Forum850, S70, V70, V70 XC, C70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. Alter Schwede - 50 mm Ladeluftkühler von KL-racing...

Alter Schwede - 50 mm Ladeluftkühler von KL-racing...

Volvo 850 LS/LW
Themenstarteram 6. Mai 2012 um 14:22

Mahlzeit,

Im Zuge meiner Leistungssteigerung in meinem 850 T5 habe ich gestern Nacht (bis heute halb eins) den Ladeluftkühler von KL-racing aus Schweden verbaut.

Warum ich das schreibe? Weil es bei weitem nicht "plug and play" war.

Die Beschreibung auf der HP lässt vermuten, dass es zumindest kein allzugrosser Umbauaufwand werden wird. OK, man muss sich schon was einfallen lassen, denn der LLK ist immerhin 20mm "dicker" als das Originalteil von Volvo. Ausserdem aus Aluminium und damit rund 10 kg schwer.

Damit passt schonmal die "Sandwichbauweise" des Serienpakets (Wasser/Ölkühler, LLK, Klimakühler) nicht mehr.

Ich habe daher folgenden Weg gewählt:

1. Klimakühler vom Rest des Paketes trennen (4 Schrauben)

2. Wasser/Ölkühler und LLK zusammen ausbauen.

3. beide Kühler trennen

4. neunen LLK mit altem Wasser/Ölkühler verbinden

5. alles wieder rein und anschliessen

Geht nur nicht so einfach weil

1. seitliche Befestigungslaschen am LLK von KLracing zu kurz :(

Also Aluminiumplatte (3mm) geommen und ordentliche Haltebleche gebaut, sodass eine Verschraubung an den Origanialpunkten möglich ist.

2. Distanzhülsen gefertigt, sodass die Kühler nicht aufeinanderliegen. 3mm Luft dazwischen habe ich denen gegeben.

3. Logischerweise längere Schrauben verwenden

Problem dass man beim Einbau schnell merkt: Dei Befestigung für die beiden Halteschrauben "von unten" (rechts und links neben dem Kühlerpaket können nicht mehr genutzt werden, weil dann der Klimakühler entweder ausgebaut oder aber ein gewaltiges Stück des Stossfängers innen ausgeschnitten werden muss.

Also neue Löcher 20mm weiter "hinten" gebohrt.

Jetzt passt das Paket zumindest schonmal rein.

Aber der Klimakühler braucht auch noch einmal Dinstanzhülsen und längere Schrauben, damit er nicht am LLK anliegt. Aber nicht zu lang, denn in meinem Fall wer es so, dass ich exakt 3mm Luft zwischen LLK und Klimakühler hatte und zum Stossfänger vorne sind es noch 2mm. Distanzhülsen sind 13mm lang. Un d das obwohl das gesmate Paket shon 20mm nach hinten verbaut wurde :eek:

Da war das Sandwich dann schonmal wieder an seinem Arbeitsplatz und passte. :) Die Uhr war halb elf...

Eigentlich der Punkt, an dem ich Schluss machen wollte und mich das heimische Sofa rief.

Aber eine Sache lies mir die ganze Zeit schon keine Ruhe: das Gewicht

Wie oben geschrieben, wiegt der "Sport LLK" knappe 10 kg. Das sind mehr als das Doppelte des Serienteils. Halten das die 2 Haltenasen aus Plastik??? Ich glaube nicht...

Also habe ich noch nach einer Verstärkungslösung gesuch tund diese dann auch gefunden (so hoffe ich zumindest).

Ebenfalls aus 3mm Aluminíum.

Wer also mal ähnliches vorhat - ds ist nicht "mal eben" auf'm Abend gemacht...

Markus

Und an dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den volheater, der mir bombig dabei geholfen hat! DANKE JUNGE!!! Gleichzeitig Kühler halten, ausrichten und anschrauben geht alleine einfach sch#*sse...

Foto1431
Foto1429
Foto1427
Ähnliche Themen
28 Antworten

Die Stufe 3 von BSR ist auf den Serienmotor ausgelegt.

Mehr Volumen im Druckbereich kann da Probleme verursachen.

Ist denn sonst alles 100%ig ok?

Was sagt der Fehlerspeicher?

Sonst ist alles 100% ok, Fahre nun seit ca. 10 Monaten ohne Probleme, jetzt fährt er auch ganz normal, nur diese Ladeluft überschwinger beim Gangwechsel sind mehr geworden. Mit Serienverrohrung gabs auch leichte überschwinger bis 1,4 Bar beim Gangwechsel, aber jetzt kommt der Überschwinger und dann schwingt er nochmal deutlich nach unten was er vorher nicht gemacht hat... Das heisst vorher gabs einen überschwinger der sich direkt danach eingependelt hat auf 1,2Bar. Jetzt fällt er nach dem überschwinger rapide auf ca.0,6 und kommt dann direkt wieder hoch auf 1,2. Aber ohne die Anzeige hätte ich es wohl nicht bemerkt, vom Gefühl her hat sich nicht viel getan, aber ich seh ja was da abgeht dank der Anzeige.

Ich glaube ich muss wieder abrüsten :(.

Änderungen an der Hardware sollten dann natürlich auch mittels Software optimiert werden. Dazu gibt es einige Spezialisten bzw. Erfahrungsberichte. Such in dem Fall nach daniel2345 - der ist aber eher in speziellen Volvoforen unterwegs!

1,4 Bar ist absolut tödlich für Pleuel & Co.

Die BSR Stufe 3 geht regulär bis 1,1 Bar.

Auch wenn es nur überschwinger sind beim Gangwechsel?

Gerade die töten solche Motoren.

An der Software liegt es nicht,die bin (und tausende andere User weltweit) jahrelang gefahren.

Die Grenze für Serienpleuel liegt irgendwo bei rund 1,3 Bar,alles darüber hinaus sollte dann verstärkt werden.

Ich wette,da liegt noch irgendwas anderes im Argen,denn nur ein anderer LLK löst sowas nicht aus.

Scheinst recht zu haben... Nach Rückrüstung auf Serienverrohrung habe ich gemerkt dass das Problem auch so besteht und bestand. Zuletzt hatte ich beim Gangwechsel einen Höchstwert von 1,6 Bar, was mir dann doch kurz vor meinem Urlaub ziemlich Angst gemacht hat. Ich messe den Ladedruck zwischen Ansaugbrücke und Schubumluftventil, das ist doch richtig oder? Kann es sein dass irgendetwas mit meinem Schubumluftventil nicht stimmt? Also das SUV hält den Unterdruck wenn ich mit einer Druckuhr teste, aber den Überdruck hält er nicht und fällt langsam auf ca 0,2 Bar ist das normal? Was kann noch überschwinger verursachen?

Mit was misst Du denn?

Mit einem Schätzeisen oder einer GUTEN Ladedruckanzeige?

Habe gerade bei den billigen Dingern die Erfahrung gemacht,daß da oft viel zu hohe Werte angezeigt werden.

Ist eine Prosport Anzeige, Racing Premium Serie.

Hab dieses Video gefunden, genauso sieht es bei mir auch aus vom Verhalten her: https://www.youtube.com/watch?v=nc3nEyEhK4w&feature=youtu.be

Gibt's eigentlich die Möglichkeit für eine Eintragung in die fahrzeugpapiere ? Oder muss man mit einer erloschenen Bertiebserlaubnis rechnen

Seit Dieselgate ist eine Eintragung quasi unmöglich geworden,da sich kaum noch ein Tuner die Mühe macht.

Schon gar nicht für "uralte" Volvos.

Aber was hat die Dieselaffäre mit unseren Volvos zu tun ? Wieso sollte das nun fast unmöglich sein ?

Alles,was Eintragungen und Co. betrifft,hat mit Dieselgate zu tun.

ALLES ist seit dieser VW-Scheisse schwieriger geworden.

Und,kannst ja mal fragen,was die Erstellung eines Gutachtens für ein Tuning-Kit kostet.

Das würde sich NIE und NIMMER rentieren,schon gar nicht bei unseren Altelchen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. Alter Schwede - 50 mm Ladeluftkühler von KL-racing...