ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Allgemeine Kaufberatung A6/S6/RS6

Allgemeine Kaufberatung A6/S6/RS6

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 8. November 2018 um 21:52

Hallo Leute,

kurz zur Einordnung: ich arbeite im Außendienst und fahre ca. 40.000km im Jahr. Das meiste (70%) davon Autobahn, ansonsten Stadt und Landstraße. Alle drei Jahre darf ich mir einen Dienstwagen neu bestellen. Dazu habe ich Zugang in den Konfigurator über unseren Leasing-Anbieter. Die Auswahl ist groß, 56 verschiedene Modelle, über 800 verschiedene Fahrzeuge. Es geht los beim VW Polo und endet beim Q5. Zur Auswahl stehen Audi, BMW, Ford, Seat, Skoda und Volkswagen. Klingt alles im Grunde nicht schlecht, allerdings sind die Konditionen völlig desolat. Die Firma legt eine Netto-Rate von 630 Euro zu Grunde. Wer mehr Extras möchte, kann bis zu einem Wert von 300 Euro brutto hinzubuchen und muss diese monatlich vom Gehalt zahlen. Auf dem Lohnzettel steht also zum einem die 1% GWV als auch die maximal 300 Euro private Zuzahlung. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn die 630 Euro bei unserem Leasinganbieter vernünftige Konditionen auslösen würden. Das ist aber nicht der Fall. Ein Beispiel: ein Skoda Superb mit L&K Ausstattung für rund 42.000 Euro bedeutet bei uns: 420 Euro GWV plus 288 Euro Zuzahlung. Der Leasingfaktor ist ein schlechter Witz. Der liegt irgendwie zwischen 1,5 und 2. Je nach Hersteller und Modell. Am günstigsten kommt man mit einem Focus weg. 30.000 Euro für 10 Euro Zuzahlung.

Der Witz ist dann der Ablauf: alle eingegangenen Bestellung des Novembers werden im Januar per Auktion bundesweit an Händler vergeben. Mit anderen Worten, meine Firma handelt für sich den bestmöglichen Preis aus und zieht mir als Mitarbeiter aber einen viel höheren Preis ein... Rechtlich bestimmt interessant. Aber darum geht es gar nicht.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe mich hoch- und runterkonfiguriert und geschaut, bei welchem Modell ich das meiste fürs Geld bekomme und für mich ansprechend ist. Die Konditionen für den A6 sind vergleichbar okay. BLP von 60.545 Euro und Zuzahlung von 297 Euro. Ich bin also ziemlich nah an die Grenze von 300 Euro gekommen.

Allerdings sind dafür auch ein paar Kompromisse notwendig. Ich kann an der Optik leider nicht viel hinzufügen, da ich alles in die Technik stecke. Das ist jetzt für mich auf den ersten Blick auch gar nicht so schlimm. Allerdings findet man bei den Händlern auch nie die optische Grundausstattung.

Ich füge hier mal meine bisherige Konfiguration ein mit der Bitte, dass ihr mal drüber schaut und beurteilt, ob das so ein schöner Wagen wird, ob etwas gravierendes fehlt oder etwas völlig überflüssiges dabei ist. Klar, das ist teilweise auch subjektiv, aber manchmal wird man nach Stunden im Konfigurator blind.

Audi A6 40 TDI S tronic Limousine Automatik-Getriebe

Doppelspeichen-Lederlenkrad mit Multifunktion, Schaltwippen und Lenkradheizung

Standheizung/-lüftung

Audi sound system

Digitaler Radioempfang

Kraftstoffbehälter (73 Liter)

AdBlue Tank (24 Liter)

Innenspiegel automatisch abblendend, rahmenlos

Frontscheibe in Klimakomfort-/Akustikverglasung drahtlos beheizbar

Adaptive Scheibenwischer mit integrierten Waschdüsen

Entfall Leistungs-/Technologie-Schriftzug

Gepäckraumklappe elektrisch öffnend und schließend

Leder/momo.pur 550-Kombination

Sitzheizung vorn

Gletscherweiß Metallic

Leder/mono.pur 550 Schwarz

Außenspiegel elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar, beidseitig automatisch

abblendend, inkl. Bordsteinautomatik für Beifahreraußenspiegel

Assistenzpaket Tour contains:

Kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung

Spurverlassenswarnung inkl. Notfallassistent

Assistenzpaket Stadt contains:

Spurwechselwarnung inkl. Audi pre sense rear, Ausstiegswarnung und Querverkehrassistent hinten

Umgebungskameras

Fernlichtassistent

Ganz sicher bin ich mir nicht, ob ich mit den Assistenzpaketen richtig liege. Wichtig ist mir dabei, dass ich den Toten-Winkel-Assistenten habe

Feuer frei und auch Mitleid für die Ausgangslage ist gern gesehen :-) Danke!

Beste Antwort im Thema

Mir wäre an deiner Stelle völlig egal, was andere fahren und meinen. Guck was dir gefällt und was du brauchst. Überleg was in den Kofferraum passen muss. Rennrad, Kinderwagen, Mountainbike, Koffer für mehrwöchigen Urlaub, Rollator, Snowboards....

1104 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1104 Antworten

200-300km reichen doch locker für den dicken Diesel. Da hätte ich keine Bedenken. Und auf den Kurzstrecken kann zwar das Anfahren nerven, aber beim sachten Starten stört das nicht und der Verbrauch ist deutlich geringer als beim Sechszylinder Benziner.

Moin, ich habe einen 3j alten Avant 50 TDI mit 65.000 km als Leasingrückläufer in Aussicht. HD-Matrix, HUD, Pano, StandHz, Allradlenkung, Luft, AHK, 2xSLine, Audi-Connect, 360°.

Gibt es neben den allgemeinen Prüfungen (Unfallschäden, Warnleuchten) Besonderheiten zu beachten, die ich beim Kauf auf jeden Fall unter die Lupe nehmen sollte?

Danke für ein paar Hinweise.

Ich "arbeite" bei Wagenwechsel immer gerne die "Probleme"-Threads hier in MT durch und notiere mir, wenn TPI/Update konkret beschrieben sind (oftmals werden ja auch die Codes dafür genannt). Das hinterfrage ich dann beim konkreten Wagen bzw achte entsprechend auf genannte "Fehler" bei der Probefahrt.

Bei der Probefahrt auch immer ratsam, bewusst ohne Radio auch auf "holpriger" Strecke zu fahren und auf "Geräusche" (Knarzen, Knacken, Scheppern) zu achten... hier kann im Bedarfsfall mit zB "Filz" nachgebessert werden... "Orte" und Auslöser sind vielfach von Armaturenbrett bis Türen, Scheiben, B-Säule oder auch Haltegriffe, die mitunter individuell nerven können. Gerade beim Pano gibt es einige "Beschwerden" hier (Knackgeräusche) und wurde bei vielen "nachgebessert" - mein Pano war immer geräuschtechnisch unauffällig.

Ansonsten checke ich/lasse ich checken:

  • Status Bremsen (Abnutzung, Korrosion, voraussichtliche Resthaltedauer - ggf. "Verhandlungspotential"), "frühzeitige" Abnutzung ist quer durch die Audi-Modellpalette ein Thema
  • Wann nächster Service/Öl-Wechsel fällig (wenn in Bälde, reinreklamieren bzw auch "Verhandlungspotential")
  • TPI, Updates (was wurde beim konkreten Wagen bereits lt. Historie gemacht, was ev. "fällig")

- zB gab Getriebe-Software-Updates (zuletzt Dez/20-Jan/21?) rund um das Thema „Anfahrschwäche“

- hat einige Software-Updates gegeben (MMI/Assistenzsysteme/…) - aktuellen Status/Stand prüfen lassen und bei Bedarf updaten... löst Anzeige- und Assistenzprobleme, so es nicht hardwareseitig (Sensoren) bedingt ist

- Heckklappe unerwünschtes Schließen: gibt eigenen Thread dazu und "bekannte" Maßnahmen, die bei mir geholfen haben

- bei mir hatten zwei 4K das Phänomen, dass die Beifahrerspiegelabsenkung „stecken“ geblieben ist, sprich hat sich nicht mehr in Normalposition zurückgestellt. Auch hierfür gibt es ein "Update", wo es danach bei mir nicht mehr aufgetreten ist.

- Spureinstellung/unterschiedliche Reifenabnutzung

Danke cyberpaddy für die umfassende Antwort :)

Das hilft mir sehr.

Ich Wechsel zwar nicht so oft - eher selten, aber genau so mach ich das auch :)

Nach 36.000 km Erfahrung mit A6 55 TFSIe, würde ich auf jeden Fall zu einem BMW raten.

Hatte ich bis Anfang 2021 und war um Klassen besser als der A6.

1. Es funktioniert einfach alles (keine Connect Probleme, der User-Wechsel braucht keine Stunden,...)

"Ja ohne schnelle Internetverbindung kann man die Usereinstellung fast nicht ändern"

2. BMW konnte sich vor 5 Jahren schon auf das Auto draufschalten und alle Fehler auslesen.

Heute: "kann schon sein, dass ihre Klimaanlage nicht geht. Aber das sehe ich nicht von hier aus"

3. Es passiert wirklich etwas, wenn man ein Ticket eröffnet

"Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Problem an den Servicepartner"

4. Die Werkstätten sind kompetent und zucken nicht nur mit den Schultern

"Ich weiß auch nicht warum nach dem Einlagern die Reifen jetzt weniger Profil haben"

5. Der Sprachassistent versteht einen und man findet was man sucht im Menu

Aber falls es trotzdem ein A6 werden soll:

Standheizung/-lüftung - ist ein Muss

Frontscheibe in Klimakomfort-/Akustikverglasung drahtlos beheizbar - ist wirklich leiser

Wenn man viel fährt ist der Spurassistent sehr angenehm. Man kann sich zwar nicht 100% darauf verlassen, weil er sich OHNE Vorwarnung manchmal abschaltet. Aber gerade im Stau kann man die Kiste allein fahren lassen.

Gruß

A6-TFSI-Tester

 

Neu hier und gleich am Stänkern? Hm. Für mich klingen mindestens die Hälfte der Punkte nach einer schlechten Werkstatt. Die gibt es auch bei anderen Herstellern.

Mein Sprachassistent funktioniert ohne Probleme.

Zitat:

@A6-TFSI-Tester schrieb am 8. Mai 2022 um 19:04:30 Uhr:

Nach 36.000 km Erfahrung mit A6 55 TFSIe, würde ich auf jeden Fall zu einem BMW raten.

Hatte ich bis Anfang 2021 und war um Klassen besser als der A6.

1. Es funktioniert einfach alles (keine Connect Probleme, der User-Wechsel braucht keine Stunden,...)

"Ja ohne schnelle Internetverbindung kann man die Usereinstellung fast nicht ändern"

2. BMW konnte sich vor 5 Jahren schon auf das Auto draufschalten und alle Fehler auslesen.

Heute: "kann schon sein, dass ihre Klimaanlage nicht geht. Aber das sehe ich nicht von hier aus"

3. Es passiert wirklich etwas, wenn man ein Ticket eröffnet

"Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Problem an den Servicepartner"

4. Die Werkstätten sind kompetent und zucken nicht nur mit den Schultern

"Ich weiß auch nicht warum nach dem Einlagern die Reifen jetzt weniger Profil haben"

5. Der Sprachassistent versteht einen und man findet was man sucht im Menu

Aber falls es trotzdem ein A6 werden soll:

Standheizung/-lüftung - ist ein Muss

Frontscheibe in Klimakomfort-/Akustikverglasung drahtlos beheizbar - ist wirklich leiser

Wenn man viel fährt ist der Spurassistent sehr angenehm. Man kann sich zwar nicht 100% darauf verlassen, weil er sich OHNE Vorwarnung manchmal abschaltet. Aber gerade im Stau kann man die Kiste allein fahren lassen.

Gruß

A6-TFSI-Tester

Kann ich nur zustimmen, für mich war es der letzte. Händler, Kundendienst, Service, Mietwagen bei Garantiefall um nur ein paar Sachen zu nennen.

Der Spurassistent ist ein Witz.

Wir wechseln!

Hatte jetzt 3,5 Jahre den 40 TDI und war im Grunde genommen zufrieden. Corona hat zwar die Laufleistung halbiert, aber ich würde wieder einen nehmen. Bin aktuell beim A4 und kann sagen der Spurhalteassistent vom A6 ist dagegen eine andere Liga.

Kann es sein das die 3D Kamera mal wieder nicht bestellbar ist - in keinem Paket?

Die 360°-Kamera ist laut der aktuellen Preisliste (30.05.) nach wie vor im Assistenzpaket Parken enthalten.

Ich glaube die Liefersituation ist gerade schlecht bei den benötigten Kameras. Ich habe ein Alternativangebot bekommen für meinen bestellten Hybrid und dort waren sie nicht enthalten. Bei einem Kollegen haben ohne sein Wissen und Einverständnis die 360° Kameras entfernt und Komfortsitze hinzugefügt

What d you guys think about this one... ordered a 55TFSIe Competition december 21 with S line ext and interior . Black leather interior with S Seats . My dealer says in december that the car could be delivered oktober 22 , now this is november 22...

Last weeks i'm thinking more and more about an individual color leather ( Cognac brown ) , pretty expencive ( 4k ) ... what do you guys think about this ? For the delivery that could cost 6 to 8 weeks extra ... ( no big issue for me , my current 45tdi avant is just 3 years old now...

272787030-10224118783290092-8100425386210831459-n5
Voorbeeld

It’s your choice. I would not go for it.

In my opinion, cognac Leather is a pretty good comination with the all black exterieur.

If its worth the extra money and time you have decide for yourself.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Allgemeine Kaufberatung A6/S6/RS6