ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Adblue Tank defekt

Adblue Tank defekt

BMW 3er G21
Themenstarteram 4. Oktober 2020 um 2:05

Moin Moin,

 

Mein Neufahrzeug M340d hat nach 240 km die erste Warnung raus geschmissen:

 

Adblue System fehlerhaft, kein Motorstart in 400 km mehr.

 

Nun steht er sich die Füße in der Werkstatt platt denn laut BMW soll der Adbluetank erneuert werden. In diesem sitzt ein Sensor. Dieser meldet falsche Werte.

 

Leider ist der Tank momentan nicht lieferbar...... Tag 10 ist um, ich bin bedingt begeistert !!!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Dass auch an einem brandneuen Auto was defekt sein kann, das kann man ja noch einigermaßen verstehen. Keine Ersatzteile zu haben, hier hört das Verständnis dann auf.

Hallo, das Problem hatte ein Bekannter auch. Er hat beim BMW Händler ein Software Update/Reset bekommen (ca. 1 Stunde) und dann war alles erledigt. Viel Erfolg!

Da bin ich den ganzen Firmenwagenfahrern echt dankbar, da kommen die ganzen Mängel ans Licht und meist abgestellt, bis ich so ein Fahrzeug habe.

Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 13:27

Noch trauriger finde ich, dass sich von Abgabe des Fahrzeugs bis dato NIEMAND gemeldet hat. Toller Service BMW !

am 6. Oktober 2020 um 7:33

Zitat:

@dulli2000 schrieb am 5. Oktober 2020 um 13:27:05 Uhr:

Noch trauriger finde ich, dass sich von Abgabe des Fahrzeugs bis dato NIEMAND gemeldet hat. Toller Service BMW !

Was hast du denn als Ersatzauto bekommen? Wenn gleichwertig, muss man das wohl akzeptieren. Wenn nicht: Rabatz machen.

Den Ersatzwagen werden sie ja wohl irgendwann wiederhaben wollen. Und bis dahin macht deiner einfach 0 Kilometer im Monat.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 17:16

Zitat:

@Atemschutzausbilder schrieb am 6. Oktober 2020 um 07:33:22 Uhr:

Zitat:

@dulli2000 schrieb am 5. Oktober 2020 um 13:27:05 Uhr:

Noch trauriger finde ich, dass sich von Abgabe des Fahrzeugs bis dato NIEMAND gemeldet hat. Toller Service BMW !

Was hast du denn als Ersatzauto bekommen? Wenn gleichwertig, muss man das wohl akzeptieren. Wenn nicht: Rabatz machen.

Einen 5er Kombi Sportline, das ist auch ok. Mich stört diese riesen Kiste, da ich mich im Kundendienst in Hamburg bewege. Parklücken werden somit nicht einfacher. Aber wie gesagt, gefühlt völlig ok.

Leider muß ich mit 1000 Euro SB gerade stehen. Bei meinem eigenen Fahrzeug sind das nur 300.

Ich trage also das Risiko. Das schmeckt mir nicht und das man auch heute widerrum einfach nicht kontaktiert wird, finde ich schon ziemlich frech. Beim kaufen alle lieb und nett. Kaum biste vom Hof.........

Das kann Skoda besser (12 Jahre 8x RS gefahren) und die bauen auch Top-Autos!

Ich habe mir auch nicht so ein Gerät gekauft, um damit 0 Km zu fahren ;o)

Keine Ersatzteile....... einfach lächerlich.

am 8. Oktober 2020 um 8:14

Auf das mit der höheren SB wäre ich nicht eingegangen. Wenn der 5er zu groß ist, verlange einen anderen.

Höherer SB? Das würde ich mir niemals bieten lassen.

1.000 € Risiko ist unverhältnismäßig. Ganz mieses Service.

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 17:00

Nun benötige ich nochmal Eure Meinung:

Das Fahrzeug ist nun repariert, der Tank ist gestern gekommen. Soweit sogut.

Da ich auf dem Weg in den Urlaub das Fahrzeug beim "nächsten" BMW-Händler abgegeben hatte, liegen nun zwischen der Werkstatt und meinem zu Hause 260km.

Frage: Das Autohaus möchte das Fahrzeug "auf eigener Achse" mit einem Service-Mitarbeiter überführen. Muss ich/ Würdet Ihr das akzeptieren?

Das Fahrzeug hat 280 km auf der Uhr!

Ich halte es für angemessen, ein nagelneues Auto über die doch recht weite Strecke per Trailer etc. zu überführen.

a) möchte ich nicht, das da irgendwer auf meinem Gerät rumturnt,

b) wie soll ich zu Hause überprüfen, ob auch keine Schäden gemacht wurden?

Bitte euer Statement, Daaaaanke!

Also die Forderung mit dem Trailer finde ich etwas überzogen meiner Meinung nach

Zitat:

@dulli2000 schrieb am 13. Oktober 2020 um 17:00:14 Uhr:

Nun benötige ich nochmal Eure Meinung:

Das Fahrzeug ist nun repariert, der Tank ist gestern gekommen. Soweit sogut.

Da ich auf dem Weg in den Urlaub das Fahrzeug beim "nächsten" BMW-Händler abgegeben hatte, liegen nun zwischen der Werkstatt und meinem zu Hause 260km.

Frage: Das Autohaus möchte das Fahrzeug "auf eigener Achse" mit einem Service-Mitarbeiter überführen. Muss ich/ Würdet Ihr das akzeptieren?

Das Fahrzeug hat 280 km auf der Uhr!

Ich halte es für angemessen, ein nagelneues Auto über die doch recht weite Strecke per Trailer etc. zu überführen.

a) möchte ich nicht, das da irgendwer auf meinem Gerät rumturnt,

b) wie soll ich zu Hause überprüfen, ob auch keine Schäden gemacht wurden?

Bitte euer Statement, Daaaaanke!

Nein, würde ich nicht akzeptieren. Ich würde selbst hinfahren und mir die Fahrtkosten erstatten lassen. 260km sind nicht die Welt und Du kannst noch eine erweiterte Probefahrt mit Deinem neuen Wagen machen

Hol doch dein Auto mit dem 5er ab und lass den 5er überführen.

Transport mit Trailer ist ganz normal in solchen Fällen. Ich würde es nicht fahren lassen, weil es um ein nagelneues Fahrzeug geht.

Jukka

Deine Antwort
Ähnliche Themen