ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. ADAC Alternative, Ersatzwagen bei Panne auch bei "fremden" Fahrern

ADAC Alternative, Ersatzwagen bei Panne auch bei "fremden" Fahrern

Nabend,

nachdem ich heute erfahren habe, dass beim ADAC (neuerdings?) nur das ADAC Mitglied und das auf ihn zugelassene Auto geschützt ist, nicht aber ein anderer Fahrer des Autos, suche ich eine Alternative.

Anforderung:

- allgemein gute Leistungen

- Auch wenn jemand Anderes (dritte Person oder Kinder über 25) mit dem Auto fährt, dass auf das Mitglied zugelassen ist, soll diese Person bzw. Mitfahrer bei einer Panne mobil gehalten werden (Ersatzwagen) oder die Übernachtung gezahlt werden. MMn war das beim ADAC früher so, inzwischen wird sich zwar ums Auto gekümmert, aber die Personen im Auto werden im Stich gelassen (und das für 189 Euro im Jahr, was scheinbar inzwischen mit Abstand der teuerste Verkehrsclub ist).

- Wenn ich das morgen abschließe, sollte es ab Sonntag gelten.

Habt ihr Tipps/Empfehlungen?

Ähnliche Themen
9 Antworten

Investiere 5-15,-€ in den Schutzbrief deiner Pkw-Haftpflicht. Der ist im wesentlichen fahrzeuggebunden.

Themenstarteram 9. September 2022 um 1:05

Hilft aber zB nichts, wenn ich eine Panne im 50km Umkreis meines Wohnsitzes habe. Mal abgesehen davon kommt da bei mehreren Fahrzeugen (inkl Oldtimer) dann auch fast die Summe zusammen, die ein Automobilclub kostet.

189€?

Ich zahle 94€ für die Plus Mitgliedschaft

Zitat:

@Driv3r schrieb am 9. September 2022 um 01:05:07 Uhr:

Hilft aber zB nichts, wenn ich eine Panne im 50km Umkreis meines Wohnsitzes habe. Mal abgesehen davon kommt da bei mehreren Fahrzeugen (inkl Oldtimer) dann auch fast die Summe zusammen, die ein Automobilclub kostet.

Bei 5-15 Euro pro Schutzbrief musst du aber viele Fzge haben um auf die 189 Euro zu kommen.

Beim Schutzbrief wird dir auch vor der eigenen Haustür geholfen, nur Leihwagen gibt es meist nicht. Das lässt sich aber um Gewissheit zu haben nachfragen.

Ich frage mich, bei welchem ADAC die Mitgliedschaft 189€ kostet. Die Premium-Mitgliedschaft kostet 139€, für die Plus-Mitgliedschaft zahle ich 99€.

Zitat:

@Stormie96 schrieb am 9. September 2022 um 04:07:07 Uhr:

189€?

Ich zahle 94€ für die Plus Mitgliedschaft

...und ich meine das die zweite Plus Mitgliedschaft für z.B. die Lebensgefährtin dann riiiiichtig günstig wird.

94€ für die Plusmitgliedschaft plus 35€ für die Partnerin.

Zitat:

@Tomy 69 schrieb am 9. September 2022 um 06:19:39 Uhr:

Zitat:

@Driv3r schrieb am 9. September 2022 um 01:05:07 Uhr:

Hilft aber zB nichts, wenn ich eine Panne im 50km Umkreis meines Wohnsitzes habe. Mal abgesehen davon kommt da bei mehreren Fahrzeugen (inkl Oldtimer) dann auch fast die Summe zusammen, die ein Automobilclub kostet.

Bei 5-15 Euro pro Schutzbrief musst du aber viele Fzge haben um auf die 189 Euro zu kommen.

Beim Schutzbrief wird dir auch vor der eigenen Haustür geholfen, nur Leihwagen gibt es meist nicht. Das lässt sich aber um Gewissheit zu haben nachfragen.

Genau, Leihwagen gibt es nicht.

Die ADAC premium kostet 139 + 50 für die Partnerin. Enthalten ist ein weltweiter Auslandskrankenschutz, der extern abgeschlossen alleine schon um die 100 Euro kostet. Dazu dann noch eine handvoll Autos und man kommt aufs Gleiche raus.

Ein Bekannter (Versicherungsmakler) hat mir mal erzählt das es den Schutzbrief auch in "größerer" Ausführung gibt. Das heißt es sind mehrere Fahrzeuge abgedeckt.

Ob das stimmt kann ich nicht sagen, ich habe mich nicht näher damit beschäftigt.

Das mit keinem Leihwagen bei der VS müsste man nachfragen. Ich hatte schon den Fall das der Kunde einen Leihwagen vor der Haustür bekommen hat da er der Versicherung glaubhaft darlegen konnte das er für die Arbeit auf ein Fzg angewiesen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. ADAC Alternative, Ersatzwagen bei Panne auch bei "fremden" Fahrern