Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Allgemeine Kaufberatung B6 / B7

Allgemeine Kaufberatung B6 / B7

Audi A4 B6/8E, Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 19. Juli 2013 um 8:39

Um eine Übersicht zu gewähren, möchte ich Euch bitten, künftig alle Anfragen wie z.b. was haltet ihr von dem Gebrauchtwagen, ist der zu teuer, was kann ich dafür noch bekommen usw. hier zu Posten. Dieser Thread wird immer oben, also quasi im Forenanfang stehen bietet dem ambitionierten User auch ein Nachschlagwerk.

Grüße

Andreas

Edit GaryK: Und wer zuerst die FAQ liest, dem werden die meisten Fragen beantwortet, bevor diese sich überhaupt stellen.

A4-4
A4-1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Juli 2013 um 8:39

Um eine Übersicht zu gewähren, möchte ich Euch bitten, künftig alle Anfragen wie z.b. was haltet ihr von dem Gebrauchtwagen, ist der zu teuer, was kann ich dafür noch bekommen usw. hier zu Posten. Dieser Thread wird immer oben, also quasi im Forenanfang stehen bietet dem ambitionierten User auch ein Nachschlagwerk.

Grüße

Andreas

Edit GaryK: Und wer zuerst die FAQ liest, dem werden die meisten Fragen beantwortet, bevor diese sich überhaupt stellen.

13179 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13179 Antworten

Ich fahr das Ding durchschnittlich mit 10l. Errechnet beim nachtanken. Weniger schafft man aber auch problemlos.

Zitat:

@Maik924 schrieb am 10. April 2019 um 11:17:52 Uhr:

OK danke ich bin in der Ausbildung.

Und meine Eltern mögen den Gedanken garnicht dass ich mich für dass Auto interessiere aber egal.

Ich kann vielleicht die Reifen wechseln vom können her . Postleitzahl ist 34434.

Mich würde auch noch interessieren wieviel der verbraucht und ob irgendwer den fährt und was seine Erfahrungen sind.

Und vielleicht gibt es irgendwen der in der Umgebung wohnt und gerne schraubt

34434...alter das ist ja im Niemandsland :D

Den 3.0 TDI kann ich regelmäßig unter 8L Fahren. Bei begrenztem Budget lieber nicht so ein Auto/Motor:

Kauf Dir einen A4 Benziner mit 1.6, 2.0 Hubraum oder den 1.8T. Das sind dann 102, 131 bzw 163PS. Als Limousine mit Frontantrieb und Handschaltung.

Die Karren sind schnell genug, fahren sich super und auch sparsam. Die Motoren sind robust, insb der 1.6 und 2.0 sind fast unkaputtbar. Allrad, Automatik usw bringen Komplexität und es kann mal teuer werden. Die V6 Benziner sind im Kern auch robust aber jeder Mangel wird schnell sehr teuer, wenn man nix selbst kann. Injektoren beim V6 = 2000€.

Drum meine klare Empfehlung ein 2.0 Benziner mit Handschaltung. Wenn Du wert auf ein sportliches Äußeres legst, kann man das auch später nachrüsten für schmales Geld. Gibt inzwischen genug Schlachtautos bei ebay wo man Teile abgreifen kann. Der A4 war ein Massenauto, drum findest Du viele Teile.

Zitat:

@Maik924 schrieb am 10. April 2019 um 11:17:52 Uhr:

Ich kann vielleicht die Reifen wechseln vom können her .

keine guten Vorraussetzungen für einen über 10 Jahre alten Wagen.... insbesondere als EU4 Diesel mit DPF.

das Problem bei der Sache> wenn was ist hilft einem Geld manchmal auch nicht weiter. Werkstätten machen aus kleinen Ursachen gerne große Probleme..da wird zb. wegen einen defekten Sensors für 30€ der Partikelfilter für 1000 getauscht usw.

Die "Centdefekte" an den Autos sind zahlreich da muß man schon Bock drauf haben.

 

Zitat:

Mich würde auch noch interessieren wieviel der verbraucht und ob irgendwer den fährt und was seine Erfahrungen sind.

fahre ihn mit 7,4l Schnitt als Automat, weniger geht kaum ausser auf Langstrecke, 12l bei Bleifuss gehn aber auch, ansonsten ist der Motor bei regelmäßigem Ölwechsel und intakten Injektoren ein robustes Triebwerk. Nur sparen darf man eben an der Wartung nicht.

Meine Empfehlung: als Azubi ohne Schraubermöglichkeit und finaziellen Backround bessere ein anderes Fahrzeug kaufen.

Detaillierter Lesestoff und viele Infos in der FAQ:

https://www.motor-talk.de/faq/audi-a4-8e-8h-q151.html#Q4611986

Haben wir zusammen geschrieben.

Wieso Niemandsland? :D Eigentlich ist es genau das nicht. Man kann fast nicht zentraler in Deutschland wohnen als dort. :) Ecke Paderborn... In Trendelburg hab ich nen Kumpel wohnen, hat mit mir zusammen Orgel- und Harmoniumbauer gelernt. Ganz schoene Gegend dort.

Ich halte es auch fuer einen Fehler, sich in der Ausbildung so einen Motor zuzulegen. Nichts dagegen, aber alleine der Unterhalt kann dir die Haare vom Kopf fressen. Wenn dann noch ungeplante Reparaturen kommen (und die werden mit Sicherheit kommen), kann das schnell nach hinten los gehen. Und dann versuch mal, ein solches Auto mit Maengeln zu einem vernuenftigen Preis zu verkaufen.

Hast Du mal nen Link zu dem Angebot? Würde miralles gerne mal in besserer Qualität ansehen.

Zitat:

@Maik924 schrieb am 8. April 2019 um 13:22:15 Uhr:

Hallo ich habe den Audi gesehen und mich in ihn verguckt

Dass sind Bilder von dem auto https://imgur.com/a/pERGudP

Audi (B7) 3.0 TDI S-Line mit 6 Gang HS

3.850 EUR

EZ 07/2007, 138.000 km, 171 kW (233 PS) Kombi, Unfallfrei, Diesel, Manuelle Schaltung, 4/5 Türen

deutsche Kennzeichen und Fahrzeugpapiere ,TÜV gültig bis 01/2021.

Meine fragen:

Was geht heufig kaputt und was kosten die reperaturen von den Teilen?

Wie teuer ist die Versicherung?

Wie teuer sind die Steuern?

Wie zuverlässig sind diese audis?

Ich würde das Fahrzeug über meinen Vater versichern und ich bin fahranfänger

Habe täglich rund 20 km zur Arbeit (eine Strecke)

am 10. April 2019 um 19:51

Leider nein er hat dass Angebot rausgenommen

Warum? Verkauft?

Ist doch generell so mit unseren alten Kisten. Mal hat man Glück, mal nicht.

Mein V6 (gekauft mit 182TKM) war sehr pflegeleicht und -vom Spritverbrauch mal abgesehen- kostengünstig zu betreiben während der Nutzungsdauer von 4 Jahren. Der V8 dagegen (gekauft mit 132TKM) hat bereits im 1. Jahr nen fünfstelligen Betrag an Unterhalt verschlungen, obwohl ich die ganz einfachen Dinge selber mache.

Natürlich kann man vorher hier sich erkundigen, um in Erfahrung zu bringen, was einem tendentiell erwartet. Aber garantiert ist dann trotzdem nur der Tod.

Zitat:

@schmatzi18 schrieb am 7. April 2019 um 19:12:44 Uhr:

Der RS4 ist ein HDZ Motor, daher ist da untenrum nicht viel los. Wie gesagt ab 5000 macht der Spaß, aber drunter ist der eher lahm. Vom Leitstungsmangel durch Verkokungen mal ganz abgesehen. Es wurden schon RS4 mit 320PS auf der Rolle gemessen ;)

Bin zufrieden mit dem RS, als Cabrio mit dem V8 Motor ein Genuss ;-).

Geht besser wie mein E46 Sauger mit 343PS.

QX42

Zitat:

@EMVCI schrieb am 10. April 2019 um 22:46:16 Uhr:

Geht besser wie mein E46 Sauger mit 343PS.

dann schau mal nach deinem M3 denn der geht normal mindestens genauso, idR. sogar etwas besser als die verkokten 4.2er....

E46 Sauger mit 343 PS ist der M3. ;)

Zitat:

@garrettv8 schrieb am 11. April 2019 um 06:04:01 Uhr:

Zitat:

@EMVCI schrieb am 10. April 2019 um 22:46:16 Uhr:

Geht besser wie mein E46 Sauger mit 343PS.

dann schau mal nach deinem M3 denn der geht normal mindestens genauso, idR. sogar etwas besser als die verkokten 4.2er....

Mein RS ist nicht verkokt, Bedi.

Hab keinen direkten Vergleich noch gemacht, aber lt. Daten und Videos was gibts dürfte der M3 E46 schlechter gehn.

http://www.zeperfs.com/en/duel108-1549.htm

Ausnahme E46 M3 CSL Leichtbau 360PS.

Ist mir ehrlich gesagt aber Wurscht, nimm meine Cabrios zum Cruisen..

Gesamtpaket zählt, da sind die 8E/8H schon gar nicht so abgeschlagen... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Allgemeine Kaufberatung B6 / B7