ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. ABS - Pumpe

ABS - Pumpe

Themenstarteram 28. November 2009 um 19:37

Mahlzeit Allradler,

habe seit einiger ein mittelschweres Problem:

Vor nem Monat ungefähr hatten wir mehrere Tage starken Regen, an sich uninteressesant, ich weiß:D. Aber als ich nach hause fuhr ging die Leuchte ANTILOCK BRAKE an und als ich den Motor abstellte rumorte der ABS-Block vorne links. Hab das Auto sofort in die Werkstatt gebracht aber als die sich ans Werk machen wollte war alles ruhig und das ABS funktionierte auch... Wir gehen von Feuchtigkeit aus. Seit gestern genau das Gleiche, aber da jetzt WE ist hab ich die 45A Sicherung aus dem Motorraum gezogen und jetzt ist erstmal Ruhe, bevor das Ding festläuft oder so, aber jedesmal wenn ich sie wieder reinstecke läuft die Pumpe sofort wieder an. Hab schon alles mal mit Druckluft ausgeblasen aber ohne Ergebnis...

Hat jmd. ne Patentlösung???

MfG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von canaris87

?????

sieht man ja wohl am profilbild 93er legacy 2,2l ....:D, nein ... danke für die schnelle antwort, aber wie meinst du das jetzt mit arbeitstromrelais...???

mfg

??? ...wer sagt mir, daß es für deinen Schleifer ist :D

Also ...Motorhaube auf .... am ABS ist ein schwarzer Kasten mit Kreuzschlitzschraube .... die machste auf und den Deckel weg. Drunter siehst du ein schwarzes Relais mit so nem komischen Kreuz obendrauf .... daran kann man´s leichter rausziehen. Das ist das Arbeitsstromrelais welches, altersbedingt, schon mal hängenbleibt. Manchmal genügt ne kleine Kopfnuß mit dem Schraubenzieher ansonst .... wechseln.

Gruß Moary

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von canaris87

Mahlzeit Allradler,

habe seit einiger ein mittelschweres Problem:

Vor nem Monat ungefähr hatten wir mehrere Tage starken Regen, an sich uninteressesant, ich weiß:D. Aber als ich nach hause fuhr ging die Leuchte ANTILOCK BRAKE an und als ich den Motor abstellte rumorte der ABS-Block vorne links. Hab das Auto sofort in die Werkstatt gebracht aber als die sich ans Werk machen wollte war alles ruhig und das ABS funktionierte auch... Wir gehen von Feuchtigkeit aus. Seit gestern genau das Gleiche, aber da jetzt WE ist hab ich die 45A Sicherung aus dem Motorraum gezogen und jetzt ist erstmal Ruhe, bevor das Ding festläuft oder so, aber jedesmal wenn ich sie wieder reinstecke läuft die Pumpe sofort wieder an. Hab schon alles mal mit Druckluft ausgeblasen aber ohne Ergebnis...

Hat jmd. ne Patentlösung???

MfG

1. ... ein herzliches Grüß Gott, Moinmoin oder sonstwas..

2. ....soll ich mir jetzt deine Post´s durchblättern um das Geburtsdatum deiner Möhre rauszufiltern :confused:

3. ..ist nix anderes als das Arbeitsstromrelais.

4. .... sonst noch was??:confused:

Gruß Moary

Themenstarteram 28. November 2009 um 20:04

?????

sieht man ja wohl am profilbild 93er legacy 2,2l ....:D, nein ... danke für die schnelle antwort, aber wie meinst du das jetzt mit arbeitstromrelais...???

mfg

Zitat:

Original geschrieben von canaris87

?????

sieht man ja wohl am profilbild 93er legacy 2,2l ....:D, nein ... danke für die schnelle antwort, aber wie meinst du das jetzt mit arbeitstromrelais...???

mfg

??? ...wer sagt mir, daß es für deinen Schleifer ist :D

Also ...Motorhaube auf .... am ABS ist ein schwarzer Kasten mit Kreuzschlitzschraube .... die machste auf und den Deckel weg. Drunter siehst du ein schwarzes Relais mit so nem komischen Kreuz obendrauf .... daran kann man´s leichter rausziehen. Das ist das Arbeitsstromrelais welches, altersbedingt, schon mal hängenbleibt. Manchmal genügt ne kleine Kopfnuß mit dem Schraubenzieher ansonst .... wechseln.

Gruß Moary

Themenstarteram 29. November 2009 um 0:59

Vielen heißen Dank.... hast ab sofort ein Danke mehr ...;)

mfg

Zitat:

Original geschrieben von canaris87

Vielen heißen Dank.... hast ab sofort ein Danke mehr ...;)

mfg

..schleim hier nicht rum sondern schick mir deine Adresse als PN .... ich schick dir das Trum zum Portopreis :D

Gruß Moary

am 3. Mai 2010 um 10:07

Hallo Leute,

hatte gestern Fahrsicherheitstraining mit dem SVX und nach ein paar Vollbremsungen leuchtete die Brake Fluid Leuchte. Ich also mal unter die Motorhaube geschaut, war die ganze Bremsflüssigkeit leer und aus dem ABS Block siffte alles raus und verteilte sich im Motorraum :( .

Anscheinend scheints ja nur eine Dichtung zu sein, denn das ABS arbeitet einwandfrei. Werden die Leute in der Subaru Werkstatt sowas reparieren können, oder kann man da nur den Block ersetzen?

 

Ich überlege gerade:

Falls die Werkstätten nur den Block ersetzen können, kann man selbst den Block reparieren und abdichten? Sollte ja eigtl. kein Problem sein.

Bei Ebay hab ich schon paar Angebote für das ABS System gesehen (um die 200 eus), aber diese sind dann gebraucht. Zwar günstig, aber ohne Garantie und vielleicht auch schon mit angefressener Dichtung.

 

Kann mir jemand ein paar Tipps dazu geben?

 

Danke schonmal im Voraus ;)

Gruß

Hallo Fluo

Schreib mal die Teilenummer ab, welche auf dem Teil steht und stell sie mal hier rein.

Gruß Moary

am 3. Mai 2010 um 18:30

Hi Moary,

 

also auf Bild1 sieht man, dass die ganze Flüssigkeit anscheinend aus der großen Sechskant raussifft. Auf Bild 2 ist das Teilenummern-Schild zu sehen. Gibt 3 Zeilen wie folgt :

26731 PA000

263-5344 (mit silbernen Hintergrund)

110 000 40090

 

Gruß

fluo

am 6. Mai 2010 um 17:56

Hi Leute,

war heute beim :) und der sagte mir, dass so ein Block mal schlappe 1.700 € kosten würde. Nochmal in der Bucht geschaut und das hier gefunden :http://cgi.ebay.de/Subaru-SVX-3-3-24V-92-ABS-Hydraulikblock-/350278156202?cmd=ViewItem&pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item518e347faa

 

Was wär jetzt am Besten? Günstig aber gebraucht bei Ebay zuschlagen (der Subaru Mann sagte mir, dass er noch nie nen ABS Block wechseln musste, also scheint wohl doch was seltenes zu sein, somit könnte das gebrauchte Teil evtl. auch noch halten) oder doch in den sauren Apfel beissen und das Teil neu kaufen?

 

Muss man die Bremsflüssigkeit ablassen wenn man den Block ausbaut oder kann man am ABS Block den "Hahn zudrehen" sodass, man das Teil ausbauen kann und nur den Block dann entlüftet? Dann könnte ich das Teil doch selbst reparieren.

 

Grüße

fluo

am 28. Juli 2010 um 23:57

Grüßt Euch Subarufreunde!

 

So, hab mir nen gebrauchten ABS Block geholt. Den Block einbauen ist ja kein Thema .... aaber: Kann man das Bremsen/ABS-System selbst entlüften oder muss man in die Werkstatt? Also bei Autos ohne ABS hat der Eine das Bremspedal gepumpt und der Andere die Entlüftungsschrauben an jedem Rad geöffnet/geschlossen. Kann man das beim ABS auch machen oder muss man da nochwas beachten (Zündung/Motor an evtl.?) . Hab mal ein Bild vom Block hochgeladen, dort sind ebenfalls Entlüftungsschrauben vorhanden.

 

Hoffe Ihr könnt mir helfen :p ;)

 

Gruß

Hi,

es gibt eigentlich keinen Unterschied in Sachen Entlüftung. Wenn der ABS-Block im Ruhezustand ist, ist es auch nur ein normales Bremssystem.

Dadurch dass du direkt im Herzen der Anlage zugeschlagen hast solltest du aber ruhig großzügig entlüften und ggf. dann zusätzlich nach Abschluß nochmal um alle vier Bremssättel gehen damit wirklich keine Luft zurück bleibt.

Entlüftergerät ist dennoch wie immer besser;)

am 29. Juli 2010 um 13:55

Hi,

ah gut zu wissen, danke! Muss man dann erstmal bis zum ABS separat entlüften und dann weiter zu den Rädern? Oder kann man die Entlüftungsventile am ABS dabei vernachlässigen?

 

Grüße

wenn Ventile da sind nutze die Chance:-) Schaden wirds nicht. Am besten bevor du zu den Bremssätteln kommst.

bei Renault gibts ne Art Pumpe im ABS Block, die hat die gleiche Funktion wie ein Entlüftungsventil, vllt. gibts ja auch sowas beim Subaru?!?

gruß

Nico

Deine Antwort
Ähnliche Themen