ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Anfahrgeräusche Aygo

Anfahrgeräusche Aygo

Themenstarteram 3. Januar 2010 um 10:01

hallo

Habe bei meinem Aygo jg.06 das problem wenn ich fahre (beim beschleunigen) bei Nässe, das er merkwürdige geräusche macht eine Art knattern, wie irgendwo Wasser dazu kommt und beim Antrieb etwas Schleifft. meine garage hat den fehler auch nicht gefunden. Wenn es immer auftretten würde, wäre es einfach den Fehler zu finden, aber nur bei Regen oder Nässe??? Vielleicht hatte schon jemand dieses Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruss Andy

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz

hallo

 

Habe bei meinem Aygo jg.06 das problem wenn ich fahre (beim beschleunigen) bei Nässe, das er merkwürdige geräusche macht eine Art knattern, wie irgendwo Wasser dazu kommt und beim Antrieb etwas Schleifft. meine garage hat den fehler auch nicht gefunden. Wenn es immer auftretten würde, wäre es einfach den Fehler zu finden, aber nur bei Regen oder Nässe??? Vielleicht hatte schon jemand dieses Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

Hallo!

Meine Vermutung:

Nässe, Wasser etc. = schlüpfriger Untergrund bzw. Straßenbelag.

Fährt man etwas rasanter an, drehen durch den glatten Untergrund die Antriebsräder durch.

Es kommt zu Geräuschen.

Ferner kann die Antriebswellenführung etwas ausgeschlagen sein. Auch hier kann es beim Schlupf der Räder

zu Geräuschen kommen.

Mein Tipp: Einfach mal ausprobieren, ob bei feinfühligerer Dosierung des Kupplung- und des Gaspedals und

nichtdurchdrehender Räder, der Spuk weg ist.

 

ciao Metallik

 

 

Themenstarteram 4. Januar 2010 um 3:56

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz

hallo

Habe bei meinem Aygo jg.06 das problem wenn ich fahre (beim beschleunigen) bei Nässe, das er merkwürdige geräusche macht eine Art knattern, wie irgendwo Wasser dazu kommt und beim Antrieb etwas Schleifft. meine garage hat den fehler auch nicht gefunden. Wenn es immer auftretten würde, wäre es einfach den Fehler zu finden, aber nur bei Regen oder Nässe??? Vielleicht hatte schon jemand dieses Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

Hallo!

Meine Vermutung:

Nässe, Wasser etc. = schlüpfriger Untergrund bzw. Straßenbelag.

Fährt man etwas rasanter an, drehen durch den glatten Untergrund die Antriebsräder durch.

Es kommt zu Geräuschen.

Ferner kann die Antriebswellenführung etwas ausgeschlagen sein. Auch hier kann es beim Schlupf der Räder

zu Geräuschen kommen.

Mein Tipp: Einfach mal ausprobieren, ob bei feinfühligerer Dosierung des Kupplung- und des Gaspedals und

nichtdurchdrehender Räder, der Spuk weg ist.

ciao Metallik

Danke für deinen Typ ich kann so vorsichtig wie möglich anfahren und die geräusche kommen. Es ist eh ein 1 liter motor dä müsstest du ja wie ein idiot fahren wenn die Räder durchdrehen. Vermutlich eher die Antriebswellen, aber mit welchem zusammenhang mit der Nässe.

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz

Danke für deinen Typ ich kann so vorsichtig wie möglich anfahren und die geräusche kommen. Es ist eh ein 1 liter motor dä müsstest du ja wie ein idiot fahren wenn die Räder durchdrehen. Vermutlich eher die Antriebswellen, aber mit welchem zusammenhang mit der Nässe.

Naja, bei einem feuchten und glatten Untergrund bekommt man das mit den durchdrehenden Rädern schon hin.

Aber das kann man ja nun ausschließen.

Ich bin aber der Meinung, alles andere hätte der Meister deiner Werkstatt entdecken müssen,  z.B. wenn's die

Antriebswelle wäre. Das merkt man, wenn die Spiel hat. Kurios ist das schon, dass diese Sache nur bei Nässe auftritt.

Hat der Meister das wenigstens auch gehört, fand aber nichts? Oder war an diesem Tag schönes Wetter?

Wie sieht es denn jetzt aus, bei Schnee und Eis? Macht der Aygo das jetzt auch?

 

ciao Ronny 

 

 

Themenstarteram 5. Januar 2010 um 22:21

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz

Danke für deinen Typ ich kann so vorsichtig wie möglich anfahren und die geräusche kommen. Es ist eh ein 1 liter motor dä müsstest du ja wie ein idiot fahren wenn die Räder durchdrehen. Vermutlich eher die Antriebswellen, aber mit welchem zusammenhang mit der Nässe.

Naja, bei einem feuchten und glatten Untergrund bekommt man das mit den durchdrehenden Rädern schon hin.

Aber das kann man ja nun ausschließen.

Ich bin aber der Meinung, alles andere hätte der Meister deiner Werkstatt entdecken müssen,  z.B. wenn's die

Antriebswelle wäre. Das merkt man, wenn die Spiel hat. Kurios ist das schon, dass diese Sache nur bei Nässe auftritt.

Hat der Meister das wenigstens auch gehört, fand aber nichts? Oder war an diesem Tag schönes Wetter?

Wie sieht es denn jetzt aus, bei Schnee und Eis? Macht der Aygo das jetzt auch?

ciao Ronny 

 

War schönes wetter es tritt eh nicht immer auf bei nässe aber viel. im Schnee habe ich überhaupt kein Problem bis jetzt. Bei uns in der firma war vor einiger zeit der ganze kiesplatz unter wasser, vielleicht hat er dort irgendwo wasser bekommen, geh morgen zu einem verwandten der hat einen Autolift dann schau ich selber mal nach. mit meiner Garage bin ich eh nicht so zufrieden, aber die ersten 3 service sind gratis und habe noch garantie. Beim zweiten haben sie den fahrzeugausweiss verloren und die türen zerkratzt macht spass.

Werde dir sicher bescheid geben.

gruss Andy

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz u.a. 

...geh morgen zu einem verwandten der hat einen Autolift dann schau ich selber mal nach. mit meiner Garage bin ich eh nicht so zufrieden, aber die ersten 3 service sind gratis und habe noch garantie. Beim zweiten haben sie den fahrzeugausweiss verloren und die türen zerkratzt macht spass

Hast du schon eine Diagnose bezüglich des Geräuschs?

 

ciao Metallik

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 9:34

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz u.a. 

...geh morgen zu einem verwandten der hat einen Autolift dann schau ich selber mal nach. mit meiner Garage bin ich eh nicht so zufrieden, aber die ersten 3 service sind gratis und habe noch garantie. Beim zweiten haben sie den fahrzeugausweiss verloren und die türen zerkratzt macht spass

Hast du schon eine Diagnose bezüglich des Geräuschs?

ciao Metallik

Antriebswelle etc. sieht alles ok aus. ich geh nochmals in die Werkstatt. bin aber momentan noch bei einem Kolleg an einem 240er volvo beschäftigt, der Probleme macht und ein 121 Volvo Jg.62 am restaurieren. Hab noch genug zu tun

Ich hätte da eher die Bremsscheiben im Verdacht.Speziell Rost auf der Innenseite,dort hat man sich die Schottbleche gespart.

Zitat:

Original geschrieben von micha23mori

Ich hätte da eher die Bremsscheiben im Verdacht.Speziell Rost auf der Innenseite,dort hat man sich die Schottbleche gespart.

Das ist natürlich auch möglich. Ist auch bei unserem 107er so z.B. nach einer Autowäsche und wenn

der Wagen danach noch ein Weilchen steht. Aber nach einer leichten Bremsung ist das Geräusch weg.

Daran hatte ich gar nicht gedacht.

 

ciao Metallik

 

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 16:15

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Zitat:

Original geschrieben von micha23mori

Ich hätte da eher die Bremsscheiben im Verdacht.Speziell Rost auf der Innenseite,dort hat man sich die Schottbleche gespart.

Das ist natürlich auch möglich. Ist auch bei unserem 107er so z.B. nach einer Autowäsche und wenn

der Wagen danach noch ein Weilchen steht. Aber nach einer leichten Bremsung ist das Geräusch weg.

Daran hatte ich gar nicht gedacht.

ciao Metallik

Bingo Das könnte passen, die bremsbeläge waren eh nicht mehr so guet, meine Garage hat sie gerade gewechselt auf der Vorderachse, es kommt ja auch häufig vor das ich erst später die bremse betätige und dan das geräusch kommt. Die bremsen selber quitschen nicht aber sie lösen auch nicht richtig. Somit habe ich das schleifende geräusch. Ich achte mich nochmals darauf. Wieviel Kilometer fährt ihr eigentlich mit einem Satz Bremsbeläge VA ungefähr???

Danke Gruss Andy

 

Zitat:

Original geschrieben von Andy Rutz

Bingo Das könnte passen, die bremsbeläge waren eh nicht mehr so guet, meine Garage hat sie gerade gewechselt auf der Vorderachse, es kommt ja auch häufig vor das ich erst später die bremse betätige und dan das geräusch kommt. Die bremsen selber quitschen nicht aber sie lösen auch nicht richtig. Somit habe ich das schleifende geräusch. Ich achte mich nochmals darauf. Wieviel Kilometer fährt ihr eigentlich mit einem Satz Bremsbeläge VA ungefähr???

Wir haben noch keine Erfahrungswerte über die Haltbarkeit der Bremsbeläge, da 2008er mit 8000km

Laufleistung. Übrigens, dieses "Geräusch" wie micha23morino es beschrieben hat, ist normal.

Das liegt auch nicht an verschlissenen Bremsbelägen, sondern an den Bremsscheiben.

 

ciao Metallik

Ich hab bis jetzt knapp 24.000km drauf und immer noch die ersten Beläge drauf. Sehen auch noch gut aus, dass ich locker noch 10.000 - 20.000km damit reißen kann ... kommt halt auf die Fahrweise an.

Wie eine Meisterleistung klingen auch 50Tkm nicht.

Bei unserem Starlet P8 hielten die ersten Beläge über 100 Tkm trotz nicht gerade eingeschlafener Fahrweise.

Auch Bremsdreck war den Belägen fremd und Schottbleche gabs auch noch dazu.

Zitat:

Original geschrieben von micha23mori

Wie eine Meisterleistung klingen auch 50Tkm nicht.

Bei unserem Starlet P8 hielten die ersten Beläge über 100 Tkm trotz nicht gerade eingeschlafener Fahrweise.

Auch Bremsdreck war den Belägen fremd und Schottbleche gabs auch noch dazu.

Kommt wohl auch immer darauf an, welches Streckenprofil man hat. Unser Wagen wird ausschließlich

im Berliner Stadtverkehr bewegt mit sehr viel Stop & Go.

Da werden die Beläge nur ein Bruchteil von dem halten, als wenn man fast nur  BAB oder Landstr. fährt.  

 

ciao Metallik

Deine Antwort
Ähnliche Themen