ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Akku Schlagschrauber

Akku Schlagschrauber

Themenstarteram 13. August 2022 um 12:44

Hallo Zusammen,

 

ich möchte mir gerne einen neuen Schlagschrauber mit Akku holen.

 

Bis jetzt habe ich nur einen mit 230 V Steckdose.

 

Der ist Globig und hat nicht genug Kraft für alles was bis jetzt kam.

 

 

Meine Frage an euch:

 

Makita 300 Z oder 700 Z? Der 300 hat maximal 300 Nm Anzug 500 nm lösemoment

 

Der 700 hat 700nm Anzug zu 1000 nm lösemoment

 

 

Reicht der 300 er für eine hobbywerkstatt im Pkw Bereich oder sind euch Schrauben gekommen die schon mehr als 500 nm brauchen?

 

 

 

Über eure Erfahrungen würde ich mich freuen

 

 

Lg

 

Ähnliche Themen
5 Antworten

Der makita 300z ist wirklich sehr sehr stark. Bestes Kompromiss aus Größe, Gewicht und Leistung. Ich habe einen dewalt dcf922, ist etwas kompakter und leichter

 

Willst du Antriebswellen lösen usw brauchst ein anderes Kaliber aber für die meisten Arbeiten ist so ein kleiner schrauber mit den passenden Schlagnüssen ideal

Themenstarteram 14. August 2022 um 19:05

Okay danke für deine Antwort.

 

Ja Antriebswelle löse ich dann einfach mit einem Knebel und einer Verlängerung. Aber dann werde ich mir den wahrscheinlich holen

Makita 300z bringt gar nichts. "Gibt kein" Werkzeug bei mir was weniger benutzt wird... Wenn Schlagschrauber, dann richtig oder gar nicht!!!

Alternativ kann ich jedem nur empfehlen eine Akku-Ratsche zu holen, das ist wirklich eine Arbeitserleichterung (aber auch nicht notwendig für Bastler wie uns).

Milwaukee M12 FIR12-0 gibts im Moment bei Ebay mit Gutschein für 148 Euro, Ladegerät um die 30 Euro, Akku um die 20 Euro (einer reicht für eine vollständige Reparaturaktion aus...) - noch einen Adapter von 1/2" auf 1/4", dann hat man auch was für kleinere Nüsse...

Themenstarteram 17. August 2022 um 13:23

Zitat:

@TSB69 schrieb am 14. August 2022 um 19:52:45 Uhr:

Makita 300z bringt gar nichts. "Gibt kein" Werkzeug bei mir was weniger benutzt wird... Wenn Schlagschrauber, dann richtig oder gar nicht!!!

Alternativ kann ich jedem nur empfehlen eine Akku-Ratsche zu holen, das ist wirklich eine Arbeitserleichterung (aber auch nicht notwendig für Bastler wie uns).

Milwaukee M12 FIR12-0 gibts im Moment bei Ebay mit Gutschein für 148 Euro, Ladegerät um die 30 Euro, Akku um die 20 Euro (einer reicht für eine vollständige Reparaturaktion aus...) - noch einen Adapter von 1/2" auf 1/4", dann hat man auch was für kleinere Nüsse...

Was würdest du empfehlen? Ich habe bis jetzt Akkus und Maschinen von Makita und wollte dabei bleiben. 700? Weil der 1000 ist riesig und schwer

Unter 400 Nm Lösemoment bekommst Du in der Regel kaum Schrauben geöffnet (Radmuttern, M10-M12...).

Entweder willst Du bequem Schrauben abschrauben und nicht unbedingt lösen, dann nimm eine Akku Ratsche, da kommt man zumindest zu 80% mit ran.

Oder Du willst für wenige Schrauben was richtiges zum Lösen haben, dann nimm den Stärksten der wirtschaftlich im Rahmen liegt.

Selbst die Milwaukee Teile sind nicht teuer, die bekommt man schon ab die 230 Euro (für den mit ca. 1500Nm, der mit 2300Nm ist 100 Euro teurer?) zzgl. halt dem Akku und dem Lader, was nochmal um die 80-100 Euro sind. Ein Akku reicht in aller Regel für einen Hobbyschrauber für "einen Arbeitstag", da braucht man keinen zweiten in Reserve...

Wenn Du Makita hast, nimm halt den stärksten den die haben für 250 Euro... Dann sparst Du Dir die Akkus.

Noch ein Schlagschraubergelenk brauchst Du um bis ca. 30° zu schaffen, die meisten Schrauben am Fahrzeug sind halt schlecht erreichbar...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Akku Schlagschrauber