ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Anleitung: LTE Hotspot als Ersatz für das 3G VOC-Modem oder Smartphone Datenverbindung

Anleitung: LTE Hotspot als Ersatz für das 3G VOC-Modem oder Smartphone Datenverbindung

Volvo XC90 2 (L)

So, ich habe mir gedacht, dass ich eine kurze Anleitung für den nachträglichen "Einbau" eines LTE Hotspot in den Volvo schreibe, mit dem man entweder das engebaute 3G VOC Modem (das nachweislich vom Datendurchsatz unterdurchschnittlich ist) oder die Datenverbindung des Smartphones (via Bluetooth Tethering oder Mobile Hotspot) ersetzt. Hierdurch wird es ermöglicht, dass sich die Sensus Apps und ggf. weitere Geräte (Laptops, Smartphones, Tablets) über den Hotspot mit dem Internet verbinden.

Hinweise:

  • Die Links verweisen auf Amazon, ohne Affiliate-Link o.ä.
  • Die Komponenten sind durchaus austauschbar, ich habe folgendes gekauft und verbaut und darauf basiert auch die Anleitung

Was braucht man ?

Einbauhinweise:

  • Werkzeug wird nicht benötigt.
  • Einbauort ist im Kofferraum.
  • Dauer maximal. 10 Minuten

Arbeitsschritte:

  1. USB LTE Stick zu Hause am PC einrichten
  2. WiFI SSID sprechend vergeben (z.B: "Car Hotspot")
  3. Smartphone mit dem WiFi koppeln und Funktion prüfen

Weiter gehts im Auto:

  1. USB 12V Adapter im Kofferraum in die 12V Steckdose und USB LTE Stick einstecken (siehe Foto)
  2. Warten bis "Car Hotspot" WiFI am Smartphone sichtbar und Verbindung besteht, Dann Internet verbindug testen
  3. Sensus umkonfigurieren für die Nutzung eines Hotspot zur Internetverbindung (Details folgen)
  4. Wenn verbunden, Sensus App wie TuneIn, Wikipedia, Yelp usw. ausprobieren
  5. Antenne im Scheibenbereich verbauen (siehe Foto)
  6. Kabel von Antenne an B-Süle entlang in den Kofferraumbereich verlegen (siehe Fotos)
  7. USB LTE Stick abziehen und Antenne an Hotspot anschließen, anschließend wieder einstecken

Potentielle Verbesserungen:

  • Aktive Antenne mit Signalverstärkung
  • USB LTE Stick etwas eleganter verlegen (ich werde den ggf. noch nach unten in den Bereich des VOC-Modem verlegen, im Moment baumelt das Ding etwas rum
  • Ich werde das Ganze auch nochmal mit einer o2 LTE Karte austesten bei Gelegenheit

Hinweise:

Die Speedtests wurden mit VOC-Modem, LTE Stick mit/ohne Antenne mit der selben Telekom Datenkarte durchgeführt. Der LTE Test mit Antenne wurde ca. 80-100m vom Standort der beiden anderen Tests vorgenommen

[Edit von boisbleu] Bitte diesen Post auch beachten: http://www.motor-talk.de/.../...hone-datenverbindung-t5862112.html?...

Scheibenantenne
Kabelführung in B-Säule
Kabelführung in Richtung Kofferraum
+6
Beste Antwort im Thema

So, ich habe mir gedacht, dass ich eine kurze Anleitung für den nachträglichen "Einbau" eines LTE Hotspot in den Volvo schreibe, mit dem man entweder das engebaute 3G VOC Modem (das nachweislich vom Datendurchsatz unterdurchschnittlich ist) oder die Datenverbindung des Smartphones (via Bluetooth Tethering oder Mobile Hotspot) ersetzt. Hierdurch wird es ermöglicht, dass sich die Sensus Apps und ggf. weitere Geräte (Laptops, Smartphones, Tablets) über den Hotspot mit dem Internet verbinden.

Hinweise:

  • Die Links verweisen auf Amazon, ohne Affiliate-Link o.ä.
  • Die Komponenten sind durchaus austauschbar, ich habe folgendes gekauft und verbaut und darauf basiert auch die Anleitung

Was braucht man ?

Einbauhinweise:

  • Werkzeug wird nicht benötigt.
  • Einbauort ist im Kofferraum.
  • Dauer maximal. 10 Minuten

Arbeitsschritte:

  1. USB LTE Stick zu Hause am PC einrichten
  2. WiFI SSID sprechend vergeben (z.B: "Car Hotspot")
  3. Smartphone mit dem WiFi koppeln und Funktion prüfen

Weiter gehts im Auto:

  1. USB 12V Adapter im Kofferraum in die 12V Steckdose und USB LTE Stick einstecken (siehe Foto)
  2. Warten bis "Car Hotspot" WiFI am Smartphone sichtbar und Verbindung besteht, Dann Internet verbindug testen
  3. Sensus umkonfigurieren für die Nutzung eines Hotspot zur Internetverbindung (Details folgen)
  4. Wenn verbunden, Sensus App wie TuneIn, Wikipedia, Yelp usw. ausprobieren
  5. Antenne im Scheibenbereich verbauen (siehe Foto)
  6. Kabel von Antenne an B-Süle entlang in den Kofferraumbereich verlegen (siehe Fotos)
  7. USB LTE Stick abziehen und Antenne an Hotspot anschließen, anschließend wieder einstecken

Potentielle Verbesserungen:

  • Aktive Antenne mit Signalverstärkung
  • USB LTE Stick etwas eleganter verlegen (ich werde den ggf. noch nach unten in den Bereich des VOC-Modem verlegen, im Moment baumelt das Ding etwas rum
  • Ich werde das Ganze auch nochmal mit einer o2 LTE Karte austesten bei Gelegenheit

Hinweise:

Die Speedtests wurden mit VOC-Modem, LTE Stick mit/ohne Antenne mit der selben Telekom Datenkarte durchgeführt. Der LTE Test mit Antenne wurde ca. 80-100m vom Standort der beiden anderen Tests vorgenommen

[Edit von boisbleu] Bitte diesen Post auch beachten: http://www.motor-talk.de/.../...hone-datenverbindung-t5862112.html?...

+6
241 weitere Antworten
Ähnliche Themen
241 Antworten

Gute Idee und gut gelöst. Danke. Wieso steht eigentlich beim ADAC Test drin das der Elch LTE hat?

 

Wäre also falsch.

 

https://www.adac.de/.../...0%20D4%20Inscription%20Automatik_277316.pdf

Das haben die wohl aus dem Volvo Katalog kopiert, demzufolge seit dem Frühjahr LTE verbaut wird.

Tatsache ist aber, dass es nach wie vor kein LTE gibt und keiner so recht sagen kann, wann es denn nun kommt. Habe erst gestern wieder nachgefragt.

Soweit ich weiss, haben S/V90 bereits das LTE Modem drin

Mein Händler meinte gestern noch, dass auch in den ersten S90 noch 3G verbaut ist. Aber das ist auch der gleiche, der meinte das 4G Karten im 3G Modem nicht funktionieren.

Ansonsten sind Datenkarten IMMER abwärtskompatibel, d.h. eine Karte, die für LTE freigeschaltet ist, kann auch eine 3G/2G Verbindung aufbauen.

Die Aussage Deines :) widerspricht eigentlich allem, was ich über Mobilfunk weiß (und ich bin in dem Bereich beruflich unterwegs). Vielleicht werden bei EUch reine LTE-Karten vermarket ? Dann sollte die Aussage plausibel sein.

Natürlich Schwachsinn. Mit dem Handy habe ich ja auch nicht immer und überall LTE und trotzdem funktioniert es.

Danke für die Anleitung, klingt gut!

Darf ich mal fragen, was das für ein Datentarif bei T-Mobile ist? Ich finde dort nur wesentlich teurere Datentarife...

So, habe jetzt auch bestellt. Aber eine andere Antenne, da die Klebeantenne hier so auf die Schnelle nicht zu bekommen war. Und zwar die hier: LTE Antenne Huawei

Nachteil: man sieht sie deutlicher (werde sie auf den Fensterabsatz kleben)

Vorteil: sie passt direkt zum Modem (ohne Adapter) und verstärkt leicht das Signal (+2.5dbi)

Soll alles morgen kommen, d.h. wenn ich dann auch mein Auto wiederhabe, kanns losgehen.

Zitat:

Vorteil: sie passt direkt zum Modem (ohne Adapter) und verstärkt leicht das Signal (+2.5dbi)

Also fast keine Verstärkung sondern Verhalten wie bei einem normalen Dipol. Auf der Webseite steht allerdings nur nichtssagend 2.5 dB. Ist also wohl nur ein kleiner Draht im grossen Gehäuse? Den Angaben der Hersteller bei Antennengewinnen darf man immer ordentlich misstrauen.

Zitat:

@Mr. Knilch schrieb am 13. November 2016 um 11:47:29 Uhr:

Danke für die Anleitung, klingt gut!

Darf ich mal fragen, was das für ein Datentarif bei T-Mobile ist? Ich finde dort nur wesentlich teurere Datentarife...

Das war mal ne Promo via Mobilcom-Debitel: 6GB Datentarif LTE bis 50 MBit/s für 8,99Euro (sorry, hatte 7,99 geschrieben, eben nochmal geprüft) dank monatlicher Rückzahlung.

Einfach mal die Augen bei mydealz auf halten, da flattern ab und zu solche Angebot rein:

https://www.mydealz.de/angebote/handyflash-de

Nachteil: Laufzeit 24 Monate, danach wirds teurer = rechtzeitig kündigen und nen neuen Datentarif besorgen.

Zitat:

@kuftschmull schrieb am 13. November 2016 um 12:30:09 Uhr:

Zitat:

Vorteil: sie passt direkt zum Modem (ohne Adapter) und verstärkt leicht das Signal (+2.5dbi)

Also fast keine Verstärkung sondern Verhalten wie bei einem normalen Dipol. Auf der Webseite steht allerdings nur nichtssagend 2.5 dB. Ist also wohl nur ein kleiner Draht im grossen Gehäuse? Den Angaben der Hersteller bei Antennengewinnen darf man immer ordentlich misstrauen.

Naja, stand bei meiner Antenne auch. Ich habe einen Balken dadurch mehr auf der Empfangsanzeige (4/5 statt 3/5) und rund 8 MBit/s mehr Datendurchsatz. Im wesentlichen gehts wohl darum, die Antenne vom Gerät (das ja bei meiner Lösung recht weit unten im Kofferraum baumelt) oben an die Scheibe zu bringen, damit einfach die Empfangssitation besser wird. Wenn man wirklich wert auf ne aktive Antenne legt, sollte man sich sowas angucken (habe ich auch ausprobiert, funktioniert bei mir sehr sehr gut, aber das erschien mir aber optisch im Auto als indiskutabel)

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_31?...

 

Hier sind übrigens noch zwei Alternativen, besonders die erste hat sehr gute Ergebnisse geliefert bei mir

https://www.fts-hennig.de/.../lte-mimo-mobil-antenne.html

https://www.fts-hennig.de/.../fensterantenne.html

Hier für interessierte übrigens recht gut aufbereitetes Grundlagenwissen (das aber weit über den aktuellen Anwendungsfall hinaus geht) http://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/antenne.php

Man müsste schauen, ob man an die Antenne auf dem Dach rankommt. Was sagen die Freundlichen darüber?

Vielleicht ist ein Antennenkabel zur Dachantenne am VOC Modem zu finden? Hat schon jemand dort genauer reingeschaut?

Zitat:

@yadda schrieb am 13. November 2016 um 13:58:41 Uhr:

Vielleicht ist ein Antennenkabel zur Dachantenne am VOC Modem zu finden? Hat schon jemand dort genauer reingeschaut?

Hi,

das wäre auch mein Ansatz, bevor ich mir eine Scheibenantenne zulege... Irgendwie müssen ja die Signale zum Modem kommen... ;)

Gruß,

lapi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Anleitung: LTE Hotspot als Ersatz für das 3G VOC-Modem oder Smartphone Datenverbindung