ForumA6 4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4K
  7. Alle Infos zum S6

Alle Infos zum S6

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 6. März 2018 um 11:24

Hier ein Thread rund um den neuen S6. Wird es ein 8 Zylinder bleiben, oder wird es wirklich der 2.9 TFSI aus dem aktuellen RS4?

Ich gehe davon aus, dass die Vermutungen der neue S6 C8 wird ein Diesel sich in reine Spekulationen auflösen werden ;)

Hier können alle Infos gesammelt werden!

Beste Antwort im Thema

Probefahrt S6 Avant und Vergleich mit A6 Avant Bitu VFL

Ich hatte den S6 zur Probefahrt. Nach der Enttäuschung bei der Probefahrt mit dem A7 50 TDI war ich vor allem auf das Verhalten beim Beschleunigen gespannt. Bin in den letzten Jahren über 200.000km mit dem A5 TDI mit 240PS und 140.000km mit dem A6 BiTu VFL 313PS gefahren.

Autobahn

Auf der Autobahn ist der S6 noch mal souveräner als der BiTu (Hier hätte ich aber auch mit dem A7 50 TDI gut leben können). Leistung ist eigentlich immer vorhanden. Der S6 zieht auch bis 250 durch, wobei mir der Durchzug > 220 egal ist. ZF-Automatik schaltet sehr sanft und deutlich angenehmer als bei meinen BiTu. Das wird aber wahrscheinlich mit dem Alter (7 Jahre und 183.00km) zusammenhängen. Meistens im Auto Modus gefahren. Im Dynamik Modus werden die Gänge etwas höher ausgedreht. Dafür ist der Soundaktuar deutlich präsenter, ist mir auf Dauer etwas zu viel.

Landstraße

Auf der Landstraße bin ich immer wieder mit Tempo 70/80/90 gefahren und habe dann stark beschleunigt. Der Schub setzt deutlich früher ein und das zurückschalten der ZF Automatik ist merklich schneller als bei meinen BiTu. Kein Vergleich mit dem A7 50 TDI der gerade auf der Landstraße gefühlt immer 2 Gedenksekunden hatte (Modus Auto / Dynamik s.o). Überholen macht richtig Spaß. Man ist aber ziemlich schnell über der erlaubten Geschwindigkeit.

Elektrischer Verdichter

Der elektrische Verdichter sorgt bis 1650 Umdrehungen für zusätzliches Drehmoment. Sobald man bei niedrigen Drehzahlen beschleunigt, schaltet die ZF Automatik sofort 1-2 Gänge runter so dass man sich eigentlich immer oberhalb von 1600 Umdrehungen befindet. Im Dynamik Modus fällt die Drehzahl auch kaum unter 1600 Umdrehungen. Ist mir nicht klar wie der Verdichter dann arbeitet, aber es funktioniert.

Fahrwerk/Komfort

Der S6 hatte Luftfederung und 20“ Reifen. Damit war er sehr komfortabel unterwegs. Allerdings haben die 20“ (255/40 R 20) Reifen deutlich mehr Gummi auf dem Reifen als meine aktuellen 20“ (255/35 R 20)Reifen. Ich denke die 21“ (255/35 R 21) entsprechen vom Komfort meinen jetzigen 20“ Reifen. Ich habe beim S7 21“ bestellt.

Display mit Touchscreen

Finde ich Optisch top, die Bedienung ist viel einfacher als erwartet. Bin aber noch etwas skeptisch

S = Sportwagen ?

Nein der S6 ist kein Sportwagen. Zu schwer, zu langer Radstand, Motor nicht drehfreudig genug/Drehzahlband zu klein.

Fazit

Für mich (35.00km pro Jahr / 95% Autobahn) ist der S6 ein toller Reisewagen. Der Motor ist deutlich besser als beim A6 50TDI und auch einen ticken besser als bei meinem BiTu. Eine tolle Optik und für mich ein stimmiges Fahrzeug. Wenn ich die Wahl gehabt hätte, hätte ich den S7 aber als A7 55TDI bestellt. Auf die Auspuffblenden und die sonstige S7 Optik könnte ich verzichten, zumal die Farbe Tritonblau und die 5-V-Speichen-Stern-Design 21“ Felgen beim S7 nicht bestellbar sind. Ich habe aber das Gefühl das Audi die bisherige Käuferschicht des S6/S7 hat fallen lassen. Nach einem V8 mit 450PS scheint mir der aktuelle Motor für diesen Personenkreis keine Alternative zu sein.

Freue mich auf meinen S7 und hoffe das Lieferdatum Oktober wird durch eine Priorisierung noch nach vorne verschoben.

4576 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4576 Antworten

Zitat:

@Jedi-Ritter123 schrieb am 21. Mai 2019 um 14:26:54 Uhr:

nachdem jetzt der hybrid 55TFSI e draussen ist mit 367PS und dieser auch in den A6 kommen wird, würde ich mich interessieren, was ihr darüber denkt. wo ist denn nun der S6 einzuordnen oder ist der hybrid weniger „sportlich“ als der S6 obwohl mehr Leistung??? Technisch gesehen kann ich mir das nur so vorstellen, dass der S6 im Nachteil ist weil der hybrid permanente „Elektrounterstützung“ hat und nicht wie beim e verdichter, der nur unten rum unterstützen soll.

Genau diese Frage habe ich mir auch schon gestellt...

Zumal die 367PS - 55TSFI e ja eine Sportversion sein soll .. der "normale" Antrieb wird lt. AMS 299 PS -50 TSFI ..bekommen

Mir erschließt sich die Strategie überhaupt nicht

In jedem Fuhrpark einer Firma, da die Nutzer nur 0.5% geldwerten Vorteil versteuern müssen und das ist ein Wort bei ca. 80.000,-€ Fahrzeugwert.

Zitat:

@audi-autob schrieb am 21. Mai 2019 um 15:34:58 Uhr:

Als überzeugter Dieselfahrer, frage ich mich eher wo ich den E-Hybrid einstufen soll mit seinen 40 km elektrisch (auf Papier).

Im Moment sehe ich bei den Hybrid´s mit Benzin auch keinen Sinn, außer der Steuer.

Wird im Endeffekt teurer im Unterhalt.

Wenn ich mir grade die Spritpreise anschaue, der Liter Super ist 23 Cent teurer/Liter als der Diesel. Dazu der Mehrverbrauch....

Und welcher AN lädt für die Fa. zu Hause aus seiner Steckdose :confused:

Für die meisten, die >30km/Strecke fahren wird der zum Saufschwein aufgrund des hohen Gewichts.

Das macht MB schon wieder cleverer mit dem E300De.

Zitat:

@Audi S6 Fan schrieb am 21. Mai 2019 um 17:50:00 Uhr:

In jedem Fuhrpark einer Firma, da die Nutzer nur 0.5% geldwerten Vorteil versteuern müssen und das ist ein Wort bei ca. 80.000,-€ Fahrzeugwert.

Zitat:

@Audi S6 Fan schrieb am 21. Mai 2019 um 17:50:00 Uhr:

Zitat:

@audi-autob schrieb am 21. Mai 2019 um 15:34:58 Uhr:

Als überzeugter Dieselfahrer, frage ich mich eher wo ich den E-Hybrid einstufen soll mit seinen 40 km elektrisch (auf Papier).

Wenn man wiederum bedenkt, was diese Autos kosten, sind 0,5 auch nicht soooo interessant. Da sind ausländische Fahrzeuge spannender. Technisch und finanziell.

 

Aber jetzt wieder zurück zum S6! :-)

Mal ohne Vorwissen in den Raum gestellt. Leistet der Hybrid denn immer die vollen PS oder nur ein paar km bis die Batterie wieder leer ist?

Zitat:

@memberx schrieb am 21. Mai 2019 um 18:43:08 Uhr:

Mal ohne Vorwissen in den Raum gestellt. Leistet der Hybrid denn immer die vollen PS oder nur ein paar km bis die Batterie wieder leer ist?

Wenn die Batterie leer ist, dann halt nur noch die Power des 4-Zylinder TFSI. Im Falle des Q5 252PS.

Infos zum Q5 55 TFSI e hier: https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Erschreckend finde ich den Verlust an Kofferraumvolumen.

- Q5 550L

- Q5 Hybrid 395L

Sind die 155L weniger wirklich nur die "Reserveradmulde" oder ist der Ladeboden erhöht?

Aber jetzt sind wir hier OT und für den potentiellen 55 TFSI e im A6 muss ein neuer Thread her.

Und hier geht es weiter für den 55 TFSI e: https://www.motor-talk.de/forum/a6-55-tfsi-e-hybrid-t6624520.html

Wird vermutlich eines der ersten Videos über den Motor sein:

 

https://youtu.be/aWl9FjdAxdg

Zu dieser Uhrzeit wird vermutlich das Embargo zu Ende sein und somit auch die ersten Testberichte folgen.

Heute gilt noch die Sperrfrist, wie schon gesagt. Deswegen vermutlich auch morgen in der AMS und weitere Berichte auf allen anderen Auto-Channeln... ich denke viele sind gespannt darauf, vor allem noch viel mehr darauf, wenn man endlich mal selber fahren darf.

;)

Zitat:

@nbr87 schrieb am 22. Mai 2019 um 20:21:43 Uhr:

Wird vermutlich eines der ersten Videos über den Motor sein:

 

https://youtu.be/aWl9FjdAxdg

Ist ja kein Video, bei mir nur ne Anzeigetafel

Steht aber doch bei, wann Premiere ist -.-'

hier ist es, das AMS Review

 

https://m.youtube.com/watch?v=FVodVCbF374

 

Jedem, der das Ding schon bestellt hat, rate ich dringend sich das NICHT anzugucken, um sich nicht jegliche Vorfreude zu verhageln.

Zitat:

@keineguteidee schrieb am 23. Mai 2019 um 01:04:55 Uhr:

hier ist es, das AMS Review

 

https://m.youtube.com/watch?v=FVodVCbF374

 

Jedem, der das Ding schon bestellt hat, rate ich dringend sich das NICHT anzugucken, um sich nicht jegliche Vorfreude zu verhageln.

Welche Vorfreude sollte hier verhagelt werden? Klingt eigentlich genau nach dem was ich erwartet habe: Competition-Nachfolger - und da scheint er recht ähnlich zu sein.

 

Grundsätzlich ist der Test aber wenig aussagekräftig, da auch hier mehr auf „das ist kein S6 wie bisher“ eingegangen wird. Die Option lieber den Benziner zu holen bringt einem nichts, wenn man einen 300PS+ Diesel möchte.

 

Man muss wohl auf Test‘s warten, die das testen was mich interessiert: Den Dieselmotor. Außer leichtes Turboloch und geht spritzig voran, war hier ja nichts zu hören.

 

AMS lobt den Motor im SQ5 auf alle Fälle. Auch beim S7 wird von einer deutlichen Verbesserung des Motors gesprochen - im Vergleich zum 286er.

 

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Dieser Test sagt eigentlich wie es ist. Und ob man hier nun enttäuscht wird oder nicht, hängt von der Erwartung ab.

 

https://www.google.de/.../

 

Zitat:

 

„Soll ich ihn kaufen?

 

Das ist bei diesem Auto mehr als sonst eine Frage der Erwartungshaltung. Wenn Sie ein Fan der bisherigen S6-Modelle waren, könnten Sie enttäuscht werden. Es ist schon wirklich etwas anderes. Wenn Sie aber, und ich vermute, so wird es der großen Mehrheit der Kunden gehen, ein sportlich angehauchtes, sparsames, langstreckentaugliches (1.000 km Reichweite) und absolut perfekt entwickeltes Statussymbol mit ordentlich Bumms suchen, dann sind Sie hier wohl richtiger denn je. Business-Sportler 2.0 sozusagen. „

Etwa "enttäuscht" (insofern man das beim lesen fremder Eindrücke sein kann) bin ich bezüglich es E-Verdichters schon. Ich hatte gehofft, dass es einen Vorteil zu anderen guten Dieselmotoren gibt. Aber scheinbar verhält sich der Motor jetzt "nur" so, wie sich ein guter Diesel dieser größe verhalten sollte. Dafür benötigen andere keinen E-Lader (und damit 48 V Bordnetz). Naja, aber immerhin ist der Motor jetzt wohl gut fahrbar. Mir gefällt der S6.

Deine Antwort
Ähnliche Themen