ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8L 4H Kofferraum im Vergleich zum BMW 7

A8L 4H Kofferraum im Vergleich zum BMW 7

Audi A8 D4/4H

Hallo,

mittlerweile fahre ich das neueste A8 Modell in Langversion, schon ein halbes Jahr. Verwöhnt vom Vorgängermodell bin ich vom Mini-Kofferraum angenervt. So ein Auto hat man m.E.auch, damit man Kollegen oder Gäste mitnehmen oder abholen kann.

Wenn man aber zu viert vom oder zum Flughafen fährt... in diesen Mini Kofferraum geht nichts rein! Hinter den Rücksitzen hat sich Audi großzügigst Platz für eine Zentralelektrik reserviert, und unter der Bodenklappe gibt eine riesige Reserverradmulde mit genau mittig plazierter Batterie.. da geht auch keine Aktentasche rein. Neulich sind wir zu viert mit einem Renault Clio durch Südeuropa... zwei Rollkoffer und drei kleine Rucksäcke.. im A8: die koffer gingen so grad nebeneinander flach in den Kofferraum. zwei Rucksäcke obendrauf, in die Kotflügel gingen die nicht rein. EIN Rucksack musste mit auf die Rücksitzbank. Im Clio: die zwei Koffer auf die lange Schmalseite hintereinander gestellt, ganz an eine Seite des Kofferraums. Dann daneben die drei Rucksäcke, fertig. Pappabdeckung drauf, Klappe zu. Gar kein Problem.

Die Ausbuchtungen in den Kotflügeln können die fehlende Tiefe nicht ersetzen. Also: nur zwei Passagiere mitnehmen und einen Rücksitz für Koffer freihalten. "Oberklasseauto".

Also: hat der 7-er BMW einen größeren Kofferraum? Nebenbei: welche Maschine kommt de, 4-2 TDI nahe? im Dieselbereich hat BMW gar keinen 8-Zylinder..

Danke für ein paar Meinungen

A6_A8

Beste Antwort im Thema

nene, mir fällt noch genug ein:

1)

- die Start-stop-Automatik ist zu dämlich und berücksichtigt nicht den hakeligen Wahlhebel: sogar beim rangieren rückwärts/vorwärts geht die Karre aus. Auch beim Abbiegen mit aktiviertem Blinker geht der Bock aus. Scheiss-Logik, die die da programmiert haben. Herr Stadler, bitte selber fahren und den Chaffeur nach hinten setzen. Ich muss doch mal nach dem Angela-Merkel-Modus fragen - die Staatslimousinen-A8 haben Start/Stop garantiert dauerhaft deaktiviert.

2) Radio an: Mucke wurde "aktiv" ausgeschaltet - bei erneuter Inbetriebnahme geht es wieder an - that sucks - will Ruhe !!

3) Hold-assist: hackt gelegentlich unsanft die Bremse rein; kann den Übergang zwischen Schleichfahrt und echtem Stillstand nicht sauber detektieren.

4) Schiebedach-Windabweiser: laute Stellmotoren, die beim Cruisen durch Zone 30 durch sinnlose Anpassungsversuche nerven.

5) Adressbuch-eingabe "Name": kleine Buchstaben werden zu klein dargestellt.

6) Verkehrsinfos: trotz Datenkarte erscheinen die Infos veraltet wie bei TMC-Pro

7) und derzeit am nervigsten: Häufige Verbindungs-abbrüche trotz Prioritätsmodus. Telefon schlechter als beim 4E

8) Vermisse außerdem gescheites Kurvenlicht. So doll ist LED nicht.

Reicht das....? ;-)

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Im 7er Facelift gibt es seit kurzem den 750d x-Drive. 381 PS, 740 NM Drehmoment. Ist aber ein 3,0 Liter Sechszylinder mit drei Turbolader und kein V8.

Zitat:

Original geschrieben von sasch85

Im 7er Facelift gibt es seit kurzem den 750d x-Drive. 381 PS, 740 NM Drehmoment. Ist aber ein 3,0 Liter Sechszylinder mit drei Turbolader und kein V8.

...da hat man die Wahl zwischen 740Ld xDrive und 750 Ld xDrive.. das kann man nachlesen. Ich hab ja nach Erfahrung gefragt.

A6_A8

Zitat:

Original geschrieben von A6_A8

Zitat:

Original geschrieben von sasch85

Im 7er Facelift gibt es seit kurzem den 750d x-Drive. 381 PS, 740 NM Drehmoment. Ist aber ein 3,0 Liter Sechszylinder mit drei Turbolader und kein V8.

...da hat man die Wahl zwischen 740Ld xDrive und 750 Ld xDrive.. das kann man nachlesen. Ich hab ja nach Erfahrung gefragt.

A6_A8

Du hast auch gefragt welche Maschine dem 4,2 tdi am nächsten kommt. Erfahrung mit dem 750d Motor dürfte recht schwierig werden, da im 7er noch brandneu. Schau mal im 5er Forum nach, da gibts diesen Motor schon länger

Wenn ich bei GOOGLE Bilder nach A8 4H und 750 d xdrive suche, erhalte ich gleich in der ersten Zeile Bilder.

Suchwörter: 750d kofferraum und audi a8 4h kofferraum

Es ist zwar von den Bildern schwer zu entscheiden, aber der Kofferraum des 750 d sieht nicht wirklich größer aus als der des A8. Der Kofferraum der aktuellen S-Klasse erscheint aber auf den Bildern größer.

Ich kann nur für unsere Fahrzeuge sprechen, aber wenn wir mit den Kindern verreisen, können wir im A8 genausoviel unterbringen wie in unserem A6. Letzterer hat den Vorteil der umklappbaren Rücksitzlehne, was ich pro Jahr bestenfalls 2 - 3 x nutze. Eine zwingend notwendige Option ist das für mich aber nicht.

Ich habe heute den Vergleichstest A8 3,0 TDI quattro/730 d/S 350 Bluetec in der aktuellen Autozeitung gelesen. Erfreulicherweise liegen alle 3 Fahrzeuge sehr nahe zusammen. In Prozent lauten die Ergebnisse, bezogen auf die Punktzahl des BMW:

730 d: 100 %

A8: 99,65 %

S 350: 97,4 %

Dabei erhält der BMW 64,44 % der erreichbaren Punkte, was in Schulnoten ein BEFRIEDIGEND wäre.

Über diese Zahlen kann man nun reichlich spekulieren, auf jeden Fall liegen alle 3 Fahrzeuge sehr eng beisammen. Die AZ erwähnt auch, dass in dieser Klasse der Kofferraum traditionell wohl nicht entscheidend ist, was zumindest ich bestätigen kann. Die Kofferraumgröße war kein Kriterium für den Kauf.

Wie die AZ es geschafft hat, beim A8 einen Durchschnittsverbrauch von 9,5 L/100 km zu erreichen, ist mir unklar. Ich fahre meinen A8 bei einem recht hohen Kurzstreckenanteil mit rund 8 L/100 km, das Dauertestmodell in der gleichen AZ liegt bei rund 8,5 L/100 km.

Daraus kann ich nun wirklich nicht ableiten, dass BMW und Mercedes die besseren Luxusfahrzeuge bauen, es sei denn, ich setze auf Erbsenzählerei.

Aus einem praktischen Vergleich eines A8L 4.2 TDI mit einem 750Ld XDrive:

BMW: 3 L 6Zyl. Diesel mit 2fach Turboaufladung, laut. Laut im Stadtverkehr und wenn man Leistung abruft, erst ab 180 sind die Windgeräusche so, dass der Motor nicht mehr dominant in Erscheinung tritt. Warum muss man in einer 7-er Limousine vom Motor Kenntnis nehmen? Der Eindruck drängt sich auf, dass BMW am liebsten einen Fuchsschwanz verbaut hätte. Ausgewogene Leistungsentfaltung, häufiges Runterschalten des tadellosen 8-Gang Getriebes. Leistungsentfaltung etwas agressiver als im Audi.

Audi: 4.2 L 8Zyl. Diesel. Ruhiger. immer. einfach eine ganz zurückhaltende Bereitstellung von Leistung.

Fahrkomfort: Audi: 20 Zoll-, BMW 19 Zoll- Räder, das vorweggeschickt. Beide Fahrzeuge mit adaptiver Servolenkung. Der Audi hat höhere Lenkkräfte und liegt wie ein Brett, ist vorn schwerer, was bei Geschwindigkeiten über 220 kmh zu völliger Entspannung des Fahrers führt. Der BMW ist leicht auf der Vorderachse, im Vergleich deutlich agiler in der Lenkung, leichter zu lenken im Stadtverkehr, aber unruhiger bei Tempo, erfordert ständige minimale Lenkungskorrekturen, da kommt keine Entspannung auf, sogar Mitreisende bemängeln die im Vergleich unruhige Fahrt bei hohen Geschwindigkeiten.

Windgeräusche: da hat Audi die Nase vorn - erscheint den Reisenden einfach weniger laut bei hohen Geschwindigkeiten. Besser. In meinem speziellen Fall gibt es noch Luft ziehende Türdichtungen beim Audi, aber das ist ein Mangel und hoffentlich nicht Serienstand.

Karossieriegeräusche: völlig abwesend im BMW. Audi: Es knackt und knatscht immer mal wieder im Innenraum, es ist nervig. Darüber ist dieses Forum voll, und es stimmt.

Sitze: (beide mit Sitzheizung, Belüftung) im BMW sitzt man besser (ok, das ist ein Neuwagen), der Audi Sitz ist irgendwie durchgesessen, schon nach 50.000 km. Beim BWM gibt es elektrisch einstellbare Sitze hinten trotz fünftem Sitz in der Mitte, ich glaube, das geht beim Audi nicht, da ist das dann ein 4-er Auto mit Mittelablage hinten.

Kofferraum: ich habe den Praxistest mit zwei Koffern gemacht - und der BMW hat klar die Nase vorn. Über dem Koffer zur Hutablage waren im BMW ca 23 cm Platz, noch mehr zur Kofferraumklappe. Großzügige Seitenfächer. Im Audi ist der Kofferraum mit den zwei Koffern gerammelt voll, da geht nur sehr wenig andres rein. Spalt zur Hutablage nur ca 17 cm über dem identischen Koffer. Ausserdem ist der Audi Kofferraum mit den zwei koffern komplett voll und lässt wenige cm Platz zur dicken Kofferraumklappe. die Seitenfächer sind tiefer, kleiner und kaum nutzbar, es sei denn, es geht um Golftaschen.

Tja, mir gefällt der 8Zylinder besser. Übrigens glaube ich, dass das "efficient dynamics" (nur noch 6Zylinder Diesel wegen Umweltbewusstsein... tja). von BMW nicht verbrauchsrelevant ist. nach wenigen Tagen erscheint mir der BMW mindestens so durstig wie die 4.2 TDI Maschine des Audi.

so long,

A6_A8

Img-1210
Img-1217
Img-1224
+2

Schöner Bericht ! :)

Zitat:

Original geschrieben von A6_A8

Aus einem praktischen Vergleich eines A8L 4.2 TDI mit einem 750Ld XDrive:

 

BMW: 3 L 6Zyl. Diesel mit 2fach Turboaufladung, laut. Laut im Stadtverkehr und wenn man Leistung abruft, erst ab 180 sind die Windgeräusche so, dass der Motor nicht mehr dominant in Erscheinung tritt. Warum muss man in einer 7-er Limousine vom Motor Kenntnis nehmen? Der Eindruck drängt sich auf, dass BMW am liebsten einen Fuchsschwanz verbaut hätte. Ausgewogene Leistungsentfaltung, häufiges Runterschalten des tadellosen 8-Gang Getriebes. Leistungsentfaltung etwas agressiver als im Audi.

Audi: 4.2 L 8Zyl. Diesel. Ruhiger. immer. einfach eine ganz zurückhaltende Bereitstellung von Leistung.

 

Fahrkomfort: Audi: 20 Zoll-, BMW 19 Zoll- Räder, das vorweggeschickt. Beide Fahrzeuge mit adaptiver Servolenkung. Der Audi hat höhere Lenkkräfte und liegt wie ein Brett, ist vorn schwerer, was bei Geschwindigkeiten über 220 kmh zu völliger Entspannung des Fahrers führt. Der BMW ist leicht auf der Vorderachse, im Vergleich deutlich agiler in der Lenkung, leichter zu lenken im Stadtverkehr, aber unruhiger bei Tempo, erfordert ständige minimale Lenkungskorrekturen, da kommt keine Entspannung auf, sogar Mitreisende bemängeln die im Vergleich unruhige Fahrt bei hohen Geschwindigkeiten.

 

Windgeräusche: da hat Audi die Nase vorn - erscheint den Reisenden einfach weniger laut bei hohen Geschwindigkeiten. Besser. In meinem speziellen Fall gibt es noch Luft ziehende Türdichtungen beim Audi, aber das ist ein Mangel und hoffentlich nicht Serienstand.

 

Karossieriegeräusche: völlig abwesend im BMW. Audi: Es knackt und knatscht immer mal wieder im Innenraum, es ist nervig. Darüber ist dieses Forum voll, und es stimmt.

 

Sitze: (beide mit Sitzheizung, Belüftung) im BMW sitzt man besser (ok, das ist ein Neuwagen), der Audi Sitz ist irgendwie durchgesessen, schon nach 50.000 km. Beim BWM gibt es elektrisch einstellbare Sitze hinten trotz fünftem Sitz in der Mitte, ich glaube, das geht beim Audi nicht, da ist das dann ein 4-er Auto mit Mittelablage hinten.

 

Kofferraum: ich habe den Praxistest mit zwei Koffern gemacht - und der BMW hat klar die Nase vorn. Über dem Koffer zur Hutablage waren im BMW ca 23 cm Platz, noch mehr zur Kofferraumklappe. Großzügige Seitenfächer. Im Audi ist der Kofferraum mit den zwei Koffern gerammelt voll, da geht nur sehr wenig andres rein. Spalt zur Hutablage nur ca 17 cm über dem identischen Koffer. Ausserdem ist der Audi Kofferraum mit den zwei koffern komplett voll und lässt wenige cm Platz zur dicken Kofferraumklappe. die Seitenfächer sind tiefer, kleiner und kaum nutzbar, es sei denn, es geht um Golftaschen.

 

Tja, mir gefällt der 8Zylinder besser. Übrigens glaube ich, dass das "efficient dynamics" (nur noch 6Zylinder Diesel wegen Umweltbewusstsein... tja). von BMW nicht verbrauchsrelevant ist. nach wenigen Tagen erscheint mir der BMW mindestens so durstig wie die 4.2 TDI Maschine des Audi.

 

so long,

A6_A8

Fondsitz Einzelsitze in meinen 4H: Elektrisch und in der Mitte einen vollwertigen Sitzplatz. Kofferraum naja. Geknarze innen nervt mich auch tierisch ab. Alles andere habe ich schon mehrfach beschrieben

Knarzgeräusche Innenraum bei meinem (6/2012: Fehlanzeige, alles ruhig. Heute 700km abgeritten - stressfrei dank leisem, unspektakulärem V8. Kein Krach auch bei Nadel 270. Meine Empfindungen bez. des BMW decken sich 1:1. Geradeauslauf beim A8 auch ohne adapt. Lenkung einwandfrei.

Moin Rudi,

Du schreibst ja mal was Positives über den A8, oder besser gesagt, nichts Negatives. Bist Du krank ? Geht es Dir wirklich gut ? ;)

@Themenstarter

Zwischen dem Kofferraum des 7er BMW und des 4H/D4 liegen sicher keine Welten, und wenn ich mir die Bilder so ansehe, ist im direkten Vergleich der Kofferraum unseres A6(4F, Limousine) merklich größer. Vielleicht spielt eine Rolle, dass Fahrzeuge in der Luxusklasse nur selten als Familienkutsche eingesetzt werden, und da meine Kinder mit 8J und 12J aus dem Gröbsten raus sind, spielt die Kofferraumgröße für uns wirklich keine Rolle mehr.

Letzten Donnerstag habe ich in Neckarsulm mehrere AUDI A8 gesehen, die an der Front getarnt waren, nicht aber am Heck. Ich verbinde damit eine gewisse Hoffnung, dass das äußere Facelift des A8 moderat ausfällt. Denkbare Verbesserungen im Innenraum wurden hier ja schon diskutiert, ich hätte auch kein Problem, wenn es einen größeren Kofferraum gäbe. Als Privatkäufer werde ich eh den Nachfolger (D5) abwarten und dann sicher auch ein bis zwei Jahre warten, bevor ich kaufe.

Gruß

Ferro

Zitat:

Original geschrieben von rudiratlos1

Knarzgeräusche Innenraum bei meinem (6/2012: Fehlanzeige, alles ruhig. Heute 700km abgeritten - stressfrei dank leisem, unspektakulärem V8. Kein Krach auch bei Nadel 270. Meine Empfindungen bez. des BMW decken sich 1:1. Geradeauslauf beim A8 auch ohne adapt. Lenkung einwandfrei.

nene, mir fällt noch genug ein:

1)

- die Start-stop-Automatik ist zu dämlich und berücksichtigt nicht den hakeligen Wahlhebel: sogar beim rangieren rückwärts/vorwärts geht die Karre aus. Auch beim Abbiegen mit aktiviertem Blinker geht der Bock aus. Scheiss-Logik, die die da programmiert haben. Herr Stadler, bitte selber fahren und den Chaffeur nach hinten setzen. Ich muss doch mal nach dem Angela-Merkel-Modus fragen - die Staatslimousinen-A8 haben Start/Stop garantiert dauerhaft deaktiviert.

2) Radio an: Mucke wurde "aktiv" ausgeschaltet - bei erneuter Inbetriebnahme geht es wieder an - that sucks - will Ruhe !!

3) Hold-assist: hackt gelegentlich unsanft die Bremse rein; kann den Übergang zwischen Schleichfahrt und echtem Stillstand nicht sauber detektieren.

4) Schiebedach-Windabweiser: laute Stellmotoren, die beim Cruisen durch Zone 30 durch sinnlose Anpassungsversuche nerven.

5) Adressbuch-eingabe "Name": kleine Buchstaben werden zu klein dargestellt.

6) Verkehrsinfos: trotz Datenkarte erscheinen die Infos veraltet wie bei TMC-Pro

7) und derzeit am nervigsten: Häufige Verbindungs-abbrüche trotz Prioritätsmodus. Telefon schlechter als beim 4E

8) Vermisse außerdem gescheites Kurvenlicht. So doll ist LED nicht.

Reicht das....? ;-)

Zitat:

Original geschrieben von rudiratlos1

nene, mir fällt noch genug ein:

.................

Reicht das....? ;-)

Jawoll - so kennen wir unseren Rudi :)

Zitat:

Original geschrieben von rudiratlos1

nene, mir fällt noch genug ein:

 

1)

- die Start-stop-Automatik ist zu dämlich und berücksichtigt nicht den hakeligen Wahlhebel: sogar beim rangieren rückwärts/vorwärts geht die Karre aus. Auch beim Abbiegen mit aktiviertem Blinker geht der Bock aus. Scheiss-Logik, die die da programmiert haben. Herr Stadler, bitte selber fahren und den Chaffeur nach hinten setzen. Ich muss doch mal nach dem Angela-Merkel-Modus fragen - die Staatslimousinen-A8 haben Start/Stop garantiert dauerhaft deaktiviert.

 

2) Radio an: Mucke wurde "aktiv" ausgeschaltet - bei erneuter Inbetriebnahme geht es wieder an - that sucks - will Ruhe !!

 

3) Hold-assist: hackt gelegentlich unsanft die Bremse rein; kann den Übergang zwischen Schleichfahrt und echtem Stillstand nicht sauber detektieren.

 

4) Schiebedach-Windabweiser: laute Stellmotoren, die beim Cruisen durch Zone 30 durch sinnlose Anpassungsversuche nerven.

 

5) Adressbuch-eingabe "Name": kleine Buchstaben werden zu klein dargestellt.

 

6) Verkehrsinfos: trotz Datenkarte erscheinen die Infos veraltet wie bei TMC-Pro

 

7) und derzeit am nervigsten: Häufige Verbindungs-abbrüche trotz Prioritätsmodus. Telefon schlechter als beim 4E

 

8) Vermisse außerdem gescheites Kurvenlicht. So doll ist LED nicht.

 

Reicht das....? ;-)

Rudi, danke für Deinen Bericht. Wir hatten ja schon mal per PM diskutiert ob der 4H besser ist als der 4E. Die Dinge die du beschreibst kennen ich ebenfalls life.

dazu kommt noch die unsäglich unpraktische Länge und Breite des A8.

Mein nächstes Auto geht eher so Richtung Jaguar XF, BMW 6erGranCoupe, A7 oder so...also Downsizing

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8L 4H Kofferraum im Vergleich zum BMW 7