ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8 ein Premiumfahrzeug?

A8 ein Premiumfahrzeug?

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 14. Juni 2011 um 20:06

So gut wie es angefangen hat, so schlecht geht es weiter. Hier ein Feedback zu meinem A8 und Gedanken zu Audis Marketing.

Das Fahrzeug ist jetzt knapp ein Jahr alt und hier so meine Erfahrungen.

Positiv:

Motorleistung und Verbrauch. Hier ist der A8 eine Pracht und macht wirklich viel Spaß.

Das Getriebe gehört bestimmt zum Besten im Markt. Im Alltag passt hier wirklich alles, tolle Abstimmung und weitestgehend gute Bedienung.

ACC ist zur Zeit in dieser Klasse wohl das beste System, Funktion und Zuverlässigkeit erheblich besser als beim Vorgänger. Das System arbeitet auch unter kritischen Wetterbedingungen sehr zuverlässig.

Interieur ist sicherlich Geschmackssache, mir gefällt es gut, sehr logische Bedienung.

Die Bremsanlage ist ganz hervorragend und hat für Stahlbremsen eine bemerkenswerte Standfestigkeit. Das Pedal wird bei höherer Belastung etwas weich und der Druckpunkt ist weniger genau definiert, dies hat aber keine Auswirkung auf die Performance.

Das Fahrwerk ist auch über jeden zweifel erhaben, prima Mischung zwischen Sport und Komfort. Verstellungsmöglichkeiten sind einfach und alltagsrelevant.

Negativ::mad:

Hier habe ich den ersten Punkt nie so erwartet, die Verarbeitung. Das Fahrzeug war gerade zwei Tage in der Werkstatt wegen diversester Verarbeitungsmängel. Die Bilanz der Werkstatt war erschreckend. A-Säulenverkleidung erneuert. Kopfairbag alle Clipse lose, bzw. gar nicht eingebaut. Alle Befestigungen der Rückbank gebrochen, alle Schrauben der Mittelkonsole hinten lose. Poltern aus dem Bereich des Fahrwerks muß nochmals abgeklärt werden. Bei der Gelegenheit wird das Armaturenbrett ausgebaut, um Geräusche in diesem Bereich zu lokalisieren. Ist das Premium???

Der Kofferraum ist mittlerweile eine echte Zumutung, wie bereits oft hier im Forum diskutiert, die fehlende Tiefe limitiert die Zuladung ganz gravierend. Würde deshalb das Fahrzeug nicht wieder erwerben.

Das Design ist eine Frechheit. Absolut gesehen ist das Fahrzeug sehr hübsch, aber keine Differenzierung zu anderen Audis. Dieser Audi Einheitsbrei ist mittlerweile unerträglich und treibt nicht wenige Kunden im Luxussegment zum Wettbewerb. Mein Händler klagt ganz massiv über dieses Problem. Wenn ich an die geschwollenen Worte des Audi Designchefs auf einem Event erinnere. "Eine Design Ikone......" Der Kommentar des Betrachters auf der Straße lautet ganz anders.

Der Kampf mit den elektronischen Helferlein ist noch ein eher geringes Übel. Sitzwangen und Lenkradverstellung funktionieren nach nicht nachvollziehbarem Rhythmus. Die Werkstatt ist ratlos, alle Updates waren erfolglos.

Wo der Audi Service Top ist? Keine wirkliche Ahnung, kann ich aber auch nicht erwarten, habe nur 36 Audis als Firmenfahrzeuge.

Gedanken zum Abschluss. Nach vielen vielen Audis ist es wohl Zeit zum Wechseln. Marketinggetöse und Wirklichkeit im Alltag haben nichts mehr miteinander zu tun. Es ist das gute Recht von Audi irgendwelche C-Promis zu supporten und Millionen in den Fußballsport zu pumpen, aber nicht unbedingt mit meinem Geld als mittelständischer Unternehmer. Was war Audi ein sympathisches und bescheidenes Unternehmen in der Vergangenheit. Heute sehr aggressives Marketing und viel Selbstüberschätzung. Schade, wie systematisch das Image ramponiert wird. Lange Lieferzeiten bei vielen Modellen, eher schlechtere Qualität im Detail und zunehmende Kundenunzufriedenheit sind nicht von der Hand zu weisen. Das wohl vorherrschende Motto: China geht vor.

Nach über 30 Jahren und vielen Mio. Umsatz bei Audi fühle ich mich mit meinen Fahrzeugen hier nicht mehr gut aufgehoben. Wenn mir das einer vor einem Jahr gesagt hätte, ich hätte ihn nur belächelt. Nach diesem A8 ist mir das Lachen im Hals stecken geblieben.

Audi wird die paar Autos sicher locker verkraften.

Schönen Abend

WaveRadio

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Juni 2011 um 20:06

So gut wie es angefangen hat, so schlecht geht es weiter. Hier ein Feedback zu meinem A8 und Gedanken zu Audis Marketing.

Das Fahrzeug ist jetzt knapp ein Jahr alt und hier so meine Erfahrungen.

Positiv:

Motorleistung und Verbrauch. Hier ist der A8 eine Pracht und macht wirklich viel Spaß.

Das Getriebe gehört bestimmt zum Besten im Markt. Im Alltag passt hier wirklich alles, tolle Abstimmung und weitestgehend gute Bedienung.

ACC ist zur Zeit in dieser Klasse wohl das beste System, Funktion und Zuverlässigkeit erheblich besser als beim Vorgänger. Das System arbeitet auch unter kritischen Wetterbedingungen sehr zuverlässig.

Interieur ist sicherlich Geschmackssache, mir gefällt es gut, sehr logische Bedienung.

Die Bremsanlage ist ganz hervorragend und hat für Stahlbremsen eine bemerkenswerte Standfestigkeit. Das Pedal wird bei höherer Belastung etwas weich und der Druckpunkt ist weniger genau definiert, dies hat aber keine Auswirkung auf die Performance.

Das Fahrwerk ist auch über jeden zweifel erhaben, prima Mischung zwischen Sport und Komfort. Verstellungsmöglichkeiten sind einfach und alltagsrelevant.

Negativ::mad:

Hier habe ich den ersten Punkt nie so erwartet, die Verarbeitung. Das Fahrzeug war gerade zwei Tage in der Werkstatt wegen diversester Verarbeitungsmängel. Die Bilanz der Werkstatt war erschreckend. A-Säulenverkleidung erneuert. Kopfairbag alle Clipse lose, bzw. gar nicht eingebaut. Alle Befestigungen der Rückbank gebrochen, alle Schrauben der Mittelkonsole hinten lose. Poltern aus dem Bereich des Fahrwerks muß nochmals abgeklärt werden. Bei der Gelegenheit wird das Armaturenbrett ausgebaut, um Geräusche in diesem Bereich zu lokalisieren. Ist das Premium???

Der Kofferraum ist mittlerweile eine echte Zumutung, wie bereits oft hier im Forum diskutiert, die fehlende Tiefe limitiert die Zuladung ganz gravierend. Würde deshalb das Fahrzeug nicht wieder erwerben.

Das Design ist eine Frechheit. Absolut gesehen ist das Fahrzeug sehr hübsch, aber keine Differenzierung zu anderen Audis. Dieser Audi Einheitsbrei ist mittlerweile unerträglich und treibt nicht wenige Kunden im Luxussegment zum Wettbewerb. Mein Händler klagt ganz massiv über dieses Problem. Wenn ich an die geschwollenen Worte des Audi Designchefs auf einem Event erinnere. "Eine Design Ikone......" Der Kommentar des Betrachters auf der Straße lautet ganz anders.

Der Kampf mit den elektronischen Helferlein ist noch ein eher geringes Übel. Sitzwangen und Lenkradverstellung funktionieren nach nicht nachvollziehbarem Rhythmus. Die Werkstatt ist ratlos, alle Updates waren erfolglos.

Wo der Audi Service Top ist? Keine wirkliche Ahnung, kann ich aber auch nicht erwarten, habe nur 36 Audis als Firmenfahrzeuge.

Gedanken zum Abschluss. Nach vielen vielen Audis ist es wohl Zeit zum Wechseln. Marketinggetöse und Wirklichkeit im Alltag haben nichts mehr miteinander zu tun. Es ist das gute Recht von Audi irgendwelche C-Promis zu supporten und Millionen in den Fußballsport zu pumpen, aber nicht unbedingt mit meinem Geld als mittelständischer Unternehmer. Was war Audi ein sympathisches und bescheidenes Unternehmen in der Vergangenheit. Heute sehr aggressives Marketing und viel Selbstüberschätzung. Schade, wie systematisch das Image ramponiert wird. Lange Lieferzeiten bei vielen Modellen, eher schlechtere Qualität im Detail und zunehmende Kundenunzufriedenheit sind nicht von der Hand zu weisen. Das wohl vorherrschende Motto: China geht vor.

Nach über 30 Jahren und vielen Mio. Umsatz bei Audi fühle ich mich mit meinen Fahrzeugen hier nicht mehr gut aufgehoben. Wenn mir das einer vor einem Jahr gesagt hätte, ich hätte ihn nur belächelt. Nach diesem A8 ist mir das Lachen im Hals stecken geblieben.

Audi wird die paar Autos sicher locker verkraften.

Schönen Abend

WaveRadio

 

343 weitere Antworten
Ähnliche Themen
343 Antworten

Hhm, das ist ja nicht so schön. Welche Marke siehst Du als Alternative ...

Du sprichst mir aus dem Herzen!

Hallo Waveradio,

Du erlebst gerade das was ich schon vor 5 Jahren festgestellt bzw. gesagt habe. Audi verkommt immer mehr zum Billigheimer, nur finde ich es erschreckend, dass dies nun auch schon so schnell beim A8 angekommen ist. Das wichtigste für die sind die Absatzzahlen jedes Jahr, die Qualität ist denen Scheiss egal !. Solange die Absatzzahlen gleich bleiben wird sich hier nie was ändern. Die Zeiten in denen ein Audi mal den besten verarbeiteten Innenraum hatte sind vorbei, das kann BMW, ja selbst der Mutterkonzern VW mittlerweile besser. Das schöne daran ist, dass die Kunden anscheinend doch nicht so blöd sind, wie man bei Audi denkt ! Also, die Retourkutsche wird schon kommen oder ist schon im Gange !

Also einfach entspannt bleiben, zumindest in Europa ist man anscheinend gerade dabei mit einigen Modellen auf die Fresse zu fallen bzw. viele Kunden zu verlieren. Das fällt momentan nur nicht so auf, da es in Asien und Amerika läuft. Fragt sich jetzt nur wie blöd die Amis und die Asiaten sind bzw. wie lange die brauchen um das auch festzustellen.

am 14. Juni 2011 um 21:06

Hallo WaveRadio,

lange nichts mehr von dir gehört. Wir haben das Thema ja schon öfter diskutiert. Audi geht hier sicherlich einen unguten Weg.

Bei uns hier in Hamburg gibt es auch nicht wenige unzufriedene A8 Kunden. Insgesamt sicherlich ein sehr gutes Fahrzeug mit Schwächen im Detail. Was mich nachdenklicher stimmt, ist das Audi Marketing. Die machen scheinbar den Fehler von Mercedes vor 10 Jahren nochmals. Hochmut kommt vor dem Fall. Selbst mein Porsche Händler ist da bescheidener. Wir Hamburger tragen den Nerz bekanntlich eher nach innen. Der Souveräne hat lautes Palaver nicht nötig. Ingolstadt scheint den Münchner Möchtegernhabitus zu kopieren.

Ich denke wir sehen uns in ein paar Tagen zum 24h Rennen am Nürburgring.

Timelag

Themenstarteram 14. Juni 2011 um 21:10

Zitat:

Original geschrieben von DVE

Hhm, das ist ja nicht so schön. Welche Marke siehst Du als Alternative ...

Wenn ich das so sagen könnte. Der örtliche BMW Händler hat einen super Ruf und wird wohl das Rennen machen. Mein Audi Verkäufer hält sehr viel von dem Betrieb. Er hat schon einige Unternehmer an diesen Betrieb verloren.

Gruß

WaveRadio

Wow - wen jemand wie Du Waveradio dass so siehst, dann kann man echt wenig hinzufügen. Ich habe meinen (A8, 4.2TDI) knapp ein halbes Jahr und kann mich Deiner Kritík anschliessen, bis auf die Verarbeitungsmängel im Inneraum, die ich bis heute nicht hatte. Nur die Knieablage bbeim Fahrer rechts knarzt etwas nicht premium like.

Sonst:

Design: Ja - hier fehlt der Ikonencharakter eindeutig

Kofferraum - der A8 ist hier echt schwach

Sitzwangenverstellung : ditto.

Nur: Wo siehst Du die Alternative? der 7er tut es auch nicht und als ich letzte Woche als Leihwagen eine S Klasse hatte, war ich froh, mich doch nicht dafür enschieden zu haben . Zu gemächlich - abgekoppelt. Und das Design ist zwar charakterstärker als der A8, dafür aber für mein Geschmack nach dem FL richtig daneben.

Gruss

Nik

Themenstarteram 14. Juni 2011 um 21:20

Nur: Wo siehst Du die Alternative? der 7er tut es auch nicht und als ich letzte Woche als Leihwagen eine S Klasse hatte, war ich froh, mich doch nicht dafür enschieden zu haben . Zu gemächlich - abgekoppelt. Und das Design ist zwar charakterstärker als der A8, dafür aber für mein Geschmack nach dem FL richtig daneben.

Gruss

Nik

Hallo Nik, ich weiss es noch nicht so recht. Eigentlich bin ich Audi Fahrer aus Passion. Da wir nur Allrad fahren ist die Auswahl bei BMW nicht so umfangreich wie gewohnt. Werden wohl bei den Mitarbeiterfahrzeugen auf 5er wechseln. Selber bin ich eher noch unentschlossen.

Gruß

WaveRadio

am 14. Juni 2011 um 21:34

Bonjour WaveRadio,

wie weit ist es schon gekommen. Der überzeugte Audi Kunde WaveRadio will wechseln. So ganz allein bist du mit deinen Gedanken

nicht. Habe die Tage mit Olos telefoniert und er hat auch viel Kritik an den Zuständen bei Audi geübt. Was treiben die da in Ingolstadt?

Bei uns in Belgien spielt der A8 eh keine Rolle. Wer aber bei der Werbung den Mund so voll nimmt, soll sich nicht wundern wenn Kunden das Werk dann daran messen. Halt mich bitte auf dem Laufenden.

Grüsse aus Belgien

RS6Fan

Um an die Ausgangsfrage anzuknüpfen. Ich halte den A8 schon für premium. Für 99,9% zu premium;)

Was mir aber immer mehr Sorge macht, dass selbst große Kunden (mit >30 Fahrzeugen bist du wahrscheinlich einer der größten des Händlers) mit gutem Verhältnis zum Händler diesen Eindruck vom Hersteller bekommen.

Alle Firmen haben Probleme die mit Technik überfrachteten Fahrzeuge auf Dauer ausfallsicher zu betreiben. Es ist halt immer nur eine Frage wie der Autobauer damit umgeht. Die Leasingraten sind z.Zt. auch nicht sonderlich förderlich.

Ich fürchte einfach das Audi den Kontakt zur Basis verliert. Du zählst auch viel Positives von deinem A8 auf. Die lockeren Schrauben sind natürlich nicht zu tollerieren.

Themenstarteram 14. Juni 2011 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von seikaberni

Um an die Ausgangsfrage anzuknüpfen. Ich halte den A8 schon für premium. Für 99,9% zu premium;)

Was mir aber immer mehr Sorge macht, dass selbst große Kunden (mit >30 Fahrzeugen bist du wahrscheinlich einer der größten des Händlers) mit gutem Verhältnis zum Händler diesen Eindruck vom Hersteller bekommen.

Alle Firmen haben Probleme die mit Technik überfrachteten Fahrzeuge auf Dauer ausfallsicher zu betreiben. Es ist halt immer nur eine Frage wie der Autobauer damit umgeht. Die Leasingraten sind z.Zt. auch nicht sonderlich förderlich.

Ich fürchte einfach das Audi den Kontakt zur Basis verliert. Du zählst auch viel Positives von deinem A8 auf. Die lockeren Schrauben sind natürlich nicht zu tollerieren.

Hallo seikaberni,

wie du schon richtig erkannt hast, mir geht es nicht um blindes Draufschlagen, sondern um eine Tendenz. Der A8 hat viele gute Seiten, der Wettbewerb wird in der Summe eher nicht so gut sein. Nur was nützt das Ganze, wenn die Qualität und Service nicht stimmen. Mit der Basis scheint Audi in der Tat nicht mehr den rechten Kontakt zu haben. Sieh dir einmal das Audi Magazin an, gewollt, aber nicht wirklich gekonnt. Man versucht auf Edelhersteller zu machen und baut Massenware. Wenn schon elitären Anspruch, dann richtig, siehe Aston Martin. Zum Thema Leasingraten. Audi ist hier sicherlich nicht unbedingt besonders günstig, aber Händler wollen auch leben. BMW bietet hier für uns als Neukunden erheblich bessere Konditionen. Service und Qualität sind mir aber wichtiger als der letzte Euro. Dem Anspruch werden die meisten Audi Betriebe in unserer Gegend nicht annähernd gerecht.

treffende Beschreibung. Meine Probefahrt hat ähnliches ergeben. Gelungene Motor-Getriebe-Kombination und endlich Federungskomfort auch bei 20". Aber dann: ein Krampf von Kofferraum - quasi "Schichtkäse". Überall versteckte Sparmentalität: Kofferraumscharnieren nicht mehr aussen liegend, sondern in Billig-manier. Fehlender separater Jacket-Haken, den unbrauchbaren an der B-Säule und den zu kurzen am Haltegriff. Weniger Ablagen, winzige Mittelkonsole. "Return"-Button vor dem MMI-Knopf, statt dahinter (wie bei A7/A6). Bose-Sound schlechter als im 4E. LED-Licht ohne Kurven-ausleuchtung. Unpräzise Schalthebel-Rastung, Sitzheizung nur 3-statt 6-stufig. Assistenz-systeme, die kleineren Modellen hinterherhinken (A7 lane-assist= Lenk-korrekturen)

Und zu guter letzt die langweilige Optik, gepaart mit einer Fahrzeuglänge, welche die Parkhaustauglichkeit weiter reduziert....

Ich kann (leider) die Mängel auch nur bestätigen. Die Verarbeitung ist wirklich unter jeder Würde. Geräusch im Bereich der Armaturentafel. Knacksgeräusche in den Türverkleidungen, im Dachhimmel im Bereich A und B Säule. Ausfall MMI. Türdichtungen lösen sich. Start Stop System mit Störungen. Spritverbrauch zu hoch. Nach dem der Händler nicht mehr weiter wußte, kam das Auto für über eine Woche zum Importeur. Fazit komplett zerlegt und wieder zusammengebaut. Lautsprecherabdeckung an der Hutablage beschädigt, Kunststoffteile im Einstiegsbereich mit Schmiermittel versaut. Knaksgeräusche noch weiter vorhanden. Spritverbrauch weiter auf hohem Niveau. Wie ich hier lesen muß geht es eigentlich vielen gleich. Von Audi bin ich sehr enttäuscht. Leider sind die Vorlieben im fernen Asien. In Wirklichkeit sind wir dieser Firma egal. Kaufen und ab. Premium sieht anders aus. Zum Thema Kofferraum kann ich nur sagen ein totaler Schwachsinn. Ein Auto mit über 5 Meter Länge!!! Ich habe zwei Kinder, wenn ich nur einen kleinen Kinderwagen verstaue, kann ich mir den Koffer mit der Bahn nachschicken lassen! Wieso ist das Auto übhaupt für 5 Personen? War mit dem Vorgänger sehr zufrieden, habe leider den Fehler begangen, dass ich mir den Neuen nicht genau genug angesehen habe, bevor ich ihn gekauft habe. Das war leider ein Fehler. Beim nächsten Kauf werde ich genauer sein und auch die Konkurrenzprodukte genau ins Auge fassen.

Vor zwei Tagen bin ich noch davon ausgegangen, dass der A8 eine absolut super Qualität an den Tag legt. Begründet darin, dass hier im 4H-Forum absolut nichts geschrieben wird, ein Beitrag pro Woche ist schon viel und dann ist er meist auch noch unbedeutend ;)

Umso mehr verwundert es mich, dass ihr doch alle nicht wirklich zufrieden mit der Qualität seid.

Was mich interessieren würde ist, ob das aktuelle Baujahr in diesen Punkten verbessert wurde. Ich denke ihr habt alle eins der ersten Fahrzeuge?

 

Gruß Jan

Arroganz-Modus "EIN": Je teurer das Auto, je mehr sind die Besitzer mit Kohle ranscheffeln beschäftigt. Daraus leitet sich ab: Weniger Zeit zum Foren-surfen...

Arroganz-Modus"AUS"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8 ein Premiumfahrzeug?