ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Abschied vom Touareg

Abschied vom Touareg

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 13. April 2021 um 8:49

Hallo Gemeinde,

ich habe mich, allerdings schon letztes Jahr, entschlossen meinen T. (2008) zu verkaufen.

Leider muss ich sagen: "Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende."

Der T hat mir langsam die Rentenrücklagen aufgefressen. Das hat kein Ende genommen mit den Problemen.

Dahingehend bin ich richtig entäuscht von dieser teuren Investition. Soviel defekter Kram ist mir selten untergekommen und dabei waren einige Fahrzeugbereiche, die nun warscheinlich drankommen würden, noch gar nicht betroffen, wie nur z.B. Luftfahrwerk etc. Aber Erfahrung macht klüger.

Danke an alle, die mit ihren guten Beiträgen allen gerne helfen und tapfer mitkämpfen.

Allzeit gute Fahrt und toi,toi,toi.

Ich probiers mal wieder mit Opel.

hcbobby

Ähnliche Themen
2 Antworten

Hallo,

das ist natürlich nicht schön zu lesen. Mich würde dennoch interessieren, was für teure Probleme denn aufgetreten sind?

Und bei welchen Kilometerstand?

Wieviel Fahrleistung hatte Dein Touareg denn?

Kann Deinen Ärger auch nachvollziehen. Denke aber, eine Liste mit dem "defekten Kram" wäre für viele hilfreich.... Aber so ganz ohne Infos kann sich keiner ein Bild machen.

Danke und Grüße,

Chris

Themenstarteram 18. April 2021 um 18:50

Also dann probier ich mal was ich noch zusammenbekomme.

212 000 km Laufleistung Baujahr 2008 Facelift 240 PS, Luftfahrwerk Schiebedach

Nach 100 000 km fings an. Chronologisch nicht ganz korrekt.

Starkes Gerüttle bei bestimmter Geschwindigkeit: Kardanwelle Mittellager defekt, obwohl keine Lasten gezogen wurden.

Beide Saugrohrklappen defekt, (Serienproblem).

2 mal Turbolader hinüber. Obwohl ich nie kalt überlaste oder heiß abstelle.

Automatikgetriebe hakelt, Ölwechsel bei VW (€ 600,-) danach gut. Glück gehabt... bei 200 000 tkm nochmal Getriebespülung. (€500,-)

Motorölverlust, das halbe Auto wurde zerlegt, vermutet wurde Kurbelwellendichtring letztendlich war es die Turbolader Ölrücklaufleitung.(Ha,ha,ha)

Heizgebläse zwitschert laut, Lagerschaden, € 260,- bei VW und nur billig Gelumpe.

4 Bremskolben vorne fest, Serienproblem Material an den Kolben löst sich. Kostete mich auch noch 2 neue Bremscheiben usw.

Radlager und Halbwelle vorne rechts defekt

Wasserspritzleitung nähe Heckklappenscharnier gebrochen, Wasser in der Heckklappe.

Traggelenk vorne rechts ausgeschlagen, die Folge hoher Reifenverschleiß. Spureinstellung etc.

Luftfahrwerk, Ventil blockiert Regulierung an Hinterachse, Auto steht hinten hoch. Hat sich nach Fahrt mit viel Last im Kofferraum wieder gegeben. (Schwitz)

Batterie defekt und viel Kleinärger wie Nummernschildbeleuchtung, viele Xenonlampen, mehrere Signalhörner und so weiter, tragen zum Gesamtbild negativ bei. Ständig war ein Problem und noch mehr davon möchte ich umgehen. Es ist bei dem Anschaffungspreis eine Frechheit, teilweise so einen Billigschrott zu verbauen. Von den Ausfallzeiten gar nicht zu reden.

Manche Dinge haben auch tatsächlich problemlos funktioniert. Der Fahrspass war ja auch nicht schlecht. Allerdings auch eine teuere Lehre!

So, ich denke ich hab alles

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen