ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Alter 1er BMW / Golf VI/I

Alter 1er BMW / Golf VI/I

Themenstarteram 18. März 2020 um 19:41

Hi Leute,

da mein jetziges Auto ein Totalschaden ist (niemandem ist was passiert glücklicherweise) brauche ich ein Neues.

Ich hatte davor einen Corsa C mit 75 PS und keiner Ausstattung. Die Möhre hatte nicht mal Radio / Lautsprecher :-D Aber sie war zuverlässig. 2001er Baujahr und kein Rost oder größere Reparaturen (gut, auch nur 60.000 km).

Naja, ich dachte dass ich keine Anforderungen habe. Einen Penisersatz brauchte ich eigentlich nie und kann ich mir auch gar nicht leisten. Aber jetzt bin ich mal einen 1er BMW von 2009 probegefahren (100.000 km) und bin seitdem schon ein wenig verknallt. Leider hat ihn jemand gekauft bevor ich zuschlagen konnte (habe nochmal ne Nacht drüber schlafen wollen). War wohl ein Schnäppchen für 6.000€.

Leider habe ich nicht viel Ahnung von Autos und mein Wissen basiert auf ein wenig Quergelese aus diesem Forum und was google eben so ausspuckt.

Meine Fragen wären:

1.) Autos neueren Baujahrs (1er ab 2013) werden unabhängig der Fahrleistung sehr teuer. 2009 scheint da ein Sweetspot zu sein. Ist das so richtig? Bei Golf sinds anscheinend ein paar Jahre weniger ... so 2014.

2.) Welches Auto ist denn schön, macht Spaß, hat 5 Türen und kostet gebraucht <8.000€?

3.) Ist der oben erwähnte BMW (top gepflegt) ein Schnäppchen gewesen?

4.) Wenn man nicht gut selbst basteln kann: Machts dann Sinn ein altes, hochwertiges Auto günstig zu nehmen oder sollte ich lieber zur Kategorie Skoda Fabia / i20 / etc. greifen?

5.) Ist ein Golf VII mit einigen km vielleicht die bessere Wahl was das Preis-/Leistungsverhältnis auf längere Sicht (Reparaturen usw.) betrifft?

Diesen hier finde ich gerade recht interessant:

https://www.hoffmann-automobile.de/content/Fahrzeug.aspx?Hersteller=BMW&Modell=118i&si=17218820620

Was haltet ihr vom Angebot?

 

Viele Grüße

Ähnliche Themen
69 Antworten

Bist du der Typ Mensch der auf ein Auto aufpasst?

Bist du der Typ Mensch der etwas zahlt obwohl er weiß das es ihm nie gehören wird?

Weist du 100% das die km sich nicht ändern werden?

Diese Fragen solltest du dir beantworten ansonsten spricht nichts gegen leasen ohne 3 Wege Finanzierung.

Was für Autos schweben dir vor?

Themenstarteram 20. März 2020 um 16:45

Zitat:

@sharock22 schrieb am 20. März 2020 um 11:57:32 Uhr:

Bist du der Typ Mensch der auf ein Auto aufpasst?

Bist du der Typ Mensch der etwas zahlt obwohl er weiß das es ihm nie gehören wird?

Weist du 100% das die km sich nicht ändern werden?

Diese Fragen solltest du dir beantworten ansonsten spricht nichts gegen leasen ohne 3 Wege Finanzierung.

Was für Autos schweben dir vor?

Das war heute morgen ne (nüchterne) Schnappsidee. Der Frust war groß, weil irgendwie nichts passendes da ist, Autohäuser geschlossen sind, usw... Ich wohne auch zur Miete - da zahl ich ja auch ohne dass es mir gehört :-D Aber ich verstehe was du meinst. Denke dass ich das lassen sollte.

Opel ist wohl echt ein Glücksspiel. Wenn ich sicher wäre, dass ich nen guten erwische wäre mir das recht. Sonst würde ich wohl eher zum Golf, i20/30, Fabia oder nem Seat greifen... bin aber eigentlich offen, außer dass es keine Ultrakompaktklasse à la Citigo / Smart sein sollte. Naja und etwas (nicht viel) mehr Power als mein Corsa C 1.2 75 PS. Franzosen oder Italiener vielleicht auch nicht unbedingt (oder ihr überzeugt mich, dass ich mir das doch mal ansehen sollte).

i20: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

i30: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Skoda Rapid Spaceback: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Sind die was? Also danke schon mal für die Geduld mit mir :-D Aber mir brennt doch noch eine Sache unter den Nägeln. Kann man abschätzen um wie viel ein BMW 1er F20 teurer wäre als ein i20 beispielsweise? Also alle 80.000 km Steuerkette tauschen statt alle 150.000 km und Injektoren alle 100.000 km statt... 200.000 km (?)

Sowas z.B.: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

am 20. März 2020 um 16:59

Der Rapid ist auch ein Steuerketten Mörder.

Besser sind erst die ZR Motoren, einfach daran

zu erkennen das sie Euro 6 haben.

Moin!

Wenn I20, dann das aktuelle Nachfolgemodell; also den GB!

Der sieht deutlich besser aus, ist zudem qualitativ deutlich besser (sogar TÜV-Sieger) und sollte so ab 6,5t€ zu bekommen sein...

Platzverhältnisse sind für die Polo-Klasse extrem gut (besitze selbst ein), im Innenraum nicht kleiner als viele Kompakte... Ok, der Kofferraum ist auch gut, aber jetzt auch nicht besonders groß (326l meine ich)...

Ab 2015 erhältlich und mit Glück bekommst Du daher noch einen mit einem Jahr Restgarantie oder so.

Ich habe einen Rapid von 8/18 als 95 Ps TSI.Das ist der größte Kleinwagen mit einem sehr einfachen Innenraum.Der kleine Motor macht seine Sache mehr als ordentlich.Alles was der VAG Konzern ausspuckt,immer auf Euro 6 achten.Denn erst ab da sind die Motoren wieder OK.

Für das Geld würde es auch einen Corsa D der letzten Baujahre geben mit dem 1.4T Motor (120 PS) , sportlicher Optik und sehr guten Sportsitzen. Da sollten die meisten Probleme schon Geschichte sein und Spaß macht der Wagen auch. Meiner mit Problemen war von 2009. Der wurde im Jahr teilweise aber auch 40000 km bewegt und das zum Teil mit ordentlicher Zuladung. Unser Corsa D von 2011 läuft hingegen sehr zuverlässig. Wenn du einen von 2013 oder 2014 findest sollte das passen.

Du kannst es nicht lassen mit BMW :D

Versteh mich jetzt nicht falsch!

Von mir/uns aus kannst du dir ruhig nen 18i/d kaufen, auch ein F20 mit 200.000km.

Uns wird das nicht stören aber es wird ziemlich sicher deinen Geldbeutel stören :)

I20 /30 würde ich die neuere Generation nehmen.

VAG bin ich wie gesagt raus, absolut keine Ahnung und Erfahrung mit den Autos.

Ich würde dir auch eher zum Corsa raten und zwar zum Turbo.

Schlecht sind die ja nicht oder hast du kein Bock mehr auf Opel?

Wenn du keinen Opel mehr willst ist das auch ok, dann schau ma halt weiter.

Themenstarteram 20. März 2020 um 22:14

Zitat:

@sharock22 schrieb am 20. März 2020 um 21:07:08 Uhr:

Du kannst es nicht lassen mit BMW :D

Versteh mich jetzt nicht falsch!

Von mir/uns aus kannst du dir ruhig nen 18i/d kaufen, auch ein F20 mit 200.000km.

Uns wird das nicht stören aber es wird ziemlich sicher deinen Geldbeutel stören :)

I20 /30 würde ich die neuere Generation nehmen.

VAG bin ich wie gesagt raus, absolut keine Ahnung und Erfahrung mit den Autos.

Ich würde dir auch eher zum Corsa raten und zwar zum Turbo.

Schlecht sind die ja nicht oder hast du kein Bock mehr auf Opel?

Wenn du keinen Opel mehr willst ist das auch ok, dann schau ma halt weiter.

Nein :-D Ich glaub damit nerv ich auch mittlerweile meine Freundin ziemlich. Eigentlich schaltet meine Vernunft wenns ums Geld geht nicht so leicht aus. Der hats mir aber halt doch angetan. JAJA ihr habt ja eigentlich recht: Wenn ich dann 1500€ für neue Injektoren zahlen soll wäre ich schon etwas schlecht gelaunt. Ich lese ja schon immer mal mit, wenns um teure Autos geht. Aber so richtig kann ichs nicht abschätzen was der F20 dann im Unterhalt langfristig mehr kostet als ein Corsa oder i30.

Ich hab mal nach 1er BMW geschaut bei dir in der Gegend und wenn du da nen guten mit Ausstattung haben willst dann musst du dein Budget schon verdoppeln, sorry.

 

Was ist denn jetzt deine absolute Schmerzgrenze?

Willst du was kleines mit etwas Leistung oder ist dir die Leistung egal?

Willst du außen Hui innen Pfui? - ausstattungsbezogen.

Was genau möchtest du jetzt genau?

Du bist irgendwie recht unsicher und weist es noch nicht genau denn die Eierlegendewollmilchsau gibts nicht:D

Themenstarteram 20. März 2020 um 23:46

Hm dann lasse ich mich wohl blenden. Dachte an so einen:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?id=295706721&source=email

Ich kann halt prinzipiell schon mit einem alten, schwachen Auto leben. Hab ich ja bis jetzt auch geschafft. Hab bis jetzt aber nur ein ganzes Auto probegefahren und das war der 1er. Der war halt schon sehr bequem und alles hat sich recht wertig angefühlt usw... Die Bilder von den Opels und Hyundais vermitteln da irgendwie etwas anderes :D

Du weißt schon das wir uns inzwischen im Preisbereich um 10k Euro bewegen und damit weit über dem was du angegeben hast? Dafür könnte sich wahrscheinlich auch ein einigermaßen vernünftiger 1er finden lassen.

Themenstarteram 21. März 2020 um 9:07

Zitat:

@Zyclon schrieb am 21. März 2020 um 06:38:35 Uhr:

Du weißt schon das wir uns inzwischen im Preisbereich um 10k Euro bewegen und damit weit über dem was du angegeben hast? Dafür könnte sich wahrscheinlich auch ein einigermaßen vernünftiger 1er finden lassen.

Achso, die 2.000€ machen so einen großen Unterschied? Sorry! Klar wärs schön, wenn ich wenig bezahlen müsste. Ein Corsa oder i20 wäre mir jetzt auch keine 9.000€ wert. Für einen recht aktuellen 1er mit nicht all zu vielen km und nicht ganz so übertriebenen Unterhaltskosten wäre mir aber ein paar Kröten mehr wert. Wollte nur wissen von welcher Größenordnung wir hier reden. Der 1er kostet wohl ~2.000€ mehr in der Anschaffung und X € mehr im Unterhalt durch Versicherung (hab SF11 oder 12 - laut check24 macht das keine 200€ im Jahr Unterschied) und Y € mehr durch Reparaturen.

Mir ist schon klar, dass man das nicht genau sagen kann. Jedes Auto ist anders usw. - Aber vielleicht kann ja jemand aus dem Nähkästchen plaudern und mir sagen, was bei ihm "X" und v.a. "Y" so ganz grob sind.

Im großen und ganzen kann man sagen das der BMW - rein vom Service her - nicht so teuer sein wird.

Alle 2 Jahre nen ölwechsel

Alle 60k oder 4 Jahre den großen Service

Mal Bremsflüssigkeit und Bremsen.

Wenn du das alles in ner freien machst dann wird das keine Unsummen verschlingen.

 

Hast du dir den 1er angeschaut?

Der ist absolut nackt! Der hat nur ne Shz, ein Lenkrad, die Sitze und die sind KEINE Sportsitze wie in der Anzeige beschrieben....

 

Du hast leider meine Fragen zum Budget usw nicht beantwortet, dann könnte man nochmal neu starten.

Themenstarteram 21. März 2020 um 10:02

Zitat:

@sharock22 schrieb am 21. März 2020 um 09:14:32 Uhr:

Im großen und ganzen kann man sagen das der BMW - rein vom Service her - nicht so teuer sein wird.

Alle 2 Jahre nen ölwechsel

Alle 60k oder 4 Jahre den großen Service

Mal Bremsflüssigkeit und Bremsen.

Wenn du das alles in ner freien machst dann wird das keine Unsummen verschlingen.

Hast du dir den 1er angeschaut?

Der ist absolut nackt! Der hat nur ne Shz, ein Lenkrad, die Sitze und die sind KEINE Sportsitze wie in der Anzeige beschrieben....

Du hast leider meine Fragen zum Budget usw nicht beantwortet, dann könnte man nochmal neu starten.

Nochmals vielen Dank für die Geduld. Ich hab schon einiges gelernt. Bin allerdings generell entscheidungsschwach, sorry! :D

Ich kann gar nicht sagen, wo die Schmerzgrenze genau liegt. Wenn ich für sagen wir mal 12.000€ ein Auto kriege, an dem ich 10 Jahre Freude haben werde wäre das wohl auch OK. Bevor ich mir halt einen Opel kaufe, der runtergerockt ist und nach 5 Jahren das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Bin jetzt weder bettelarm noch stinkreich. Aber geizig... Für mein Geld möchte ich das maximal mögliche :D Daher danke für eure Beratung - sonst wäre ich sicher auf das ein oder andere reingefallen...

Anmerkung: Soll halt nicht weiß oder tomatenrot sein. Schwarz, Braun, Blau wäre schon schöner.

Man kann sich aber auch einen Opel holen,der nicht nach Verzicht aussieht.Wenn man nicht den großen Platz braucht und trotzdem ein fein gemachtes Auto fahren will,dann kann man auch mal über einen Adam nachdenken.Meine Schwester fährt den 150 Ps Turbo.Es gibt kaum ein besser gemachtes Auto in dieser Klasse.Ich bin nun wahrlich kein Opel Fan,aber der Adam ist in Verbindung mit dem Turbomotor,ein richtig gutes Auto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Alter 1er BMW / Golf VI/I