ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. AGR-Kühler an der Ventilwelle stark undicht

AGR-Kühler an der Ventilwelle stark undicht

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 2. Januar 2010 um 13:35

Hallo Gemeinde,

fahre einen 2006er Touri 1,9 TDi mit DPF. Seit geraumer Zeit bemerkte ich bei geöffnetem Fenster ein Zischgeräusch aus dem Motorraum. Auch habe ich seit einiger Zeit Abgasgerüche im Innenraum. Heute mal nachgeschaut und folgendes festgestellt: am AGR-Ventil unterhalb des Turbos blasen an der Wellendurchführung der Ventilklappe je nach Zustand (geöffnet oder geschlossen) die Abgase stärker und schwächer heraus. Habe die Unterdruckdose zur AGR-Ventilbetätigung mal ausgebaut. Das AGR Ventil hat auch ein Axialspiel von ca. 1-2mm. Kann mir jemand von Euch sagen was der ganze Spaß ungefähr kostet zu beheben, bzw. gibt es Möglichkeiten das AGR Ventil wieder dicht zu bekommen?

Allen Forummitgliedern auf diesem Weg noch ein störungsfreies gutes Autojahr 2010.

mfg

Michael

Beste Antwort im Thema

Hallo,

falls jemanden interessiert ist der AGR Kühler reparabel :D

Habe mir den defekten AGR-Kühler zu Brust genommen!!

Wie schon bekannt, fällt die gesinterte Graphit-Buchse auseinander.

Folgen: der Kühler ist am Steller stark undicht!

Abgase gelangen in den Innenraum uns es zischt bei Beschleunigung!

Habe dort eine Buchse aus Messing Legierung eingesetzt mit O-Ring Abdichtung!

Dafür müsste die Klappe ausgebrochen werden, die Welle angepasst, eine neue Buchse konstruiert und das gesamte wieder montiert.

Konstruktion für die Ewigkeit.

+7
95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten

Hi!

Du kannst es abdichten!

O-Ring 44x2,5 Teilenummer: N 900 627 02 (ca. 2 Euro)

Falls die Dichtung nichts bringt, gibt es für dein Auto 2 verschiedene Rückführventile!

Das eine ist Unterdruckgesteuert und andere Elektrisch.

- Elektrisch gesteuert

03G 131 501 N (ca. 165 Euro)

- Unterdruck gesteuert

03G 131 502 B (ca. 115 Euro)

 

Grüße

Oliver

Themenstarteram 4. Januar 2010 um 20:46

Hallo Oliver,

erstmal viele Dank für Deine rasche Info.

Wie ich die Situation in Erinnerung habe, ist die Regelklappe der AGR in einem Alurohr eingebaut. Das Alurohr ist auch gleichzeitig ein Abgaskühler. Außer den Flanschanschlüssen für die kommende und abgehende Abgasröhrchen, sowie Anschlüsse für die Wasserschläuche, habe ich aber keine Verschraubungen um an die Klappe heranzukommen, gesehen. Wie kann ich da einen O-Ring erneuern? Übrigens, die AGR Klappe wird von einer Unterdruckdose, verpakt in einem silbernen Aramid-Häubchen, betätigt.

Muß ich dann doch den Abgaskühler mit AGR Klappe erneuern?

mfg

Michael

Themenstarteram 21. Januar 2010 um 21:37

Hallo Gemeinde,

so, jetzt bin ich wieder etwas schlauer und möchte an dieser Stelle mein Wissen kund tun. War beim :-) der mir anhand des Teilekataloges den Abgaskühler mit AGR-Ventil und angeschraubter Unterdruckdose für meinen 2006 Touri rausgesucht hat. Teile Nr. 03G131512G. Kosten ca. 274,00 Euro incl. Märchensteuer ohne der zwei erforderlichen Dichtungen für die Abgasflansche, ca. 2 Euro/Stück. Hab Glück gehabt und mich für die günstigere Variante über ein bekanntes Auktionshaus entschieden. Am Weekend dann den Umbau durchgeführt. Dauer ca. 6 bis 7 Stunden. Na Bravo.

Hier kurze Beschreibung des Ausbaues:

- Motorraumabdeckung unten entfernen, Innentorx

- Abgasrohr Zuheizer und Traversenblech entfernen, Muttern M6 und M8

- Vorderes Abgasrohr an der ersten Verbindungsschelle lösen und Schelle nach hinten schieben, Muttern M8

- Kühlwasser am geclipten Kühlersteckanschluß unten ablassen, vorher Heizung ausschalten (kalt)

- beide Wasserschläuche am Abgaskühler (AGR Ventil) und an den Wasserleitungen des Zuheizers Webasto) entfernen, alles Federklemmschellen

- Wärmeschutz der Unterdruckdose abnehmen und Unterdruckschlauch abziehen

- Wasserleitungen des Zuheizers vom Motorblock lösen, dazu kurze Vielzahnnuss 12mm erforderlich

- Innenkotflügel rechts lösen und im Bereich Wasserleitungen Zuheizer abheben, Innentorx

- Wasserleitungen des Zuheizers nach unten ziehen und Zugang zur Hohlschraube der Ölrücklaufleitung des Turbo schaffen

- Ölrücklaufleitung des Turbo ausbauen (nur Flächendichtmasse)

- Dieselpartikelfilter mit vorderem Auspuffrohr vom Flansch am Abgaskrümmer lösen, dazu Klemmschelle weit öffnen

- Halterung vorderes Auspuffrohr vom Achskörper lösen, anschl. DPF mit Auspuffrohr so weit wie möglich nach rechts legen

- weiteren Wasserschlauch vom Abgaskühler lösen

- beide Abgasleitungen an den Flanschen des Abgaskühler lösen, Innensechskant 6mm

- Abgaskühler vom Motorblock abschrauben, 4 x Innensechskant 5 mm

- Abgaskühler nach hinten herausnehmen

Einbau in umgekehrter Reihenfolge, anschl. Kühlflüssigkeit auffüllen.

Spezielles Werkzeug: Torxsteckschlüsselkasten, Innensechskantnussen 5mm und 6mm, Vielzahnstecknuss 12, viele, viele Verlängerungen für den verwendeten Ratschenkasten 1/4" oder 3/8"

Hoffe Ihr könnt drauf verzichten. Die Wasserschläuche wollten einfach nicht von den Leitungen runter, festgebacken, dadurch den kurzen Wasserschlauchbogen kaputt gemacht. Verzögerungen einplanen.

Grüsse

Michael

Hallo, habe genau das gleiche Problem.Abgasaustritt an der Welle die die Klappe im inneren des AGR-Kühlers betätigt. Reparatursatz gibt es nicht und auch ich war im Auktionshaus erfolgreich.Morgen werde ich das Ganze austauschen.

Wenn ich das alte Teil draußen habe werde ich mal versuchen das Ganze zu zerlegen.Die Welle ist mit einer einer Art Federklammer gesichert und die Unterdruckdose(welche es nicht einzeln beim Freundlichen gibt)ist mit 2 5er Inbus-Schrauben befestigt.Wenn das alles ab ist versuche ich die Welle mal zu ziehen um zu sehen wie das Ganze denn abgedichtet ist.Ich kann mir nur vorstellen das es hier um eine Art Messingbuchse geht.Denn einen Dichtring wird man bei diesen Temperaturen wohl kaum verwenden........

Hat jemand schon mal so ein Teil auseinander gehabt?

Beste Grüße

 

So, habe also gestern den AGR-Kühler ausgetauscht. Ist schon eine sehr Aufwendige Reparatur.Aber jetzt ist wieder Ruhe im Motorraum.

Habe mir das Ganze mal genauer angeschaut.Die Welle die in den AGR-Kühler geht scheint mit einer Art Graphit-Buchse geführt und abgedichtet zu sein.Diese war bei mir teilweise gebrochen.Dadurch hat die Welle ein sehr großes Radialspiel gehabt(zu jeder Seite ca 1mm) und hat die Welle damit nicht mehr abdichten können. Hierdurch sind dann die Abgase über diese Welle abgeströmt und haben die Zischgeräusche verursacht. Offenbar scheint dieser Schaden nicht allzusehr verbreitet zus ein. Sollte also jemand Probleme mit den sogenannten"Zisch-Geräuschen" und Abgasgerüche aus dem Motorraum haben wäre neben dem Flexrohr auch dieser Schaden eine Ursache für diese Geräusche. Werde im Laufe der nächsten Woche nochmal das 1-2 Bilder dazu einstellen.....

Beste Grüße

am 3. April 2011 um 16:52

@dozzemer: das wäre super...... bei mir riecht es auch im innenraum....

Ich klinke mich mal ein.

Habe gerade einen Caddy Life aus 2007 mit 77KW BLS Motor auf der Bühne.

Auch hier ist der AGR Kühler an der Regelwelle Undicht. Genau wie bei euch beschrieben.

Das Teil kostet beim :) 329,- euronen. Scheint ein Standard fehler zu sein! Zu allen Überdruss, kommt noch die Zeitfressende einbauerei dazu.

am 14. April 2013 um 15:15

Hallo Zusammen,

das Gleiche bei mir, 1,9 Touri 2006er , der Spass kostete mich 600 €, ca. 300 das Teil +

Arbeit. Teile Nummer 03G131512AD + 3 Dichtungen, 069131547D 2x, 03L131547P 1x, .

Das Teil original von VW, da ich grade für den 1,9er nichts woanders gekriegt habe.

Der VWfritze sagte gleich als ich mit meinem VWKundigen da aufgetaucht bin STANDARTFEHLER ^^ .

Gruss JARBIN

PS: defekt war bei mir der Abgaskühler. So wie ich es evrstanden habe, hängt das Alles zusammen.

Hallo,

habe wohl den gleichen Fehler an meinem Touran. Gibt es dazu noch irgendwas neues? Reparaturmöglichkeiten für die defekte Gleitbuchse? Oder eine weniger aufwändige Vorgehensweise zum Ausbau? :D

Viele Grüße

Markus

So, morgen wird es spannend... :mad: Habe einen Kühler besorgt und einen Termin in der Werkstatt gemacht. Bin ja mal seeeehr gespannt wie gigantisch der Aufwand für die Aktion wird :( Und ob es überhaupt daran liegt...

Austausch erledigt, Fehler behoben :) Ziemlich hässliche Arbeit, eigentlich überhaupt nicht viel Aufwand aber man braucht echt für jede Schraube 20 Minuten weil man net drankommt, nix sieht und alles völlig verbaut ist :mad: :mad: Insgesamt waren es ca. 7 Stunden, die Schätzung hat also gut gepasst und die Anleitung hat mir SEHR geholfen. Danke Michael!!! :)

am 5. Mai 2014 um 8:53

Hallo Touran Freunde,

 

.. habt Ihr bei dem defekten AGR Ventil bzw. Abgaskühler einen erhöhten Kraftstoffverbrauch fest gestellt?

folgende Fehlerbeschreibung bei unserem Touran.

- erhöhtes Pfeifgeräusch ab 2000 U/min

- Verdacht auf defekten Turbo

- kein Leistungseinbruch, volle Leistung steht zur Verfügung

- erhöhter Kraftstoffverbrauch ca. 20-30 % Mehrverbauch

Mfg

Meister Lott

 

Fahrverhalten war bei mir völlig normal, kein Leiatungsverlust und kein Mehrverbrauch. Nur eben das Zischen.

Habe das Ding übrigens versucht zu zerlegen, Reparatur kann man aber vergessen. Die Welle ist mit der Klappe verlötet, man müsste also die Hartlötverbindung zerstören um die Buchse tauschen zu können. Ich behaupte, das kriegt man nie wieder so hin dass es halbwegs dicht ist.

am 21. Oktober 2014 um 22:52

Hate eben ähnliche Reparatur. Begann alles vor ca. 4 Monaten, als das gelbe "Abgasanlage gestört" ab un zu un dann immer häufiger und schliesslich permanent zu leuchten begann. Nach Auskunft von VW sollte ich das bei der nächsten Inspektion beheben lassen (keine Sorgen machen). Also weitergefahren wie bisher, kein Leistungsverlust, kein merklicher Mehrverbrauch, bis vor zwei Wochen, als auf der Autobahn das gelbe "Motorsteuerung gestört" aufleuchtete und die Leistung deutlich einbrach. Ich vermutete wegen Wegfall des Turbos. Bei nächster Gelegenheit zur Bosch-Werkstatt. Mittlerweile leuchtete auch noch das gelbe "Dieselpartikelfilter mit Ruß zugesetzt." Diagnosegerät angehängt, klarer Fall: Drucksensor defekt (Serienfehler). Fehler konnte trotz Ersatz dieses Sensors (076906051A) nicht zurückgesetzt werden. Neuerliche Diagnose nach 20 Minuten Fahrt: Ein weiterer Sensor ist defekt: 038906051B. Bestellt, ersetzt, nach wie vor Fehler und DPF konnte nicht "freigebrannt" werden. Nach weiterer Diagnose wurde der AGR Kühler 03G131512AD und dazugehörende Dichtungen 069131547D und 03L131547P ersetzt. Läuft wieder. Gekostet hat die Reparatur - in der Schweiz: Die Sensoren je Fr. 87 (72€), AGR Kühler Fr. 479 (ca. 400 €) Dichtungen, Solvent und Frostschutz plus Kleinmaterial Fr. 78 (65€) und Arbeit Fr. 560 (465€): Total Fr. 1400 (1160 €).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. AGR-Kühler an der Ventilwelle stark undicht