die Schläüche am Motorblock abmachen und rückspülen und gucken ob Schmutz raus kommt.

Bei unerem funktioniert es jetzt wie neu.

Zitat:

@Landpost schrieb am 24. Dezember 2018 um 22:25:01 Uhr:

Frohe Weihnachten an alle.

Wünschen wir Euch auch allen! Danke!

Themenstarteram 25. Dezember 2018 um 15:18

Zitat:

@Landpost schrieb am 24. Dezember 2018 um 22:25:01 Uhr:

Frohe Weihnachten an alle.

Ich würde die Schläüche am Motorblock abmachen und rückspülen und gucken ob Schmutz raus kommt.

Bei unerem funktioniert es jetzt wie neu.

Frohe Weihnachten noch!

 

Welchen Motor hast du? Ich komme noch nicht mal an den Übergang der Alurohre zu den Gummischläuchen an der Spritzwand. Da ist alles zugebaut, habe einen 1,8l....

1.6 er Am Motorblock die Schläuche ab machen. An der Spritzwand komm ich auch nicht dran.Schutzdeckel oben am Motor abschrauben dann sieht man die Schläuche ganz gut.

Habt ihr ne automatische Klima?

In diesem Fall geht nämlich gerne das Zahnrad für die Warmluftklappe kaputt und wird nur kalte bis lauwarme Luft durchgelassen.

Schnelltest wäre Regler auf kalt stellen und dann schnell auf die wärmste Stufe.Dann wird es für ganz kurze Zeit warm heraus kommen.

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 19:13

Hallo wie oben beschrieben normale Klima.

OK,zu wenig weit zurück geschaut.

Hallo

 

Durch Zufall entdeckt

 

Bei den einen gehts mit einer Schelle

 

https://www.youtube.com/watch?v=2rLPLz1TqmU

 

am anderen Ende der Welt versucht man es mit spülen

 

https://www.youtube.com/watch?v=cs7uNnta1l8

 

MfG

Video 1 ist besagte Warmluftklappe,welche aber bei manueller oder gar keiner Klimaanlage anders ausgeführt ist.

Bei Video 2 wäre das spülen effektiver wenn es mit einem Schlauch aus der Leitung gemacht wird.Weil ohne Druck wird es da nicht viel spülen.

Themenstarteram 28. Dezember 2018 um 19:20

Hi,

schaut euch bitte die Bilder der UK Kollegen an von einem C Corsa:

UK flush heating

Er hat super Platz, mit meinen Bratwurstfingern komme ich nicht an die Stutzen...

Gruß

Hallo

Video 2 war ja vom Opel Meriva, man muss halt genug wegbauen um da rann zu kommen

Da wird wohl auch nicht gespült sondern mit Zitronensäure entkalkt

Sollte es bei meinem kleinen Japaner mal so weit sein dann sieht das wohl so aus

https://www.youtube.com/watch?v=cHWUbg0UmU4

Erkenntnis aus dem Video :Kochplatte durch Tauchsieder ersetzen.

Aber so richtig glaube ich da noch nicht drann, denn dein Wärmetauscher ist ja neu .

Was ist mit Luft (oder CO2)im System die sich immer wieder neu bildet ?

MfG

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 17:23

Hat jemand neuere Idee? Mein Heizungskühler ist ja schon neu.....

hofihofm ich würde es trotzdem noch mal mit rück spülen versuchen können auch Ablagerungen in Leitungen und Schläuche gewesen sein. Mach einfach die Schläuche am Motorblock ab und mit Wasserschlauch spülen.

OK neue Idee

Das Kühlsystem kann sich nicht mehr richtig von selbst entlüften , weil sich ein dünner Schlauch oder dessen Anschluß zugesetz hat .

Beim Meriva A fällt ja dieser dünne Anschlussstutzen auf

https://www.motor-talk.de/.../...wasserpumpe-abgebrochen-t3382782.html

Wo geht der eigentlich hin ? zum Ausgleichsbehälter ?

Und nicht alles was wie ein Schlauch aussieht muss auch einer sein

Ok , andere Marke aber evtl. doch von interesse.

https://www.youtube.com/watch?v=fueCDMYhA0Y

ab min 8:00

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva A
  7. Anleitung Wäremtauscher Heizungskühler Ausbau gesucht / Mittelkonsole Ausbau