ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Am (Tesla) Rande

Am (Tesla) Rande

Tesla
Themenstarteram 20. Mai 2015 um 8:33

Es gibt auch Interessantes zu Tesla, dass in die bisherigen Threads nicht reinpasst.

http://futurezone.at/.../130.259.341

MfG RKM

Ähnliche Themen
88 Antworten

Zitat:

@6502 schrieb am 21. Mai 2015 um 11:21:22 Uhr:

Leider geht der Web-Service von Tesla nur bis 25 TKM/Jahr ... ich hab im Moment 30 TKM, früher sogar 40

S70D ohne Extras bei 25 TKM / 3 Jahre ohne Anzahlung: 1.306 brutto / Monat

Die fehlenden 5.000 km sollten, wenn man die Abstände der anderen Stufen heranzieht, 46 EUR kosten.

---> also 1.352 EUR/Monat.

Evtl. kommen hier noch Kosten für Wartung dazu (?).

Supercharger zum kostenlosen Laden gibt es bei uns im Umkreis keinen. Kostenlos auf der Arbeit oder im Hotel laden kann ich auch nicht.

 

Bei meinem jetzigen Fahrzeug (ca. 7.000 EUR Liste günstiger, aber sehr gut ausgestattet: Navi, ACC, Side/Lan-Assit, Luftfederung, LED-Scheinwerfer) habe ich bei 30 TKM/Jahr, 3 Jahre und 0 Anzahlung ca. 880 EUR brutto / Monat

Vollkasko & Haftpflicht kosten ca. 77 EUR brutto / Monat.

Wartung (Inspektionen) & Verschleiß (Bremsen, ...) & Garantieverlängerung (im gleichen Umfang wie die Wekrsgarantie) kosten ca. 50 EUR brutto / Monat.

KFZ-Steuer waren irgendwas zwischen 300 und 400 EUR /Jahr ... ich rechne mal mit 30 EUR/Monat

-> dann bin ich bei 1.037 EUR brutto Fixkosten/Monat (allerdings ohne Reifen)

Ich kann dann für 300 EUR/Monat tanken ... bei 1,30 EUR/l macht das 230 Liter. Ich verbrauche wohl so 8 Liter im Mix real. Das macht 2.875 km /Monat.

Allerdings ist hier noch nicht berücksichtigt:

- Laden Tesla kostet auch was

- Versicherung Tesla nicht berücksichtigt (KFZ-Steuer ist = Null)

 

Das wichtigste aber: ich bauche einen Kombi.

Und ich muß auf jeden Fall 350 km mit größeren Streckenabschnitten bei 150-200 km/h fahren können. Ohne Nachzuladen. Und da ich am Zielort nicht Laden kann, streng genommen auch wieder bei der Rückfahrt. Also 700 km Reichweite ohne Tanken.

Ich vermute, daß wird noch ein paar Jahre dauaern, bis die Akku-Technologie so weit ist (die Kappazität so hoch ist)...

Hi,

was willst du uns damit sagen? Das es sich für dich im Moment nicht rechnet? Dann musst du entweder warten oder aber zu einer Alternative greifen...

Sorry, aber so ganz verstehe ich deinen Post nicht. (Kann aber auch an mir liegen :) )

Gruß,

lapi

Was kann man denn an dem Post von 6502 nicht verstehen?

Er hat doch genau die Gegenüberstellung gemacht, die Slimbox89 vorgeschagen hat.

Und das Ergebnis für den individuellen Fall von 6502 wäre in diesem Fall, dass der Tesla (noch) nicht für ihn passt.

Meine Meinung dazu: eine Akkugeneration weiter und noch ein paar zusätzlich installierte SuCs, dann holen wir 6502 auch ins Elektroboot. :-)

Hi,

den Bezug zum Posting von Slimbox89 konnte ich nicht erkennen.

Der Tesla ist halt momentan (noch) nicht für jeden geeignet. Ich spiele ja auch gerade einige Szenarien durch. Eines dieser Szenarien beinhaltet auch einen Tesla... :)

Gruß,

lapi

 

Ich habe eben ein Angebot bekommen für den S85D, BLP 114.000:

Tesla-Internet: 36/25.000/0: € 1873,-

Tesla-Leasing: 36/30.000/0: € 2071,-

-> die verlangen 48,5 ct. pro Mehrkilometer.

Ich habe ebenfalls Leasing and Bar-Anschaffung gegenüber gestellt und habe den Eindruck, dass die Leasingraten einen beachtlichen Risikozuschlag beinhalten.

Für alle, die an Finanzierung interessiert sind: die NRW Bank bietet je nach Bonität eine Finanzierung zu 1% an (über die Hausbank zu beantragen).

Hier hat sich einer gedacht: "Warum auf das nächste Update warten, ich mache das selbst!"

Crasht dabei einige Server bei Tesla, aber das macht wohl nix.

:D

Beim Leasing geht es oft nicht um die reine Finanzierung, zumindest in unserem Fall nicht. Sondern es geht um die problemlose Abwicklung. Als Firma wird man beispielsweise wie ein Autohändler behandelt, wenn man seinen Gebrauchtwagen wieder verkaufen möchte.

Mir ist sogar schon passiert, dass ich einen Wagen kaufen wollte, ich die günstigen Konditionen aber nur beim Leasing erhalten hätte, weil dann die Rabatte nicht offen ausgewiesen werden.

Eigentlich ist es nicht schlecht, wenn die Preise fest und auch das Leasing einheitlich sind. Aber etwas mehr Flexibilität sollte schon drin sein. 24/30.000/0 können sie mir direkt nicht anbieten.

Hi,

wenn wir schon bei dem Thema sind, was ist von so einem Angebot zu halten? Leasing. Klingt doch interessant... Oder!?

Gruß,

lapi

Zitat:

@lapislazulit schrieb am 21. Mai 2015 um 12:33:48 Uhr:

Hi,

den Bezug zum Posting von Slimbox89 konnte ich nicht erkennen.

Der Tesla ist halt momentan (noch) nicht für jeden geeignet. Ich spiele ja auch gerade einige Szenarien durch. Eines dieser Szenarien beinhaltet auch einen Tesla... :)

Gruß,

lapi

Vorallem:

Energiedichte (wh/kg) ja gerne

aber bitte nicht immer von mehr Reichweite reden...

Ladeinfrastruktur = Reichweite

Was bringts einen doppelt so schweren Akku (nur als Hausnummer jetzt genannt) mitzuhaben, der den Verbrauch erhöht und dann 800 km zu schaffen, die man selten nutzt.

dann lieber 400 km und schnelleres laden.

Denn kW bleibt kW. Und ein 160 kWh Akku braucht dann länger zum Beladen als der kleinere... klar.

Ein 160kWh Akku wird schneller laden wie ein 85kWh (derselbe Schnelllader als Vergleich).

Weitere Vorteile:

- Weniger Zyklen bei gleicher Fahrleistung, damit längere Lebensdauer und weniger schnelle Degradation

- Höhere Spannung, Ströme, etc = weniger Belastung und/oder mehr Power für die Motoren

Nachteil: Preis, Gewicht, Platz, ein bisschen Mehrverbrauch

Ein bisschen Mehrverbrauch?

;) - bei gleichbleibendem Gewicht eh nicht.

man kann schneller mit den 120 kW durchladen ja

80% zb wären dann eben viel mehr km. Aber runtergehen muss er dann trotzdem mal...

Naja lassen wir das.

So schnell wird es keine Verdoppelung geben.

Die Supercharger sind gut ausgebaut.

elon sagte selbst irgendwas mal von 600 km reichen... bin gespannt.

Hätten wir alle 100 km einen SuC, dann würden wir hier sicher kaum über Reichweite diskutieren. Leider ist das aber noch nicht so. Und wenn ich das so richtig verstanden habe, dann kann man sich auf Angaben bezüglich nicht-Tesla-Ladestationen noch nicht richtig verlassen (Öffnungszeiten, defekt, Abrechnung, ...).

Also wäre eine größere Reichweite gerade heute wichtiger als in 5 Jahren. So ein 120 kWh Tesla könnte für mich gerne 150 kg schwerer und 0,5 Sekunden langsamer von 0-100 sein.

Was gibt es bei "Abrechnung" (gratis) und "Öffnungszeiten" (rund um die Uhr, da personallos) für Unsicherheiten?

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 22. Mai 2015 um 10:44:43 Uhr:

... kann man sich auf Angaben bezüglich nicht-Tesla-Ladestationen noch nicht richtig verlassen (Öffnungszeiten, defekt, Abrechnung, ...).

dann zitiere ich mich mal selbst

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 22. Mai 2015 um 12:28:20 Uhr:

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 22. Mai 2015 um 10:44:43 Uhr:

... kann man sich auf Angaben bezüglich nicht-Tesla-Ladestationen noch nicht richtig verlassen (Öffnungszeiten, defekt, Abrechnung, ...).

dann zitiere ich mich mal selbst

Autsch.

;-((

Nicht mal auf meine Lesefähigkeiten kann ich mich verlassen, habe nur SC gelesen.

;-((

Sorry.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Am (Tesla) Rande