ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. AAS steht schief und Wagenhebermodus aktiviert sich von selbst

AAS steht schief und Wagenhebermodus aktiviert sich von selbst

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 20. April 2018 um 18:27

Hallo zusammen,

meine AAS bereitet mir im Moment mit einem ziemlich kuriosen Fehler Kopfzerbrechen.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee oder einen ähnlichen Fehler schonmal gehabt.

Folgendes Verhalten ist zu beobachten (Audi A8 3.0 TDI, BJ 2011, kurzer Radstand):

1.: Nach einigen Kilometern bzw. Minuten Fahrt erscheint im Kombiintrument die Störungsmeldung für Luftfahrwerk, Adaptive Light und all die anderen Assistenzsysteme (ACC, Lane Assist usw.). Wenn ich den Motor abstelle und neu starte, sind alle Fehler wieder verschwunden und tauchen erst wieder nach einigen Kilometern Fahrt auf.

Im Fehlerspeicher sind dazu die folgenden beiden Einträge abgelegt:

677390 - Niveauregulierung Plausibilitätsfehler

C1046 00 [009] - - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung

403200 - Funktionsabschaltung aktiv

C10C8 00 [008] - - Sporadisch - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung

 

2.: Der Wagenhebermodus aktiviert sich von selbst! Und zwar im Comfort-Modus nach einigen Kilometern Fahrt, im Dynamic-Modus sofort (sogar noch bevor das tiefere Dynamic-Niveau komplett angefahren wurde). Sobald sich der Wagenhebermodus aktiviert hat, steht auch der zweite Fehler im Fehlerspeicher (Funktionabschaltung aktiv), der erste Fehler taucht erst später auf nachdem ich eine Zeit lang mit aktiviertem Wagenhebermodus gefahren bin.

Im Dynamic-Modus lässt sich der Wagenhebermodus garnicht mehr deaktivieren, er steht immer wieder auf "Ein" und der Fehler Funktionsabschaltung aktiv steht die ganze Zeit im Fehlerspeicher und ist nicht löschbar. Das Luftfahrwerk ist also komplett lahmgelegt, solange ich Dynamic angewählt habe.

Im Comfort- und im Lift-Modus kann ich den Wagenhebermodus deaktivieren und anschließend auch den Fehler löschen. Erst nach einigen Kilometern Fahrt ist der Wagenhebermodus dann wieder drin und gleichzeitig auch der Fehler.

 

3.: Das Fahrzeug steht die ganze Zeit über rechts tiefer als links. Egal ob im Comfort- oder im Lift-Modus (Dynamic wird ja garnicht mehr richtig angefahren).

Im Comfort-Modus (mit deaktivertem Wagenhebermodus und gelöschtem Fehlerspeicher) stehen folgende Höhenabweichungen zur Regellage und Luftdrücke im Steuergerät:

VL: 11mm, 8.0 bar

VR: -9mm, 8.0 bar

HL: 0mm, 1.2 bar

HR: 2mm, 3.8 bar

Und auch im Lift-Modus bleiben die Höhenbweichungen zur Regellage in etwa gleich:

VL: 8mm

VR: -11mm

HL: -1mm

HR: 2mm

Wenn ich versuche, Dynamic anzufahren, bricht der Vorgäng bei folgenden Höhenabweichungen ab:

VL: 12mm

VR: -12mm

HL: 11mm

HR: 1mm

4.: Eventuell noch wichtig zu wissen: Alle Luftfedern arbeiten (also heben und senken sich) und scheinen dicht zu sein, da sich das Niveau bei abgestelltem Fahrzeug nicht ändert.

 

So, das war's erstmal an Infos :D

Ich hoffe, irgendjemand hat eine Idee, was da im argen liegen könnte. Danke schonmal im Vorraus für‘s Grübeln!

Gruß, Philipp

Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 22. April 2018 um 22:19

Ich habe über's Wochenende noch ein wenig rumprobiert und konnte das Problem ein wenig eingrenzen, denke ich.

Bitte vergesst dazu einmal die oben gennanten Messwerte zur Fahrzeughöhe, ich habe die Befürchtung, dass das Fahrzeug damals nicht 100%ig eben stand.

Auch den Wagenhebermodus halte ich inzwischen für irrelevant. Keine Ahnung, warum der automatisch aktiv wird, aber ich denke, das hat mit der Fehlerursache nichts zu tun.

Um auf den Punkt zu kommen:

Das Fahrzeug senkt sich nicht wie gewünscht ab!

Etwas genauer:

Im Lift-Modus habe ich folgende absolute Fahrzeughöhen im Steuergerät:

VL: 432,6 mm bei 8,1 bar Druck

VR: 432,6 mm bei 8,1 bar Druck

HL: 430,5 mm bei 4,4 bar Druck

HR: 430,5 mm bei 5,1 bar Druck

Die Werte scheinen auch plausibel, das Fahrzeug steht im Lift-Modus rundherum gleich hoch, lediglich der geringere Druck HL bei trotzdem gleicher Höhe zu HR fällt auf.

Beim anschließenden Absenken erreiche ich dann folgende Werte:

VL: 415,8 mm bei 6,8 bar Druck

VR: 403,2 mm bei 6,8 bar Druck

HL: 422,1 mm bei 1,2 bar Druck

HR: 405,3 mm bei 2,1 bar Druck

Hinten links senkt er sich nur minimal ab, obwohl der Druck auf ein Minimum fällt. Gleichzeitig habe ich jetzt den Fehler wieder im Speicher. Wie kann das sein?

Bei einem Defekt eines Auslassventils müsste der Druck doch entsprechend hoch bleiben... :confused:

Sobald ich mich übrigens auf die Ladekante setze und das Heck dadurch etwas einfedert, ist der Fehler wieder weg, wahrscheinlich weil das Fahrzeug dann plötzlich doch die erwartete Absenkung hinten misst. :D

Themenstarteram 1. Mai 2018 um 0:27

Hat denn wirklich niemand eine Idee zu meinem kuriosen Problem? :(

Ich versuch's noch ein letztes mal..! Ich habe die Ursache des "Plausibilitätsfehlers" gefunden, denke ich.

In dem Moment, in dem der Fehler auftritt stehen im Steuergerät der Nievauregulierung folgende Messwerte für den Druck in den Luftbälgen:

VL: 25,5 bar

VR: 25,5 bar

HL: 25,5 bar

HR: 25,5 bar

Ich nehme an, die Werte sind in einem Byte gespeichert, also überall der Maximalwert (255). Aber vor allem stehen eben ganz urplötzlich diese völlig absurde Werte im Steuergerät.

Noch absurder wird's bei den Höhenabweichungen zur Regellage, die stimmt nämlich nur hinten links nicht, die anderen drei sind korrekt:

VL: 11mm

VR: -9mm

HL: 128mm

HR: 6mm

Wie die 128 hier zustande kommt, weiß ich auch nicht. Vorzeichenbehaftet wäre ja eigentlich 127mm der Maximalwert.

Wie auch immer, irgendwas stimmt hier nicht. Sobald ich den Fehlerspeicher lösche oder die Zündung aus und wieder einschalte, ist alles wieder normal. Erst nach einigen km Fahrt stehen die absurden Werte wieder drin.

Was meint ihr? Steuergerät defekt?

Hast du die Niveausensoren überprüft?

 

Serviert mir einen Besen wenn es nicht die Niveausensoren sind

Themenstarteram 1. Mai 2018 um 22:13

@MADMAN101 Ich habe die Stecker an allen Nivausensoren überprüft, optisch sehen auch alle in Ordnung aus.

Und nach Motorstart (also bevor der Fehler auftritt), liefern alle Sensoren ja auch plausible Werte.

Es könnte natürlich sein, dass der Sensor HL dann irgendwann während der Fahrt aussteigt. Das erklärt allerdings nicht, warum das Fahrzeug so schief steht und sein Niveau nicht ausgleicht.

Kann man die Niveausensoren von vorne nach hinten tauschen? Wenn ja mach das mal und guck ob der Fehler sich verändert, und doch das erklärt es, das Fahrzeug regelt das Niveau über die Sensoren, wenn da was kaputt ist, dann passiert das was bei dir passiert

Ich habe zur zeit ein aenliches problem.

Nach kurzer fahrt 2 bis 3 km geht das auto in notlauf. Assist systeme und fernlichtregulierung wird abgeschaltet. Fahrwerk ist fauerhaft im wagenheber modus.

 

Fehlerspeicher nummer ist c104600 [008] sporadisch.

Mehr infos sind nicht drin.

 

Und einmal notabschaltung als fehler eintrag.

Themenstarteram 18. Mai 2018 um 11:02

@MADMAN101 Ich denke, die kann man tauschen. Soweit ich weiß sind die Sensoren rundherum die gleichen und nur das Gestänge unterscheidet sich. Ich habe das leider nicht mehr in Angriff genommen und kann mir aber inzwischen auch nicht mehr vorstellen, dass es an den Sensoren lag... Die Symtome waren einfach zu ausgefallen.

Ich habe das Fahrzeug jetzt nach mehrtägigem erfolglosem Werkstattaufenthalt verkauft. Ich habe die Vermutung, dass der Fehler irgendwo an einer zentralen Schnittstelle lag (Steuergerät, Ventilblock etc.) aber die weitere Fehlersuche wäre in meinem Fall unwirtschaftlich gewesen.

@lalala2104 Das hört sich genau nach meinem Fehler an. Bitte halte mich mal auf dem Laufenden :-)

Icv fahre am 22 zu vw, der fehler ist abgelegt aber kam nach reifen wechsel auf sommerreifen nicht wieder, vielleicht waren die winterreifen zu dolle ein seitig abgefahren. Schau mal ob das bei dir auch so is

Themenstarteram 18. Mai 2018 um 15:11

Nein, leider nicht. Bei mir kam der Fehler einige Tage nachdem ich nagelneue Sommerreifen aufgezogen habe.

 

Und meine bisherigen Reifen haben sich immer absolut perfekt abgefahren. Also daran lags bei mir eher nicht.

 

ich bin mal gespannt, was am 22. bei dir rauskommt...

Bin heute knapp 100km mit den Sommerreifen gefahren, fehlermeldung nicht nochmal wieder gekommen. Die spur passt nur immer noch nicht. M sehen wie er sich ubers wocheende verhaelt. Problem ist nur, das der fehlereintrag auch nicht mehr im speicher ist. Ich war mit dem heute in einen Freienwerkstatt, ich glaube der hat den fehler einfach geloescht.

Themenstarteram 18. Mai 2018 um 18:30

Seltsam dass der Fehler bei dir auch in so engem zeitlichen Zusammenhang zu einem Räderwechsel steht... :confused:

Teste doch bitte mal Folgendes:

Stell den Wagen auf eine relativ eben Fläche (z.B. Garage) und hebe ihn einmal komplett an. Dann stell ihn auf Dynamic und beobachte, ob er sich gleichmäßig absenkt und am Ende gerade steht UND ob sich der Wagenhebermodus wieder aktiviert.

Funktioniert alles, schon alles einm ausprobiert un den fehler zu simulieren. Kommt nicht mehr. Ich uberlege ob ich die winterreifen wieder montiere und eine runde fahre.

Themenstarteram 20. Mai 2018 um 11:13

Das würde ich spaßhalber auf jeden Fall mal probieren. Hätte ich bei mir vielleicht auch machen sollen...

Auch wenn ich mir nicht erklären kann wie das zusammenhängen sollte.

Welche Rad-Reifen-Kombi fährst du denn im Winter und im Sommer?

Winter 235 50 r19 sommer 265 40 20.

Ich vermute moment das meine spur verstellt ist und die winterreifen schief abgefahren sind, ist der lenkwinkel der gegen gehalten werden muss immer groesser. Das Auto vergleicht eventuell lenkwinkel und spur richtung oder niveau, damit kommt er vll nicht klar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. AAS steht schief und Wagenhebermodus aktiviert sich von selbst