ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. A6 Limousine 2007 Diesel 171 PS Tiptronic Schadeneinstufung

A6 Limousine 2007 Diesel 171 PS Tiptronic Schadeneinstufung

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 26. Juli 2019 um 19:57

Hallo liebe Forummitglieder,

heute ist mir mit etwas Karacho jemand in den steheden Wagen gefahren.

Ergebnis, die hintere Tür der Beifahrerseite total eingedrückt und der Kotflügel dahinter ein wenig dazu.

Habt ihr in etwa eine Vorstellung, was die Reparatur Kosten könnte?

Danke für Rat!

B1
B2
Ähnliche Themen
16 Antworten

das kann man schwer schätzen aber einige tausend Euro könnte das schon kosten. Da Du ja offensichtlich keine Schuld daran hast wird doch sicher ein Gutachten erstellt wo die Kosten ersichtlich sind....

Die Überschrift ist übrigens nicht sehr nützlich, ich dachte es ging um die Schadeneinstufung der Tiptronic.

Als erstes gingen mir 7000,-€ durch den Kopf. Aber man kann es echt schwer schätzen und weiß nicht, was alles gerichtet werden muss.

Wenn er wenig Ausstattung und viel gelaufen hat, dann tippe ich auch einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Themenstarteram 27. Juli 2019 um 10:26

Danke euch!

Ich höre gerade, dass allein die neue Tür 2.600 Euro kostet. Ohne Lackierung und Kleinteile.

Das wird wohl grenzwertig mit dem Totalschaden.

Wie ist das denn, wenn es ein Totalschaden ist.

Bekommt man das Geld dann steuerfrei ausgezahlt, oder wird da dann die Mehrwertsteuer abgezogen, weil man ja nicht reparieren lässt?

Danke und Grüße

Wenn es ganz dumm läuft kommt die Versicherung und hat jemanden, der den Wagen für z.b. 2000,- EUR kauft. Wenn du den Wagen aber behalten willst, dann bekommst du nur den Restwert minus der 2000,- EUR.

Momentan muss man leider bei Schadensregulierungen zu einem Anwalt raten, da die Versicherungen versuchen zu sparen und der Anwalt alles rausholt, was dir zu steht. In solch einem Fall, wo es wahrscheinlich um Wiederbeschaffung geht, sicherlich nicht verkehrt.

Bei Totalschaden stellt der Gutachter das Fahrzeug normalerweise in eine Restwertbörse ein. Das höchste Gebot gewinnt und wird als Restwert vom Fahrzeugwert (Gutachten) abgezogen. Dir steht es dann frei an den Höchstbietenden zu verkaufen, für ihn ist das Gebot verbindlich. Die Versicherung ersetzt dir nur den festgesetzten Wert minus Restwert. Mehrwertsteuer wird nicht abgezogen (außer du Handelst Gewerblich und bist MwSt abzugsberechtigt)

Genau bei der Mehrwertsteuer wird es knifflig. Mein Onkel hatte ähnlichen Fall. Die Versicherung wollte dir Mehrwertsteuer nicht zahlen, da nicht repariert wurde, jedoch kauften die einen Neuwagen, wodurch Mehrwertsteuer fällig wurde und sie somit ein Recht darauf hatten. Wäre nun interessant, was passiert, wenn man den neuen gebrauchten von privat ohne ausgewiesener MwSt. kauft.

Auch selbst verkaufen, um einen höheren Preis zu erzielen kann nach hinten losgehen. Erstmal musst du jemanden finden und die Versicherung will eventuell den Kaufvertrag sehen und wenn mehr erzielt wurde, dann kürzen die die Zahlung.

 

Auch wenn ich dagegen bin immer gleich einen Anwalt zu beauftragen, kann es in deinem Fall sinnvoll sein.

Zitat:

@Schubbie schrieb am 27. Juli 2019 um 11:20:06 Uhr:

Genau bei der Mehrwertsteuer wird es knifflig. Mein Onkel hatte ähnlichen Fall. Die Versicherung wollte dir Mehrwertsteuer nicht zahlen, da nicht repariert wurde,voll sein.

Guter Einwand :)

Man muss natürlich unterscheiden ob nach Gutachten abgerechnet wird oder nach Kostenvoranschlag!

Bei Kostenvoranschlag von der Werkstatt wird die Versicherung versuchen nur Netto zu zahlen, manche erstatten auch nur 80% des Netto Kostenvoranschlages - Rest gibt es dann erst bei Reparatur und ordentlicher Rechnung.

Bei Gutachten sollte es diese Probleme normalerweise nicht geben.

Daher kann der Anwalt hilfreich sein, außer man ist mit allem zufrieden und braucht nicht mehr. Man muss ja auch nicht die letzten 100,-€ ausreizen und die Versicherungsbeiträge nicht durch Anwaltskosten unnötig in die Höhe treiben.

Damals hatte ich für einen Wildschaden am Senator B (hatte ich gerade zuvor durchgeschweißt und teils lackieren lassen) 2850,-€ bekommen und alle Teile inklusive Karosserieteilen in Wagenfarbe für 250,-€ bekommen. Da macht man dann nicht lange rum und freut sich über den guten Stundensatz für die Selbstreparatur.

Ne gebrauchte Tür bekommst du schon für ca. 350€. Der Wagen scheint ja noch fahrbereit zu sein. Ich würde erstmal Karosseriewerkstätten in deiner Nähe ab klappern und Preise ein holen mit dem Hinnweis das du dich um eine andere Tür samt Schloß selber kümmerst.

Themenstarteram 31. Juli 2019 um 7:57

Wo bekomme ich denn so eine gebrauchte Tür, ohne Schrottplätze absuchen zu müssen?

Oder noch besser, gibt es in oder um Giessen jemanden, der so etwas gut und günstig macht?

Danke!

Zitat:

@kuguwe schrieb am 31. Juli 2019 um 07:57:55 Uhr:

Wo bekomme ich denn so eine gebrauchte Tür, ohne Schrottplätze absuchen zu müssen?

Oder noch besser, gibt es in oder um Giessen jemanden, der so etwas gut und günstig macht?

Danke!

Türen gibts auf E-bay zu hauf.

Aber bevor du die holst muss erstmal geklärt werden ob man das Eingedrückte im Türrahmen überhaupt rausbekommt der Schaden geht schon mächtig Tief rein.

 

Wenn es "nur" die Tür wäre, würden sich die Kosten sicher im Rahmen halten.

Da aber die Seitenwand auch ziemlich ramponiert ist und da sehr viel Arbeit zukommt, wird es sicher empfindlich teurer.

nur mal so zur Info und Kosteneinschätzung:

2014 hatten wir bei Frauchens A3 einen Strumschaden, ein Ast ist gegen das linke hintere Seitenteil gekracht. Es musste ein Reparaturblech eingeschweißt werden. Die Rechnung bei einer freien Werkstatt für Unfälle belief sich auf ca. 3600€, incl. Lackieren in Wagenfarbe (silbergrau) und Nachfolieren (orange).

Der Schaden am 4F (um den es hier geht) sieht für mich schlimmer und auch teurer aus - leider !

Img-3000
Img-3003
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. A6 Limousine 2007 Diesel 171 PS Tiptronic Schadeneinstufung