ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. AGR Ventil wechseln

AGR Ventil wechseln

Hyundai H-1 2 (TQ)
Themenstarteram 13. März 2014 um 19:49

Hallo allerseits,

war letzte Woche mit meinem Hyundai H1 (Baujahjr 2009, 170PS) bei der DEKRA und bin bei der HU-Prüfung prompt durchgefallen. Neben diverser kleinerer Mängel wurde auch ein abgasrelevanter Fehler (Code P0489) festgfestellt, wodurch der Wagen auch keine AU bekam. Die Werkstatt (eine freie Werkstatt) meint, es wäre höchstwahrscheinlich das AGR Ventil. Die Werkstatt will ein Neues einbauen. Für das Wechseln des Ventils und das Wechseln der Dichtung Turbolader-Motor (es ölte ein wenig) will die Werkstatt ohne Material alleine 250 € haben. Ist das so ein riesen Aufwand das AGR-Ventil zu wechseln? Bin momentan ziemlich schlecht auf die Werkstatt zu sprechen, da alleine schon das Beseitigen der kleineren Mängel (Scheinwerfereinstellung, Hebelweg der Handbremse einstellen, Fehlerspeicher auslesen, Prüfen wo der Ölverlsut herkam und 4 Sommerräder montieren) 190 € kam.

Lange Reder kurzer Sinn, steht der Preis für das Wechseln des Ventils in einem angemessenen Verhältnis zum Aufwand oder sollte ich mir einfach eine neue Werkstatt suchen?

Der Wagen hat übrigens ca. 88.000 km runter, eine Warnleuchte ist bisher nie angegangen, und ich spüre auch keine Veränderungen im Fahr- bzw. Beschleunigungsverhalten mit dem angeblich/wahrscheinlich defekten Ventil.

Schönen Gruß,

Timo

Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von -Coast-

Hallo allerseits,

war letzte Woche mit meinem Hyundai H1 (Baujahjr 2009, 170PS) bei der DEKRA und bin bei der HU-Prüfung prompt durchgefallen. Neben diverser kleinerer Mängel wurde auch ein abgasrelevanter Fehler (Code P0489) festgfestellt, wodurch der Wagen auch keine AU bekam. Die Werkstatt (eine freie Werkstatt) meint, es wäre höchstwahrscheinlich das AGR Ventil. Die Werkstatt will ein Neues einbauen. Für das Wechseln des Ventils und das Wechseln der Dichtung Turbolader-Motor (es ölte ein wenig) will die Werkstatt ohne Material alleine 250 € haben. Ist das so ein riesen Aufwand das AGR-Ventil zu wechseln? Bin momentan ziemlich schlecht auf die Werkstatt zu sprechen, da alleine schon das Beseitigen der kleineren Mängel (Scheinwerfereinstellung, Hebelweg der Handbremse einstellen, Fehlerspeicher auslesen, Prüfen wo der Ölverlsut herkam und 4 Sommerräder montieren) 190 € kam.

Lange Reder kurzer Sinn, steht der Preis für das Wechseln des Ventils in einem angemessenen Verhältnis zum Aufwand oder sollte ich mir einfach eine neue Werkstatt suchen?

Der Wagen hat übrigens ca. 88.000 km runter, eine Warnleuchte ist bisher nie angegangen, und ich spüre auch keine Veränderungen im Fahr- bzw. Beschleunigungsverhalten mit dem angeblich/wahrscheinlich defekten Ventil.

Schönen Gruß,

Timo

Wenn der Wagen ohne probleme läuft, kann ich mir nicht vorstellen das das AGR defekt sein soll.Da wurde mal was am auto gemacht, oder ist sporadisch mal aufgetretten und der fehlerspeicher wurde nicht gelöscht. Aber zu den DEKRA Futzis sag ich nix mehr.Ein Verein der normalerweise......naja.

Zu den 190,-euro. Auch das wollen die Werkstätten bezahlt haben.Es ist nix umsonst.Sie haben geprüft wo das öl herkommt.Sie hätten auch sagen können, "da müssen wir einen neuen Turbo rein machen" Batsch 3000,-euro.

Zum AGR: Ja, es ist Sau blöd da drann zu kommen. Es muss sehr viel demontiert werden, dann hängsts an zwei Schrauben die kaum zu ereichen sind.

 

An deine stelle würde ich erstmal den fehlerspeicher Löschen lassen und mal den schluss vom AGR Prüfen (evtl maderbiss). Das AGR kann man mit dem Tester ansteuern bzw kontrollieren, ob es arbeitet.Da solltest dir aber lieber eine Hyundai werkstatt suchen.

Hallo

Es will alles bezahlt werden.

Auto willst Du fahren. Kosten solls nix.

Der Fehler AGR-Ventil ist schon nicht umsonst hinterlegt.

Das ist auch nicht in 10 Minuten gewechselt.

Somit gibt es auch nur eine Variante erneuern und es ist wieder eine Weile Ruhe.

Grüße

Themenstarteram 14. März 2014 um 15:37

Zitat:

Original geschrieben von clar

Hallo

Es will alles bezahlt werden.

Auto willst Du fahren. Kosten solls nix.

Der Fehler AGR-Ventil ist schon nicht umsonst hinterlegt.

Das ist auch nicht in 10 Minuten gewechselt.

Somit gibt es auch nur eine Variante erneuern und es ist wieder eine Weile Ruhe.

Grüße

1. Ich habe nicht gesagt, es soll nix kosten, ich habe gefragt, ob es eine schwierige Sache ist, das Ventil zu wechseln und ob der Preis angemessen ist, da ich Laie bin. Wenn du gleich alles ohne zu hinterfragen so bezahlst bzw. kaufst, ist es deine Sache, ich bin leider schon das ein oder andere Mal übers Ohr gehauen worden auf Fachgebeten, in denen ich mich nicht auskenne.

2. War ich nicht erfreut, da für kleinste Arbeiten/Service ganz schöne Summen auf der Rechnung aufgetaucht sind. Das kannte ich bisher nur von meiner Peugeot Vertragswerkstatt.

Ob das Ventil nun hin ist oder nicht, kann ich ja nicht einschätzen, die Werkstatt sagte, laut Diagnosegerät besteht kein Kontakt zum Ventil (ich hoffe, dies so korrekt wiedergegeben zu haben).

Ich werd das AGR Ventil wohl wechseln lassen müssen.

Gruß,

Timo

Hallo Timo,

ich habe die Anschluss Garantie von Hyundai bei meinem H1. Gleiches Fahrzeug wie du.

Bei mir war das AGR Ventil auch bei 135000 km defekt. Ist auch bei mir erst durch die AU

aufgefallen. Wurde bei mir durch die Anschluss Garantie übernommen. Das Ventil alleine

kosten schon über 150 Euro.

Gruß Peter

Themenstarteram 27. März 2014 um 20:52

Zitat:

Original geschrieben von 2xbusfahrer

...Wurde bei mir durch die Anschluss Garantie übernommen. Das Ventil alleine

kosten schon über 150 Euro.

Habe das Ventil diese Woche wechseln lassen. Nun ist auch der Fehler im Fehlerspeicher verschwunden und ich hab die AU bestanden. Das AGR-Ventil kostet beim Hyundaihändler inkl. der beiden Dichtungen 494 €! Habe das Teil (neu und original von Hyundai) dann über ebay direkt aus Südkorea bestellt (für umgerechnet 155 €). Wahnsinn wenn man sieht, was da für Preisunterschiede herrschen.

Gruß, Timo

Zitat:

Original geschrieben von -Coast-

Zitat:

Original geschrieben von 2xbusfahrer

...Wurde bei mir durch die Anschluss Garantie übernommen. Das Ventil alleine

kosten schon über 150 Euro.

Habe das Ventil diese Woche wechseln lassen. Nun ist auch der Fehler im Fehlerspeicher verschwunden und ich hab die AU bestanden. Das AGR-Ventil kostet beim Hyundaihändler inkl. der beiden Dichtungen 494 €! Habe das Teil (neu und original von Hyundai) dann über ebay direkt aus Südkorea bestellt (für umgerechnet 155 €). Wahnsinn wenn man sieht, was da für Preisunterschiede herrschen.

Gruß, Timo

Hallo Timo,

Haste mal ne Artnr. ? Was kommt noch an Zoll dazu und was hat der eigentliche Einbau gekostet ( freie Werkstatt oder Hyundai Händler ) ?

MFG

Stephan

Themenstarteram 30. März 2014 um 21:41

Zitat:

Hallo Timo,

Haste mal ne Artnr. ? Was kommt noch an Zoll dazu und was hat der eigentliche Einbau gekostet ( freie Werkstatt oder Hyundai Händler ) ?

MFG

Stephan

Die Artikel-Nr. von Hyundai für das AGR-Ventil ist: 284104A470 (passend für meinen H1 Baujahr 2009, 170 PS). Angefallen ist bei mir nur die Einfuhrumsatzsteuer (19 €) + FedEx Vorlageprovision 10,75 €. Der Verkäufer hatte den Warenwert mit 100 $ angegeben.

Austausch/Einbau in einer freien Werkstatt hat mich 144 € gekostet.

Gruß, Timo

Hallo zusammen,

ich hab leider nach knapp 4 Jahren und grade mal 45000km auch ein Problem mit dem AGR.

OBD zeigt den Code P0489 (AGR Signal zu niedrig), das wird also wohl nichts mit der AU jetzt im Juli.

Bei meinem i30 hatte ich letztes Jahr auch Probleme, da wurde aber noch auf Garantie gewechselt. Zu meiner Mondeo TDCi Zeit hab ich alle 2 Jahre das AGR ausgebaut und gereinigt, da die Verstellung wegen Ölschlamm nicht mehr gängig war. Da kam man aber locker hin, Ausbau war in 10min erledigt.

Wer hat das AGR im H-1 schon mal selbst ausgebaut? Wie lange dauert das in etwa? Braucht man da Spezialwerkzeug?

Hat ggfs schon jemand Erfahung mit der Reinigung und ob das wirklich was bringt?

Knapp 500 Euro zzgl Montage ist schon extrem für so ein Teilchen, das normalerweise auf die Lebensdauer des Fahrzeugs ausgelegt sein sollte...

Bin aktuell etwas enttäuscht von meinem Heinz. Neben dem AGR brauch ich auch noch neu neue Wasserleitung für die Heizung hinten für ca 350 Euro. Die wissen anscheinend schon ganz genau, wieso es für alle Modelle 5 jahre Garantie gibt und für den H-1 nur 3...

Grüße,

Sascha

(BJ 2011, 170 PS, 5 Gang HS)

Hallo zusammen,

scheint ja doch trotz der öfter auftretenden Probleme noch keiner das AGR selbst ausgebaut zu haben.

Ich hab jetzt den Tipp bekommen es mal mit "KENT One Shot" zu probieren. Ist ein Reiniger, der starke Verkrustungen im Ansaugtrakt wegbekommen soll. Hab das Zeugs grade bestellt...

Dazu müßte ich am besten das AGR aus Richtung des Abgasstroms einsprühen. Auf anhieb und ohne Endoskop o.ä. habe ich nicht gesehen, wo genau der Eingang zum AGR ist und wo er herkommt. Hat jemand ein Bild oder eine Zeichnung vom Motor, wo man sehen kann wie die ganzen Leitungen verlaufen?

Denn das "falschrum" einsprühen viel bringt glaub ich nicht...

Wer hat das Problem P0489 sonst noch gehabt und wie gelöst?

Grüße,

Sascha

Hi Timo,

haste auch noch die Nummern für die Dichtungen ?

VG

Joe

Zitat:

@-Coast- schrieb am 13. März 2014 um 19:49:43 Uhr:

Hallo allerseits,

war letzte Woche mit meinem Hyundai H1 (Baujahjr 2009, 170PS) bei der DEKRA und bin bei der HU-Prüfung prompt durchgefallen. Neben diverser kleinerer Mängel wurde auch ein abgasrelevanter Fehler (Code P0489) festgfestellt, wodurch der Wagen auch keine AU bekam. Die Werkstatt (eine freie Werkstatt) meint, es wäre höchstwahrscheinlich das AGR Ventil. Die Werkstatt will ein Neues einbauen. Für das Wechseln des Ventils und das Wechseln der Dichtung Turbolader-Motor (es ölte ein wenig) will die Werkstatt ohne Material alleine 250 € haben. Ist das so ein riesen Aufwand das AGR-Ventil zu wechseln? Bin momentan ziemlich schlecht auf die Werkstatt zu sprechen, da alleine schon das Beseitigen der kleineren Mängel (Scheinwerfereinstellung, Hebelweg der Handbremse einstellen, Fehlerspeicher auslesen, Prüfen wo der Ölverlsut herkam und 4 Sommerräder montieren) 190 € kam.

Lange Reder kurzer Sinn, steht der Preis für das Wechseln des Ventils in einem angemessenen Verhältnis zum Aufwand oder sollte ich mir einfach eine neue Werkstatt suchen?

Der Wagen hat übrigens ca. 88.000 km runter, eine Warnleuchte ist bisher nie angegangen, und ich spüre auch keine Veränderungen im Fahr- bzw. Beschleunigungsverhalten mit dem angeblich/wahrscheinlich defekten Ventil.

Schönen Gruß,

Timo

Zitat:

@szahn schrieb am 13. Juli 2015 um 09:28:44 Uhr:

Hallo zusammen,

ich hab leider nach knapp 4 Jahren und grade mal 45000km auch ein Problem mit dem AGR.

OBD zeigt den Code P0489 (AGR Signal zu niedrig), das wird also wohl nichts mit der AU jetzt im Juli.

Bei meinem i30 hatte ich letztes Jahr auch Probleme, da wurde aber noch auf Garantie gewechselt. Zu meiner Mondeo TDCi Zeit hab ich alle 2 Jahre das AGR ausgebaut und gereinigt, da die Verstellung wegen Ölschlamm nicht mehr gängig war. Da kam man aber locker hin, Ausbau war in 10min erledigt.

Wer hat das AGR im H-1 schon mal selbst ausgebaut? Wie lange dauert das in etwa? Braucht man da Spezialwerkzeug?

Hat ggfs schon jemand Erfahung mit der Reinigung und ob das wirklich was bringt?

Knapp 500 Euro zzgl Montage ist schon extrem für so ein Teilchen, das normalerweise auf die Lebensdauer des Fahrzeugs ausgelegt sein sollte...

Bin aktuell etwas enttäuscht von meinem Heinz. Neben dem AGR brauch ich auch noch neu neue Wasserleitung für die Heizung hinten für ca 350 Euro. Die wissen anscheinend schon ganz genau, wieso es für alle Modelle 5 jahre Garantie gibt und für den H-1 nur 3...

Grüße,

Sascha

(BJ 2011, 170 PS, 5 Gang HS)

Hallo Leute,

Habe gestern mein AGR - Ventil aus Korea bekommen.

Der Versand hat 4 Tage gedauert. Der Preis 160 US Dollar mit Versand.

Das Teil will ich morgen in mein H1 Baujahr 09 ,170 PS ein bauen.

hab vor kurzem für den gleichen Preis auch eins aus Korea bekommen mit den 2 Dichtungen dazu.

Allerdings weiß ich, dass laut H Reparaturanleitung das Ding angelernt werden muss. Das geht nur mit dem entsprechenden Werkstatttester. Wie willst Du das selbst hinbekommen?

Wenn das nicht wäre würde ich es auch selbst einbauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. AGR Ventil wechseln