ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. A5 Sportback vs. Insignia

A5 Sportback vs. Insignia

Themenstarteram 6. März 2010 um 23:40

Hallo A5 Gemeinde,

habe mich als zufriedener A6 2.7 TDI Fahrer für den Insignia 2.0T 4x4 entschieden. Im Rennen war noch der A5 Sportback. Schlussendlich schien mir der A5 Kofferrraum zu klein und das Preis-Leistungs-Verhältnis war beim Opel echt besser. Abgesehen vom Spritverbrauch, der ließ mich noch mal schwanken.

Jetzt bin ich sehr zufrieden mit dem Opel. Als durchaus sportlicher Fahrer brauche ich gut 10 l. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Sportback? Habe ich doch was verpasst?

Beste Antwort im Thema

Für mich absolut nicht nachvollziehbar!

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Für mich absolut nicht nachvollziehbar!

Nüchtern betrachtet vielleicht die richtige Entscheidung. Emotional vielleicht nicht richtig.

Zum Spritverbrauch beim 2.0TFSI Quattro bist auch mit 10 Liter unterwegs, aber nicht nur bei sportlicher Fahrweise:-)

Zum Thema Kofferraum: - A5 SB 480 Liter

Insignia 5 Türer : knapp 500 Liter

Viertürer hat sogar noch etwas weniger. Also Unterschied eher marginal....

Ansonsten kennst du sicherlich die Vorzüge eines Audis, weil du ja selber einen gefahren bist.

Trotzallem, allzeit gute Fahrt in einem sicherlich tollen Insignia.

mep

Hauptsache er gefällt Dir...nicht jeder macht gerne ein downgrade und ist topzufrieden!

Und es ist eines imho.....auch wenn andere das anders sehen würden/werden.

Ich gehe vermutlich auch gerade weg von Audi...allerdings zu VW oder BMW.

Nächste Woche mache ich erstmal eine Probefahrt mit nem touring 330 und 335...freue mich schon.

Aber Opel.....ne sorry...das ist wie subprime.

Allerdings....damals...Ascona B...aber das ist ne andere Geschichte;)

Gruß

Ich stand vor 2 Monate ebenfalls vor der Frage welches Neufahrzeug ich mit nehmen soll.

Zur Auswahl standen damals der Mazda 6, Opel Insignia und natürlich der Audi A5 SP (alle als Benziner 170ps,180ps,180ps).

Schlussendlich habe ich mir für den Audi entschieden obwohl er für das Geld die wenigeste Ausstattung bot. Aber da spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Audi ist eine Premiummarke in meinen Augen sodass ich mir beim Verkauf in 5 Jahre mit sicherheit leichter tun werde als mit Opel oder Mazda.

Das Erscheinungsbild von Audi ist meiner Meinung nach extravagant. Einer der wichtigsten Faktoren war aber das ich im Verhältniss zu Mazda und Opel den Audi A5 mit sicherheit nicht so oft auf der straße sehen werde.

Weil sind wir uns doch mal erlich. der Mazda 6 und der Opel Insignia sind wunderschöne Autos aber wenn man die in nur 30 min 100mal in der Stadt sieht ( ist jetzt leicht übertrieben) dann sind sie auch nichts besonderes mehr.

Ich hoffe bzw bin mir sicher dass das mit dem Audi A5 sportback nicht der Fall sein wird.

Wenn man nur nach Preis/leistung gehen würde dann wäre für mich der Opel der Sieger gefolgt vom Mazda und dann AUDI. Aber nicht um sonst fühlt man sich in einem Audi einfach besser weil die MARKE Emotionen und Livestyle rüberbringt. Ich sag nur MARKTING = der Schlüssel zum Erfolg.

Ps: in zwei Wochen komm ein ausführlicher Testbericht über meinen A5 SP tfsi.

Du siehst 30 Fahrzeuge innerhalb von 100min ? Wo lebst Du ? In der Fabrik oder auf dem Testgelände ? Ich sehe ihn gefühlte 30 mal in 100 Tagen...:rolleyes:

Zitat:

Ps: in zwei Wochen komm ein ausführlicher Testbericht über meinen A5 SP tfsi.

"Klugscheissermodus on" Audi A5 Sportback = A5 SB "Klugscheissermodus off"

Gruss ROYAL_TIGER

Hehe. Jo, wobei so oft wie hier im Forum "SP" geschrieben wird, sollten wir das mal durchgehen lassen. ;)

Der Opel Insignia (bes. als Fliessheckversion) ist in meinen Augen eines der schönsten Mittelklassefahrzeuge. Auch der Innenraum und Optionen (welche es nicht einmal beim A5 gibt) sind super. Da ich nie eine Probefahrt damit gemacht habe, kann ich das Fahrwerk, die Lenkung, die Bremsen etc. nicht vergleichen aber an sonsten ist der Opel ein rundum gelungenes Fahrzeug. Er gefällt mir immer wieder, wenn ich ihn auf der Strasse sehe. Besonders in Schwarz kommt er super zur Geltung.

Gruss ROYAL_TIGER

Wenn sich jemand für objektive Erfahrungsberichte interessiert, kann er einfach nach Erfahrungsbericht suchen. Dann einfach den passenden Motor auswählen und schon hat man einen Bericht, der sich von allen sinnlosen Tests der AutoBlöd abhebt, da er aus eigener Erfahrung geschrieben ist. Von der Farbe über die Traktion bis hin zum Licht. Einfach alles ;). Sehr lesenswert ;).

 

LG Julian

Themenstarteram 7. März 2010 um 17:08

Danke für die Meinungen. Ich höre oft raus, dass das Thema Image eine große Rolle spielt und dass Opel hier nix zugetraut wird. Naja, Audi war auch nicht immer Premium. Preismäßig jedenfalls hat Audi in den letzten Jahren ziemlich nachgelegt, wie ich finde. Ihr solltet den Opel mal fahren, einfach spaßhalber bzw. zur Info. Opel hat mit dem Insignia doch eine ziemliche Wendung vollzogen. Vielleicht schaffen sie es ja Ansehen wieder zurück zu gewinnen.

Audi fand ich wirklich gut, als preislich günstigere Alternative zu MB bzw. BMW, das sind sie aber definitiv nicht mehr. Deshalb haben doch einige Audifahrer zum Insignia gewechselt. Immer gilt, dass Konkurrenz das Geschäft belebt, was dann allen zugute kommt.

Schönen Sonntag noch

opel würd ich nie wieder kaufen. die qualität ist lausig. ich hatte den direkten vergleich polo und corsa. das waren welten.

Zitat:

habe mich für den Insignia 2.0T 4x4 entschieden. Im Rennen war noch der A5 Sportback.

Korrekt alter, Glueckwunsch.

So.......

dann will ich doch auch mal meinen Senf dazugeben:

Ich habe wie schon in anderen Threads gepostet, Mitte November 2008 meinen Insignia 2.0T 4x4 Sport, 5-Türer, Vollausstattung (ja, wirklich mit ALLEM - was damals lieferbar war!) bestellt. Auslieferung war Mai 2009 - also nach "nur" 6 Monaten Wartezeit.

Das Auto ist nur 5.500 km gelaufen, nach 1 Woche in der Werkstatt und 5 1/2 weiteren Wochen im Werk in Rüsselsheim von OPEL zum 1. Oktober 2009 zurückgenommen worden, Wandlung bzw. im Rechtsdeutsch "Rücktritt vom Kaufvertrag".

Was war prima am Wagen?

- Äußere Optik gelungen

- Innenraumdesign ansprechend

- Straßenlage 1A (Flexride-Sportfahrwerk mit elektronischen Dämpfern, 245-35 R20-Rädern)

- Traktion hervorragend (OPEL verbaut ja das Haldex-Kupplungssystem der neusten Generation)

- Der Preis! Vollausgestattet hat der Wagen Liste gerade mal 50.000 Euro gekostet - für einen A5 SB mit gleichen Features stehen aktuell etwa 63.000 Euro Listenpreis an - und Rabatt gibts bei OPEL auch zumeist ein wenig mehr als bei AUDI.

Von Optik und Fahrverhalten wirklich ein OPEL, der Spaß macht, sowohl im brettharten "SPORT"-Modus als auch im komfortabel angenehm gefederten "TOUR"-Modus - und ein Hingucker! (Zumindest in meiner Farbe: Granatapfelrot).

Was war nicht prima?

- Verbrauch. Über die 5.500km hatte ich trotz sehr sanften Gasfusses einen Durchschnittsverbrauch von 11,5l auf 100km. Aktuell mit dem 300kg leichteren (!) A5 SB - jedoch mit 225er Winterrädern und nur Frontantrieb deutlich unter 9l bei gleichen Fahrverhalten. Selbst wenn ich für Allrad und breitere Reifen noch einen Zuschlag dazunehme - hat der OPEL einen zu hohen Verbrauch, was wohl nicht zuletzt dem erheblichen Mehrgewicht geschuldet ist.

- Ausstattung laut Handbuch vs. Realität

Zumindest bei meinem Modell wurden laut Handbuch mehr Features versprochen, als in der Realität dann geliefert wurden. Hier wäre Ehrlichkeit von Anfang an ein guter Zug gewesen. Inzwischen wurden die nicht funktionieren Features in der neuen Handbuchversion großteils entfernt. Auch eine Maßnahme.

- Verarbeitung / Qualität

Hier mal einige Qualitäts- und Verarbeitungsmängel, die in den 6 Monaten auftraten:

--> Wasseransammlung im unteren Bereich aller vier Türen

--> Massive Faltenbildung in Seitenwangen der Ledersitze

--> Antriebsmotor Heckklappenverriegelung nach rund 4 Wochen defekt

--> Rauschen im Infinity-Soundsystem (und auch nach Werksaufenthalt keine Besserung)

--> Probleme bei beidseitiger Spiegelneigung im Rückwärtsgang (Abhilfe: Nur noch Beifahrerseite neigt sich... sehr witzig!)

--> Massive Riefen in den Bremsscheiben (Abhilfe: Kompletttausch Bremsscheiben + Beläge, jedoch nur als "Vorablösung")

--> Extrem unrunder Lauf in Kaltlaufphase

--> Elektronikprobleme mit Lampenkontrollgerät im Anhängerbetrieb

--> Automatisches Einschalten der Xenonlampen bei "Zündung aus" am hellen Tag, z.B. bei Warten vor Bahnübergang

Fazit:

Wenn ich mit den Features, die keine sind und den immer noch vorhandenen Qualitätsproblemen leben kann, sie ggf. vielleicht gar nicht habe - weil die entsprechenden Ausstattungsoptionen nicht bestellt - dann ist der Insignia im Preis/Leistungs-Verhältnis sicherlich eine ernstzunehmende Konkurrenz für den AUDI A5.

Wenn ich aber ein sehr hochwertiges Fahrzeug mit annähernder Mängelfreiheit erwarte - wo ich auch das kriege, was ich bestellt habe (Ein Handbuch ist nach allgemeiner Rechtsauffassung eine Auflistung verbindlicher Produkteigenschaften) - und auch auf Dinge wie Verbrauchswerte und Wiederverkaufswert schaue - bin ich beim AUDI A5 sicherlich deutlich besser aufgehoben.

 

Ich habe inzwischen beide Fahrzeuge ausreichend gefahren - und ich war lange OPEL treu (siehe Signatur!) - aber heute kann ich sagen:

Ich bereue es nicht, auf den AUDI A5 SB umgestiegen zu sein!

Gruß

Benedict

Dieser Beitrag von @Insignia_2.0T_4x4 bestätigt nur mein 1. Posting

"Für mich absolut nicht nachvollziehbar!"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. A5 Sportback vs. Insignia