ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anleitung für den Wechsel des Xenonbrenners gesucht

Anleitung für den Wechsel des Xenonbrenners gesucht

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 6. November 2012 um 7:45

Es ist soweit und mein linke Xenonlape hat den Geist aufgegeben. Es geht zwar an an´ber nach einige sSekunden flatert und geht aus ( davor war schon etwas rosiger)

Da die Lampe schn teuer genug iost frage ich ob ich zumindest beim Einbau Geld sparen kann und selbst machen.

Weist jemand wie es geht dait ich nichts kaputt mache.

Danke für Hinweise!

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Perola160ps

Es ist soweit und mein linke Xenonlape hat den Geist aufgegeben. Es geht zwar an an´ber nach einige sSekunden flatert und geht aus ( davor war schon etwas rosiger)

Da die Lampe schn teuer genug iost frage ich ob ich zumindest beim Einbau Geld sparen kann und selbst machen.

Weist jemand wie es geht dait ich nichts kaputt mache.

Danke für Hinweise!

Am besten du gehst zur Werkstatt.. das System arbeitet mit lebensgefährlicher Hochspannung. Solltest gleiches Lämpchen vom gleichen Hersteller nehmen. Sonst haste nen Farbunterschied im Licht, der nervt dich dann nachts.

am 6. November 2012 um 8:33

Du redest von der Zündspannung. Kein Mensch hält den Finger in die Fassung und macht das Licht an :confused:

Dazu muss ich mit meinem Schlüssel der in der Hosentasche steckt nur einmal auf den "auf" Knopf kommen. Oder irgendwas.. also ich würde auf jeden Fall die Batterie abklemmen.

mM: Wenn er eine Anleitung für den Wechsel benötigt... Finger weg. Am besten er macht das mit jemanden, der das schonmal gemacht hat... die Brenner selbst sind ja ziemlich gleich zu wechseln.. es der größte Unterschied ist das "hin kommen"... dann kann er es beim nächsten mal selbst.

Im Raum Köln Bonn kann ich helfen

Hallo,

 

unter  vectra-abc.de/thread.php gibt es eine Anleitung für Vectras. Immerhin vermittelt diese eine Idee wie es gehen könnte.

 

Ich hoffe, daß ich damit nicht die Regeln von MT verletzt habe, weil ich einer gefahrgeneigten Bastelarbeit Vorschub geleistet habe. Ich denke hier sind eigenverantwortliche Erwachsene zugange denen niemand vorschreiben muß was für wen zu gefährlich ist oder wer wofür zu blöd ist. FAlls also hier jemand weiß wie es funktioniert kann er ja überlegen ob er sein Wissen preis gibt . ;-)) 

Die die es nicht wissen, wissen wahrscheinlich auch nicht wie "gefährlich" es wirklich ist. ;-)))

 

Gruß Blaubeer

 

p.s. gut zu wissen:

www.hella.com/produktion/.../ti_d_lighting_xenon_lampen1.pdf

 

www.google.de/url

Auch wenn die Lampe wieder die gleiche ist wirst du einen Farbunterschied haben. Würde gleich beide wechseln und mir die eine auf Reserve behalten.

habe damals für die Lampen im Vectra 59,90 pro Stück bezahlt. Natürlich nicht bei OPEL gekauft, die wollten 200,-

Außerdem würde ich 6000 Kelvin nehmen die ins weiß blaue gehen und nicht wie die original verbauten von Opel mit 4300 Kelvin die ins gelbliche gehen.

Der FOH sagt die Front muss weg oder der Scheinwerfer ausgebaut werden, das ist vielleicht beim A3 so aber nicht beim Insignia.

Beim Insignia muss auf der Fahrerseite der Einfüllstutzen weg für das Scheibenwischwasser (Verlängerungsrohr). Ich habe mir das alles genauestens angeschaut als ich die Birnen für das Abbiegelicht gewechselt habe.

Unbedingt darauf achten wie der Brenner drin war und so den neuen ebenfalls verbauen. Es sind D1S Brenner. Steuergerät ist also am Brenner befestigt.

Batterie abklemmen macht der FOH übrigens auch ( Beweis Kumpel sein Insignia war beim FOH wegen Ausfall des Abblendlichtes. Er hatte eingestellt Geschwindigkeitswarnung 120 km/h im DIC, war die Batterie abgeklemmt stellt sich der Wert auf 90 km/h). Sicherlich gibt es noch mehr Sachen die nach anklemmen der Batterie erfolgen müssen die der FOH auch macht aber das stellt er sicherlich nicht ein :p. Es war in der Garantiezeit.

Gruß RedEagle1977

Bitte beachte: Je blauer das Licht desto schlechter die Sicht bei Regen...

Zitat:

Original geschrieben von kblaubeer

Ich hoffe, daß ich damit nicht die Regeln von MT verletzt habe, weil ich einer gefahrgeneigten Bastelarbeit Vorschub geleistet habe. Ich denke hier sind eigenverantwortliche Erwachsene zugange denen niemand vorschreiben muß was für wen zu gefährlich ist oder wer wofür zu blöd ist.

Es wäre cool wenn es so wäre, die wenigsten Anleitungen berücksichtigen aber die Umstände der Arbeit oder ersetzen Grundkenntnisse. Verboten ist es imho nicht einen Arbeitsablauf zu beschreiben, da man bei der Ausführung (hier in diesem Rahmen wohl anzunehmen) dann in eigener Verantwortung handelt. Für jemanden der für die Arbeitsleistung bezahlt ist es zum Abschätzen der Dauer wohl auch relevant.

Wie auch immer - als Leser sollte man wissen wovon man die Finger lässt und was man sich zutraut, welche Werkzeuge man hat und wie man sie benutzt, man kann selbst bei einfachen Dingen rund um die Wartung des Fahrzeugs Schaden anrichten wenn man etwas falsch macht. Ein Forum kann helfen die Zusammenhänge zu verstehen, aber es ersetzt nicht die tatsächliche Kompetenz die man für das eine oder andere braucht. Genau deshalb sind Warnungen ebenso hilfreich wie bloße Anleitungen um die Selbsteinschätzung zu ermöglichen.

Motor-Talk zieht die Grenze praktisch nur bei Anleitungen die pyrotechnische Rückhaltesysteme betreffen, da hierfür schon vom Gesetzgeber her sehr straffe Auflagen gemacht werden bevor man daran arbeiten darf. Diese Anleitungen sind also für jeden der es tatsächlich darf nicht im Forum erforderlich, geschweige denn gültig. Es besteht für solche Baugruppen also kein Bedarf mehr Anleitungen in den Umlauf zu bringen oder Leute anzustiften.

Zitat:

Die die es nicht wissen, wissen wahrscheinlich auch nicht wie "gefährlich" es wirklich ist. ;-)))

Wenn die Selbsteinschätzung zur Realität passt ist vieles ja kein Problem, aber wie oft stimmt das schon?

MfG BlackTM

Hallo,

 

auch wenn es nicht zum eigentlichen Thema gehört; ich hatte gehofft daß die Ironie und der leichte Sarkasmus zwischen den Zeilen zu lesen sein würde - daß sich alle Oberschulmeister ein wenig ihres erhobenen Zeigefingers schämen - aber vielleicht brauchen wir doch die Warnhinweise auf den Plastiktüten "nicht über den Kopf stülpen!" oder die Ermahnung "nicht nachmachen" weil wir uns längst daran gewöhnt haben daß die Arroganz der "Besserwisser" uns das Recht auf die eigene Dummheit abspricht, alledings nicht um uns vor Schaden zu bewahren sondern vielmehr um uns am Lernen zu hindern. 

Ich hoffe daß ich hier noch lange in diesem Sinne lernen kann! 

;-))

 

Gruß Blaubeer

Den Tipp mit den 6000K Brennern würde ich auch mal gepflegt ignorieren. Sieht gut aus, aber bei Regenwetter und schlechten Sichtverhältnissen würdest Du es bereuen. Die Sicht ist mit blauem Licht deutlich schlechter.

In meinem BMW habe ich die Osram Xenarc mit 4150K verbaut. Keine Ahnung welche Brenner in meinem Insignia verbaut sind, aber die Farbtemperatur ist den Xenarc sehr ähnlich.

Das 2er-Set Osram Xenarc habe ich bei auto-lamp für EUR 75,90 bestellt.

Ich seh lieber weniger und es sieht aber gut aus :D ne nur Spaß. Kann ich so nicht bestätigen. Aber jeder so wie er möchte wie bei allem.

Zitat:

Original geschrieben von Gorthol

In meinem BMW habe ich die Osram Xenarc mit 4150K verbaut. Keine Ahnung welche Brenner in meinem Insignia verbaut sind, aber die Farbtemperatur ist den Xenarc sehr ähnlich.

Sind ebenfalls die D1S Xenarc von Osram - zumindest beim MY10.

am 20. November 2012 um 1:34

...und alles fertig!!! Neue Lampen eingebaut ( eigenhändig!) und ist alles gut gelaufen. Selbst ist die Frau!

Es waren aber Philips Xenstart ( Insignia ST 2,0 CDTI Bj. 07/2009)

gekauft habe Osram Xenarc ( 72€ set). Finde das Licht etwas kömisch.... muss mich vielleicht dran gewöhnen da ich die letzte 2 wochen nur mit einer Auge gefahren bin. Falls doch nicht das Wahre wird jetzt weiß ich schon wie es geht und es dürfte kein Problem sein mit eventuellen austausch.

Danke für die "Hinweise"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anleitung für den Wechsel des Xenonbrenners gesucht