ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Abgasanlage für meinen C1500

Abgasanlage für meinen C1500

Themenstarteram 13. Februar 2009 um 11:28

Hi!

Ich fahre einen 88er GMC Sierra, also nen C1500.

Die Abgasanlage ist zur Zeit 2,5 Zoll. Verbaut ist darin ein original Kat und ein Borla Endschalldämpfer. Das Endrohr geht über die Hinerachse und dann seitlich hinter'm Reifen raus.

Mein Anliegen:

Man hört zu wenig V8 :) Also der Borla Endschalldämpfer schluckt anscheinend sehr viel Sound. Der soll also weg. Wichtig ist, dass ich mit dem was ich drunterbaue auch mal gut längere Autobahnstrecken fahren kann ohne taub zu werden. Aber er soll schon aggressiver klingen. Im Stand hört man gar nichts zur Zeit und auch sonst klingt's nicht so schön blubbernd.

1. Bringt's etwas im Zuge des Umbaus auf 3 Zoll umzusteigen? Also leistungsmäßig denke ich nicht, aber klanglich?

2. Es soll eine Anlage werden, die ab dem Endschalldämpfer dann doppelflutig wird mit zwei Endrohren gerade hinten raus, welchen Endschalldämpfer/schon fertiges Kit soll/kann ich nehmen?

3. Was haltet ihr von Flowmaster 40er oder Super 44 (oder so ähnlich) Endschalldämpfern? Die sind mir empfohlen worden.

4. Wo würdet ihr das, was ihr mir empfehlt bestellen?

 

Also lasst mal hören :)

Danke & Gruß, Lukas.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich hab mit den günstigen Raptor Töpfen gute Erfahrungen gemacht. Unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis und guter Klang. Haltbarkeit so zwischen drei bis vier Jahre, bei überwiegend täglichem Stadtverkehr. Klanglich sind die wirklich gut, werden mit zunehmendem Alter etwas agressiver im Klang.

Bei dir frißt der Bogen über der HA am meisten vom Klang. Gehst du mit zweimal 45° Bögen seitlich raus, wird sich dein Klang dramatisch verändern. Man sollte den Abgasstrom immer schön sanft und rund leiten. Also lieber zweimal 45 Grad als einen 90 Grad Winkel wenn es der Platz zulässt.

Verschweißen oder Schellen ist fast so eine Frage wie nach dem besten Motoröl. Ich schweiße immer ein paar Teile zu größeren Teilen zusammen, platziere aber an strategisch günstigen Stellen eine Schelle um im Bedarfsfall mal "Platz schaffen" zu können.

Auspuffteile würde ich hier bei den üblichen Händlern bestellen, Preisvergleich schadet nie. Lediglich bei speziellen Schalldämpfern könnte man mal übern Teich schielen. Das Zeugs ist einfach so schwer.........

Themenstarteram 13. Februar 2009 um 14:59

Verstehe. Also das mit den Schellen und dem Schweißen hätte ich genauso gemacht. Also ein paar Dinge schweißen, andere nicht. Habe mit Schellen, aber zum Teil schlechte Erfahrungen gemacht was das Lockern angeht.

Seitlich raus muss ich mal gucken ob das passt. Ist sowieso etwas schwierig, da ich ja den Benzintank und da wo normalerweise das Reserverad sitzt noch nen großen runden Gastank habe. Hinten zwei gerade Rohre finde ich optisch aber am besten. Muss ich mal gucken ob ich trotz des Hinterachsbogens noch Sound rausholen kann.

Zu Flowmaster Töpfen hast du /habt ihr aber keine Erfahrungen?

Zu den Flomaster Pötten kann ich dir nix aus eigener Erfahrung sagen. Leider, hatte aber auch schon immer mal vor einen Super 40 Delta Flow zu testen. Leider hat sich das noch nicht ergeben......

http://www.flowmastermufflers.com/sound.html hast du sicher schon reingehört, oder?

Bei den Schellen sollte man auf jeden Fall die billigen Bügelschellen meiden. Die erzeugen so mistige Quetschungen die es unmöglich machen die Verbindung später sauber zu öffnen. Ich hab da solche fetten Bandschellen genommen, die haben nicht diese Nebenwirkungen.

Themenstarteram 13. Februar 2009 um 22:16

Also wenn ich mir bei youtube mal videos zum Thema "super 44" (Flowmaster) angucke, klingen die schön sehr schön blubbernd und tief. Ist nur die Frage, ob das in der Realität etwas too much ist, oder noch ertragbar.

Hier ist aber niemand mit Erfahrungen?

Ich meine teuer ist so ein Super 44 ja nicht gerade. Runde 100 Euro bei ebay...

ah, auspuff thema. habe mir bei mike and franks 2 afterburnertöpf zugelegt, sind alubeschichtet, rosten also nicht, hinten zwei chromentrohre drauf(tüten),auch da gekauft.bin zufrieden damit. laut genug..... sagen die nachbarn:D... und kosten keine 100 euro.

Also sorry Astro das ich mich einmische :-))

Ich denke ich fahre vielleicht( !) den einzigen Flowmaster ``Super 44`` 2003 Tahoe 5,3 liter 290Ps dens gibt. Ich habe weder auf you tube noch my video noch google einen gefunden !

3 Zoll anlage Serie ab kat dann orig topf raus und dann mit 3 zoll graden und bögen den central in central out super 44 rein !

Sound lässt sich nicht beschreiben........... Agro und Dumpf blubber vom feinsten !

Ist aber bei autobahn fahrten total angenehm da nur wirklich laut bei gasgeben also`` Last`` bei gleichbleibender Speed verstummt er im inneren des wagens .

ich habe etwas weniger drehmoment aber ab 3000 rpm dafür ungefähr eine c 4 corvette -(ernster vergleich) nach Computer reset ( 2 stunden Batterie ab, schlüssel auf on, Batterie wieder drann und ca eine stunde recht harsch fahren )

Procedure hat mir Ron Harris vom Flowmaster Tech departement per Email geschickt nach meiner Nachfrage wegen Spürbarem Leistungsverlußtnach Super 44 einbau -

Nach procedure von unten raus ( bis 3000 rpm ) wieder so wie mit original topf ( also fast) ab 3000 aber die Hölle !( Fühlt sich sehr wie sportwagen an)!

So Also mit dem Backpressure ist es so ne Sache ... muß jeder selber entscheiden .

Ich persönlich rate dir aber nicht auf 3 zoll umzusteigen und dann noch einen zu leichtdurchlässigen flowmaster zu nehmen weil du dan ZU VIEL Backpressure verlierst meiner meinung nach -wird dir hier aber jeder experte bestätigen ..

also 2,5 zoll lassen und Super 44 oder 40 rein -Ebay 95 Euro -

Gruß

Ps will demnächst meinen auf You tube stellen - sollte der welt nich vorenthalten bleiben :-))

Themenstarteram 14. Februar 2009 um 17:44

Wunderbar, ein erster Erfahrungsbericht mit besagtem Super 44.

Bei mir wird's leider nix mit hinten doppelflutig, da ich gesehen habe, dass der Gastank mit der Leitungsanbindung die linke Seite einnimmt. Also kann ich nur rechts (Beifahrerseite) bleiben mit der Anlage.

Je mehr ich Videos vom Super 44 bei youtube gucke frage ich mich, wie ich nur bisher ohne so'nen Klang auskommen konnte.

Also das mit dem Reset klingt für mich etwas abendteuerlich, aber mal gucken. Auf Leistung kommt's mir nicht unbedingt an. Habe eine eher ruhige Fahrweise :)

Wegen Abgasgegendruck habe ich auch schon so meine Befürchtungen gehabt. Also wenn ich auf 3 Zoll umbauen würde. Denke mal dann belasse ich's bei 2,5 Zoll.

Frage nun: ist es ein Unterschied, ob die Rohre am Endschalldämpfer mittig rein und mittig raus gehen, oder mittig rein und versetzt raus? Also hört man da nen Unterschied, oder ist das nur wählbar, so dass man die für sich am besten verbaubare Variante wählen kann?

Wäre es denn dann besser, wenn ich statt des 90° Winkels hinter meinem rechten Hinterrad einfach weiter gerade nach hinten raus gehe mit der Anlage?

Dann würde ich mir ja den 90° Winkel sparen und laut vorigen Aussagen etwas mehr Klang erhalten.

Nur nochmal zur Erinnerung. Kein Viertakt-Motor braucht einen Backpressure oder Abgasgegendruck oder wie man es sonst umschreiben will, um Leistung zu erzeugen. Warum fahren Dragster oder andere Motorsportfahrzeuge mit geraden Rohren ohne jeden Schalldämpfer? Doch nicht weil sie einen Gegendruck brauchen.

Das Problem ist, wenn dein Abgasrohrquerschnit zu groß gewählt ist, dann verlierst du an Geschwindigkeit des Abgasstromes. Und damit verringerst du den Saugeffekt. Also das die Abgase quasi so rausrauschen das sie sie auf der Rückseite der Druckwelle einen Bereich mit Unterdruck erzeugen, der das Abgas quasi aus dem Zylinder raussaugt. Die Folge ist eine schlechtere Zylinderfüllung oder auch volumetrische Effizienz.

Und wenn du den 90 Grad Winkel weglässt und gerade rausgehst, klar wird das Ding dann etwas lauter und brummiger.

Themenstarteram 14. Februar 2009 um 18:54

Mmh, da hab ich evtl. falsche Ansichten diesbezüglich?

Ich dachte dazu:

"Das Problem ist, wenn dein Abgasrohrquerschnit zu groß gewählt ist, dann verlierst du an Geschwindigkeit des Abgasstromes. Und damit verringerst du den Saugeffekt."

eigentlich, dass wenn ich zu hohen Gegendruck habe (also zu kleiner Rohrquerschnitt) -> höhere Ausschiebearbeit (Kolben) -> Restgas verbleibt im Brennraum -> weniger Frischgas -> Leistungsverlust wegen schlechterem Wirkungsgrad (also jetzt mal ohne die AGR Theorie was Restgas betrifft).

Das zu niedriger Gegendruck egal ist, ist mir neu (aber nicht schlimm *g*). Ich dachte eine Reduzierung des Gegendrucks sei nur dann "ok", wenn man gleichzeitig die Steuerzeiten anpasst (Nockenwelle), da die Ventilüberschneidungen doch so "gewählt" sind, dass sie zum herrschenden Abgasgegendruck passen.

Variable Ventilsteuerung ist allerdings bei unseren Baujahren auch eher kein Thema.

Aber macht ja auch nix. Soll ja keine Technik-Diskussion werden, sondern blubbern soll das Ding :)

Also wird der 90° Winkel weichen und wahrscheinlich ein Super 44 drunter kommen...

Gruß, Lukas.

Hallo,bei mir kommen die Rohre vor dem Hinterreifen heraus,aber welchen Topf ich nun drunter habe,weiss ich leider nicht mehr,aber habe einen super Sound,ab ca 2800 wirds mächtig laut.

Drags haben Tausende von Ps und drehzahlen jenseits von gut und böse - klar brauchen die keinen Backpressure ! Aber 2000 -3000 rpm drehende ( denn meistens bewegen wir uns so rum ) brauchen ihn dachte ich eigentlich nach gesprächen mit vielen Us car werkstätten und flowmaster tech department .

Trucks die ziehen sollen und lasten bewegen halt . Also das haben eigentlich alle gesagt - naja wenn man topf ausbaut ist leistung auf jedenfall sofort weg - das habe ich schon selbst festgestellt-.

@Drummer

Ja der sound vom flo44 ist der beste dens gibt meiner meinung nach hatte ihn schon unter meinem dodge ram 3500 5,9 liter 2,5 zoll einrohr ! Ebenfalls abartig !!!!!!

Computer reset total logisch finde ich . 2003er 5,3 doch relativ modern und total Computer gesteuert und ständig sich anpassend ( diverse regelungen durch sonden messer usw....) Also ich habe einen deutlichen unterschied seit dem reset ( Ron harris flowmaster tech department empfehlung da ich mailte ob ich auf 50 series Big block muffler umstellen soll wegen unten rum power verlust ) aber ich sage nicht das das bei deinem ( 88er?) auch so klappt - das weiß ich nicht !

Laut flowmaster soll man erst ab 250 ps auf 3zoll umstellen .

Mittig oder versetzt ist nur vom einbau abhängig nicht sound steigernd , habe beides gefahren -Dodge versetzt 2,5 zoll ,Tahoe mittig mittig 3 zoll ist dumpfer und lauter aber topf näher an ende und halt auch 3 zoll -aber glaub mir der dodge 2,5 zoll LANGT VÖLLIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Meiner Meinung nach tausch einfach nur den topf - ja lass sogar den 90 er winkel - glaub mir es langt völlig einfach nur der 44 !!!!! Ganz bestimmt !!! Problem ist nur das du nur noch fahren willst -ich fahr nur mit offenen hinteren fenstern -auch im winter :-))))))))))))))))))))))))))))

am 15. Februar 2009 um 9:21

Ach nochwas - mein super 44 beim 3zoll tahoe sitzt auch einen halben meter vorm hinterachs bogen ...

beim 2,5 zoll dodge ca 30 -40 cm nachm Kat also noch vor der mitte des Ram Vans ......denk nicht weiter drüber nach wo der sitzt, egal du kannst mich beim Wort nehmen es reicht klangmäßig BEI WEITEM............ im gegenteil mach besser nicht zu viel zu ideal nach dem topf -sonst ist der zu auffällig am ende im Straßenverkehr ( Bullilei .-Tüv -...... usw )

Der Super 44 reall viel krasser als bei you tube aufm Pc . und viel krasser als wenn du selbst mit offenen Fenstern drinn sitzt .

Habe meinen Dodge vom Hof fahren sehen als ich ihn vor 3 monaten verkauft habe an Münchner Geschäfsmann ( also kein Heizer ) Naja ich hörte ihn noch unten im Ort ( ca 800 Meter Luftlienie mit kleinem Hügel dazwischen ) und dachte nur naja des kannst bei Tahoe nicht bringen mit 3 zoll und höherer kompression - naj nach 2 monaten mit original topf siegte natürlich die unvernunft und jetzt habe ich den super 44 drunter !

Also trotz vorm achsbogen weiß B-town wenn ich komme obwohl ich noch in G-town bin..( Ca 1,5 km voneinander entfernt - nein kein scherz ,spaß, oder ähnliches )

Ich hoffe das bringt dich zum Nachdenken .............

am 15. Februar 2009 um 9:35

Ich fahre auch einen C 1500 und habe mich vor 3 Jahren für einen Topf von Edelbrock entschieden

(Typ RPM),der ist aus Edelstahl mit Ein-und Ausgang jeweils in der Mitte---ab dem Kat sind alle Rohre in Edelstahl und in 3",ich kann nicht sagen das ich einen merkbaren Unterschied im Drehmoment etc.festgestellt hätte,aber der Klang ist schön tief und angenehm,so das man auch mal ein paar Stunden auf der Autobahn fahren kann ohne das einem die Birne drönt.Die Anlage wurde so gebaut das sie einflutig nach hinten über die Achse geht und dann in ein Y-Stück mündet so das man links und rechts nen Ausgang hat.Ich denke man könnte trotz Gastank auch ne 2-flutige Anlage bauen,denn der Tahoe z.Bsp.hat den Tank ja auch hinter der Achse hängen und bei den Fahrzeugen hab ich schon mehrere Doppel-Anlagen gesehen.

Gruss SAM

Themenstarteram 15. Februar 2009 um 13:57

Danke für eure Hilfe bisher!

@illbesmart: Klingt auf jeden Fall deutlichw as du schreibst...soll das langsam ne Warnung werden ;) Also dass das Teil evtl. doch zu viel des Guten bringt?! Naja, für 100Euro kann man das ja mal probieren...ist ja keine Rieseninvestition. Und wenn er dann zu laut ist, muss ich eben noch ein paar Zick-Zack-90° Bögen bauen (nicht ernstnehmen...).

Dein Satz "ich hoffe das bringt dich zum Nachdenken" macht mir nur etwas Angst...klingt so als wäre ich auf dem falschen Weg und du wolltest mich davon abbringen.

@V8 Sam: Schicker C1500. Ich werde mal kurz ein paar Bilder hochladen wie's bei mir hinten aussieht, dann wird dir sicher (leider) klar, dass das mit Y Stück nicht klappt. Die Leitungen am Gastank die man auf den folgenden Bildern sieht, sind leider nicht biegbar, sondern das sind Stahlleitungen. :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Abgasanlage für meinen C1500