ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Abkehr von VW nach Toyota

Abkehr von VW nach Toyota

Themenstarteram 15. Juni 2006 um 15:46

Hallo Leute,

seit geraumer Zeit lese ich hier im Forum und amüsiere mich,

wie vehement hier die Herstellermarken schön geredet werden. Letztendlich muß der Interessierte zwischen den Zeilen lesen, um zu erfahren, was ihn wirklich berührt.

Mein Grund mir einen Toyota Corolla Verso D-CAT zuzulegen

war secundär das Preis-Leistungsverhältnis zu den deutschen Herstellern Ford/Opel/VW.

Speziell VW kotzt mich allein schon wegen der immer schlechter werdenden Qualität und den nicht nachvollziehbaren hohen Preisen an. Einen Golf zu kaufen,

nur allein wegen der Arbeitsplätze in Wolfsburg ist schon pervers, wenn man das dortige Gejammer der VWler wegen eine Erhöhung der Wochenarbeitszeit ohne Lohnausgleich mit anhören muß. 28,8 Stunden in der Woche bei derart hohen Löhnen arbeiten zu müssen ist schon fast unsozial der Allgemeinheit gegenüber, alle, selbst die Beamten steuern ohne Lohnausgleich auf die 40 Std. Woche zu und ich soll mit einem Kauf VW subventionieren? NEIN DANKE !!!!

Primär war aber einfach der Fahrspaß mit der 2.2 D-CAT Version ausschlaggebend Was kümmert mich da noch die Individualität bez. der Ausstattungsmöglichkeiten bei den

deutschen Herstellern. Auch die z.T. nicht so praxisgerechten

Bedienelemente sind zweirangig da physiologisch zu sehen.

Das ist wie mit einer neuen Brille: Erst ungewohnt und z.Teil

unangenehm, nach einiger Eingewöhnungszeit aber absolut

nebensächlich. Schließlich ist für mich der Fahrspaß ausschlaggebend!!! Das ist wie mit einem Wein:

Die einen trinken und genießen ihn, die anderen lagern ihn,

putzen regelmäßig die Etiketten und verbringen einen Teil ihrer Freizeit im Weinkeller, um sich am Interieur zu ergötzen. Von Zeit zu Zeit wird natürlich auch der Inhalt einer

Flasche genossen.

So Leute, das ist meine ganz persönliche Einschätzung als

Vielfahrer mit VW, Nissan und ab 30.05.2006 Toyota.

Toyota ist zwar nicht billig, aber dennoch preiswert, weil er auf jeden fall seinen Preis wert ist.

Nun bin ich ja mal auf die Reaktionen gespannt.

Mein Auto Marke Toyota macht bisher nur Laune, und zwar

auf Fahren ohne Zwänge nur aus Spaß und da kommen Touran und Co. nicht mit.

Und nebenbei hebt sich das Auto von der Optik her vom

tägl. Allerlei angenehm ab. Aber über Geschmack läßt sich ja. Gott sei Dank, streiten.

Viele liebe Grüße an alle Ungläubigen!

calgon

Ähnliche Themen
324 Antworten
Themenstarteram 15. Juni 2006 um 18:28

@Nissin

Einfach mal fahren, der Maschine lauschen und dann umsteigen auf Touran mit Nähmaschinenantrieb oder Opel Zafira mit Notlaufprogramm.

Die Ford-Maschine kommt jedenfalls dem Toyota am nächsten.

Leider kann man sich keinen Minivan mit dem besten

aller hier genannten Marken bauen lassen, das wäre dann mein Favorit.

Bis es soweit ist, muß jeder für sich gewichten.

Für mich persönlich ist die Toyota-Maschine z.Zt. in diesem

Segment konkurenzlos.

calgon

Zitat:

Original geschrieben von calgon

@Nissin

Einfach mal fahren, [...]

Ne du, ich kann nicht mal einen Unterschied zwischen Skoda Fabia (75 PS Automatik) und einen Mazda 3 (106 PS 5 Gang) erkennen :D

Zitat:

Original geschrieben von Yarissol

Ich wollte nicht die VW/Opel-Fraktion aus der Reserve locken, sondern nur die Meinung von calgon unterstützen. Entschuldige, dass wir im Toyota-Forum etwas positives über Toyota schreiben und eine andere Marke abwerten (ich weiß, sowas würde es in anderen Foren nie geben)- wird nicht wieder vorkommen *grins*.

Gruß

Christian

Hi,

du warst nicht gemeint.

Ich bin in verschiedenen Foren innerhalb MT unterwegs und nirgendwo wird dermaßen auf andere Marken rumgehackt, wie im Toyota-Forum. Weil dann sofort ein Mod zur Stelle wäre, um die Situation zu entschärfen (Thread schließen oder halt ne Verwarnung). Da hier aber offensichtlich kein Mod für das Toyota-Forum abgestellt ist, nehmen das viel zum Anlass, ein wenig mit dem Stock im Ameisenhaufen zu rühen. :D ;) Über Toyota kann von mir aus soviel gutes geschrieben werden, wie die Tastaturen zulassen.

Mfg

auch Christian

 

ps.

Aber bitte back to topic.

Es greift auch niemand ein wenn irgendwelche VW-Trolle hier ihr Unwesen treiben und auf Toyota/Lexus rumhacken. Diese Leute sind zum Teil in sämtlichen Foren asiatischer Autohersteller zu finden und machen in ihrer kaum zu überbietenden Polemik diese Marken imaginär platt, um ihr von Lokalpatriotismus geblendetes Weltbild anders gesinnten Menschen zwanghaft aufdrücken zu wollen. Um Mißverständnisse zu vermeiden: Du bist damit nicht gemeint, aber ich denke du weißt wen ich meinen könnte.

Zudem äußere ich mich beispielsweise nur innerhalb dieses Forums negativ über andere Marken (und zwar nicht aus Fanatismus, sondern als Ergebnis meiner eigenen Erfahrung- diese Erfahrungen wird man ja wohl noch kommunizieren dürfen!). Ich käme (und ich denke ich kann hier fast alle Toyota-Anhänger einschließen) nie auf die Idee in anderen Foren rumzupöbeln, so wie es hier einige tun.

Es ist ja hier nicht möglich vernünfitg zu diskutieren, weil in fast jedem Thread wieder einer dieser Trolle auftaucht und wieder versucht Stimmung zu machen. Leider drüclke ich viel zu selten die "ignore-Taste", bin halt leider etwas impulsiv.

Noch ein Nachsatz an Christian alias dcviper:

Ich wollte dich in keinster Weise angreifen. Mein voriger Beitrag zieht auf andere User, sog. Trolle ab.

Gruß

Christian

Zitat:

Original geschrieben von Yarissol

Noch ein Nachsatz an Christian alias dcviper:

Ich wollte dich in keinster Weise angreifen. Mein voriger Beitrag zieht auf andere User, sog. Trolle ab.

Gruß

Christian

Ich weiss, welche user du meinst. Ich habe mich ein wenig dem Kampf gegen solche user verschrieben. Das Tolle: Es sind meist wirklich bloß Eintagsfliegen. Schau mal ins Opel-Forum rein... da findet täglich sowas statt: Irgend ein "VW-Junkie85" eröffnet einen Thread "Opel ist sowas von Scheisse!!!!" Die Mods im Opel-Forum machen einen guten Job. Aber es kommt schonmal vor, dass der Thread 1-2 Stunden offen bleibt und es zu groben Beleidigungen kommt.

Du siest: Nicht nur Toyota-Fahrer haben mit solchen "Fans" zu kämpfen. Sondern auch andere Marken. Und sogar 99% aller VW-Stammuser können bei solchen Threads nur noch den Kopf schütteln. :mad: ;)

mfg

Es sei jedem gegönnt sein Auto seiner Wahl zu fahren und ich habe auch kein Problem damit, dass speziell hier in diesem Forum VW als rückständig, überteuert und das bei schlechter Qulität beschimpft wird (selbst die alten "Erbfeinde" vom Opel-Lager sind da freundlicher). War vor nicht allzu langer Zeit teilweise vielleicht sogar berechtigt.

Was aber ich ein bisschen billig finde ist die Argumentation mit den unwilligen, faulen, etc. VW-Arbeitern. Es ist richtig, dass derzeit VW über Tarif bezahlt und dass das Management versucht hier was zu ändern. Das sich was ändert hat mittlerweile fast jeder geschluckt bzw. begriffen. Was aber bei der Diskussion zu kurz kommt ist der dramatische Produktivitätsschub beim Übergang vom 28,8h nach 35h. Da in absehbarer Zeit der Markt wohl nicht ein mehr an Fzg. aufnimmt, wären auf einen Schlag 10.000-de Arbeiter überflüssig. Sind zwar nur "faule und überbezahlte" VW-Arbeiter...trotzdem hängen Schicksale daran und ich kann Euch versprechen dass hier in der Region WOB viele bereit sind große und kleine Kröten zu schlucken...solange der Job nicht weg ist.

Also, bei allem Respekt, bevor hier teilweise weiter so ein Schwachsinn gepostet wird...denkt einfach vorher einmal ein bisschen weiter...

M.

Ein User, dessen User-Name nach einer Mittelklassebaureihe von Volkswagen benannt ist (möchte ja niemanden direkt bezichtigen) treibt hier (und auch in den Korea-Foren usw.) sein Unwesen. Es vergeht nicht ein Thread ohne das dieser Troll verkündet: Toyota ist die letzte Scheiße und vernichtet deutsche Arbeitsplätze und der VAG-Konzern ist das non-plus-ultra. Das er makro- und mikroökonomischen Unsinn verbreitet der jeder Grundlage entbehrt, hält ihn nicht davon seine Polemik fortzusetzen. Mich regt es einfach auf, das niemand gegen solche User vorgeht. Die Beiträge sind ja nicht konstruktiv, sondern vergiften lediglich die Stimmung.

So, jetzt aber back to topic (allerdings habe ich das Thema vergessen).

Zitat:

Original geschrieben von aerotic

Hi calgon,

so einfach, so klar!

Schön zu hören, dass Leute zum CV D-Cat gefunden haben, die ähnliche Beweggründe hatten wie ich. In Sachen Fahrpass/Komfort kann eben derzeit kein anderer Kompaktvan mit dem D-Cat konkurrieren. Da treten auch die gesellschaftspolitischen Dinge, die mich in Sachen VW beschäftigen, in den Hintergrund.

Hau die Hühner, Kumpel + have fun!

aerotic

Also das ist natürlich wie immer Geschmackssache. Aber mal eine Frage: bist Du schon zum Vergleich folgende Autos gefahren?:

- Mazda 5 (z.B. 2L Diesel mit 140PS)

- DC B-Klasse (da kenn ich mich mit Motorleistungen nicht so aus)

- Renault (Grand) Scenic (z.B. den 1,9 Diesel mit 130 PS oder 2,0 Diesel mit 150 PS)

- Honda FR-V (2.2 Diesel mit 140 PS - leisester Diesel, den ich je gefahren bin - einfach fantastisch!)

und andere...

Wenn Du sie alle durch hast (ich habe sie bis auf die B-Klasse durch, allerdings kommt für mich ein Benz sowieso schon mal preislich nicht in Frage), dann berichte auch über den Vergleich.

Oft empfinden man ein Auto toll, bis man ein anderes, eventuell besseres Auto gefahren ist.

Der CV ist ganz klar ein tolles Auto. Der ist aber nicht der Einzige mit seinen Qualitäten so gut....

Was ich übrigens negativ am CV finde, ist die vergleichsweise niedrige Sitzposition und eng ist es vorne auch. Die Beleuchtung der Instrumente sagt mir nicht zu. Das Lenkrad gefällt nicht...

Aber was sage ich da?

ES IST UND BLEIBT GESCHMACKSSACHE.

Man sollte, denke ich, etwas vorsichtiger mit solchen Aussagen, wie "das tollste Auto seiner Klasse" umgehen.

Ausserdem gilt sowas dann nur für die jeweilige Person.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von automatik

Also das ist natürlich wie immer Geschmackssache. Aber mal ES IST UND BLEIBT GESCHMACKSSACHE.

Man sollte, denke ich, etwas vorsichtiger mit solchen Aussagen, wie "das tollste Auto seiner Klasse" umgehen.

Ausserdem gilt sowas dann nur für die jeweilige Person.

Gruß

Dein Schlussstatement sollte sich mancher hier hinter die Ohren schreiben....;)

dann könnte man auch manchen Beitrag hier wieder ernster nehmen....;)

Grüße Andy

Themenstarteram 15. Juni 2006 um 20:59

@fsi-entwickler

Also als Schwachsinn würde ich keinen Beitrag bezeichnen

ohne das Gesetz der freien Marktwirtschaft zu berücksichtigen.

Einen Übergang auf mehr Arbeitsleistung mit einem

Produktiivitätsschub, mit dem Hinweis auf die Vernichtung von mehr als 10.000 Arbeitsplätzen, abzulehnen, erinnert mich an ein Modell der reinen Planwirtschaft, das ist Gewerkschaftswunschdenken.

Es geht auch einfacher:

Mehr arbeiten bei gleichem Lohn!!!

die Autos würden folglich preiswerter produziert und

wären wesentlich erschwinglicher für Menschen mit weniger

Einkommen und Bewußtsein für Preis/Leistungsverhältnis.

Die Verkaufszahlen würden ansteigen und so mancher Mitbewerber sähe alt aus, müßte seinerseits reagieren.

Erinnert mich alles an ein Restaurant vor der Pleite.

Je weniger Gäste bei gleichen Kosten, desto höher die Preise?

Die Formel muß lauten:

Geringere Kosten bei gleicher Anzahl von Gästen = niedrigere

Preise bei gleicher Qualität = mehr Gäste = mehr Umsatz und

in der Regel mehr Gewinn = evtl. Expansion = neue Arbeitsplätze.

calgon (einer der letzten Dinosaurier, sagt man!)

Zitat:

Original geschrieben von Yarissol

VW weiß warum die nur Gewährleistung geben und keine Garantie wie Toyota.

Wie oft (bzw. in wie vielen Threads) muss man dir eigentlich noch erzählen, dass VW mittlerweile auch eine Garantie zusätzlich zur Gewährleistung bietet, bis du es endlich glaubst? ;)

@Yarissol

Ich habe da im Prinzip nichts dagegen wenn hier "Markenfremde einfallen"..

 

Bisher ist jeder Versuch gescheitert die Toyotagemeinde auseinander zu bringen.Ist halt eine Burg.

Hier wird halt fast auf einer Linie argumentiert..damit kommen einige nicht klar:-)

Das nichteingreifen eines Mod zeigt doch das hier alles bestens ist.Da können sich andere mal ein Beispiel nehmen!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von calgon

@fsi-entwickler

Also als Schwachsinn würde ich keinen Beitrag bezeichnen

ohne das Gesetz der freien Marktwirtschaft zu berücksichtigen.

Einen Übergang auf mehr Arbeitsleistung mit einem

Produktiivitätsschub, mit dem Hinweis auf die Vernichtung von mehr als 10.000 Arbeitsplätzen, abzulehnen, erinnert mich an ein Modell der reinen Planwirtschaft, das ist Gewerkschaftswunschdenken.

Es geht auch einfacher:

Mehr arbeiten bei gleichem Lohn!!!

die Autos würden folglich preiswerter produziert und

wären wesentlich erschwinglicher für Menschen mit weniger

Einkommen und Bewußtsein für Preis/Leistungsverhältnis.

Die Verkaufszahlen würden ansteigen und so mancher Mitbewerber sähe alt aus, müßte seinerseits reagieren.

Erinnert mich alles an ein Restaurant vor der Pleite.

Je weniger Gäste bei gleichen Kosten, desto höher die Preise?

Die Formel muß lauten:

Geringere Kosten bei gleicher Anzahl von Gästen = niedrigere

Preise bei gleicher Qualität = mehr Gäste = mehr Umsatz und

in der Regel mehr Gewinn = evtl. Expansion = neue Arbeitsplätze.

calgon (einer der letzten Dinosaurier, sagt man!)

So ist es. Es nützt doch keinem was auf lange Sicht, Arbeitsplätze, die nicht rentabel sind, um alles in der Welt zu behalten! Die Folgen sind ja jetzt schon vorausschaubar: die Produktion wird früher oder später nach Osten oder Fernost verlagert.

Also vllt. doch jetzt die 10000 Arbeiter weniger und dafür konkurrenzfähig HIER bauen, als jetzt die Plätze erhalten und dafür nach einpaar Jahren die Produktion nach Polen verlagern um dort zu produzieren und weiterhin hier Oberklassepreise zu verlangen??

Also ich bin kein Finanzexperte... korrigiert mich, wenn ich da falsch liege...

Das mag ja mittlerweile so sein, für meinen Firmenwagen gilt diese Garantie aber noch nicht. Das war doch nur ein Manöver um dem Konkurrenzdruck entgegenzuwirken. Dennoch bieten die Japaner/Koreaner zwischen 3 und 5 Jahren. Bei Toyota kann ich gegen Aufpreis eine bis zu 10 Jährige Vollgarantie bekommen (allerdings bis 200.000km)- gibt es die bei VW auch?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Abkehr von VW nach Toyota