ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. A6 4b 2.5 tdi quattro

A6 4b 2.5 tdi quattro

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 8. August 2020 um 19:23

Sind im Urlaub und haben ein kleines oder großes Problem mit dem Audi, FS Bremspedal Überwachung) lässt sich auch nicht wirklich löschen, kam von jetzt auf gleich das der Audi kurz kein Gas mehr angenommen hat, und teilweise nicht immer geht er an der Ampel aus. Motorlauf auch sehr unruhig, jemand eine Idee was da los ist und ob man das Auto noch bewegen kann? Sind vom Heimat Ort knapp 600 km weg. Losfahrt nicht möglich kein Gerät zur Verfügung dafür

Ähnliche Themen
78 Antworten
am 12. August 2020 um 8:48

Was das bringt? Dass er sieht ob er dann läuft. Ist doch kein Act, würde ich auch probieren.

Probieren ob irgendwas defektes läuft kann auch viel kaputt machen. Lieber in Ruhe mal den Kraftstoffweg checken, schauen ob der Motor beim Durchdrehen Geräusche macht usw.

Es gibt Leute, die ziehen ein Auto nach 20 Jahren aus dem Schuppen und starten erstmal ohne das Öl zu checken. Sowas ist wirklich clever ;)

Themenstarteram 15. August 2020 um 17:32

So wie’s aussieht bekommt er kein Diesel... die Durchsichtige Dieselleitung sieht augenscheinlich leer aus... haben es aufgegeben Auto steht und schmeiß den langsam aufm Müll

am 15. August 2020 um 18:18

Ja dann mach das :D

Themenstarteram 15. August 2020 um 22:23

Zitat:

@Passat-Schrau-Baer schrieb am 15. August 2020 um 18:18:54 Uhr:

Ja dann mach das :D

Ich lach später. :rolleyes:

am 16. August 2020 um 8:49

Nix für ungut, aber solche Aussagen nehmen einem höchstens die Motivation zu helfen. Der eine will sein Wagen bei jedem Problem verbrennen, andere wegschmeißen. Wem nichts an dem Wagen liegt, sollte sich ggf. was anderes holen, bei dem Alter kommen nunmal Probleme auf.

 

Btw hast Du kein Feedback gegeben ob Ihr jetzt den Filter gebrückt habt und was bei rausgekommen ist

Themenstarteram 16. August 2020 um 10:57

Zitat:

@Passat-Schrau-Baer schrieb am 16. August 2020 um 08:49:47 Uhr:

Nix für ungut, aber solche Aussagen nehmen einem höchstens die Motivation zu helfen. Der eine will sein Wagen bei jedem Problem verbrennen, andere wegschmeißen. Wem nichts an dem Wagen liegt, sollte sich ggf. was anderes holen, bei dem Alter kommen nunmal Probleme auf.

 

Btw hast Du kein Feedback gegeben ob Ihr jetzt den Filter gebrückt habt und was bei rausgekommen ist

Wenn man bereits innerhalb eines Jahren 1200 rein gesteckt hat, vergeht einen irgendwann die Lust. Und das in ein Auto wo angeblich frischen tüv hatte. Noch zu dem hängen wir nach wie vor im Urlaub fest, wir haben zwar noch Urlaub aber der Plan war sicher net sich im Urlaub wegen dem Auto den Kopf zu zerbrechen. Logisch das man da nicht gerade einen Dauer smily im Gesicht hängen hat. Gebrückt wurde der Filter, und meines Erachtens bekommt er keinen Kraftstoff da durch den transparenten Schlauch nix zu sehen ist. Mit bremsenreiniger springt er ganz kurz an lässt sich aber nicht mal 5 Sekunden halten geht sofort aus. Wir gehen mittlerweile von einer defekten Pumpe aus. Aktuell steht das im FS da er da nochmal ausgelesen wurde.

.jpg

Wie ich anfangs schon geschrieben habe, sind deine Fehlerbeschreibungen offenbar nicht vollständig, was natürlich jede Hilfe erschwert.

Zudem scheinst du dort mit einer gewissen Ungeduld zu Werke zu gehen, die dir auch nicht weiter hilft. Möglicherweise ist es nur eine Kleinigkeit, die du nur nicht findest und die sich nicht dafür interessiert, wieviel Geld du schon für irgendetwas anderes ausgegeben hast ;)

Also nimm dir die Zeit und mach es zu deinem (Urlaubs-)Projekt …

oder pack ihn auf einen Hänger …

oder gib ihn in eine Werkstatt und zahl die Rechnung …

oder schmeiß ihn weg, dann bist du den Ärger und dein Auto los.

Was wahrscheinlich nicht passieren wird ist, dass du morgens aufstehst und das Problem ist plötzlich weg ;)

Themenstarteram 16. August 2020 um 15:36

Wieso nicht vollständig ich hab das rein geschrieben was die aktuelle Lage ist. Das mit der diesel Zufuhr hab ich erst gesehen durch die transparente Leitung. Und Ungeduld an dem Auto wurde jetzt seit 2 Tage NIX mehr gemacht. Der aktuelle Screenshot vom Fehler hat er erst rein gehauen soll ich einen Fehler hier angeben den er erst rein hat ? Da ich mit meinen Latein auch irgendwann am Ende bin.

 

Und logisch das dass Problem nicht von selbst verschwindet, sorry aber soweit kann ich auch noch denken.

 

Aber herzlichen Dank das man hier für was verurteilt wird obwohl man die Person nicht kennt.

 

Punkt 1. hab ich erwähnt das ich mich mit der Materie nicht so optimal auskenne.

 

Punkt 2. hab ich die Fehler Symptome so beschrieben wie sie vor liegen, kann mir ja nix aus den Fingern saugen was nicht ist.!!!

 

Punkt 3. wollte ich einfach nur paar hilfreiche Tipps, und keine Vorurteile.!!!

 

Punkt 4. Sorry das ich ne Frau bin und versuchen möchte mit Tipps dem Fehler selbst zu finden, ohne das ich gleich zum freundlichen renne und dem Geld in Rachen werfe.!!! Vor allem hat nun mal auch nicht jeder mal schnell 4K auf der Seite liegen.!!!

 

am 16. August 2020 um 16:14

Nu komm mal aus der Defensive und sag was Du nun noch vor hast. Hat Dir doch keiner was böses gewollt.

 

Wenn Ihr den Filter gebrückt habt könnt Ihr noch versuchen die Druckleitungen an den Düsen zu öffnen. Dann orgeln und schrittweise zudrehen wo Sprit austritt. Da ist vielleicht noch Luft im System

Wenn du mal in deine ersten Posts schaust, kommt da zunächst ein ‚Fehler, der sich nicht wirklich löschen lässt‘, dann die Vorglühlampe und später kommt ein Klappern hinzu.

Diesen Erzählstil kenne ich aus meiner Familie, denen muss ich immer alles einzeln aus der Nase ziehen, bevor das Problem klarer wird :rolleyes:

Zudem bleibt unklar, welche Möglichkeiten du an deinem Urlaubsort hast, schließlich willst du den Fehler ja finden und da ist wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten du dort hast und weniger, was du nicht kannst.

Wildes Rumprobieren kann zum Erfolg führen, häufig macht man jedoch nur noch mehr kaputt. Deshalb halte ich eine systematische Fehlersuche für zielführender, als Startversuche mit Bremsenspray oder ähnliche Hau-Ruck-Methoden. Ich denke, du solltest die weitere Fehleranalyse dort machen, wo du entsprechende Möglichkeiten hast und den Wagen dort hin transportieren.

Ob sich das wirtschaftlich lohnt, musst du selbst einschätzen, ärgerlich ist so ein Schaden immer.

Ich wünsche auf jeden Fall viel Glück und wenn du deine Probleme sorgfältig und vollständig beschreibst, findet sich hier oft jemand, der dir irgendwie weiterhelfen kann :)

Themenstarteram 16. August 2020 um 18:50

Zitat:

@Passat-Schrau-Baer schrieb am 16. August 2020 um 16:14:25 Uhr:

Nu komm mal aus der Defensive und sag was Du nun noch vor hast. Hat Dir doch keiner was böses gewollt.

 

Wenn Ihr den Filter gebrückt habt könnt Ihr noch versuchen die Druckleitungen an den Düsen zu öffnen. Dann orgeln und schrittweise zudrehen wo Sprit austritt. Da ist vielleicht noch Luft im System

Aus den Druckleitungen kommt bzw. kam Diesel raus... ob jetzt noch eines raus kommt hab ich nicht mehr geschaut. Gehe aber von aus das dass was aus der Leitung kam der Rest war wo in der Pumpe war. Wir haben nach dem bremsenreiniger Start auch nicht mehr versucht zu Orgeln bzw ihn zu starten. Die Sicherungen haben wir auch geprüft ob da evtl. eine durch ist auch dies ist nicht der Fall.

Themenstarteram 16. August 2020 um 18:54

Zitat:

@SETRAundMACAN schrieb am 16. August 2020 um 16:16:47 Uhr:

Wenn du mal in deine ersten Posts schaust, kommt da zunächst ein ‚Fehler, der sich nicht wirklich löschen lässt‘, dann die Vorglühlampe und später kommt ein Klappern hinzu.

Diesen Erzählstil kenne ich aus meiner Familie, denen muss ich immer alles einzeln aus der Nase ziehen, bevor das Problem klarer wird :rolleyes:

Zudem bleibt unklar, welche Möglichkeiten du an deinem Urlaubsort hast, schließlich willst du den Fehler ja finden und da ist wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten du dort hast und weniger, was du nicht kannst.

Wildes Rumprobieren kann zum Erfolg führen, häufig macht man jedoch nur noch mehr kaputt. Deshalb halte ich eine systematische Fehlersuche für zielführender, als Startversuche mit Bremsenspray oder ähnliche Hau-Ruck-Methoden. Ich denke, du solltest die weitere Fehleranalyse dort machen, wo du entsprechende Möglichkeiten hast und den Wagen dort hin transportieren.

Ob sich das wirtschaftlich lohnt, musst du selbst einschätzen, ärgerlich ist so ein Schaden immer.

Ich wünsche auf jeden Fall viel Glück und wenn du deine Probleme sorgfältig und vollständig beschreibst, findet sich hier oft jemand, der dir irgendwie weiterhelfen kann :)

Viele Möglichkeiten wo das Auto derzeit steht (Bühne oder Grube) stehen nicht zur Verfügung Werkzeuge haben wir schon dabei, fahren prinzipiell NIE ohne Werkzeug wohin. Wir auch wie bereits oberhalb erwähnt die Ventildeckel auch bereits auf gehabt um zu schauen ob da was rein gefallen ist auch dieses ist nicht der Fall. Sicherungen haben wir geprüft ob evtl da eine Hops gegangen ist. Wollte prüfen oder die Pumpe in tank überhaupt arbeitet. Aber da muss ich ehrlich zu geben dafür bin ich zu blöde :rolleyes: da es ja auch sein könnt das die nicht anspringt bzw ein Relais evtl seinen Geist quittiert hat. Und der Schrottplatz ist wirklich die letzte aber wirklich allerletzte Option.

am 16. August 2020 um 19:45

Die Intankpumpe kannst erstmal außen vor lassen. Einfach am Filter direkt aus nem Dieselfilter schnorcheln lassen. Die Einspritzpumpe saugt ohne Vordruck.

 

Also nochmal: wenn Du das wie geschrieben machst und die Druckleitungen gelöst hast, muss es dort beim orgeln rausdrücken.

Tut es das nicht wird wohl was mit der Einspritzpumpe sein.

Themenstarteram 16. August 2020 um 20:45

Gut dann schau ich da morgen nochmals nach an dem was de gesagt hast. Falls es die Pumpe ist muss die teilenr 1-1 stimmen oder geht auch eine andere?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. A6 4b 2.5 tdi quattro