ForumPflege anderer Bereiche
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Alte Felgen versiegeln/ schützen

Alte Felgen versiegeln/ schützen

Themenstarteram 6. September 2020 um 13:07

Ich habe einen Satz Audi Speedline Felgen die ich gerne vor Verschmutzung und weiteren Schäden schützen möchte.

Ich suche also nach einer ordentlichen Versiegelung.

Die Oberfläche besteht aus einer Kombination aus Klarlack( leichte Schäden), Pulverbeschichtung und Kunststoffschraubenimitaten.

Was könnt ihr empfehlen?

Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
12 Antworten

Empfehlenswert sind Carpro Dlux sowie Gtechniq C5, Standzeit ist extrem gut , teilweise 2 Saisons.

Reinigung nur mit Shampoowasser bei regelmäßiger Reinigung ist völlig ausreichend.

Natürlich gehen auch Sachen wie Sonax Polymer Netshield und Co, jedoch ist dort die Standzeit geringer.

Themenstarteram 6. September 2020 um 14:08

Ok, danke!

Die Anwendung ist penibel reinigen, auftragen und auspolieren?

Richtig, reinigen, entfetten, auftragen, auspolieren.

Verwendest du Felgenreiniger bis jetzt?

Themenstarteram 6. September 2020 um 14:37

Felgenteufel grün

Themenstarteram 6. September 2020 um 15:58

Noch ne Frage:

Diese kleinen Kunststoff Schraubenimitate lassen sich sehr schlecht reinigen.

Daher wäre mir grade hier die Versiegelung wichtig.

Aufgetragen bekomme ich die Versiegelung mit nem Wattestab, aber auspoliert wohl nicht richtig.

Wäre das ein Problem??

.jpg

Also bei den Schrauben wirds mMn schwierig.

Ich verwende auch die Gtechniq C5 und die find ich recht zickig, wenn nicht super abgenommen. Und das wird bei den Schrauben sehr, sehr schwierig.

zB Sonax Polimer Netshield wäre da eher mein Versuch. Weniger Standzeit dafür sehr easy zu arbeiten.

Themenstarteram 6. September 2020 um 17:20

Mhhh, hab’s schon bestellt....

Was bedeutet zickig??

Auch geringste Produktreste trocknen milchig/matt auf und lassen sich nur sehr schwer abnehmen (fühlt sich dann auch "sticky" an). Und bei meinen silberfarbigen Felgen optisch nicht auszumachen, ob schon alles restlos abgenommen.

Meine Methode bei meinen Felgen, ich nehm nach ca 2-4 min wieder ab, und wenn ich denk, alles is sauber, nochmal mit neuem MFT und dann noch ein "Kontrollwisch" mit wieder frischem MFT.

Themenstarteram 6. September 2020 um 17:55

Und was passiert mit nicht richtig abgenommenem Mittel?

 

Edit:

Erledigt, hab’s storniert und statt dessen Sonax bestellt

Wenns gar nicht abgeht hilft nur polieren. Also die Felgen explodieren ja nicht deswegen, man ärgert sich halt.

(einmal hab ichs spät abends gemacht und bin erst 2 Tage später wieder in den Keller und hab das Malheur gesehen - und die Felgen halt zum Teil poliert und neu versiegelt)

mit dem Sonax wirst ja sehen, wie lange es bei deinen Felgen hält und wie du zufrieden bist. kostet ja auch deutlich weniger. (erst recht, wenn mans pro Satz Felgen rechnet)

Du kannst mit allen möglichen Soßen und Wundermitteln herumspielen und unter dem Strich viel Geld für die Chemie ausgeben. Unter dem Strich ist, wenn die Felgen schon Lackschäden haben, alles murks .

Du kannst aber auch den anderen Weg gehen und die Felgen in einem Rutsch Sandstrahlen, also vom Lack befreien und anschließend Kunststoffbeschichten lassen. Unter dem Strich hast du dann viele Jahre deine Ruhe.

MfG kheinz

Themenstarteram 6. September 2020 um 20:40

Ja, bestimmt richtig bei handelsüblichen modernen Rädern.

Bei diesen fängt es schon mit den „Schraubenimitaten“ an, gibts nicht mehr, dann ist die Felge innen gepulvert und außen poliert und beschichtet.

Zudem sollen die Felgen auf einen 32 Jahre alten Audi, der auch schon etwas Patina hat.

Auch da gilt, erhalten was möglich ist!

Deine Antwort
Ähnliche Themen