Forume-tron
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Allgemeiner Kaufberatungsthread

Allgemeiner Kaufberatungsthread

Audi e-tron GE
Themenstarteram 25. Januar 2019 um 20:21

Hallo zusammen,

wie es im Audi-Forum auf MT für die diversen Modelle auch sonst üblich ist, eröffne ich hier ebenfalls einen "Allgemeinen Kaufberatungsthread", in dem alle Fragen zur Konfiguration und zu den diversen Ausstattungsdetails des Audi E-tron erfragt und diskutiert werden können. Der Start des Konfigurators ist eine gute Gelegenheit dafür.

Viel Spaß beim Diskutieren und Beraten!

Grüße

ballex

MT-Team | Moderation

Ähnliche Themen
692 Antworten

Zitat:

@chipart schrieb am 29. Juni 2020 um 08:11:17 Uhr:

Weiss jemand, ob das nur für UK gilt oder allgemein?

Spannend ist ja auch die letzte Seite: Nachtsichtassistent, Belüftete Sitze und HUD sind nicht mehr als Sonderausstattung bestellbar.

Nachtsicht und belastete Sitze sind damit laut dem Dokument gar nicht mehr erhältlich, HUD nur noch im Rahmen des sündhaft teuren "Vorsprung" Paketes. (das u.A. auch die digitalen Matrix Lichter enthält).

Die neuen Felgen, AVAS und MIB3 gelten überall - die Pakete & Streichungen nur für UK

Neue Preisliste für den

- e-tron 55 quattro

- e-tron Sportback 55 quattro

von heute, 1. Juli 2020

zusätzlich mit dem neuen Mehrwertsteuersatz von 16 %

unter:

https://www.audi.de/.../e-tron_e-tron-sportback.pdf

herunterladbar.

-----------------------------------------------------------------

 

Neue Preisliste für den

- e-tron 50 quattro,

- e-tron Sportback 50 quattro

von heute, 1. Juli 2020

zusätzlich mit dem neuen Mehrwertsteuersatz von 16 %

unter:

https://www.audi.de/.../preisliste_e-tron_e-tron-sportback.pdf

herunterladbar.

Beste Grüße DKW-F91

 

Preisliste für den 55er reflektiert noch immer MJ2020, also ausschließlich Anpassung Brutto-Preise, keine inhaltlichen Änderungen

Zitat:

@Anon888 schrieb am 1. Juli 2020 um 15:12:58 Uhr:

Preisliste für den 55er reflektiert noch immer MJ2020, also ausschließlich Anpassung Brutto-Preise, keine inhaltlichen Änderungen

Die kommen erst am 16. Juli, dann wird der 55er auf MY21 umgestellt.

Da bin ich gespannt

Audi e tron 50 oder doch besser den Tesla 3? Guten Abend im Moment stehe ich ein bisschen vor der Qual der Wahl. Es soll eine E-Auto werden, soweit so gut.

 

In Betracht kommt der e tron 50 mit von uns gewählter Ausstattung bei rd. 75T€ liegend oder eben Tesla 3 in der Standard Plus Variante. Da wir eine Schwerbehinderung mit rein bringen können liegt die Audi leasing Rate bei +/- 480 €/Monat. Tesla gewährt ja grundsätzlich absolut keine Rabatte, da komme ich dann auf 415€/Monat. Ich frage mich nun was sinnvoller ist bzw. welches Angebot in Anführungsstrichen das bessere ist.

 

Meine Gedanken zu den Fahrzeugen jeweils mit Pro und Contra

 

Audi:

Pro:

- Das Auto bietet im Innenraum deutlich mehr Platz (bei uns muss auch noch ein dreijähriger Zwerg untergebracht werden.

- Der e tron hat Allradantrieb

- mehr Auto, der e tron ist deutlich größer, mag man aber auch als Nachteil ansehen

- Audiqualität made in Germany

 

Contra:

- Die Reichweite ist mit 355 km nach WLTP niedriger als die von Tesla mit 407 km.

- der Stromverbrauch ist deutlich höher.

- Leasingrate ist höher

 

 

Tesla:

Pro:

- Niedriger Stromverbrauch, etwas größere Reichweite

- Beschleunigung und Fahrwerte sind deutlich besser als beim e tron

- Leasingrate deutlich niedriger

 

Contra:

- Hinterachsenantrieb, im Winter am Berg wohl die reine Freude

- Kofferraum ist sehr klein, reicht das für eine dreiköpfige Familie aus?

- Bietet einige technische Gimmicks, wie etwa beheizbares Lenkrad oder elektrische Heckklappe nicht an (für mich verkraftbar)

 

Was die Ausstattung angeht überrascht mich Tesla teilweise, Ledersitze, Panoramadach, diverse Kameras, Rückfahrkamera etc. Das sind Dinge die der Audi nicht serienmäßig hat, bzw. die recht teuer dazu gebucht werden müssen. Dafür gibts beim Tesla einige Dinge einfach nicht.

 

Wie sind Eure Erfahrungen und Eindrücke?

Kofferraumklappe beim Tesla mal angeschaut? Buggy oder so kann schon zum Problem werden. Sitze kann man umklappen, was viel Platz bringt, die Beladung wird aber nicht einfscher.

"...Fahrwerte sind deutlich besser als beim e tron". Was meinst Du damit? Beschleunigung klar, Fahrwerk eher Zumutung. Panoramadach übrigens ohne Verdunkelungsoption, d.h. die Sonne knallt da schon ordentlich durch. Ladenetz wohl immer noch ein Plus des Teslas. Wenn Du ihn least, kann die klapperige Qualität Dir ja eher egal sein.

 

Achtung: beheiztes Lenkrad ist bei Audi zwar erhältlich, war aber zumindest beim 55 nicht kombinierbar mit Assistenzpaket Tour meine ich.

Audi MMI/Navi nicht so gut auf eAuto abgestimmt.

 

 

 

Fahrwerte meine ich Beschleunigung, Bremslänge, Wendekreis.

Klapprige Qualität kann beim Leasing egal sein, aber ein bissel fährt das Auge ja mit, aber da muss man sich wohl jeder selbst fragen was er mag und was nicht....

Plus von Tesla: Supercharger Netz. Für euch ist aber der Etron besser. Oder auf das MY warten. Ist wohl von Platz besser für euch mit den Vorteilen von Tesla. Qualität wird sich aber erst einspielen müssen. Wobei in der Gigafactory bei Berlin von Beginn höhere Qualität zu erwarten ist.

Es sind schon sehr unterschiedliche Fahrzeuge, daher würde ich es ungefähr so sehen:

Komfort: eindeutig Audi

Beladung: eindeutig Audi

Licht (selbst ohne Matrix): eindeutig Audi

Kofferraumgröße: ungefähr gleich, würde ich sagen, durch den vorderen Kofferraum + eine tiefe Nische beim Tesla. Die beiden fassen jeweils einen Kabinenroller.

Sportlichkeit/„Freude am Fahren“: eindeutig Tesla

Technik/Gadgets/App Anbindung: eindeutig Tesla

Langstrecke: eindeutig Tesla

Verbrauch: 18kWh/100 für Tesla, 25kWh/100 für Audi. Bei 30c pro kWh macht 5.40€ vs 7.50€ pro 100km. Wobei Tesla habe ich jetzt vom LR AWD geschrieben, der SR+ dürfte noch weniger verbrauchen. Ist zwar nicht dramatisch, summiert sich aber mit der Zeit.

Glasdach: finde ich schön, als Fahrer hat man aber nichts davon :) Die Bedenken vom Vorredner finde ich unbegründet. Es gibt eine Abdeckung von Tesla zum reinklipsen, ich dachte ich würde sie brauchen — nein, geht wunderbar ohne.

Und jetzt muss man das am eigenen Fahrprofil und Anforderungen messen.

Bei Gadgets und so meine ich viele Sachen, die so ein Model 3 mitbringt. Eine Alarmanlage mit 4 Kameras (die auch als Dash-Cam bei Unfällen SUPER hilfreich sein können), eine Spielekonsole (kann auch wirklich mit dem PS4 oder Xbox Controller gespielt werden), YouTube/Netflix auf dem großen Bildschirm, etc. Der Wagen erkennt mittlerweile Menschen auf der Straße und bremst ab, wenn es kritisch wird — letzte Woche ist mir jemand im dunklen über die Straße gelaufen, es war nicht kritisch, das Auto hat auch nur leicht abgebremst.

Aber jetzt mache ich fast schon Werbung für Tesla in einem Audi Forum, das gehört sich nicht! ;) Der e-tron ist auch ein super Auto, deswegen bin ich ja auch hier. Ich würde sie nicht als Konkurrenz sehen, sie bedienen unterschiedliche Wünsche.

Was man allerdings bei Tesla machen könnte, gerade heutzutage beim SR+ — einfach kaufen (oder finanzieren, nicht unbedingt bei Tesla, Kredite heute sind ja megagünstig). Den kauft man heute für wieviel, 35-36K € nach Abzug aller Subventionen? Im Leasing würde man ja fast die Hälfte davon abbezahlen. 15K € für 36 Monate Leasing abgezogen — für 20K einen Tesla kriegt man locker unter die Leute nach 3 Jahren. Einen 75K e-tron minus 15K (obwohl bei dem ja eher 16K) = für 60K nach 3 Jahren — das wird schwierig... Den Audi würde ich tatsächlich nur leasen. Aber dafür gibt es ja auch richtig gute Angebote.

...geändert: 75-15=60, nicht 50... :facepalm: :)

So unterschiedlich sind die persönlichen Wahrnehmungen. Glasfach wurde bei mit (mehr von den Mitfahrern) als störend empfunden, weil die Klima immer pusten musste.

"Freude am Fahren" begrenzt sich auf Beschleunigung. Bei Kurven kein Vergleich zu Audi oder BMW, bei holpriger Straße ziemlich schrecklich.

Kofferaum gleich groß? Ja, vielleicht wenn man kleine Pakete hinten durch die Klappe schiebt, denn bei umgeklappten Sitzen ist nach vorne viel Platz.

Also Deine Pro Punkte bei Tesla waren bei mir komplett Contra Punkte.

Ja, Display etc ist besser, auch wenn die "Spielekonsole" eher ein Gimmick ist. Softwareupdates kommen aber OTA, was auch ein Vorteil ist. Vorteil und Nachteil für einige: Viele Auswahlmöglichkeiten gibt es nicht beim Tesla, während man sich beim Audi u.U. in den Wahnsinn konfiguriert.

 

Also eher eine persönliche Wahl. Auf jeden Fall beide mal fahren. Auch dabei ist das Konzept unterschiedlich. Die Rekuperierhebel beim Audi habe ich bis heute nur bedingt verstanden bzw den Sinn.

Absolut einverstanden, Meinungen sind subjektiv und man sollte wirklich selbst mal fahren.

„Freude am Fahren“ würde ich aber trotzdem nochmals lobend erwähnen, da war ich selbst überrascht. Ich habe die Möglichkeit viele Autos zu fahren, aber normalerweise liegen mehrere Tage oder gar Wochen dazwischen. Hab mir aber neulich den Spaß gemacht und BMW M4 gegen M2 und M140i gefahren. Wollte eigentlich den M2 antesten, M4 kenne ich sehr gut und M140i (noch als M135i) hatte ich über 3 Jahre lang. Also alles durchaus sportliche Fahrzeuge. Mehrere Stunden jeweils gefahren, zum Drittel Autobahn, 2/3 kurvige Landstraße (quasi „Berge“, wenn man diese Erhöhungen denn schon so nennen darf :) Und dann dachte ich: komm, solange die Gefühle frisch sind, fährst mal Tesla über die gleiche Strecke. Hab mir eigentlich nichts versprochen, wollte nur sehen, WIEVIEL schlechter er denn sein wird. Am Ende hat er den M140i völlig deklassiert. In jeder Lage besser: Autobahn, Landstraße, Stadt. Kurvenlage: top! Dabei liebe ich den M140i! Es war allerdings ein LR AWD, nicht SR+.

Es ist zwar wieder nur subjektiv, aber ich würde mal auch diese Sicht zeigen wollen, und ich würde mal behaupten, dass ich weiß, wovon ich spreche ;) Aber klar, was einem sportlich ist, ist dem anderen vielleicht schon holprig. Daher — probe fahren!

Zum Thema Kofferraum noch kurz: vom ADAC gemessen 375L e-tron (bis zur Abdeckung) und 385L Tesla. Aber sperrige Sachen kriegt man in den Tesla natürlich nicht, ist eben eine Limousine wie ein klassischer A4.

https://www.adac.de/.../Audi_e_tron_55_quattro.pdf

https://www.adac.de/.../Tesla_Model_3_Standard_Range_Plus.pdf

Zitat:

@M20 schrieb am 8. Juli 2020 um 22:35:41 Uhr:

Es sind schon sehr unterschiedliche Fahrzeuge, daher würde ich es ungefähr so sehen:

Komfort: eindeutig Audi

Beladung: eindeutig Audi

Licht (selbst ohne Matrix): eindeutig Audi

Kofferraumgröße: ungefähr gleich, würde ich sagen, durch den vorderen Kofferraum + eine tiefe Nische beim Tesla. Die beiden fassen jeweils einen Kabinenroller.

Sportlichkeit/„Freude am Fahren“: eindeutig Tesla

Technik/Gadgets/App Anbindung: eindeutig Tesla

Langstrecke: eindeutig Tesla

Verbrauch: 18kWh/100 für Tesla, 25kWh/100 für Audi. Bei 30c pro kWh macht 5.40€ vs 7.50€ pro 100km. Wobei Tesla habe ich jetzt vom LR AWD geschrieben, der SR+ dürfte noch weniger verbrauchen. Ist zwar nicht dramatisch, summiert sich aber mit der Zeit.

Das trifft es recht wohl recht gut. Ich mache mir mal ein Bild aber der Tesla ist wohl innen auch recht laut, Audi kommt auf 63,9 dezibel bei 130 kM/h, Tesla 68,8 laut ADAC also deutlich lauter.

LautER — ja, ohne Frage. „Recht laut“ — nö, würde ich nicht sagen. Ist halt normal wie jeder andere Wagen seiner Klasse, wie 3er BMW/A4/C-Klasse. Der e-tron orientiert sich halt stark an Q7/Q8, und es sind sogar ein paar Klassen höher als Model 3. Doppelte Verglasung, aufwändige Schallisolierung — das alles fehlt beim Model 3. Aber es fehlen auch die Motorgeräusche, daher ungefähr gleich mit dem Klassendurchschnitt.

Wie gesagt, der e-tron ist schon Spitze, fährt wie auf Schienen, ist super leise. Dadurch aber auch das Gegenteil von sportlich — komfortabel eben.

Man kann bei Audi On-Demand den e-tron ausleihen. Eine Woche kostet ca. 350€, wird aber beim Kauf verrechnet, vielleicht beim Leasing auch? Ich würde das mal machen, wirklich eine Woche lang fahren, vielleicht gleich eine kleine Reise damit starten (der Strom ist kostenlos dabei bei der Miete). Den Tesla kriegt man so günstig wahrscheinlich nicht, aber es gibt trotzdem mehrere Vermieter. Bevor man sich jahrelang ärgert, würd ich lieber etwas Geld für eine längere Miete investieren.

Noch ein Tipp: abetterrouteplanner.com. Damit die typischen Strecken mal ausrechnen. Beim Model 3 nicht vergessen unter Details noch die anderen CCS Anbieter aktivieren (ggf).

Zitat:

@M20 schrieb am 9. Juli 2020 um 00:14:07 Uhr:

LautER — ja, ohne Frage. „Recht laut“ — nö, würde ich nicht sagen. Ist halt normal wie jeder andere Wagen seiner Klasse, wie 3er BMW/A4/C-Klasse.

Ich würde schon sagen, dass das Model 3 recht laut ist. Vor allem den Wind bei 130 km/h aufwärts hört man sehr deutlich. Darunter ist er wegen fehlendem Motorgeräusch sogar leider als seine ABM Klassenkollegen. Mir fällt das immer sehr deutlich auf, wenn ich mit dem Model 3 unterwegs bin. Das Model S ist dagegen fast lautlos.

Aber es gibt relativ einfache Abhilfe am Tuningmarkt, wenn jemanden der Wind wirklich so sehr stört. Türdichtungen und Dichtungen für die Spalten zwischen den einzelnen Dachsegmenten gibt es für wenig Geld bei den üblichen Onlinehändlern. Um ein paar Euro ist das Problem gelöst und Tesla muss sich fragen lassen, warum sie das im Werk nicht schon ordentlich machen.

So leise wie der e-tron wird das Model 3 aber niemals. Dafür hört man beim e-tron für das richtige Elektrofeeling das Surren der Motoren wie in einer Straßenbahn. Fehlt nur eine Klingel statt der Hupe. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Allgemeiner Kaufberatungsthread