ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. aktuelle Sommerreifen 2021

aktuelle Sommerreifen 2021

Audi S8 D4/4H, Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 18. Februar 2021 um 11:29

Ich suche als Sommerreifen ein Michelin PS4 S 275/35/21,

finde ihn aber nicht als (AO).

Wo ist der Unterschied z.B. zum (NO) Porsche, (MO1) MB

oder den normalen und welchen davon fahrt ihr ?

 

Ähnliche Themen
27 Antworten

Die Variante für z.B. Porsche fällt oft (deutlich) breiter aus, dass kann i.V.m. mit einer Tieferlegung/SV Probleme geben. Den Michelin gibt es aber auch ohne spezielle Kennung.

https://www.michelin.de/auto/tyres/michelin-pilot-sport-4-s

Die Mischungen für Hersteller sind auf das jeweilige Anforderungsprofil (Sport, Komfort, Verschleiß, Verbrauch, Kompromiss etc.) abgestimmt.

Schau Dir ggf. mal den Conti SC 6 für Audi an, die Kennung ist neben AO auch R0.

Meine Erfahrungen mit Michelin, gute Reifen mit Grip, aber auch sehr weich und bei starken Fahrzeugen schnell(er) verschlissen. Preislich im oberen Bereich.

Themenstarteram 18. Februar 2021 um 12:29

Conti hab ich im Winter und bin seht zufrieden damit,

für den Sommer bleibe ich bei Michelin (hat m.E.

mit den besten Rundlauf).

Mich würde interessieren, wer den Reifen warum

in welcher Ausführung fährt (normal, MO1, NO, ZO)?

Sorry aber die Argumentation zwecks Kennung AO oder NO ist absolut unsinnig. Es gibt Spezifikation für den Reifen dieser ist in keinster Weise optimiert für spezielle Fahrzeuge. Die Kennung sagt nur aus das dieser Reifen für die Erstausrüstung produziert wurde. Das er breiter oder sonst was ist ist schlicht weg Blödsinn.

Die Zulassung für den Reifen wird einmal erteilt und egal was für eine Kennung drauf ist, es bleibt vom Ursprung der selbe Reifen.

Breiter als ein 275er anderer Marken war gemeint. Und wenn Du Dir mal verschiedene Porsche Reifen anschaust, die fallen bei gleicher angegebener Größe durchaus unterschiedlich aus.

Ein Michelin in 275 kann durchaus breiter sein als ein Conti.

Siehe auch hier:

https://www.motor-talk.de/.../...-breiter-als-angabe-t6932185.html?...

 

Quelle Reifendirekt:

MO, MO1

MO und MO1 sind Sonderkennungen für Reifen, die zur präziseren Beschreibung des Reifentyps dienen. MO steht dabei für „Mercedes Original“ und bezeichnet die Originalreifen vom Hersteller Mercedes; MO1 steht für „Mercedes AMG“ und bezeichnet einen bestimmten Reifentyp von Mercedes.

Bei der Kennzeichnung MO handelt es sich nicht um einen bestimmten Reifentyp, also beispielsweise Sommer- oder Winterreifen, sondern um die Tatsache, dass die Reifen von Mercedes hergestellt wurden. Vor allen Dingen ist hierbei entscheidend, dass sie sich für alle Mercedes Fahrzeuge eignen und auf die speziellen Bedürfnisse dieser abgestimmt sind.

Quelle Porsche:

Selbstverständlich sind je nach Porsche Modell und Radtyp unterschiedliche Reifen geeignet. Ungeeignete, nicht freigegebene Reifen hingegen beeinträchtigen unter Umständen die Fahrzeugleistung, das Fahrverhalten und die Sicherheit. Ihr persönlicher Kundenbetreuer berät Sie gern, welche von Porsche freigegebenen Reifen mit N-Kennzeichnung sich für Ihr Fahrzeug anbieten. Allen anderen Reifen sollten Sie unbedingt eine Absage erteilen.

Alle Kennungen mit "optimiert für":

https://www.reifensuchmaschine.de/.../reifen-kennzeichnung.htm

Michelin Reifen Quelle AB Sportscars

Sorry aber deine Aussage ist falsch. Mercedes stellt keine Reifen her. Das ein Michelin von der Optik anders aussehen würde ist dem Unterbau begründet und der Empfehlung des Herstellers was den Reifen Druck angeht, sonst müsste bzw dürfte der Reifenhersteller diesen Reifen nicht mit der Größe anbieten. Alles andere gehört ins Reich der Legenden. Nur zur Info, ich habe bei einem Reifen Hersteller gearbeitet. Optimiert heißt das er für den Fahrzeugtyp getestet wurde und Seitens des Automobilhersteller für geeignet empfohlen wird. Michelin und Co bekommen vom Automobilhersteller einen Auftrag für einen bestimmten Reifen der dann für die Produktion eines Fahrzeug Typs verwendet wird mit Kennung. Wenn du es nicht glaubst fahr zu einem Reifenhändler deines Vertrauens und versuche ausschließlich Neureifen mit Kennung zu bekommen. Auf normalen Weg wird das nicht funktionieren.....außer Michelin und Co haben noch aus der Überproduktion Reifen die sie auf den Markt bringen die aber eigentlich nur für Autohäuser gedacht sind. Markenbindung heißt das Zauberwort von dem beide profitieren.

So damit ist für mich alles gesagt, letztlich ist ein Reifen der Spezifikation vom selben Hersteller mit oder ohne Kennung nicht besser oder schlechter.

 

PS. Wenn du Deine Beiträge und Links genau liest wirst du auf das selbe Ergebnis kommen. Alles andere ist Marketing.

Wo habe ich denn geschrieben das Mercedes Reifen herstellt?

Ein paar Jahrzehnte fahre ich schon Auto. Und wenn ich bei meinem Händler Reifen für einen Audi bestelle, dann besorgt der mir AO oder R0 Reifen, ohne das ich was dazu sage. Woher auch immer.

Mir stellt sich dann nur die Frage, warum im Handel vom gleichen Reifen unterschiedliche Kennungen zu kaufen sind. Auch direkt bei Michelin, siehe Anhang.

Und da der TS eine andere Frage hat, kommen wir auch zu weit weg.

Michelin
Themenstarteram 18. Februar 2021 um 15:53

Beim PS4 (M01) steht z.B. zugelassen für Mercedes (nur SL65 AMG),

zum XL und XL ND0 sind keine weiteren Angaben.

Beim Händler sind beide Ausführungen als Bestellungen

mit unterschiedlichen Preisen möglich.

Wenn es als Empfehlung angegeben wird, könnte ich es noch nachvollziehen,

aber bei "zugelassen für..." bin ich da etwas verunsichert.

Oder ist es vergleichbar mit Typ (PS4), Ausführung (MO),

dann müsste bei gleichem Profil die Mischung etwas abweichen ?

Nochmal, wenn die Reifen unterschiedliche Merkmale hätten müsste dafür ein Gutachten (ABE) gemacht werden. Wisst ihr was das kostet? Die Kennung sagt nur aus das der Automobilhersteller diesen Reifen an seinen Fahrzeugen getestet hat und für gut empfindet und empfehlen tut. Alles andere ist Marketing. Wir selber haben damals für diverse Automobilhersteller produziert und da werden keine unterschiedlichen Gummimischungen verwendet. Lediglich die Kennung kommt drauf und letztlich ist das auch vom Preis bei den Stückzahlen bedeutend günstiger. Anders verhält es sich bei Sonderfahrzeugen wie Rennsport usw. die bekommen bessere spezielle Karkassen und Profile sowie auf die jeweiligen Bedingungen abgestimmte Gummimischungen. Das ist aber kein Geschäft für die Reifenhersteller sondern wenn es gut läuft Werbung. Aber wer glaubt mit Reifen mit jeweiligen Kennungen besser zu fahren....bitte schön. Ziel erreicht würde der Hersteller sagen.

 

Achsteile für den Audi werden auch von Lemförder mit Branding Audi/VW gefertigt. Wer diese im Aftermarkt kauft kann sehen das die Logos rausgeschliffen werden. Aber es gibt Kunden die meinen mit Logo hält länger und qualitativ besser. Jedem Tierchen sein Plesierchen!

Siehe unten, "speziell auf den Taycan abgestimmtes Profilbild, abweichend vom Standardprofil der Produktlinie Pilot Sport 4".

Gleicher Reifen, anderes Profil, unterschiedliche Fahreigenschaften.

Quelle: Porsche.

OEM und OE Teile sind ein anderes Thema.

Porsche PS4
Themenstarteram 18. Februar 2021 um 18:38

Das mit Lemförder und Audi ist ja hinreichend bekannt,

aber mit freigegeben, "zugelassen für..." oder empfohlen war mir neu.

Danke für die Info.

Zitat:

@BetaTester schrieb am 18. Februar 2021 um 18:38:28 Uhr:

Das mit Lemförder und Audi ist ja hinreichend bekannt,

aber mit freigegeben, "zugelassen für..." oder empfohlen war mir neu.

Danke für die Info.

Das gleiche Spiel gibts auch bei TRW Bremssätteln. Beim Freundllichen am Tresen gibts die Sättel mit VAG und TRW Logo und zwei Jahren gesetzlicher Gewährleistung. Im Aftermarket gibts besagte Sättel mit rausgeschliffenem VAG Logo und 3 Jahren Garantie.

Wir schweifen jedoch vom Thema ab, da es ja hier um Sommerreifen geht.

Zitat:

@BetaTester schrieb am 18. Februar 2021 um 18:38:28 Uhr:

aber mit freigegeben, "zugelassen für..." oder empfohlen war mir neu.

Danke für die Info.

Ich kann Dir nur vom GT3 berichten, bei einigen PZ bekommt man keine Approved Verlängerung, wenn man Reifen ohne Porschekennung montiert hat. Über den Sinn kann man diskutieren, über die Entscheidung eher nicht.

Vor langer Zeit gab es mal eine Reifenfabrikatsbindung.

Bei Deinem Audi kannst Du in der zugelassenen Größe alles fahren, was der Markt hergibt.

Für Empfehlungen orientiere ich mich an der Sport Auto und AB Sportscars. Ist auch eine persönliche Sache, der eine möchte einen sportlichen Reifen, der andere ein Modell was leise oder "sparsam(er)" bzw. langlebig ist.

Im Sportwagenbereich gibt es schon Modelle, die auf gewisse Reifen empfindlich reagieren. Beim A8 und einem "Premium"produkt musst Du Dir da weniger Gedanken machen.

Themenstarteram 18. Februar 2021 um 21:02

Große Sorgen mache ich mir beim Markenreifen nicht,

ich wollte nur etwas mehr Licht im Werbezirkus der Prospekte

da mir die Zusatz Bezeichnungen nicht bekannt waren...

- Wer fährt den hier den SP4 und hat Erfahrungen damit

(Händling, Geräusche, Laufruhe,...) ?

Ich habe den PS4 (in NO Kennung)drauf.Er ist fast 20mm breiter als der Conti. Ich bin mit dem Reifen sehr zufrieden. Ich habe absolut nichts auszusetzen.

Ein direkter Vergleich mit dem Conti wäre aber unfair, weil diese vor dem Wechsel natürlich abgefahren waren und somit nicht das gleiche Ergebnis zeigen wie ein neuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. aktuelle Sommerreifen 2021