ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. A6 4f_Keine Leistung, geht aus bei kaltem Motor.

A6 4f_Keine Leistung, geht aus bei kaltem Motor.

Audi A6 C6/4F Allroad
Themenstarteram 3. August 2020 um 16:32

Hallo zusammen,

bin aktuell ziemlich verzweifelt was die Fehlersuche bei meinem A6 angeht.

Vielleicht kann hier jemand helfen!

Zum Problem:

Audi läuft im Leerlauf ruhig. Beim einlegen eines Ganges im kalten Zustand (R oder D) stottert der Motor und säuft beim Versuch anzufahren ab. Erst wenn er der Motor eine Zeitlang auf N lief, lässt sich das Auto fahren. Allerdings ohne Leistung. Fährt sich wie im Notlauf.

Zum Fahrzeug:

Audi A6 4f. Baujahr 12/2007. Laufleistung 305.000km. 3.0 TDi Quattro. Automatik.

Zur Historie:

Vor gut einem Jahr hat sich bei mir der DPF und Turbolader verabschiedet.

Ersetzt wurde ein neuer Original Turbolader und ein neuer DPF (keine Markenqualität) + Temperatursensor. In dem Zuge habe ich gleich die Ansaugbrücke getauscht. Nach einem halben Jahr tauchte immer wieder starke Abgasgerüche im Innenraum des Fahrzeuges auf und der Audi qualmte hin und wieder ordentlich.

Vor ein paar Wochen kam nun meine Frau mit dem Audi nach hause...

Keine Leistung, Motor ruckelte beim anfahren und geht aus.

DPF voll, regeneriert nicht selbstständig. Notregeneration wird nicht bis zu Ende ausgeführt. Bricht, je nach Temperatur, nach 15-30 min ab. Nach dem Selbstversuch der Reinigung, musste ein neuer DPF her. =)

Jetzt ist ein Originalersatzteil eingebaut. Differenzdrucksensor neu. Ergebnis gleich 0. Alle Werte sind über VCDS angepasst worden.

Habe mir die Werte der Injektoren angeschaut. Zylinder 2 lag im + ausserhalb der Toleranz. Alle anderen waren Injektoren waren nicht berauschend, aber dürften nicht zu dem Problem führen. Ich habe alle 6 Injektoren ausgebaut und zum Ultraschallbad und Reinigung beim Fachmann abgegeben. Wieder eingebaut und wieder keine Änderung. Dann Dieselfilter getauscht, Ölwechsel gemacht. Neuer Luftfilter.

Turbolader scheint in Ordnung zu sein. Der dürfte auch nicht zu den Problemen führen.

Da ich kein Fachmann bin, habe ich aktuell keinen Rat wo ich weiter machen soll.

Kann mir jemand helfen und/oder hat eine Idee welches Bauteil für die genannten Symptomen verantwortlich ist?

Gruß Paul

 

 

 

Ähnliche Themen
26 Antworten

Du hast keinen Fehler im Speicher ?

Das hört sich stark danach an, dass deine Abgasanlage nicht frei ist, d.h. ein starker Strömungswiderstand vorhanden ist. Ich tippe mal darauf, dass dein Kat komplett zu ist. Die Abgase drückt es wahrscheinlich dann auch an dieser Stelle raus, die man dann im Innenraum riechen kann.

Themenstarteram 3. August 2020 um 17:41

Danke für die schnelle Reaktion!

@OSon

Aktuell taucht der Fehler "009263 - Partikelfilter P242F - 001 - Maximale Beladung überschritten" auf.

Nach löschen sofort wieder da. Habe den Differenzdrucksensor zurück gesetzt und wollte eben die Notregeneration starten. Schmeißt aber ne Fehlermeldung raus.

"Login vom Steuergerät NICHT akzeptiert! Sie müssen die Zündung für eine Weile ausschalten bevor Sie es erneut versuchen. Fehler 22: Wertebereich oder Parameter ungültig"

@NOX

An den Kat habe ich auch schon gedacht. Habe mir sagen lassen das die äußerst selten Kaputt gehen und habe mit einer kleinen Kamera mir versucht ein Bild vom Zustand des Kats zu machen.

Ist nicht zusammen gefallen oder so...

Aber du kannst recht haben, wenn der voll ist kann dies auch der Grund dafür sein das er bei Last, sobald ich aus dem Leerlauf gehe, anfängt nach zu meckern.

Themenstarteram 3. August 2020 um 17:45

Ich hatte vor dem Tausch das Problem dass er die für die Regeneration Notwendige Temperatur nicht erreicht hat. Kann dies auch für einen vollen KAT sprechen?

Ist der DPF zu voll, dann bricht er die Notregeneration ab. Du musst erst den DPF zurück setzen. Das wurde eventuell auch nicht nach dem ersten Wechsel gemacht. Das Motorsteuergerät ist der Meinung, DPF zu voll. Grund des Abbruch ist die Gefahr der Überhitzung und die Gefahr das die Kiste anfängt sich in Flammen aufzulösen.

 

Davon abgesehen musst Du dann auch nicht Notregenerieren.

@Paul_A6

Ich hatte genau das selbe Problem.

Falls du meine Beiträge findest keine Leistung bis 2500 RPM

 

Zum test kannst du ja auch das Unterdruck System abstecken

Themenstarteram 3. August 2020 um 18:14

Nach den Werten in den Blöcken, siehe Anhang, ist keine Notregeneration notwenig.

Das merkwürdige ist, das der Beladungsrusswert (gemessen) im Leerlauf ständig steigt.

Hat eben bei 15 gestartet und ist nach 2 min. bei 35...

Eine Theorie: KAT so voll das den bei laufenden Motor "freipustet" und damit den DPF zusetzt?

Vcds

DDS ist im Stan zu hoch. Sollte bei 7mBar stehen.

 

DDS ist bei nur Zündung EIN angelernt und zeigt dann NULL?

 

Schläuche des DDS sind frei?

Themenstarteram 3. August 2020 um 18:44

Kann der Unterschied von 14mBar und 7mBar solche Probleme auslösen?

DDS habe ich über VCDS angelernt bei Einbau vor einer Woche, dann heute nochmals über Zündung An/Aus probiert.

Das Fahrzeug wurde seitdem nur auf dem Hof bewegt.

Die Schläuche für den DDS habe ich durchgepustet. Werde da nochmals dran gehen...

Bin eben durch die Siedlung gefahren. Beim einschlagen des Lenkrads nach Links oder Rechts zeigt er die gleichen ruckelnden Symptome. Und beim einfahren in die Garage hat er im Leerlauf, warm, genauso wie sonst im kalten Zustand Drehzahlschwankungen. Auch ist eine neue Fehlermeldung hinzugekommen nach der Fahrt.

Adresse 01: Motorelektronik Labeldatei: DRV\059-907-401-ASB.clb

Teilenummer SW: 4F9 910 401 B HW: 4F0 907 401 C

Bauteil: 3.0L V6TDI G000AG 0010

Revision: --H04--- Seriennummer:

Codierung: 0011372

Betriebsnr.: WSC 02145 758 00200

VCID: 244074BFE7C8581E19-8070

1 Fehler gefunden:

000305 - Bank 1 Sonde 1

P0131 - 001 - Spannung zu klein - Sporadisch

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00100001

Fehlerpriorität: 0

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 255

Kilometerstand: 302416 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2020.08.03

Zeit: 18:24:26

Umgebungsbedingungen:

Drehzahl: 630 /min

Drehmoment: 117.0 Nm

Geschwindigkeit: 0.0 km/h

Tastverhältnis: 1.0 %

Luftmasse/Hub: 152.8 mg/H

(keine Einheit): 0.60

(keine Einheit): 0.0

UND

Adresse 07: Anz./Bedieneinh. Labeldatei: DRV\4F0-910-7xx-07-H.lbl

Teilenummer SW: 4F0 910 732 A HW: 4E0 035 729

Bauteil: Interfacebox H43 4220

Revision: 00000000 Seriennummer: 350HO077815152

Codierung: 0001001

Betriebsnr.: WSC 02335 758 00200

VCID: 214E7DABF8DA4D3672-8074

Subsystem 1 - Teilenummer: 4F0 910 609 E

Bauteil: Bedienteil MMIC6H01 0060

Subsystem 2 - Seriennummer: 00000000836771

Subsystem 3 - Seriennummer: 0113.08.070000000100010351ÿ

Subsystem 4 - Seriennummer: 010351ÿ

2 Fehlercodes gefunden:

00474 - Steuergerät für Wegfahrsperre

004 - kein Signal/Kommunikation - Sporadisch

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00100100

Fehlerpriorität: 5

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 225

Kilometerstand: 302415 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2020.07.29

Zeit: 16:55:25

02095 - Komponentenschutz aktiv

000 - - - Sporadisch

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00100000

Fehlerpriorität: 5

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 225

Kilometerstand: 302415 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2020.07.29

Zeit: 16:55:25

Alle Fehler löschen und nochmals fahren.

Fehler Scan?

Injektorenwerte?

Daten MWB 13 und 14 im Standgas?

 

Fehler Bank1. Hier steht eine Drehzahl von 630 und Luftmasse 156. Luftmasse IST zu SOLL prüfen.

Standgas sollte 777 sein und Luftmasse glaub um 270.

Eventuell steht das AGR Ventil offen.

 

Wegfahrsperre in K-Schutz sind zur gleichen Zeit gekommen. Batterie gestresst wegen testen ?

 

 

 

 

 

Zitat:

@Paul_A6 schrieb am 3. August 2020 um 18:14:35 Uhr:

Nach den Werten in den Blöcken, siehe Anhang, ist keine Notregeneration notwenig.

Das merkwürdige ist, das der Beladungsrusswert (gemessen) im Leerlauf ständig steigt.

Hat eben bei 15 gestartet und ist nach 2 min. bei 35...

Eine Theorie: KAT so voll das den bei laufenden Motor "freipustet" und damit den DPF zusetzt?

Haben zur Zeit gleich Mehrere das gleiche Problem?

DPF...

Dein DPF wurde mal gereinigt oder getauscht?

Das Ölaschevolumen steht noch bei 0.00.

Die gemessene Russmasse spricht eine andere Sprache...

Im MWB107 stehen im 2. bzw. 3.Wert der Startwert zue Einleitung der DPF Regeneration drin.

Glaub MwB107.3 steht bei 32. Dein aktueller Messwert bei 0 gefahrenen Kilometern schon bei 25!??

 

Das passt nicht zusammen!

 

@5h0rty85 Hat heute neuen DPF bekommen. Müsste inzwischen getauscht sein. Glaub 1Temp.Sensor kommr erst morgen...

 

Jap. Die vcds Werte die hier rein gestellt wurden, sehen sehr ähnlich aus wie meine.

Ob mein Austausch Früchte trägt werde ich morgen sehen.

Vermutlich ist der Kat nur im warmen Zustand noch gerinfügig durchlässig, da wegen der Wärmedehnung die Spalte wieder größer werden. Ist aber nur eine Vermutung, beim A6 kenne ich solche Fälle (noch) nicht.

Aber durch Zufall ein Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=gBG1STiWce8

Ist zwar vom Q7, wird aber wohl ähnlich sein. Ab 18:50min sieht man, wie zu das Teil ist.

Versuch mal das hatte exaxt das gleiche Problem und mit dem DPF Und kat war alles ok

Screenshot_20200804_101005_net.motortalk.android.board.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. A6 4f_Keine Leistung, geht aus bei kaltem Motor.