Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. AGR-Rate N57 - das unbekannte Wesen

AGR-Rate N57 - das unbekannte Wesen

BMW 5er F10
Themenstarteram 16. September 2014 um 15:49

Altes Thema - wer weiß zwischenzeitlich mehr?

Wie ist der Wertebereich (0 - 0,7) bei Einstellung der AGR-Rate zu interpretieren: Liegt die minimale

Abgasbeimischung beim Wert "0" oder bei "0,7"?

Die Erläuterung in RHEINGOLD ist hier nicht eindeutig.

Ebenso kryptisch ist dort der Satz, diese Werte seien "multiplikativ" zu verstehen.

Womit werden sie multipliziert?

Ich freue mich auf eine fundierte Antwort - Danke!

Jörg

Ähnliche Themen
1387 Antworten

Zitat:

@LassmiRannDa schrieb am 13. März 2015 um 08:19:43 Uhr:

Hallo,

kann ich mit Rheingold eigentlich auch den IST Zustand, also die AGR Stellerposition auslesen ?

- am besten während der Fahrt.

Das würde ich dann vor der Frischluftratenanpassung machen, und dann nochmal danach bei konstanter Fahrt und gleicher Strecke.

Gruß

Thomas

das geht. du wählst das dde steuergerät aus, gehst auf sg-optionen und dann eintrag 733 agr-ventil: position

Zitat:

@MasteratDesaster schrieb am 13. März 2015 um 10:13:48 Uhr:

Zitat:

@wolli. schrieb am 13. März 2015 um 07:23:45 Uhr:

Moin.

Also er hat sich wohl verschrieben.

Erhöhung der Frischluftrate (Faktor +xy) reduziert die Rußbildung, jedoch erhöht die Stickoxidenemission.

Erhöhung der Abgasrückführrate (Faktor -xy) vermindert die Stickoxidenemission, jedoch erhöht die Rußbildung.

Beide Werte sind bei AU sowieso nicht messbar, ob per OBD2 oder konventionell.

Gruß

nicht unbedingt ;)

Eine Erhöhung der Frischluftrate hat einen höheren Stickoxidausstoß zu Folge.

Bei einem Euro6 Aggregat nicht ganz unproblematisch.

Dies kann zur schnelleren Verschwefelung des Speicherkats führen.

Aktuell realisiert BMW die EU6 Grenzwerte mittels NOx - Speicherkat

Das heisst beim 530d LCI mit Euro 6 die Frischluftrate lieber nicht auf 0,7 erhöhen?

Themenstarteram 19. März 2015 um 14:22

...bei der Diskussion um AGR (mögl. Verrußung, Mehrverbrauch) und andere Features wie Start-Stopp-Automatik (Belastung Kurbelwellenlager, Steuerkette), sollte man im Auge behalten, dass es bei der Modellhomologation, darum geht, das Normprüfverfahren optimal zu bewältigen, unabhängig davon, ob das gut für den Motor ist.

Dabei sind die gewählten Mittel so alltagstauglich und nachhaltig wie der Prüfzyklus selbst.

Beim Diesel ist die AGR ist bei hohen Drehzahlen und Volllast nicht aktiv - NOx ist da anscheinend wurscht.

Beim Benziner gibt es Volllastanreicherung und beim Sportler dazu noch einen Klappenauspuff, also Dreck und Lärm...aber eben alles jenseits der Homologationsparameter.

Augenwischerei halt, nur mit unterschiedlicher (Neben-)wirkung.

Hallo,

hier haben einige schon den Standort München angesprochen, um die AGR Rate zu erhöhen, leider hab ich im weiteren Verlauf des Threads keine Antwort für Hilfe an Münchner gefunden..:D

Wäre auch bereit 50-60km Umkreis München zu fahren, wenn mir jemand meine AGR Rate um 0.7/0.4? erhöht auch gegen Bezahlung.

Vielen Dank!

Zitat:

@Stivi83it schrieb am 2. Februar 2015 um 19:39:49 Uhr:

Habe bei meinem die rate auf 1.0 geändert. Bleibt auch drinn. Merke aber mal nichts von ruigeren lauf. Brummt immer noch gemütlich vor sich hin ??

echt? welcher Motor

hab noch keinen gesehen, wo 1.0 gespeichert bleibt

...bei meinen(535xdA mit 313 PS) lässt such auch der Wert 1.0 speichern, merke aber keine Veränderungen

Zitat:

@Schwimmer schrieb am 17. Mai 2015 um 07:49:33 Uhr:

Zitat:

@Stivi83it schrieb am 2. Februar 2015 um 19:39:49 Uhr:

Habe bei meinem die rate auf 1.0 geändert. Bleibt auch drinn. Merke aber mal nichts von ruigeren lauf. Brummt immer noch gemütlich vor sich hin ??

echt? welcher Motor

hab noch keinen gesehen, wo 1.0 gespeichert bleibt

Schwöhre dass 1,0 gespeichert bleibt.

hab extra am nächsten tag nachgeschaut. Rheingold sagt das sie aktuell auf 1.0 einhgestellt ist.

530xd 10.2011 258ps

Software von November 2014

 

vielleicht bei den 6ern wirklich so

bei M57 war ja auch 87mg drinn statt 40 wie beim M47

AGR geht mit der aktuellen Rheingoldversion bis auf 1.5 zu setzen und auch zu speichern.

Man sieht am Regelverhalten, dass es auch zu einer nochmal niedrigeren Abgasrückführmenge führt.

Themenstarteram 21. Juni 2015 um 18:26

...durch die Erhöhung des Frischgasfaktors von 0,7 auf 1,5 ging der Verbrauch nochmal um 0,3l/100km zurück (535d).

In dem Zusammenhang sei nochmal auf den AGR-Kühler-Permanent-Bypass hingewiesen. Die Luftmassenregelung erlaubt in der Folge ebenfalls einen höheren Frischgasanteil.

Das Bypassventil sitzt mittig ganz vorn unter der Motorabdeckung und kann zur besseren Handhabung ausgeklippst werden.

1. Angeschlossene Schlauchleitungen abziehen und mittels Röhrchen oder Doppelstutzen verbinden - so das Ventil überbrücken

2. Die nun offenen Ventilstutzen verschließen, damit kein Schmutz eindringt (z.B. Schlauch von A nach B)

3. Das Ventil elektrisch angebunden lassen

Zeitaufwand 5-10 Minuten (je nachdem, wie gut die Schläuche abgehen)

Im DDE gibt's einen Fehlerenitrag aufgrund einer Plausibilitätsprüfung - die Motorkontrollleuchte bleibt aber aus,

d.h. für den TÜV muss man es dann vielleicht kurz rückgängig machen.

Hallo zusammen, hier mal was aus der Praxis. Hatte ja Fehlermeldung Drallklappen etc, versottet usw. Fahrzeug hat 90Km runter und ist ein 535D. Da die Fehlermeldung ja eigentlich nur auf eine zugerußte Ansaugbrücke schließen lies, habe ich das weiter untersucht. Wollte dann das teil abbauen und reinigen, dann aber doch nicht gemacht. Hatte vorher mit meinem Kumpel (Ing. bei BMW) gesprochen, der riet mir den Ansaugtrakt bei einer Werksniederlassung auf Kulanz reinigen zu lassen. Dachte, nun ja versuchst du es mal. Dort angerufen, auch hier habe ich einen "Bekannten" sitzen, man bestätigte mir das in solchen Fällen sehr häufig die Kulanz greift. Fahrzeug abgegeben, mit der Bitte mich anzurufen wenn das Teil ab ist damit ich mir das ansehen kann. Man rief mich an und sagte die Brücke ist so versaut, da muss einen neue rein, hingefahren und die Jungs hatten recht, seht am Ende die Fotos. Brücke wurde ersetzt und auf meine Anweisung hin die Frischluftrate auf 0,7 erhöht. Die BMW´ler wollten erst nicht so richtig ran, aber habe es dann doch gemacht. (hätte ich sonst eben mit Rheingold selbst gemacht) Das beste war dann die Rechnung mit null, d.h. volle Übernahme der aller Kosten.

Gruß

Img-0791
Img-0792
Img-0793
+2
Themenstarteram 25. Juni 2015 um 14:22

...voll lecker!

Wenn Du das neue RG hast, setz den Faktor doch auf "1,5".

Hier die Bilder vom AGR-Kühler-Bypass-Ventil (15) nach der Modifikation:

mm

Dscn1048
Agr-n57-2
Bmw-f-baureihe-agr-kuehler-n57

Also das sich die Brücke nicht reinigen ließe ist Schwachsinn !

Es lohnt sich halt für die Werkstatt nicht da viel Zeit drauf geht bis es alles sauber ist

Ich habe meine vor kurzem gereinigt sah ähnlich aus und habe mit Ausbau und Einbau 6std gebraucht beim n47

Das mit der Modifikation sieht mir danach aus das der Bypass immer offen ist?

Kann mir jemand erläutern was da genau gemacht wurde ?

Gruß

Niko

Image

wenn hier von aktueller rheingold version gesprochen wird, welche ist denn dann gemeint?

...v49.x

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. AGR-Rate N57 - das unbekannte Wesen