ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. A6 4f Allroad 3.0 TDI 232PS Warmstart Geräusch

A6 4f Allroad 3.0 TDI 232PS Warmstart Geräusch

Audi A6 C6/4F Allroad
Themenstarteram 25. Juni 2018 um 3:43

Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu im Forum und auch seit einer knappen Woche Besitzer eines Allroads aus 2007:cool:! #

Der Gute hat 280.000km auf der Uhr wovon etwa 80% Langstrecke war. Das Scheckheft ist bis 245.000 km auch gestempelt, zwar nur bei PitStop aber es wurde alles rechtzeitig gemacht. Nun zu meiner Frage:

Bei warmen Motor, wenn ich ihn starte klackt er für etwa eine sekunde danach läuft er super gleichmäßig. Bei kaltem Motor macht er das jedoch nicht... Öl ist zurzeit 5w30 von Castrol drauf seit ca 20k km, jedoch habe ich mir bereits 5w40 Magnatec DPF öl bestellt und wechsle es diese Woche noch!Die Injektoren lasse ich auch diese Woche noch auslesen. Sollte ich mir wegen dem klacken Sorgen machen? Bzw kann ich überhaupt etwas machen?

Ausgelesen haben wir ihn beim Kauf auch schon und bis auf zwei defekte Glühkerzen und eine leere Batterie im Schlüssel war nix hinterlegt.

Auf was sollte ich sonst noch beim Dicken achten? Ich habe mich hier bereits belesen und habe schon die Drallklappenthematik auf dem Schirm welche ich auch gern schon vorbeugend wechseln will! Gibt es sonst noch wichtige Dinge die gemacht werden sollten?

Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe :rolleyes:

Grüße aus dem Saaletal

Beste Antwort im Thema

es könnte es die Steuerkette sein die innen gegen das Gehäuse schlägt bevor der Spanner die stramm ziehen kann. Gibt es da vielleicht ein Video von damit man sich das besser vorstellen kann ?

Die Drallklappen (Saugrohrklappen) würde ich erst wechseln bzw. reparieren wenn die anfangen Probleme zu machen. Ich hatte bei meinem ehemaligen 3.0 TDI (ASB, 232 PS) beide Klappen defekt und bin noch 10.000km damit gefahren bevor die erneuert wurden. Die Klappen arbeiten eh erst wenn man sich im oberen Leistungsbereich bewegt, ansonsten wird der Motor durch ständig geöffnete Kanäle zwangsbeatmet.

Ich würde alle Glühkerzen erneuern und nicht nur die zwei Defekten.

Vorbeugend kann man mal die Drosselklappe (mit dem oft verstopften AGR-Bypass) und die Drallklappen reinigen, oder auch mal den Luftmassenmesser erneuern. Ab und ist auch schon mal der AGR-Kühler verstopft den man nur schwer (wenn überhaupt) wieder frei bekommt aber dann steht auch ein Fehler (AGR Durschsatz zu klein oder sowas) im Fehlerspeicher.

Ansonsten fällt mir nichts Gravierendes ein, der 3.0 TDI ist robust und langlebig - 400.000km sind keine Seltenheit. Ich bin grundsätzlich der Meinung das man nicht unnötig daran rumschrauben sollte sondern erst dann wenn auch was defekt ist.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

es könnte es die Steuerkette sein die innen gegen das Gehäuse schlägt bevor der Spanner die stramm ziehen kann. Gibt es da vielleicht ein Video von damit man sich das besser vorstellen kann ?

Die Drallklappen (Saugrohrklappen) würde ich erst wechseln bzw. reparieren wenn die anfangen Probleme zu machen. Ich hatte bei meinem ehemaligen 3.0 TDI (ASB, 232 PS) beide Klappen defekt und bin noch 10.000km damit gefahren bevor die erneuert wurden. Die Klappen arbeiten eh erst wenn man sich im oberen Leistungsbereich bewegt, ansonsten wird der Motor durch ständig geöffnete Kanäle zwangsbeatmet.

Ich würde alle Glühkerzen erneuern und nicht nur die zwei Defekten.

Vorbeugend kann man mal die Drosselklappe (mit dem oft verstopften AGR-Bypass) und die Drallklappen reinigen, oder auch mal den Luftmassenmesser erneuern. Ab und ist auch schon mal der AGR-Kühler verstopft den man nur schwer (wenn überhaupt) wieder frei bekommt aber dann steht auch ein Fehler (AGR Durschsatz zu klein oder sowas) im Fehlerspeicher.

Ansonsten fällt mir nichts Gravierendes ein, der 3.0 TDI ist robust und langlebig - 400.000km sind keine Seltenheit. Ich bin grundsätzlich der Meinung das man nicht unnötig daran rumschrauben sollte sondern erst dann wenn auch was defekt ist.

Bei 2defekten Glühkerze würde ICH nur diese beiden tauschen.

Drosselklappe würde ich warten bis sie sich melden, meine leuchten schon über 1 Jahr... wird erst beim TÜV relevant.

Das klappern... da würde ich erst den Ölwechsel abwarten... wenn es dann immer noch klappert kann man suchen.

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 11:03

Danke für die schnellen Antworten! Ölwechsel steht ja diese woche an! Ich versuche jedoch das Geräusch mal einzufangen! Es ist wie gesagt nur bei bereits warmen Motor! Das mit den Klappen werd ich dann wohl so machen, ich versuche mich mal daran die Drosselklappe samt AGR zu reinigen ????

Das Video reiche ich natürlich nach!

wenn es wirklich die Kette (eine der Ketten) ist hätte ich eine Erklärung dafür:

das Material der Kette dehnt sich im Laufe der Zeit und wenn der Motor warm ist noch ein bischen mehr, die Kette wird also länger. Beim Anlassen hat der hydraulische, federunterstützte Kettenspanner anscheinend für einen kurzen Moment noch nicht den optimalen Öldruck um die Kette zu spannen also rappelt (klappert) es kurz. Frisches Öl könnte also wirklich hefen. Wenn nicht ist die Kette schon zu lang oder der Spanner ist defekt.

Auf Youtube findet man auch Videos von klappernden Steuerketten beim 3.0 TDI, hier zwei Beispeile:

https://www.youtube.com/watch?v=SuGsP0bE5KA

https://www.youtube.com/watch?v=Hpk1dGWCYkw

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 12:06

Zitat:

@Atomickeins schrieb am 25. Juni 2018 um 11:57:09 Uhr:

wenn es wirklich die Kette (eine der Ketten) ist hätte ich eine Erklärung dafür:

das Material der Kette dehnt sich im Laufe der Zeit und wenn der Motor warm ist noch ein bischen mehr, die Kette wird also länger. Beim Anlassen hat der hydraulische, federunterstützte Kettenspanner anscheinend für einen kurzen Moment noch nicht den optimalen Öldruck um die Kette zu spannen also rappelt (klappert) es kurz. Frisches Öl könnte also wirklich hefen. Wenn nicht ist die Kette schon zu lang oder der Spanner ist defekt.

Auf Youtube findet man auch Videos von klappernden Steuerketten beim 3.0 TDI, hier zwei Beispeile:

https://www.youtube.com/watch?v=SuGsP0bE5KA

https://www.youtube.com/watch?v=Hpk1dGWCYkw

So ähnlich wie im 2. video klingt es bei mir! Aber nicht so lange! Ich probier es mal mit neuem öl ansonsten muss halt der spanner gemacht werden!

meiner klackert auch 1-2 sekunden und dann ist er ruhig.

der kettenspanner braucht halt etwas öldruck. und der ist nicht sofort da.

@lordares:

das mit dem Öldruck hatte ich auch schon so geschrieben - danke für die Bestätigung :)

Mein 3.0 TDI (2010er CDYA, 240PS) klackert noch nicht aber der hat auch erst 191.000km auf der Uhr. Ich könnte mir nur vorstellen das es auf Dauer ungesund ist wenn die Kette immer wieder kurz gegen das Gehäuse schlägt.

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 19:16

Noch wine kleine Frage am Rande: mein Auto steht nun seit ein paar tagen in der Garage und ich hab ziemlich viel rumgespielt/probiert nun zeigt mir die Batterie an das sie bald leer ist! Kann ich die Batterie einfach an ein Ladegerät hängen im angeschlossenem Zustand oder ist das schlecht? Hab gehört das es auch Probleme gibt wenn man die Batterie vom Fahrzeug entfernt.. könnt ihr mir da helfen?

rechts (Beifahrerseite) im Motorraum findest Du zwei Ladepole wo Du ein Ladegerät anschließen kannst, diese Pole sind extra dafür gedacht. Bitte kein Ladegerät an die Batterie direkt anschließen und die Batterie auch nicht zum Aufladen abklemmen. Nur über die Ladepole bekommt der BEM (BatterieEnegieManager) mit das die Batterie extern aufgeladen wird und wenn Du die Batterei abklemmst verlieren diverse Steuergeräte die angelernten Werte....

Zitat:

@AllroadTim schrieb am 25. Juni 2018 um 11:03:05 Uhr:

Danke für die schnellen Antworten! Ölwechsel steht ja diese woche an! Ich versuche jedoch das Geräusch mal einzufangen! Es ist wie gesagt nur bei bereits warmen Motor! Das mit den Klappen werd ich dann wohl so machen, ich versuche mich mal daran die Drosselklappe samt AGR zu reinigen ????

Das Video reiche ich natürlich nach!

AGR und Rohr kann man reinigen... meist heißt die Fehlermeldung dazu "Durchsatz zu klein"

Drosselklappen kann man nicht wirklich reinigen.. da ist dann die Lagerung der Welle eingelaufen.

Dazu erscheint aber dann die Motorkontrollampe.

Zitat:

@derSentinel schrieb am 25. Juni 2018 um 20:12:13 Uhr:

Drosselklappen kann man nicht wirklich reinigen.. da ist dann die Lagerung der Welle eingelaufen.

es gibt nur eine Drosselklappe, Du meinst sicher die Drallklappen/Saugrohklappen oder ?

Themenstarteram 26. Juni 2018 um 6:14

Zitat:

@Atomickeins schrieb am 25. Juni 2018 um 20:07:45 Uhr:

rechts (Beifahrerseite) im Motorraum findest Du zwei Ladepole wo Du ein Ladegerät anschließen kannst, diese Pole sind extra dafür gedacht. Bitte kein Ladegerät an die Batterie direkt anschließen und die Batterie auch nicht zum Aufladen abklemmen. Nur über die Ladepole bekommt der BEM (BatterieEnegieManager) mit das die Batterie extern aufgeladen wird und wenn Du die Batterei abklemmst verlieren diverse Steuergeräte die angelernten Werte....

Ein Glück habe ich euch :):D

Hat sich schonmal jemand selbst an der TipTronic versucht? Ich denke nicht das da bei mir schonmal was gemacht wurde, sie schaltet super ich habe aber gelesen das man da auch selbst das öl wechseln kann. Hier scheiden sich dann wieder die Geister: die einen meinen man sollte die Finger davon lassen, die anderen lassen für teuer geld spülen und einige wechseln regelmäßig das ATF Öl und den Filter und reinigen die Magnete in der Ölwanne! Könnt ihr mir hierzu noch etwas sagen.?

was hat das mit "warmstart geräusch" zu tun?

Zitat:

@lordares schrieb am 26. Juni 2018 um 09:50:23 Uhr:

was hat das mit "warmstart geräusch" zu tun?

nichts, aber der TE ist neu und hat halt paar Fragen. Ich kann da nichts schlimmes dran finden....

@AllroadTim:

Der Getriebeölwechsel ist eine Art Glaubensfrage und es gibt viele unterschiedliche Meinungen dazu.

Audi sieht keinen Ölwechsel für die Tiptronic vor, da Lifetimeöl drin ist. Der Hersteller (ZF) empfielt einen Wechsel alle 120.000km.

Da einfach nur frisches Öl aufzufüllen bringt nichts da man es nicht komplett ablassen kann also noch ein Teil des alten Öls und der Schmodder dabei drin bleibt. Eine Spülung incl. ordentlicher Wartung der Mechatronik ist in meinen Augen sinnvoller wenn es dann mal nötig sein sollte. Ob man das selbst machen kann weiß ich nicht - ich würde es machen lassen.

Ich persöhnlich lasse das Öl drin bis eine spürbare Verschlechterung der Schaltvorgänge zu bemerken ist, meine Tiptronic läuft inzwischen 191.000km mit dem ersten ÖL und schaltet immer noch gut.

Eventuell meldet sich ja noch @das-werberli zu Wort, er ist der absolute Spezialist für Getriebe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. A6 4f Allroad 3.0 TDI 232PS Warmstart Geräusch