ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Achtung: Prüfung des Reserverades nicht mehr Bestandteil des normalen Wartungsdienstes bei Volvo

Achtung: Prüfung des Reserverades nicht mehr Bestandteil des normalen Wartungsdienstes bei Volvo

Volvo 760
Themenstarteram 12. Februar 2017 um 18:33

Diese Woche war unser C30 zum normalen Service beim Freundlichen.

Der Wagen hat einen Resevereifen - also kein Pannenset.

Im Arbeitsbogen ist folglich auch die Prüfung des Pannenset durchgestrichen. Bei der Reifendruckprüfung wurde der Luftdruck seriös korrigiert und die vier Lufdtdruckwerte auch korrekt notiert.

Irgendwie fehlte mir da der fünfte Wert für Luftdruck.... also ich am gleichen Abend beim Tankstopp das Reserverad angehoben und den Druck geprüft: Statt vorgesehener 4,2 bar waren nur 1,3 bar vorhanden... :rolleyes: offenbar jahrelang nicht geprüft. (Den Wagen fahre ich selbst nur selten....)

Nun gut - den Meister als auch den durchführenden Mechaniker kenne ich eigentlich nur als zuverlässig und seriös arbeitend - und Fehler wären menschlich :)

Also: Meine Nachfrage hat nun ergeben, dass die Prüfung des Reserverades von normalen Service ausgenommen ist!!! (Pannenset wäre aber, wie gesagt, Bestandteil des Service). Wir reden hier nicht vom abgespeckten Service oder gar 6+, sondern wirklich vom normalen jährlichen Wartungs-/Servicedienst...

Also, ich habe mich erstmal auf- und wieder abgeregt. Aber so eine Art von Vorgaben für die Durchführung - offenbar von Volvo-Deutschland? - ergibt bei mir Brechreiz.

Es stand auch keinerlei Warnung auf der Rechnung, dass hier wichtige Arbeiten vom Kunden bitte schön selbst durchzuführen sind... werde ich den Cheffe dort mal drauf ansprechen.

Also kann ich nur raten, den Umfang der Prüfungen selbst zu kontrollieren und auf Wichtiges nachzufragen. Getriebeölwechsel und Rostschutz muss ja auch von uns Kunden selbst erfragt und in Auftrag gegeben werden - inzwischen also auch der Check des Reifendruckes im Reserverad...

Das gibt sicher viele zufriedene Kunden und Weiterempfehlungen für die Vertragswerkstätten der VOLVO Deutschland GmbH. Weiter so :eek:

Viele Grüße,

Gerhard v40d

Beste Antwort im Thema

Kein Fehler in Vida!

Die Überprüfung des Luftdrucks des Reserverades ist nicht mehr vorgesehen.

 

LG

Vidaman

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Tja, sind halt 3 Minuten mehr Arbeit. Aber mit dem Dichtmittel bzw. dessen Verfallsdatum lässt sich Geld machen...

... und trotzdem bleibst du als Fahrer (oder Halter) selbst für den Zustand deines Fahrzeugs und damit insbesondere für die Reifendrücke verantwortlich. :eek:

Themenstarteram 13. Februar 2017 um 0:08

Tja, nur bin ich gar nicht der tägliche Fahrer des Fahrzeuges... nur der Überführungsfahrer in / aus der Werkstatt... und warum prüfen die Herrschaften den Luftdruck in den 4 Reifen die bis zum Boden reichen - hier bin ich doch auch verantwortlich...

Egal - verschiedene Ideen wie immer herzlich willkommen

Zumindest in Ö wird das bei der §57a Überprüfung ("Pickerl" - entspricht der HU in Dtland) geprüft - auch die Profiltiefe des Reserverades

LG

Werde das morgen mal in Vida prüfen. Danke Gerhard760D. Könnte ein Fehler im Programm sein.

LG

Vidaman

immer dankend für solche Hinweise.

@vidaman - ich bin gespannt. :)

Kein Fehler in Vida!

Die Überprüfung des Luftdrucks des Reserverades ist nicht mehr vorgesehen.

 

LG

Vidaman

Luftdruck

Zitat:

@kuni82 schrieb am 13. Feb. 2017 um 15:34:38 Uhr:

Zumindest in Ö wird das bei der §57a Überprüfung ("Pickerl" - entspricht der HU in Dtland) geprüft - auch die Profiltiefe des Reserverades

Echt jetzt?

Theoretisch dürfte dann das erste Reserverad in Autos älter als 6 Jahren nicht mehr Verkehrstauglich sein da ja zu alt.Auch wenn nie benutzt.

Oder gilt diese Beschränkungen nur bei den montierten?

Zitat:

@lukavid schrieb am 24. Februar 2017 um 14:56:22 Uhr:

Zitat:

@kuni82 schrieb am 13. Feb. 2017 um 15:34:38 Uhr:

Zumindest in Ö wird das bei der §57a Überprüfung ("Pickerl" - entspricht der HU in Dtland) geprüft - auch die Profiltiefe des Reserverades

Echt jetzt?

Theoretisch dürfte dann das erste Reserverad in Autos älter als 6 Jahren nicht mehr Verkehrstauglich sein da ja zu alt.Auch wenn nie benutzt.

Oder gilt diese Beschränkungen nur bei den montierten?

Afaik gibt es diese Regelung nicht bei uns in Ö. Mein Bruder hatte einen leichten Mangel - Reserverad hatte Risse

Zitat:

@vidaman schrieb am 21. Februar 2017 um 17:59:21 Uhr:

Kein Fehler in Vida!

Die Überprüfung des Luftdrucks des Reserverades ist nicht mehr vorgesehen.

 

LG

Vidaman

a) Keine Kontrolle der Funktionstüchtigkeit der Bremsen :eek:- wie bei meinem letzten Service vom :) erfahren :confused:,

b) keine Kontrolle des Reifendrucks im Reservereifen :eek: - bei einer Reifenpanne soll sich der Fahrer wohl an einen Abschleppdienst wenden?

.... usw.) Ist das die neue Geschäftspolitik von VOLVO?

 

Wozu fahren wir dann zum Service?

Themenstarteram 27. Februar 2017 um 16:23

Immerhin gibt es ja die 12 Monate Mobilitätsgarantie. Da muss Volvo zahlen, wenn man mit einer Reifenpanne liegenbleibt.

Tatsächlich überdenken sie bei Volvo jedoch nach meinem Hinweis, ob der Reservereifen wieder in die Liste aufgenommen werden soll.

Viele Grüße,

Gerhard

Zitat:

@Gerhard760TD schrieb am 27. Februar 2017 um 16:23:19 Uhr:

Immerhin gibt es ja die 12 Monate Mobilitätsgarantie. Da muss Volvo zahlen, wenn man mit einer Reifenpanne liegenbleibt.

Tatsächlich überdenken sie bei Volvo jedoch nach meinem Hinweis, ob der Reservereifen wieder in die Liste aufgenommen werden soll.

Viele Grüße,

Gerhard

Tun sie auch. Hatte vor ca. 1 Jahr eine Reifenpanne hinten rechts. Habe dann die Volvo-Assistance angerufen und musste ungefährt eine halbe Stunde auf den Abschlepper (vom ADAC) warten. Der hat meinen C70 II dann zum nächsten Volvo-Händler geschleppt, dann weiter zum ADAC-Abschlepper-Stützpunkt (alles in BS). Dort gab es den kostenlosen Ersatzwagen (Opel Zafira). Zwei Tage später konnte ich meinen Volvo mit neuen Reifen wieder abholen. Den Ersatzwagen musste ich aber wieder beim ADAC abgeben. Von dort aus gab es einen extra Shuttle-Service (freundlicher älterer Herr mit V40) des Volvo-Händlers.

=> Alles in allem habe ich nur die (hatte bei der Gelegenheit gleich 2 neue Reifen für die Achse genommen) neuen Reifen bezahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Achtung: Prüfung des Reserverades nicht mehr Bestandteil des normalen Wartungsdienstes bei Volvo