ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. An die Moderatoren des BMW-Forums

An die Moderatoren des BMW-Forums

Themenstarteram 26. Juni 2004 um 15:23

Sehr geehrte Moderatoren der BMW-Sektion,

ich würde hiermit gerne anmerken, dass ich die Duldung von unpassenden Beiträgen - auch als Offtopic bezeichnet - nicht angemessen finde.

Es gibt unzählige Beispiele, die ich an dieser Stelle nur auszugweise anführen möchte. Die Tatsache, dass offensichtlich größeres Augenmerk Benutzern geschenkt wird, die den größten Widerstand bieten, kann nicht der richtige Weg sein.

- beispiel 1

- beispiel 2

Hier wurde von einem Benutzer nach Schließung verlangt. Kurze Zeit später wurde anscheinend entsprechender Beitrag gelöscht - der Offtopic nahm seinen Lauf.

Ich sehe ein, dass vom Thema abschweifende Beiträge das Gemeinschaftsgefühl verstärken. Es ist jedoch nicht sonderlich von Nutzen, dass teils gesamte Themen ausschließlich diesen Bereich abdecken und dieses von Moderatoren nicht einmal postnumerando geändert wird.

Ich kann durchaus Ihre Position nachvollziehen, in der Sie es zu keiner Zeit jedem Recht machen können. Hier ist jedoch konsequentes Handeln im Sinne der Gemeinschaft gefragt. Ich denke, dass Motor-Talk eine solide Plattform bietet, die man nicht durch Duldung der lautesten Benutzer gefährden sollte.

Mein Vorschlag an dieser Stelle wäre eine Auslagerung von Offtopic in ein eigenes Forum bzw. übergangsweise in einen eigenes Thema. Hiermit würde die Übersichtlichkeit deutlich steigen. Beim Überfliegen der Themenliste im E36-Forum musste ich mit erschrecken feststellen, dass Pi mal Daumenein Drittel "unnützes Zeug" ist.

Ist es nicht möglich, diese Beiträge auszulagern, um die Kernkompetenz zu erhalten?

Nehmen SIe folgende Aussage nicht persönlich, aber bei mir wird der Eindruck erweckt als stünden Sie aufständischen Benutzern mit Furcht gegenüber.

Es scheinen sich fast Allianzen zu bilden, die es Ihnen schwer machen, entsprechende Maßnahmen zu treffen. Ein inkonsequentes Handeln ist in meinen Augen jedoch der falsche Weg. Langsam müssen Prioritäten gesetzt werden - ohne Kompromisse ist die Kompetenz von Motor-Talk und die Zufriedenheit der Benutzer nicht vereinbar.

Ich hätte diesbzgl. gern eine klare Stellungnahme, sodass ich selbst entscheiden kann, ob ich weiterhin aktives Mitglied dieser Plattform bleibe.

Mit freundlichen Grüßen

Uludai

Ähnliche Themen
21 Antworten

Bon jour

1. Schweife ich nicht ab sondern gehe auf das Posting von AKL33 ein!

2. Habe ich dir keinerlei Rechtsverstöße vorgeworfen sondern nur auf Eventualitäten hingewiesen gegen welche du dich ja wahrscheinlich abgesichert hast.(Stichwort: "Altersnachweis" und "Einwilligung zur Veröffentlichung" Zumindestens im Geltungsbereich deutschen Rechts)

und

3. Halte ich mich jetzt hier raus!

 

Au revoir

Der Punkt ist glaube ich, das dies hier ein nahezu selbst regelndes System ist.

Die User wollen sich hier über ausgewählte Themen unterhalten und unpopuläres wird eben von ganz allein verschwinden, weil weder jemand darauf antwortet noch jemand es sich ansehen will.

Das Ganze hat natürlich die angesprochenen Grenzen, an die sich jeder halten sollte.

Nie vergessen sollte man allerdings, das der bestimmt, der den Service hier bezahlt. Welche Inhalte er sehen will oder nicht, bestimmt immer noch der Administrator und das Gesetz, welches ihm als Inhaber der Site zur Inhaltskontrolle/-regelung verpflichtet.

Aus zeitlichen Gründen gibts für sowas Moderatoren, welche in Abstimmung mit dem Admin handeln. Ob Regeln oder nicht, letztendlich sollte man Leute so behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte. Persönliche Anfeindungen machen einen da auch nicht seriöser. *plonk*

MfG BlackTM

am 28. Juni 2004 um 21:59

@ Uludai, @ all.

Redefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit !

Das wird in MT in einem hohen Maße praktiziert.

Deswegen bin ich hier, deswegen engagiere ich mich.

ich bin als Moderator nicht dazu da Irgendjemandem, nach Gutdünken;"übers Maul zu fahren"

Auch wenn Threads oder individuelle Meinungen konträr zu den meinen sind.

Solange niemand beleidigt, mehr als notwendig (verbal) angreift, kriminell relevantes schreibt oder sexuell belästigt, sehe ich es als meine Aufgabe an zu den oben genannten Freiheiten zu stehen.

Sollte jemand meinen ein engmaschiges Regelwerk zur Gängelung der User installieren zu müssen, ist daß, der Zeitpunkt an dem ich mich verabschiede.

Gruß

Schraubär

Moin,

Genau ...

Ein Mindestmaß an Regeln, wie z.B. Privates bleibt privates, sexuelle Anstößlichkeiten oder Beleidigungen und Werbung sind wohl in der heutigen Zeit nötig.

Das was Ich selbst da formuliert habe, sollte eigentlich den allgemeinen Umgangsformen entsprechen, die man eigentlich befolgt, weil man Respekt vor seinen Mitmenschen hat.

Denn Ich verhalte mich ja auch nicht daneben, wenn Ich wen besuche. Mehr sollen diese paar Beiträge gar nicht bewirken. Deshalb HEISST es ja auch "FAQ", und nicht GESETZ, ich werde das ganze auch nicht einen DEUT schärfer oder enger formulieren. Es soll denjenigen der es liest, daran erinnern, wie man sich zu verhalten sollte, wenn er es vergessen haben sollte.

Durch die Möglichkeit IMMER noch individuell entscheiden zu können, lassen wir uns und den Usern viele Freiheiten und, das müssen wir auch zugeben, viel Verantwortung. Und Ich finde, ES FUNKTIONIERT so sehr gut. Denn wir sprechen in Bezug auf die Nutzerzahl sicherlich NICHT viele Verwarnungen aus und noch weniger Verbannungen. 95% aller User kommen mit der Verantwortung und der Freiheit exzelent zurecht. Das mal über die Strenge geschlagen wird, sollte man mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen. Da jetzt aber nicht mit dem Holzhammer draufschlagen.

Und Ich finde es gut, denn ein extrem ausformuliertes explizites Regelwerk würde jeden Moderator zu einer Form Sonderpolizist degradieren.

Und das selbst dies nicht zu logischen Schlüssen führt, zeigt die BRD, denn soviele Gesetze und soviele Gerichte gibt es nirgendwo sonst.

Und die wenigsten User sind hier einfach OHNE mehrmalige vorige Benachrichtigung verbannt worden. Jeder Verbannung geht in der Regel ein mehrfacher PN-Verkehr voraus. Und das ist auch Richtig so, denn jeder User ist ein Mensch, und jeder Mensch ist anders.

Deshalb ist auch dann eine Auseinandersetzung mit dem Individuum nötig, wenn er gegen die paar Nutzungsregeln verstößt die wir nunmal haben (müssen).

MFG Kester

am 8. Juli 2004 um 8:37

@ ULUDAI

schreib erstmal ordentliche beiträge und mecker nicht immer rum.

zum glück hast du längere zeit bei uns im E36 nichts mehr von dir gegeben.

Auch in anderen Foren hast du relativ wenig vernünftiges von dir gegeben.

Insofern melde dich hier doch einfach ab und mach dein eigenes board auf..

am 8. Juli 2004 um 22:05

Ich habe keinen Zweitaccount :D

Nicht dass ich noch verdächtigt werde...

Grüße Stefan

am 9. Juli 2004 um 20:12

@Mahoni: Auch mal wieder hier. ;)

Das mit dem Account muss ich erstmal prüfen. :D

Gruß Crime

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. An die Moderatoren des BMW-Forums