ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. ACC stellt selbständig Geschwindigkeit (falsch) ein

ACC stellt selbständig Geschwindigkeit (falsch) ein

Audi A6, Audi S6, Audi RS6
Themenstarteram 25. Dezember 2019 um 15:44

Mir ist aufgefallen, dass die ACC manchmal selbständig, ohne dass da ein Verkehrszeichen ist (oder auch nur fälschlich eines erkannt wird), die Geschwindigkeit falsch einstellt. Funktion „aus Straßenverlauf“ ist natürlich auf „aus“.

Fall 1: Ich fahre in der Stadt, auf einmal steht die eingestellte Geschwindigkeit auf 100. War zuvor korrekt auf 50 eingestellt. Als Tempolimit wird weiterhin die 50 im Kombiinstrument angezeigt.

Fall 2: Ich fahre auf def Autobahn, Geschwindigkeit 180, ACC steht auf 180. Plötzlich steht die ACC auf 120 und das Auto fängt entsprechend an herunter zu bremsen. Verkehrszeichenerkennung steht korrekt auf „aufgehoben/kein Limit“.

Hat das vielleicht noch jemand bei sich beobachtet?

Ähnliche Themen
34 Antworten

Habe ich auch gelegentlich beobachtet,

@DonCartagena

hast Du evtl. die prädiktive Regelung noch aktiviert oder Effizienzmodus ?!

Themenstarteram 25. Dezember 2019 um 16:33

Zitat:

@remix schrieb am 25. Dezember 2019 um 16:23:33 Uhr:

@DonCartagena

hast Du evtl. die prädiktive Regelung noch aktiviert oder Effizienzmodus ?!

Beides nein!

Ist bekannt. Audi holt sich die Tempolimitdaten nicht aus der Verkehrszeichenerkennung, sondern aus (falschen bzw. veraltetem) Kartenmaterial. Tempolimitübernahme daher unbrauchbar.

Also wenn die prädiktive Regelung aus ist dann kann er nicht von alleine Gas geben oder abbremsen.

Allerdings ist das bei mir so dass ich auf der Autobahn bin unbegrenzt also ohne Tempolimit und auf einmal erkennt er aus dem Nichts ein unsichtbares 120er Zone Zeichen und bremst auf 120 runter

Zitat:

@KenniE schrieb am 25. Dezember 2019 um 16:35:44 Uhr:

Ist bekannt. Audi holt sich die Tempolimitdaten nicht aus der Verkehrszeichenerkennung, sondern aus (falschen bzw. veraltetem) Kartenmaterial. Tempolimitübernahme daher unbrauchbar.

aber Tempolimiterkennung klappt doch auch bei mobilen oder kürzlich eingerichteten Baustellen, die nicht in Karten verzeichnet sind; das kann nur über Verkehrzeichenerkennung klappen ;

prädiktiv wiederum muss über Karten gehen weil es ja lange vor den VZ schon eingreift;

es wird also beides kombiniert ?!

Gruß rmx

Ganz richtig bin ich hier jetzt nicht, frage aber trotzdem. Ich habe den ACC nicht mitbestellt. Welche Funktionen besitzt der einfache Tempomat. Das er bremst, wenn ich zu schnell werde, ist klar. Natürlich auch anders herum. Aber gibt es da noch weiter Konstellationen, in denen der Tempomat regeln würde.

Der einfache Tempomat soll automatisch Abbremsen wenn du zu schnell fährst?

Wäre mir neu

Er schreibt aber doch

 "Als Tempolimit wird weiterhin die 50 im Kombiinstrument angezeigt."

Dass als Tempolimit 50 erkannt und angezeigt wird, gleichzeitig aber auf 100 beschleunigt wird, kenne ich nur, wenn ich selber am ACC Hebel rumspiele. Dann kommt es vor, dass direkt auf die zuletzt eingestellte Geschwindigkeit gesprungen wird - was ja häufig auch sinnvoll ist.

Selbsttätig wäre das zweifellos ein klarer Fehler/Mangel. Habe ich aber noch nie erlebt.

Zitat:

@KenniE schrieb am 25. Dezember 2019 um 16:35:44 Uhr:

Ist bekannt. Audi holt sich die Tempolimitdaten nicht aus der Verkehrszeichenerkennung, sondern aus (falschen bzw. veraltetem) Kartenmaterial. Tempolimitübernahme daher unbrauchbar.

Bekannt ist höchstens, dass das nur halb richtig ist.

So wie ich das erfahren habe, nimmt Audi den niedrigeren Wert aus dem was das Kartenmaterial oder die Kamera findet.

Bei meinen Fahrten klappt das sehr gut. Was nervt sind Abfahrten oder andere Spuren auf der AB, wo er dann die Schilder sieht und dann auf der AB auf einmal z.B. 80 einregelt.

Aber man soll ja aufmerksam fahren und ich sehe meist schon vorher wo etwas schief gehen könnte und habe den Fuss schon am Gas und Regel entspannt drüber.

Aber auf den 650km Gestern gab es 2 Situationen.

Finde das System gut und will es nicht missen,

Frohes Fest,

J.

Das Ding ist aber die Verkehrszeichen Erkennung hat beim Vorgängermodell über 90% immer geklappt und nicht nur bei mir sondern bei etlichen anderen.

Jetzt ist die Frage warum klappt das bei dem neuen Modell nicht so wie vorher?

Die Fehlerquote im aktuellen Modell ist weitaus höher als beim Vorgänger

finde ich nicht - bei mir klappt das hervorragend, auch bei "Untertiteln" ;

das "dazwischen Grätschen" der prädiktiven Regelung stört mich dafür umso mehr; wenn man schneller fährt und in 2 KM kommt eine Zone mit 120 KM/h, geht mir das zu schnell... :D

Bei mir auch eine nachweisbare Verbesserung zum Vorgänger, z.B. bei Schilderbrücken im Gegenlicht.

Ich weiß bei meinen Stammstrecken sehr genau, welche Schilder wann erkannt wurden...

Aber zum Thema: Bisher scheint das hier ein einmaliges Erlebnis zu sein, dass eine Begrenzung angezeigt und gleichzeitig eine höhere Geschwindigkeit im ACC gesetzt wird?

Mir sind beide Fälle des Threaderstellers bekannt und wiederholen sich an den immer gleichen Stellen. Weitere Ergänzung: in einem Ort war eine Umgehung durch gleichmässig 70 gekennzeichnet. Seit 2 Jahren ist ein Stück davon durch zwei Ortschilder über mehrere hundert Meter unterbrochen. Mein Audi fährt dort unverdrossen mit 70 km/h weiter. Das Ortsschild das klar 50 zur Folge hat wird ignoriert.

Grüsse Gordian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. ACC stellt selbständig Geschwindigkeit (falsch) ein