ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Airbag Rückruf

Airbag Rückruf

Honda CR-V
Themenstarteram 5. Mai 2017 um 17:06

habe heute einen Brief von Honda bekommen. Airbag Inflator muss gewechselt werden. Das fällt Hoda wohl "früh" ein. Der Wagen ist CRV III Bj.2007 !

Ähnliche Themen
29 Antworten

Der BMW E46 den ich letzes Jahr noch hatte war von 2002 und hat Ende 2015 nen neuen Airbag bekommen. Egal wie alt. Sicherheitsrelevante Teile sind immer ein Grund für einen Rückruf

Zitat:

@cookie01 schrieb am 5. Mai 2017 um 17:06:26 Uhr:

habe heute einen Brief von Honda bekommen. Airbag Inflator muss gewechselt werden. Das fällt Hoda wohl "früh" ein. Der Wagen ist CRV III Bj.2007 !

Mache dir nix draus ,mir hat Honda auch nix geschrieben,habe hier ausm Forum erfahren,dass mein Airbag getauscht werden muss.

Soviel dazu,wie eine Honda vertragswerkstatt arbeitet....

Haben sie doch glatt übersehen .....:):mad:

Zitat:

@steelpanther schrieb am 5. Mai 2017 um 18:55:43 Uhr:

Zitat:

@cookie01 schrieb am 5. Mai 2017 um 17:06:26 Uhr:

habe heute einen Brief von Honda bekommen. Airbag Inflator muss gewechselt werden. Das fällt Hoda wohl "früh" ein. Der Wagen ist CRV III Bj.2007 !

Mache dir nix draus ,mir hat Honda auch nix geschrieben,habe hier ausm Forum erfahren,dass mein Airbag getauscht werden muss.

Soviel dazu,wie eine Honda vertragswerkstatt arbeitet....

Haben sie doch glatt übersehen .....:):mad:

- zum 1.: ein Rückruf hat nix mit der Werkstatt zu tun. Zurückrufen tut der Hersteller zusammen mit dem KBA

- zum 2.: der Rückruf von Millionen Fahrzeugen muss koordiniert werden - oder glaubst Du, die neuen Teile fallen vom Himmel?

....ganz ehrlich,wenn das betroffene Auto zur Inspektion ist,erwarte ich wenigst den Hinweis von der Honda Werkstatt ...

Versuche mir nicht zu erzählen,dass die nicht wüssten welches Auto betroffen ist.

Das hat mit teilen nix zu tun,so etwas gehört zum guten Service dazu.

Für mich einfach ein Armutszeugnis,aber so ist das nunmal

Das KBA ist eine Behörde ,wir alle wissen,wie lahmarschig Behörden arbeiten ...zumindest deutsche

Wie schon oft gesagt: die Rückrufaktionen laufen PARTIELL. Wenn alle auf einmal den Brief bekommen würden, gäbe es ein Chaos, weil jeder auf einmal Angst hat, es könnte was passieren.

 

Und dem Kunden melden: warum sollte ein Händler dem Kunden eine KBA Mitteilung zukommen lassen? Er würde das gleiche erzeugen wie ein Schrieb der an alle Betroffenen geht.

 

Daher nach und nach alle abarbeiten und nicht alle auf einmal!

 

Das schöne ist, zu diesem Thema gab es einen Artikel, wo einige HERSTELLER genannt wurden, welche damals von dem Airbag Hersteller bezogen haben und jetzt einen Rückruf durchlaufen. Honda ist hier also nicht der einzige und daher sollte auch keiner von uns denken, dass er vernachlässigt wird.

 

Gruß Winters

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 18:20

Takata-Airbag ?

Zitat:

@cookie01 schrieb am 6. Mai 2017 um 18:20:21 Uhr:

Takata-Airbag ?

Ja

Hab einen Brief gekriegt, für einen FRV, Baujahr 2005, leider ist der wohl in den Export gegangen. Egal, lange Zeit, aber ist wohl jetzt erst aufgefallen, weil jetzt erst was passiert ist. Es hieß, das der Generator soviel Druck aufbaut, das er zereissen kann, und Metallteile in den Innenraum gelangen können. Und ja, Takataairbags.

Und genau das ist der Punkt. Das KBA schreibt die Erstbesitzer an. Ob die jetzt noch das Fahrzeug besitzen ist ne andere Sache. Einige fahren sie noch, andere haben sie verkauft, wieder andere stehen irgendwo aufm Hof, z.b. als Teileträger oder als ersatzfahrzeug für den Winter oder für die Oma, die Tochter oder sonst was. Diese wenden sich dann an eine Werkstatt ihres Vertrauens. Dort wird dann das Ersatzteil erst bestellt und ein Wechseltermin ausgemacht. Warum werden die Dinger erst dann bestellt? Weil die Werkstatt nicht weiss, welcher Kunde zu inen kommt. Und da ja einige Airbags davon betroffen sind ist es auch eine Frage der Sicherheit im Betrieb. Welche Werkstatt legt sich mal eben 50 oder 100 Airbags ins Lager. Da würde keine Versicherung mitspielen.

Zitat:

@Rai72 schrieb am 6. Mai 2017 um 18:47:10 Uhr:

Hab einen Brief gekriegt, für einen FRV, Baujahr 2005, leider ist der wohl in den Export gegangen. Egal, lange Zeit, aber ist wohl jetzt erst aufgefallen, weil jetzt erst was passiert ist. Es hieß, das der Generator soviel Druck aufbaut, das er zereissen kann, und Metallteile in den Innenraum gelangen können. Und ja, Takataairbags.

Zum Airbags ins Lager legen: Die müssen eigentlich in einem gesicherten Raum, mit gesichertem Schrank gelagert werden und sowas findet man in so gut wie keinem Betrieb. Daher ist das ganze meistens ein paar Wochen im voraus geplant, damit der Airbag morgens geliefert wird, Mittags getauscht und am nächsten morgen wieder Retoure geht.

Zitat:

@cookie01 schrieb am 5. Mai 2017 um 17:06:26 Uhr:

habe heute einen Brief von Honda bekommen. Airbag Inflator muss gewechselt werden. Das fällt Hoda wohl "früh" ein. Der Wagen ist CRV III Bj.2007 !

Der Rückruf betraf aber auch den CRV III Baujahr 2010.

Weitere Hintergründe habe ich leider auch nicht erfahren.

Es war auch nicht ein Rückruf, sondern beim Termin für eine

Reparatur, wurde ich auf den Wechsel der Gaspatrone des

Airbag angesprochen.

Die Crv RE Modelle sind auch betroffen. Und an die Besitzer werden auch Briefe raus gehen, so wie bei den anderen auch.

Hallo in die Runde,

zum Thema Takata-Rückruf empfehle ich diesen Link:

https://www.nhtsa.gov/recall-spotlight/takata-air-bags#11626

Da sieht man, dass Honda im Vergleich zu anderen Marken noch ganz gut dasteht, was die Austauschquote angeht - zumindest in USA.

Deine Antwort
Ähnliche Themen