ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Anlagen Beratung!! Brauche Hilfe

Anlagen Beratung!! Brauche Hilfe

Themenstarteram 12. Juli 2002 um 16:43

Hallo erstmal!

Ich hatte mir vor kurzem einen Pyle Verstärker und einen Pyle Subwoofer gekauft. Doch bin ich mit der Leistung überhaupt nicht zufrieden. War zwar billig aber eben nicht gut genug.

Nun bin ich gerade am sparen und will mir was richtiges holen. Ich habe echt keine Lust dann viel Geld auszugeben und nur Schrott zu bekommen.

Deshalb frage ich jetzt bevor ich was kaufe euch :)

Also ich will nen Subwoofer im Preis zwischen 600€ - 1000€ kaufen. Dazu dann noch einen Verstärker. Preis ist bei diesem relativ egal. Hauptsache er bringt Leistung.

Es gibt ja wohl viele gute Marken die ordentliche Subs produzieren. Was ist mit Audiobahn? Focal? Hertz? Rockford Fosgate? Cerwin Vega?

Der Sub sollte auf alle Fälle richtig Druck machen.

Zur Zeit habe ich erstaunlicher Weise recht guten KLang nur eben keinen Druck.

Dann habe ich noch eine Frage: Sind die db entscheident für den Druck? Die Audiobahn Subwoofer haben nämlich sauviel Watt aber nur ca. 86 db.

Also ist zwar viel geschrieben aber ich brauche echt eure Hilfe.

Achja ich höre hauptsächlich Hip Hop. Falls das wichtig ist ;)

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallihallo,

loebliches Vorhaben.

Ein paar Fragen bevor ich was sagen kann:

- Wie sieht das mit Platz aus, soll das wirklich nur 1 dicker Sub sein oder veilleicht auch mehrere? Wieviel Liter und wieviel Flaeche stehen zur Diskussion?

 

Die max. Lautstaerke wird durch dB und Watt bestimmt. Bei 1W macht der W00fer in 1m Entfernung die angegebene Lautstaerke (vorsicht, viele Hersteller schummeln hier!). Fuer jede ver10fachung der Leistung macht er 10dB mehr.

Das gilt allerdings nicht fuer den Tiefbass, der durch die max. Auslenkung der Membran begrenzt ist.

 

Wenn es also Laut sein soll, brauchts du einen W00fer mit hohem Wirkungsgrad. Wenn es lauter Tiefbass sein soll, brauchts du ein W00fer mit hohem Xmax (Auslenkung, Hub).

 

Grusz

Danny

Themenstarteram 13. Juli 2002 um 6:08

Ich habe leider keine Ahnung wieviel PLatz in meinem Auto ist. In Liter gemessen weiss ich es leider nicht. Doch brauch ich das Auto nur selten zum Einkaufen und kann daher ruhig Kofferraum und Rückbank voll aussnutzen. Solange sie reinpast ist es mir egal wie groß ich will nur noch weg von Pyle.

Ach ich fahre eine Calibra. Vielleicht kann das ja helfen ;)

Also die einzigste Marke von der ich hier noch nie was gehört habe, ist die Audiobahn reihe. Das Design und die Wattleistung stimmt schonmal, aber sind für meine Bedürfnisse ca. 86 db zu wenig? Ich werde heute Nachmittag mal ne Adresse suchen und dann mal probieren wie man solche hier posten kann. k? Dann könnt ihr vielleicht mehr zu dieser Marke sagen.

Ich danke schonmal im vorraus.

Wo is eigentlich der Unterschied zwischen einem und zwei Sub's? Also preislich dürfte es dann doch nicht die 1000€ Grenze sprengen. Ist es dann nicht besser eine richtig gute Box zu kaufen als zwei nicht ganz so gute? Aber ihr seid die Fachleute :)

Belehrt mich ruhig eines besseren. ;)

Ein Sub klingt natürlich ein bisschen perziser als zwei. Die Frage ist aber ob du mit einem auch die gewünschte Lautstärke erreichst und eine Frage des Platzes ist es ja auch noch ob du einen oder zwei nimmst.

Mfg

Marks

Themenstarteram 13. Juli 2002 um 20:07

Also bei einem Sub der um die 900€ kosten könnte, sollte doch schon die Lautstärke stimmen oder?

Wie schon gesagt dürfte das mit dem Platz kein Problem geben. Ich kann ja den Kofferraum meines Cali's voll ausnutzen und falls notwendig auch die Rückbank.

Viel wichtiger ist mir aber welchen Sub ich nun nehmen soll?

Verstärker kommt dann ja auf den Sub an, aber auch da kenn ich mich leider nicht aus.

Audiobahn

LightningAudio

Soundstream

Focal

Focal2

Ground Zero

Welcher von denen ist für mich am besten? Und hat einer ne Ahnung wieviel Liter in meinem Kofferaum passt?

Ja klar gibt es Lautsprecher bei denen dir schon einer völlig reicht.

Welcher von denen jetzt der beste ist kann ich leider nicht sagen, aber der Audiobahn ist optisch wirklich ein Hingucker.

Mfg

Marks

Ich glaube ein Bandpass von Ground Zero ist für dich das richtige.In der Autohifi 1/2002 ist der GZUB 3000 getestet.

Testauszug:Mit Schalldruchpegeln bis zum Abwinken ließ er in der Disziplin die Konkurenz hinter sich und markierte die Spitze des Testfeldes.Und nicht nur das:Selbst im Test und Einkaufsführer finden sich kaum Woofer die noch mehr Schalldruck produzieren können.Fazit:Brachialer Tiefbass mit einem Pegel jenseits von Gut und Böse.

Preis 500Euro also bleibt noch genug für ne passende Endstufe!

Themenstarteram 13. Juli 2002 um 23:43

WOW !! Hier wird einem ja echt schnell geholfen. Ich habe es zwar nicht so eilig, aber trotzdem danke.

Also Marks, da hst du echt recht. Des Teil sieht einfach nur geil aus. Und Audiobahn wollte ich auch eigentlich aus Amerika schicken lassen, aber nun kann man sie auch hier in Deutschland bestellen.

Also das mit dem Bandpass überlege ich mir noch.

Aber die Subs die ich davor gepostet hatte, müssten doch eigentlich auch schon kräftig Druck machen. Natürlich nur mit dem richtigen Verstärker.

Aber ich werde es mir überlegen..................

Und wenn ich mich dann für einen Sub entdschieden habe, komme ich wieder und ihr helft mir dann bei der Auswahl eines Verstärkers. ;)

MfG

Maglino

An was für einen Verstärker hast du denn gedacht?Dann können wir uns auch schonmal Gedanken machen!

Monoblock oder ne 2Kanal gebrückt?Was hast du denn sonst noch so im Auto was angetrieben werden muß?

Themenstarteram 14. Juli 2002 um 0:42

Also der Test Bericht von der GZUB 3000 ist schon beindruckend. Aber dann ist die GZUB 3800 doch auch sau geil oder leute?

Die 3800 dürfte auch durch den größeren Umfang etwas weicher sein oder irre ich mich da?

Ihr müsst wissen ich kenne mich mit Hfi Sachen nicht aus. Aber der Verstärker soll nur den Sub antreiben.

Ein anderer wird sich dann irgendwann um den Rest kümmern ;)

Also der Bandpass Sub von Ground Zero hat mich neugierig gemacht. Nur kann ich auch den GZUB 3800 nehmen?

Umso größer umso besser oder?

Der 3800er erzeugt, bedingt durch die (viel) größere Membranfläche, noch mehr Schalldruck. Ist aber sicher etwas träger als der 30er. Impulsfreudigkeit darf man von so einem Teil sowieso nicht erwarten (kein Wunder bei dem Hub). Außerdem verlangt der Uranium nach einer potenten Endstufe, 1KW wäre nicht verkehrt.

Meine Empfehlung wären 3 od. 4 Woofer im geschlossenen Gehäuse. Die machen auch jede Menge Lärm, klingen aber viel besser und sind impulsfreudiger. z.B. 4 Hertz HS 250 an einer Hifonics Cyclops oder so. Das gibt etwa 97db @1Watt/1m im Gegensatz zum Uranium, der im BP Gehäuse nicht mal die 90db Grenze erreicht (1W/1m). Sprich: Der Uranium braucht die 10 fache Leistung, um so laut wie 4 Hertz HS300 zu spielen. Preislich wäre es etwa ziehmlich gleich, der Uranium kommt vielleicht sogar teurer.

gruß

Pipeline

Da kann ich nur zustimmen.

Also wenn man den Platz hat, kommt man nach meiner Erfahrung mit mehreren W00fern guenstiger weg oder holt aus seinem Geld mehr raus.

Z.B. 3 Shivas kosten unter 600 Euro und bewegen soviel Luft wie 1 12" mit +-45mm linearem Hub (meines Wissens gibt es so einen nicht mal fuer viel Geld zu kaufen), und haben einen wesentlich besseren Wirkungsgrad als 1 Langhuber.

So damit haette ich dann auch gleich einen Vorschlag in die Runde geworfen. Dann mal sehen was wir fuer Vorschlaege haben.

- Ein dicker von Ground Zero, die ich Audiobahn vorziehen wuerde, weil die sich nix tun und man den Audiobahn aus Amiland einfliegen muesste (wuerde trotzdem billiger, die Audiobahn-Preise in Deutschland die ich gesehen habe waren die reinste Abzocke).

- Ein paar Shivas von Adire Audio (www.adireaudio.com)

- 4 Hertz HS 300

- und ich wuerde noch 2-3 Peerless XLS vorschlagen. Die hoeren sich gut an, haben +-12mm Hub und wenn du die in ein (mehrere) Gehaeuse mit Passivmembran baust gehen die Abgrundtief. (weisz nicht wie da dein Geschmack ist.

 

Zu deinen anderen Marken nach den du gefragt hattest:

- Focal ist soviel ich weisz eher auf astreinen Klang als tief & laut ausgelegt.

- Rockford & Cerwin Vega leiden leider an der Ami-W00fer-deswegen-doppelt-teuer Krankheit. Obwohl ich von den Vega 104 die ich habe begeistert bin wuerde ich mir die in Deutschland nicht kaufen ($110 in Amiland sind richtig guenstig fuer so einen W00fer, in Deutschland soll man ueber 250 Euro dafuer loehnen!)

 

Viele Gruesze

Danny

Also ich würde den Ground Zero empfehlen da er keine Ahnung hat wie ein Einbau funktioniert und wie er das machen soll.Ich kann mich täuschen aber da er keine Ahnung von Car Hifi hat bin ich der Meinung.Von der her ist der GZUB besser für ihn geeignet.Er stellt ihn in den Kofferraum und schließt ihn an und glücklich ist er dann.Ist zumindest meine Meinung!

Mehrere Woofer bräuchten ein selbstgebautes Gehäuse und das ist schon um einiges aufwendiger und der Platz schwindet beträchtlich!

Hmmm, kann es sein das Du nicht ganz objetiv bist wenn es um GZ geht?

Vorhin hast Du in einem anderen Thread einem ebensolchen Newby den selbstbau noch wärmstens an Herz gelegt:

http://www.motor-talk.de/t17492/f8/s/thread.html

Und wenn wir schon bei den Test´s der Autohifi sind (von denen ich bekanntlich überhaupt nichts halte) wirf mal einen Blick auf den MHP-Woofer mit 2 Peerlessen. Der lässt sich für 500 Euro selber bauen und lässt den GZ-Bandpass doch etwas alt aussehen. Dazu eine Steg 220.2 (oder wenn etwas Geld über ist besser die 310.2) und es reizzt richtig.

Gruß Frank

www.CarHifi-Store.de

Gehaeuse kann man sich auch fertig kaufen, ich schaetze mal ein 3er-Gehaeuse liegt so um 100Euro.

Ein bischen Dichtungsmasse, Lautsprecher ankabeln, festschrauben, fertig.

 

Grusz

Danny

Deine Antwort
Ähnliche Themen