ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Anhänger Rasentraktor DIY eigenbau

Anhänger Rasentraktor DIY eigenbau

Themenstarteram 27. November 2018 um 7:49

Hallo zusammen,

Ich habe mir einen Husqvarna Rider 111B gebraucht gekauft.

Ich möchte Dazu einen Anhänger mit Kippfunktion bauen Daher möchte ich mit euch diskutieren, was am sinnvollsten ist und was nicht.

Hier mal meine Gedanken dazu :-)

Ich hab in Youtube ein paar Videos dazu gefunden von eigenbauten:

1.Hier mein Favorit:

https://www.youtube.com/watch?v=YDL4aRFI9nQ

2. Ein anderer Anhänger:

https://www.youtube.com/watch?v=8_c1yuMkHo4

3. Ein DIY System mit Spindel:

https://www.youtube.com/watch?v=5k9yRPQlXSs&t=6s

4. Zwar mit Hydraulik und kein "Anhänger" aber die Zylinder nach hinten Gerichtet (weniger HUB notwendig)

https://www.youtube.com/watch?v=YFYZVtBe3Ps

Mit dem Anhänger sollte um die 200kg Beladung möglich sein, Die Breite 90cm soll nicht überschritten werden, da er sonst nicht durch die Gartentürchen passt :-D

Angetan haben mich die Varianten aus den Videos 1 und 4, im Video 1 ist ein sehr schöner anhänger zu sehen, so ungefähr soll er später werden. Im Video 4 ist ein nach hinten gerichteter Hubzylinder zu sehen, das ver kürzt den Hub der Zylinder und erspart somit Zeit zum Kippen und auch Kosten.

Das Grundgestell soll aus Stahl werden, nicht verzinkt, sondern Lackiert. Reifen habe ich aktuell Sackkarrenräder rumliegen, die aber je Stück nur 150kg beladung zulässig sind und nur relativ schmal sind, da hab ich ein wenig bedenken, nicht das diese einsinken oder zu schnell verscheißen.

Für die Berechnung von Hub und Kippbelastung hab ich eine Exceltabelle zum Berechnen aufgestellt, die ist im Anhang enthalten, ich hoffe diese ist verständlich :-D

Kippwinkel sollte bei 45-50° liegen hab ich im Internet für Traktorkipper gefunden.

Die Maße in der Excel Tabelle können nach belieben verändert werden und somit wird auch alles neu berechnet. Vielleicht interessiert die Exceltabelle auch jemanden.

Die Bordwände sollen links und Rechts Schräg sein, die Rückwand soll oben den Drehpunkt haben, und beim kippen selbst öffnen.

Die Hubzylinder habe ich diese gewählt mit einem Hub von 200mm und je 1500N

https://www.ebay.de/.../253956758964?...

Dazu kommen noch diverse Kleinteile (Schalter, KFZ 7-Pol Stecker und Dose, eine Verteilerdose am Anhänger und eine Sicherung)

Ideen und Anregungen sind gerne erwünscht :-)

Beste Antwort im Thema

wenn du dich sputest kannst Du am 24sten damit die Geschenke abkippen - wenn sie die Max. Zuladung nicht überschreiten :)

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Bei der Preisvorlage würde ich mir nicht die Mühe machen alles selbst zu konstruieren. Eine Hydraulik ist dann noch schnell angebaut. > > >

https://www.ebay.de/.../311833362935?...

Themenstarteram 27. November 2018 um 8:26

Diesen Anhänger hab ich auch schon gefunden, Danke :-)

Leider sagt er mir nicht zu, und ich muss ihn Händisch auskippen.

Gesamtkosten, denke ich werden bei meinen um die 300-400€ liegen, das finde ich noch ok, wenn er danach auch gut aussieht und die Funktion gegeben ist.

Eine Hydraulik ist neu relativ teuer in ebay ~100-150€ ohne zylinder, dazu kommt noch die verschlauchung, und das Problem ist noch wie ich den Bedienhebal an den Rasentraktor bekomm, das er zusätzlich noch ein Knicklenker ist, wirds schwierig.

Ein schnelles an- und abkoppeln des Anhänger ist auch wichtig, sowie die Bedienung ohne absteigen zu müssen.

Was mir noch wichtig ist, das wenn er gekippt ist, dass er nicht direkt auf dem Boden kippt, sondern vielleicht so 20-30cm über dem Boden, so kann man besser auskippen (wie bei einem großen kipper)

Die innenflächen des Kippers sollen entweder aus Alublech oder Siebdruckplatten werden, da bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.

Zum Transportieren sind angedacht Gartenabfälle und evtl Pferdemist, da wir eine Koppel haben und somit die Arbeit (keine Schubkarre mehr) erleichtert wird.

Ich will dir dein Projekt nicht madig quatschen, Du solltest aber bedenken dass dieser kleine Rasenmäher nicht als Zugpferd gedacht ist.

Das Getriebe leidet und die Achslast ist schnell überschritten.

Themenstarteram 28. November 2018 um 7:41

Ja das hab ich auch gelesen, das nur bis zu 110kg Anhängelast sind, danke :-)

Ich hab mit einem Kollegen geredet, und er meint den Anhänger nur aus 30x30 Vierkantrohre zu bauen, das sollte reichen. Meine idee war 40x40 zu verwenden.

Werd jetzt das ganz mal im CAD zeichnen, auf basis von 30x30 Profilen, un Leichtbau.

Die zwei Hubzylinder kommen trotzdem ran, sind ja schon bestellt :-D

Fahr ja nicht jeden Tag und muss dann schauen das ich nicht zuviel auflade.

Mit normalen Gartenabfällen glaube ich nicht das ich über 110kg kommen werde.

Komplett mit Erde voll wird er dann nicht beladen. Da muss ich vorsichtig sein.

Oder ich bau mit den zwei Hubzylindern gleich zwei Anhänger und verkauf den zweiten... hmmmm :-D

ist doch ne schöne Freizeitbeschäftigung - über kosten Nutzen oder so denken wir nicht nach:)

Zur Bereifung: ich würde mir beim schrotti 2 Achszapfen nebst Radlager und Trommel z.B. vom Golf 2 holen

Bereifung wäre dann 175/... r13 ( über die Zuladung musst Du Dir dann reifenseitig keine Sorgen machen)

der Anhänger könnte gebremst werden

und die Reifen sind etwas breiter (halten im Gegensatz zu Schubkarrenreifen auch noch länger) , machen also weniger Schaden in deiner Gartenlandschaft

vielleicht findest Du ja auch was mit 12 " Felge

und da der Reifendurchmesser größer ist zieht sich das Teil auch noch einfacher

Themenstarteram 29. November 2018 um 7:28

Hab mal den Anhänger Konstruiert.

Für die Reifen werde ich vorerst Sackkarrenräder nehmen, diese aber je Seite Doppelt.

Als achse hab ich ein Set aus Ebay bestellt, mit einer 20mm Achse aus Edelstahl.

Rohre werden 30x30x3mm verwendet , nur die Deichsel (das lange Rohr mittig) wird ein 40x40x2mm

Schauts euch selbst an :-)

Das Gewicht ist nach Inventor berechnung aktuell um die 60kg.

Werde morgen versuchen das ganze noch leichter zu machen.

Material wird aktuell das benötigt.

10m 30x30er

2m 40x40er

Als Holzplatte werde ich mir von Obi die Siebdruckplatte kaufen:

https://www.obi.de/.../5224589

Whatsapp-image-2018-11-28-at-20-44-10
Whatsapp-image-2018-11-28-at-20-46-49-1
Whatsapp-image-2018-11-28-at-20-46-49
+1

Mit einem derart großen Abstand zwischen Achse und Deichsel dürfte die statische Achslast für das Getriebe bereits bei 100 Kg Zuladung überschritten werden.

Themenstarteram 29. November 2018 um 8:08

Die Achse ist ja noch verschiebbar ;-) das ganze ist so noch nicht final.

Nach meiner Berechnung wird die Last am Anhängemaul sich um die 25kg bewegen.

Die Achse wird später nur ca. 100mm hinter dem Mittelpunkt der Ladefläche sein.

Die ganzen Berechnungen muss ich aber noch in die Konstruktion mit einfließen lassen.

Hab auch noch nicht die Hubzylinder, diese muss ich dann auch erst vermessen und zeichnen, sodass alles aufeinander abgestimmt ist, und sich nichts im weg ist :-D

das wird nicht ganz billig (wenn man alles reg. kaufen muß) - ob 300,- reichen ?

wenn, dann würde ich es schon etwas solider macher - 40x40x 3 Ok, dann aber vielleicht einen Grundrahmen in A form (das wird etwas verwindungssteifer bzgl. der Achs und Ladeflächenaufnahme)

wäre ja ärgerlich wenn die Schweißnähte abreissen, das Teil soll ja zuverlässig seinen Dienst tun

ob ein Kastenprofil für den Rahmen der Ladefläche sinnvoll ist ?

Themenstarteram 29. November 2018 um 17:59

Ja billig wird's nicht, aber Preis ist erstmal Nebensache. Es geht darum ihn zu bauen und einen guten passenden Anhänger zu haben.

 

Mit dem Forumseintrag will ich anderen auch unterstützen falls jemand auch so etwas machen möchte.

 

Das mit der A Form ist eine gute Idee :-)

Ja das Kastenprofil hab ich vorerst Mal so gemacht, kann ja noch geändert werden, ich denke ich werde die Ladefläche fast komplett aus den Siebdruckplatten bauen, muss das morgen Mal neu konstruieren

IMG_20181129_173132.jpg
Themenstarteram 1. Dezember 2018 um 17:18

So hab heute das ganze nochmals überdacht und war ein wenig einkaufen :-)

 

Hab die Siebdruckplatte 125*250cm gekauft und noch ein dickeres Reststück.

 

Hab den Aufbau jetzt komplett aus Holz gebaut, und das Untergestell wird aus Stahl.

 

Die hubzylinder hab ich bereits getestet, leider ist 200mm hin doch ein wenig wenig, aber ich werde sie jetzt so verbauen. Der kippwinkel wird ca. 37grad sein, zwar wenig aber ich möchte vorerst nicht noch welche kaufen.

 

Größe vom Aufbau sind

LxBxH 1250x800(500)x450 mm

 

Hier ein paar Bilder

IMG-20181201-WA0013.jpeg
Screenshot_20181201-171059.png
Screenshot_20181201-171048.png

wenn du dich sputest kannst Du am 24sten damit die Geschenke abkippen - wenn sie die Max. Zuladung nicht überschreiten :)

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 17:16

Hab die Berechnungstabelle nochmal aktualisiert, falls es jemanden interessiert :-)

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 17:17

Zitat:

@LusYM1500 schrieb am 1. Dezember 2018 um 22:26:12 Uhr:

wenn du dich sputest kannst Du am 24sten damit die Geschenke abkippen - wenn sie die Max. Zuladung nicht überschreiten :)

Haha, ja ich hoffe das ich diese Woche von meinem Spezi das Material bekomme, dann kanns sogar noch was werden :-D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Anhänger Rasentraktor DIY eigenbau