ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. alte Liebe... 330d Bj. 6/2001 welche Motoreigenschaften hat dieses Modell?

alte Liebe... 330d Bj. 6/2001 welche Motoreigenschaften hat dieses Modell?

BMW 3er E46
Themenstarteram 12. November 2012 um 0:48

Moin-Moin in 3er Gemeinde,

ihr werdet sicherlich sagen, ich sei nicht ganz dicht. Aber ich komme von dem Gedanken nicht weg, meinen 320dA E91 aus 2007 gegen einen E46 Touring einzutauschen.

Jetzt frage ich mich, welche Dieselmaschine die effektivste und Beste ist? Und worauf muss man achten?

Von 2007-2009 hatte ich den ersten BMW. Es war ein E46 mit der 320i Maschine (2.2L mit 170 PS / Sechszylinder) Und der hat mir Summasummarum als Auto am besten gefallen!

Würde mich freuen, wenn Ihr Euch dazu mit euren Erfahrungen und Meinungen dazu äußern würdet!

 

Vielen Dank vorweg...

 

Beste Antwort im Thema

Hallo, alter Kollege ;)

Also - ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso dir hier alle zum 204 PS-Motor raten :)

Ich rate dir das Gegenteil - undzwar den Motor mit 184 PS. Ich habe auch Argumente dafür.

Der 330d mit 204 PS hat den M57TÜ-Motor, so wie wir ihn aus dem X5 und auch E60 kennen. Diese Motoren sind bekannt, dass sie eben nicht das Gelbe vom Ei sind. Weshalb? Kann ich auch erklären. Diese Motoren haben schon die Einspritzung mittels Mengenregelung - hier kann das Mengenregelventil defekt sein bzw. nicht mehr in Ordnung sein. Der Motor mit 184 PS hat NUR die Druckregelung, demzufolge ist ein Mengenregelventil (beim 330d mit 204 PS ab Kühlmitteltemperatur 15 Grad, also immer, aktiv) überflüssig. Der 330d mit 184 PS hat den M57D-Motor - somit nur ein Druckregelventil und "ältere" Einspritzung, welche zuverlässig ist.

Der BMW 330d mit 204 PS hat außerdem eine Ansaugbrücke verbaut, die Drallklappen hat und nicht nur das ist das Problem - denn dieser hat der 330d mit 184 PS auch, aber erst ab März 2000 und NUR in Verbindung mit Automatik - Handschalter haben diese nicht beim 184 PS 330d.

Die Ansaugbrücke ist viel eher das Problem, da undicht im Bereich der Drallklappen beim 204 PS 330d. Diese sollte dann ausgewechselt werden, da das Öl dann in das Glühsteuergerät fließt und den Stecker bzw. die Leitungen ruiniert - demzufolge das Steuergerät neu muss und auch sonst wird Öl verloren (bedingt durch Ölabscheidung).

Der 330d mit 204 PS hat auch einen Turbolader mit elektrischer Ansteuerung (ab 2004 EURO 4) - wenn der defekt ist, kostet es mehr, als wenn der Unterdruckschlauch beim 184 PS 330d reißt oder der Druckwandler defekt ist :)

Außerdem hat der M57TÜ-Motor mit 204 PS ebenso, wie der M57TÜ-Motor im X5 E53 oder dem 5er E60 einen Abgaskrümmer aus Edelstahl - das Teil reißt bei 100.000 km (oder etwas mehr) sehr gerne - es stinkt im Innenraum. Dies wäre auch ein Punkt für den 184 PS 330d.

Ansonsten auf Drehzahlschwankungen und auch Turbolader-Pfeiffen achten.

Der E46 hat auch bekannte Schwachstellen, was Fahrwerk angeht.

Grüße,

BMW_verrückter

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Felux

Ich denke nicht das jemand der aus E46 liebe von E90 wieder zurückwechselt einen Benz als Alternative sieht ;)

Darf man fragen was dir am E90 nicht gefällt? Plane evtl. so einen anzuschaffen.

...und ich denke nicht, dass jemand einen empfehlenswerten Diesel mit "Wums" und Automatikgetreibe in dem Preissegment bei BMW finden wird :rolleyes:

Achso: Preis spielt keine Rolle? Dann bitte aktuelle BMW Modell mit der 8-Gang Automatik von ZF kaufen, oder wenigstens den E90 330d FL (245PS) mit der 6-Gang Automatik

Dem TE ging es doch aber ausschließlich um nen E46.

Meine Meinung: Bevor mir ein Benz ins Haus kommt, geh ich lieber zu Audi :D

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Hallo!

Die Automatikgetriebe im E46 Dieselmotoren sind alle von GM. Dieselben Getriebe wurden auch im E39 z.b. verbaut und in anderen BMWs. Es hat sich so gezeigt, dass, wenn man keinen Ölwechsel samt Filterwechsel ab und zu (so alle 60.000 - 80.000 km) macht, das Getriebe oftmals defekt wird oder Probleme macht. Wer also Ölwechsel macht, kann dem entgegenwirken. Die Getriebe im 330d mit M57TÜ-Motor und 204 PS stammen ebenfalls von GM. Ob die standfester sind oder nicht, kann man nicht so sagen, da es wenige 330d mit 204 PS gibt und auch dies nicht auf der Hand liegt, was besser ist - so viel besser kann's kaum sein.

Der von dir gezeigte 330d sieht gut aus - würde ich mir anschauen. Automatik hin oder her - das passt schon, wenn du das willst, dann ist es kein Problem. Drallklappen sind beim Automatik-Fahrzeug auch verbaut - die kannst du rausnehmen oder evtl. dir anzuschauen, in welchem Zustand diese sich befinden durch Ausbau der Ansaugbrücke.

@Michl1987:

Ich will nicht falsch verstanden werden. Ich lese aus deinem Beitrag heraus, dass du dich in Art "Wettkampf" mit mir versetzt, welcher Motor nun mehr Vorteile hat, oder nicht. Ich finde den M57TÜ-Motor auch super - und bin schon viele davon gefahren im X5 und E60 - teilweise auch E46 330d - ziehen auch schön durch und alles - also nicht falsch verstehen, dass ich hier jemanden "blöd stellen" will oder beweisen will, dass der 330d mit 184 PS besser ist - er ist nunmal älter und hat weniger Probleme, was Abgaskrümmer, Ansaugbrücke, Glühsteuergerät und teilweise auch Einspritzung, angeht.

Grüße,

BMW_verrückter

Das siehst du falsch ;) Ich seh das nicht als Wettkampf. Du bist hier einer im Forum, der versteht was er sagt! Nur wegen dir hab ich mir damals einen Schalter zugelegt und auf die Automatik verzichtet ;)

Meine Erfahrung zum 330d 184 PS:

Der Motor ist durchaus standfest und läuft noch sehr sauber, der Turbo wurde bereits einmal gewechselt, habe jetzt knapp 300.000km

Allerdings fahre ich die Automatik und hatte bereits 2 Getriebeschäden, soviel zu dem GM Getriebe...

Zitat:

Original geschrieben von only-automatic

...und ich denke nicht, dass jemand einen empfehlenswerten Diesel mit "Wums" und Automatikgetreibe in dem Preissegment bei BMW finden wird :rolleyes:

Ich habe den Link per PN erhalten - der Wagen sieht sehr gut aus und ist ohne Weiteres empfehlenswert. :)

Michl: Dann habe ich dich falsch verstanden - verzeihe bitte.

grande_cochones: Hast du jemals einen Ölwechsel vorgenommen?

BMW_verrückter

Zitat:

Original geschrieben von jd.satman

 

 

ihr werdet sicherlich sagen, ich sei nicht ganz dicht.

Nein, ich halte dich nicht für nicht ganz dicht, ich halte eher die Leute für verrückt, die sich die neuen BMW´s kaufen, denn die finde ich einfach nur grottig! Der letzte schöne BMW ist für mich der E46 und aus diesem Grund werde ich wieder zu Audi wechseln, obwohl die im Gegensatz zu BMW scheiß Motoren bauen und die Autos lange nicht so fahraktiv sind.

Und zum M57TÜ-Motor kann ich nur sagen, dass der im Grunde so solide ist wie eine Burg! Die aufgezählten Schwachstellen sind eher die Ausnahme und nicht die Regel und die Drallklappen sind später verbessert worden (obwohl ich den Braten nicht traue). Der Motor ist einfach effizienter und leistungsstärker als die alten Versionen und er hat 6. Gang!!!

FL.MAVERIK:

Du findest den E92 schirch/hässlich/scheiße? Ich kenne fast keinen, der einen E92 mit M-Paket und 18, 19 Zöller oder auch 17 Zöller nicht fesch/hübsch/attraktiv findet. :) Ist ein sehr schöner BMW, genauso, wie der F30 mit M-Paket - letzten Endes gefällt mir der E90 auch sehr gut mit größeren Felgen und keinen 16 Zoll - aber gut, jeder hat seine Meinung.

Der Abgaskrümmer und die Ansaugbrücke beim M57TÜ-Motor sind nicht die Ausnahme - es ist der Regelfall und tritt bei fast jedem Motor auf. Bitte lese dich in diese Thematik mal im E60 oder E53 Bereich ein. Es gibt (!) unzählige Threads alleine von mir, wo ich auf den Gusseisenkrümmer aus dem M57D-Motor verweise, dass dieser auch einzubauen ist und somit das Problem gelöst ist.

Die Ansaugbrücke wird im Bereich der Drallklappen undicht - diese Leckage ich mittels des Wechsels der Dichtungen nicht zu reparieren/lösen.

Grüße,

BMW_Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

grande_cochones: Hast du jemals einen Ölwechsel vorgenommen?

BMW_verrückter

Beim ersten nicht.

Das ging noch zum größten Teil auf Kulanz.

Beim zweiten habe ich mich hier im Forum informiert und eine Spülung machen lassen, wohl leider zu spät, der zweite Schaden war vor 10.000.

Danke für die Antwort :)

Getriebeölwechsel ist (vor allem beim GM) sehr wichtig.

BMW_Verrückter

Habe ich ja mittlerweile gelernt:D

Wobei ja oft eine komplkette Spülung empfohlen wird, wo auch der Ölfilter im Getriebe gewechselt wird.

@ BMW_Verrückter

Sicher ist der E92 objektiv betrachtet ein schönes Auto, aber für mich persönlich hat er zum Teil nicht mehr die alten BMW-Tugenden. Dies fällt mir gerade auf, wenn ich ihn mit dem E46 vergleiche. Ich denke da an so Sachen wie das fehlende fahrerorientierte Cockpit, dafür gibt es jetzt, wenn man das Navi geordert hat, ein kamelhöckerartiges Amaturenbrett gratis dazu und auch Aussen finde ich ihn nicht so zeitlos und schön wie den E46.

Ab dem VL hat sich die E9X Baureihe durchaus optisch verbessert, dennoch würde ich z.B. einen Audi A5 mit S Line Paket einem E92 mit M-Paket vorziehen; allerdings ich müsste dann einen BMW Motor einbauen um restlos glücklich zu werden!:D:D:D

Wie gesagt, ich beziehe meine Kritik nicht nur auf die E9X Baureihe, denn die ist in meinen Augen nicht mal das schlimmste... ich denk da so an den neuen Einser oder den 7er, auch der F10 gefällt mir überhaupt nicht, denn schöne BMW´s sind für mich z.B. E30, E36 ,E46, E38, E39! Meiner Ansicht nach hat sich die Marke optisch nicht mehr erholt seitdem Chris Bangle Chef Desinger war!!!

Und zum M57TÜ kann ich nur sagen, dass diese Probleme bei meinem 330CD bisher nicht aufraten. Zu Erwähnen ist auch, dass ich seit vielen Jahren täglich in 3 verschiedenen E46 Foren mitlese, das tat ich übrigens auch schon bevor ich meinen E46 gekauft hatte, und die genannten Probleme kamen nicht häufiger vor als andere Defekte.

Ich behaupte ja nicht, dass es diese Probleme nicht gibt oder dass ich noch nichts davon gehört habe, aber mir persönlich kommt es nicht so drastisch vor, wie ich es hier lese. Ich kann mir auch kein genaues Urteil über die Mängelquote diesbezüglich erlauben, denn ich kenne die absoluten Zahlen von BMW nicht; nur das sind halt meine eigenen Erfahrungen und Beobachtungen. Zu den anderen Baureihen mit dem M57TÜ kann ich nichts sagen, da ich mich hauptsächlich nur mit dem E46 beschäftigt habe.

PS: Später soll es angeblich noch eine Änderung des Krümmers gegeben haben; ob diese auch beim E46 eingeflossen ist, weiß ich aber nicht.

Alles klar :) Das stimmt, BMW hat die alten Tugenden aufgegeben, aber nur im E90. Beim F10 und F01 sind die Cockpits wieder Richtung Fahrer geneigt - auch im F12/13. Schomal das neue BMW-M-Lenkrad gesehen - erinnert stark an den E30! :) Kommt also wieder!

Das mit dem M57TÜ-Motor - erst mit dem M57TÜ2-Motor (beim E46 nicht vorhanden) kam der Gusseisenkrümmer erneut, da Edelstahl nicht geeignet ist bei hohen Temperaturen und Turbolader.

Also Audi brauche ich wirklich nicht - klar, jeder hat seine Meinung - aber VW-Technik zu Premium-Preis brauche ich nicht.

Dann lieber ein schickes C-Klasse-Coupé.

Grüße,

BMW_Verrückter

Ok, von Innen sind die neuen BMW´s wieder gefälliger geworden, aber mit Außen muss ich mich wohl noch lange anfreunden. Und mir ist gerade eingefallen, dass der aktuelle X5 nicht schlecht aussieht, der erinnert mich vom Xterior an alte BMW-Zeiten, nur bin ich leider kein SUV Fan und über Audis Nähe zu VW kann man sicher streiten, und Geschmäcker sind verschieden, aber die Verarbeitung und die verwendeten Materialen sind bei Audi Top; die sind der Konkurrenz oftmals überlegen, das kann man auch oft in der Automobilpresse lesen; nur sind dafür einige andere Sachen nicht so gut.

Das C-Klasse-Coupé ist schon nett und wenn es einen 350 CDI mit einer nicht harkeligen Handschaltung geben würde und der Innenraum ab dem VL eines Mercedes wieder würdig ist, dann würde ich nicht nein sagen, aber da habe ich mich auch noch nicht drüber informiert, weil er dann eh noch zu teuer ist!

PS.: Wenn mein Nächster von Audi ist, dann wird es ein RS2 oder ein RS4 B5. Dort würde ich nicht unbedingt an VW-Technik denken.

Und ich trenne mich nur von meinem geliebten E46 weil mich der Wertverlust so stört, aber das ist kein spezielles E46 Problem!

Daimler würde für mich gar nicht in Frage kommen. Die hab immer noch zu viele Probleme mit Rost!

Außerdem haben die es nicht so drauf wie BMW, Sportlichkeit und Comfort so chic zu kombinieren!

Guten Tag.

@'Verrückter':

Ich les mal so mit und abgesehen von Deinen fachlichen Antworten, die mindestens noch einige Danke-Drücker wert sind, hätte da doch einige Fragen nebenbei.

Zitat:

Der BMW 330d mit 204 PS hat außerdem eine Ansaugbrücke verbaut, die Drallklappen hat und nicht nur das ist das Problem - denn dieser hat der 330d mit 184 PS auch, aber erst ab März 2000 und NUR in Verbindung mit Automatik - Handschalter haben diese nicht beim 184 PS 330d.

Also, für Otto-Normal-Bürger so wie mich bedeutet das, dass im M57D30-Handschalter-330D keine Drallklappen verbaut worden sind - im M57D30-Automatik-330D ab 03/2000 dagegen schon? Das heißt, es gibt von diesem Motor also zwei Varianten?

(Wird schwer für mich einen 330D mit 184PS und Handschaltung und wenig KM zu finden. :( )

Zitat:

Die Ansaugbrücke ist viel eher das Problem, da undicht im Bereich der Drallklappen beim 204 PS 330d. Diese sollte dann ausgewechselt werden, da das Öl dann in das Glühsteuergerät fließt und den Stecker bzw. die Leitungen ruiniert - demzufolge das Steuergerät neu muss und auch sonst wird Öl verloren (bedingt durch Ölabscheidung).

Gibt es denn da irgendeine Lösung um die Ansaugbrücke dichter zu machen? Eine vom M57TU2 verbauen vielleicht? Oder passt das nicht? (Tritt das auch bei den 2005er Modellen auf, die zuletzt gebaut worden sind? Oder hat BMW da schon reagiert?)

LGD.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. alte Liebe... 330d Bj. 6/2001 welche Motoreigenschaften hat dieses Modell?