ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Ankerbleche WRX entfernen? Hitze Probleme

Ankerbleche WRX entfernen? Hitze Probleme

Subaru Impreza II (GD/GG)
Themenstarteram 11. September 2016 um 21:24

Hallo,

Stehe kurz davor meinen nächsten Satz zerstörte Bremsscheiben zu tauschen (~60-70tkm). Sind mal wieder blau und rubbeln wie "bescheuert!" wenn man stark bremst.... also nicht 160 sondern 200.

Darunter muss man mehr als einmal reinlatschen bevor es deutlich wird.

Habe in Erfahrung bringen können, dass nicht alle Fahrzeuge so große Schutzbleche an den Scheiben haben.

Werden die vielleicht mehr durch Felgen abgedeckt??

http://www.subarufreunde.com/sonstiges/subaru/ankerblech.jpg

Meine Vermutung ist das die Subaru Bremsbeläge zu aggressiv sind und die Scheiben überhitzen??

Die Ankerbleche halten die Hitze dann noch dort fest? Fahre normal 9 Liter im Schnitt aber paar Ausraster hier und dann gibt es immer mal.

Die Originalen Scheiben habe ich bei etwa 90tkm getauscht. Waren zweimal 3 Runden rauchend auf der NOS (1x mit Greenstuff) und sahen auch bisschen bläulich aus (bzw heile waren die wohl auch nicht mehr), waren aber nicht so fertig wie die (Hersteller vergessen = OEM quali)

Kann man die Ankerbleche ohne Rennstrecke dran lassen oder werden DBA 4000 Scheiben auch Krumm und blau bei normalen Autobahnfahrten? Ja mit normal verstehe ich das man auch mal 200 und drüber fährt.

Ist wohl schon länger so. Normal schafft man es nicht die Bremse auf der Landstraße so zu fordern.... dort merke ich also nichts. Ist im Vergleich mit Neuzustand aber schon bisschen schwammiger.

 

Kann ja Morgen nochmal ein Bild machen....

ok war gerade etwas in Rage :o

Ähnliche Themen
18 Antworten

Sicher, das deine Kolben frei-gängig sind? Klingt eher nach einem anderen Problem.

Auf der Rennstrecke bekommt man jede Serienanlage blau. Auf der Straße nur, wenn man wie ein .... fährt. Man kann auch mal nen paar hundert Meter früher vom Gas gehen.

Themenstarteram 12. September 2016 um 15:41

die sind jetzt auf der Straße blau geworden.... Nie Rennstrecke.

Fahre eig. Bremsenschonend nutze die Motorbremse wo es eigentlich geht.

Kann es denn sein das es schon bei den letzten Scheiben war? Die haben schon vor dem NBR damals gerubbelt aber nicht so schnell und auch nicht so laut. Auf dem NBR bei fast nur ABS Bremsungen aber nicht!

Letztes Jahr war auch Tüv.

Die schnellsten kaputten Scheiben wovon ich beim WRX gehört habe, war eine Bremsung von 200 auf 0 ... danach waren diese Krumm.

Überhitzungsprobleme bei der Bremse sind ja bekannt.

Also ein paar mal schärfer Bremsen müssten die abkönnen.

Achja meine hinteren sind auch ein bisschen bläulich... Mein Bruder sagt immer ich fahr wien Opa... ja mit Fuß auf Bremse :rolleyes: anscheinend. Ne dann wär der Verbrauch höher

 

Natürliches gesundes Blau
P9125061
P9125063

Bläulich grau kann auch von keramischen Belägen kommen. Aber, wenn sie rubbeln waren sie sehr heiß und sind ggf. ungleichmäßig abgekühlt.

Ich habe mit meinem Mondeo bereits starke Bremsungen von 200 auf unter 60 km/h gemacht. Und mit über 1.6t ist der auch nicht gerade leicht. Blau wurde dabei die Bremse nicht. Und wenn man den Wagen auch nicht gleich abgestellt hat, hatten die Bremsen Gelegenheit, gleichmäßig abzukühlen.

Kein Serien-Straßenwagen hat bei einem Opa-Fahrstil solche massiven Bremsprobleme! Entweder hast du sie durch Überbeanspruchung kaputt gemacht, oder dein Wagen hat ein ganz anderes Problem. Werden deine Bremsen heiß, wenn du so gut wie gar nicht bremst?

MfG

Themenstarteram 13. September 2016 um 15:49

Opa Fahrstil im Vergleich mit seinem Sportlichen. Also normal und sehr vorausschauend :rolleyes: ... meistens.

Fahre diese Woche nur max 2x3 Kilometer. Kindertaxi weils mit dem Rad nicht geht :D . Heute waren sie sehr Warm Innerorts.

Muss ich fühlen wenn ich mal weiter fahre. ABer hinten ists auch Blau und die werden zu wenig gebremst da rel starken Rostansatz oben nach ein paar Tagen wenn ich nicht absichtlich die Handbremse ziehe

Ich weiß jetzt nicht wie es mit der Qualität der Scheiben aussieht, die ich jetzt drauf habe.

Der WRX hatte mit den Standart Scheiben so ein Heißrubbeln wie manche es auch von Audi kennen (Habe ich dort zumindest auffallend in vergangen Tagen gelesen Bj. Vergleichend).

Bin mir nicht sicher ob das von zu aggressiven Belägen kommt. Das war so eine Internetweisheit (Markenübergreifend) Zu hoher Reibwert auf Standartscheiben.

Ich kann ja mal ein Foto der Beläge reinstellen. Die haben nach über 60tkm noch ziemlich viel Belag.

Die ersten beiden Sätze im Leben des Impreza haben jeweils ca. 45tkm gehalten.

Wäre es denkbar, dass ein Kolben "fest" ist?

Wenn Du Deine Beläge ausbaust: Lassen sich dann alle Kolben mit gleicher Kraft und (relativ) leicht zurückdrücken oder brauchst Du einen Rücksteller dazu?

Für mich sieht eine warme Bremse bei Stadtfahrten danach aus, als ob sich das Lüftspiel wegen schwergängiger Kolben nicht einstellen will.

(Ich schreibe das, weil mein mittlerweile verkaufter Outback vor dem Bremssatteltausch vorne links ähnliche Probleme hatte. Zwei Kolben, einer schwergängig, führte zu Überhitzung.

Dank EBC Scheiben und Belägen genügte übrigens ein Satteltausch und vorsichtiges Einbremsen.)

Themenstarteram 13. September 2016 um 16:30

die sehen eig auf beiden seiten so aus.... eventuell ja normal nur das Rubbeln nicht.

++ Hinten ja auch und angerostet ;) !!

Das muss die Werkstatt mal genauestens überprüfen.

Also bestelle erstmal selber DBA 4000 Scheiben mit Ferodo Beläge und Stahlfexschläuche.

Für hinten wohl normale Scheiben aber auch von DBA.

Ich möchte schon was deutlich besseres haben ohne zu vergrößern. Die Bremse geht mir eig schon paar Jahre auf den Senkel wegen mieser Heiß-performance.... damit meine ich standart Situationen bei Schnellfahrten.

Alles zusätzliche darf dann meine Vertrauenswerkstatt besorgen. Aber das ist noch hin bevor ich die Teile + Termin habe.

Darf ich Dir (nochmals) EBC empfehlen? Ist gut gemeint - und ich verdiene mit diesem Tipp ehrlich nix!

Ich habe wirklich beste Erfahrungen mit Premium discs (mehr brauchte ich bei der sonst sehr zivilen Nutzung meines OBK nicht) und Greenstuff gemacht, war auch zum Bewegen schwerer Anhänger optimal.

Starke Reduzierung der Bremskräfte zusammen mit sich verstärkender Wirkung bei zunehmender Temperatur - genial!

Rubbeln? Gern genommen beim BL/BP mit OEM-Kram, mit EBC: Fremdwort!

Das Zeug kommt bei meinem Astra auch rein, wenn Opel das Rubbeln nicht dauerhaft in den Griff bekommt.

Zitat:

@Sp3kul4tiuS schrieb am 13. September 2016 um 16:30:44 Uhr:

Die Bremse geht mir eig schon paar Jahre auf den Senkel wegen mieser Heiß-performance.... damit meine ich standart Situationen bei Schnellfahrten.

Ohne Scheiß: Standard-Situation bei Schnellfahrt??? Stehst du auf der Bremse und dem Gas gleichzeitig? Ich kann mir noch nicht logisch erklären, wie du die Bremse in 2-3 km heiß bekommst... Einzig, oben mehrfach benanntes fehlerhaftes Lüftspiel.

Ob einfach mal wieder neue Beläge und Scheiben da Abhilfe schaffen...

MfG

Themenstarteram 14. September 2016 um 15:33

Sehr Warm war sie... 32 Lufttemperatur und mit nem Fühler nach 1 Minuten draufgelegt hatte die Scheibe 50°

Keine Ahnung ob 20 Über Lufttemperatrur nun viel ist oder nicht. Werde demnächst das an der Landtsraße mal testen.

naja standart Situationen (schrieb Schnellfahrten) meine ich von 200+ mal auf 120 abbremsen, wenn man mal nicht ausrollen kann bevor die Spur frei ist. Mit Glück fängt das Rubbeln dann bei schon nach 1 Sekunde an. Das war bei der Originalbremse und auch beim Tausch.

Aber wie oben ja bestätigt muss man nicht unbedingt sooo schnell fahren um die Bremsen bei einigen Herstellen so zu belasten.

 

Also eig ging es mir ja um die Bleche...

aber es kommen wenn die Bremse sonst ok ist deutlich bessere Scheiben rein!!

Die DBA sollten eig bis über 660 kein Problem haben (letzte Farbmakierung) , wenn denn die Beläge nicht murks sind. Auf den Scheiben sind Farbmakierungen die die Maximaltemperatur anzeigt.

Zitat:

@Sp3kul4tiuS schrieb am 14. September 2016 um 15:33:34 Uhr:

naja standart Situationen (schrieb Schnellfahrten) meine ich von 200+ mal auf 120 abbremsen, wenn man mal nicht ausrollen kann bevor die Spur frei ist. Mit Glück fängt das Rubbeln dann bei schon nach 1 Sekunde an. Das war bei der Originalbremse und auch beim Tausch.

Das ist selbst für eine Serienbremse zu schnell. So schnell darf die Scheibe nicht anfangen zu rubbeln. Die Bremse könnte schon zuvor heiß laufen, ohne das du das Pedal betätigst. Sprich: Nicht freigängig genug.

Ich finde du drehst dich bei der Diagnose im Kreis und willst zwangsweise diese Bleche demontieren, ohne die Ursache für dein Problem finden zu wollen. Die Dimension der Bleche sieht nach HA aus. Der Großteil der Bremskraft allerdings bei der von dir beschriebenen starken Bremsung auf der VA liegt.

MfG

Themenstarteram 15. September 2016 um 15:24

ne passt schon...

Das Bild ist nicht von mir, war nur zu Veranschaulichung.

Das Ganze ist ja im Subaru Forum nicht unbekannt.... nur habe ich da mal wieder die Zugangsdaten verlegt und schnell hier was geschrieben.

die Werkstatt kontrolliert die Bremse! Ob sie heiß wird kann ich noch nicht sagen. Teste ich nächste Woche.

Themenstarteram 15. September 2016 um 17:31

habe gerade was von 2009 gefunden.

Dort hat der User Vasquez Subaru wegen schlechter Bremsen im STI verklagt. Einige hatten kaputte Beläge (gebrochen ect.) im ersten oder Zweiten Jahr ohne Rennstrecke.

Habe da schon so ähnliche Sachen von mir gegeben.

 

bin da leider zwischenzeitlich etwas aus dem Thema.

War viel los :D und wohl nicht ganz so schlimm wie jetzt

 

 

"

Zitat:

Bei Subaru war noch nie ne Bremse richtig gut, dass nichtmal die Brembo vom STI rennstreckentauglich ist, ist schon lange bekannt... schade!

Bei den WRX ist die Bremse eigentlich schon für den Hausgebrauch überfordert, bei den älteren muss die hintere Bremse in regelmäßigen Abständen gängig gemacht werden, damit überhaupt irgendwie ne Bremswirkung stattfinden kann (die Bremsen sind noch richtig gefährlich!)

Die 4-Kolbenbremsanlage (zu finden beim WRX 99-07 (?)) ist ebenfalls zu schwach, da zieht jede Golf-Bremse besser. Bei Subaru Deutschland ist eigentlich Hopfen und Malz verloren, vorallem wenn's um was Wichtiges wie die Bremsen geht... schlafen ist denen wohl anstrengend genug ;)

 

An die WRX & STI Fahrer: der Umstieg auf Zubehörklötze von Ferrodo, Carbon Lorraine o.ä. bringt Abhilfe, evtl. auch Scheiben von Zubehör nehmen (EBC Black Dash etc.)

Aber sicherlich lasse ich die Bremszylinder usw prüfen... bin Anfangs nur eher davon ausgegangen das eben die Klötze im Verbund mit Scheiben und großen Ankerblechen Hauptgrund für Probleme sein können wenn man schnell fährt...

Also Vertreter >Diesel Tempo ;)

Themenstarteram 19. September 2016 um 18:46

habe die Bremsscheiben mal nach 14km mit einem Infrarotgerät gemessen.

War teilweise Stadtverkehr ohne Ampel und 2km Landstraße + 1 Ampel am Ende.

Beiden Vorderen Scheiben hatten zwischen 55 und 58° (wohl nicht zu viel?!)

Hinten 35 und 55. Die 55 waren auf der Bremsscheibe die schon nicht mehr so gut aussieht. "Tragbild"

Gehe langsam von meinem Feindbild Bremsscheibe auf nur Bremsklötze über ;)

 

Also bestellt sind schon DBA 4000 Scheiben mit Ferodo Belägen. Für hinten leider unbehandelte standart Brembo. Waren die billigsten Scheiben dort 115€ (wollte eigentlich andere) aber egal. Werden schon ok sein.

Wie sich das alles verhält, schreibe ich in einem anderen Beitrag.

Das ist noch "kalt", wenn du normal gefahren und gebremst hast. Ein Temperaturproblem hast du so nicht.

35 zu 55 ist aber schon ein Unterschied. Warum die eine so warm und die andere kalt ist, kannst du mal ergründen. (Vielleicht noch mal ein paar Tage weiter messen.)

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Ankerbleche WRX entfernen? Hitze Probleme