ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. A5 SB - Hilfe zur Auswahl 2,7TDI HandSch. oder 3,0TDI MJ2011

A5 SB - Hilfe zur Auswahl 2,7TDI HandSch. oder 3,0TDI MJ2011

Themenstarteram 12. März 2010 um 14:40

Hallo zusammen .

Nach nun 1x A5 Cabby und A5 SB je für ein halbes Jahr (WA-Kaufmodell mit 20%Rabatt , ,Mindesthaltedauer 6 Monate) muss ich nun meinen „letzten“ A5 bestellen, den ich dann auch länger fahren werde und nicht mehr zurückgeben kann. Bestellen muß ich ca. Mitte bis Ende April, Liefertermin soll ca. kW 24 bis 25 werden. Also MJ2011.

Ab wann werden wohl Konfig.+ Preislisten für MJ 2011 bekannt werden ?

Folgende Entscheidungen stehen fest:

(Die Kommentare zu den Ausstattungen sind natürlich rein subjektiv)

Es wird ein A5 SB in ibisweiß mit S-Line Ex mit folgender grundlegender Ausstattung

Ibisweiß :Günstig und für mich mal was neues ich hoffe auch pflegeleichter als alle dunklen Farben.

S-line Ex: Braucht der SB einfach (vor allem in weiß )

18“ Felgen : Minimale Reifengröße für SB (5-Arm dyn. / Y-Felge, oder 10Sp. Quattro)

Mittelarmlehne: Warum ist so was nicht Serie?

Fernlichtassi: Hatte ich schon zweimal – Finde ICH super

Glas-Schiebed.: Ich mag es hell und ein ganz klein wenig Cabrio Feeling

Ablagepaket, Skisack, Wendematte (prima), Gepäckraumpak., Lichtpaket, FIS Farbe, Anfahrassi, Parkhilfe Plus, Radio Concert mit Audi-S.Sys, Mufi Lenkrad.

Nur beim 2.7: Tempomat mit AAC beim 3.0 nur Tempomat

Nur beim 2.7 : Standheizung (habe ich auch jetzt – ist diesem Winter klasse)

 

Für die Innenausstattung gibt es schon die ersten Fragen.

1. Reiner Stoff – no go

2. Altern.1. Leder milano braun (hatte ich schon zweimal, erfordert keine Sportsitze)

3. Altern.2. Valcona + Sports. Braun/sw (am schönsten und teuersten Sitzh. Vorne und hinten notwendig – lt. Den Kids, nur für 2,7 aufgrund des Preis)

4. Stoff Leder Kombi sw. (mein Favorit beim 3.0 -günstig – jedoch nur mit S-line innen erhältlich und dadurch für mich zwei Nachteile 1. innen alles schwarz, 2. S-Fahrwerk, weil tiefer und wahrsch. härter.)

Dazu nun meine Fragen : Hat jemand den Vergleich normales und S-line Fahrwerk ?(Mir ist jetzt das normale Fahrwerk eigentlich straff genug. Wahrscheinlich gibt es keine Möglichkeit in Verbindung mit S-line das normale Fahrwerk zu erhalten. Kann man wenigsten die 1cm tiefer wieder „wegmachen“, Habe jetzt schon Probleme, wenn wir zu viert in die Garage fahren, daß es ganz leicht aufgeht.

Jetzt aber zum eigentlichen Knackpunkt, dem Motor.

Nach zweimal 2.0TFSi 155k möchte ich nun wieder einen Diesel, da ich mit dem Spritverbrauch der beiden bisherigen TFSI’s nicht wirklich zufrieden war (ca.10l) und die gefahrenen km ständig mehr werden. (Auf dem Land ist man ja auch Taxiunternehmer für die Kids).

Zur Auswahl stehen 2,7 TDI-Hand, oder 3.0 TDI (Hand oder S-Tron.) (ein 2.0 TDI kommt für mich für den A5 nicht in Frage)

1. Kann der 2,7 im Alltagsbetrieb mit dem 2.0 TFSI mithalten? Wichtig ist für mich die Elastizität beim Überholen und auf der AB. Die Papierwerte für 0-100 und Vmax kenne ich natürlich – hier schlägt der Benziner den Diesel deutlich)

2. Ist ein Verbrauch von 7l für den 2,7 reell / möglich ? (Mein Fahrprofil ca.30km Landstraße zur Arbeit, am WE ca. 100km Autobahn. Jährlich ca.20 000km)

3. Ist der 2.7 ein Frontreifenmörder? (Mein letzter Diesel Volvo V70D5 mit ähnlicher Leistung war in dieser Beziehung eine Katastrophe)

4. Wird ein Zuschlag von 1l Diesel für den 3.0TDI Quattro HS bei gleichen Fahrprofil aufgrund Quattro und gr. Motor reichen. ?

5. Verbraucht eine S-Tronic im 3.0 nicht wirklich mehr als HS ? ( Habe als Zweitwagen einen Golf V-Variant 1.4 125kW mit DSG , darum der Wunsch, vor allem der Frau nach Automatik ) Multitronik bin ich schon gefahren ist für mich no go

6. Das Optimum wäre für mich ein 2.7 S-Tronic (Denke aber wohl kaum, das mir Audi für das MJ2011 diesen Wunsch erfüllen wird )

Ich weis, viele Fragen, ich freue mich aber über JEDE Meinung.

Thanks Dieselroller

Ähnliche Themen
10 Antworten

Wenn V6 TDI, dann würde ich den 3.0er mit S-Tronik nehmen.

Ich hatte vorher nen A6-Avant 2.7TDI-Quattro mit Tiptronic und konnte den mit 8L fahren und das war ein 2Tonner, Werksangaben 8,6l. (Schnitt über 97000km,Ich war nicht langsam unterwegs) Der Verbrauch hatte sich aber erst nach 10000km eingependelt. Also erzählt mir nichts von: die Werksangaben sind nie zu schaffen sondern fahrt die Karre erst mal ein. Ne, ist nicht böse gemeint, aber nach 1000km schon über den Verbrauch zu meckern ist doch schon etwas früh, ich hatte auch erst Verbräuche um 13l.

190PS und Frontantrieb, das scharrt schon gewaltig mit den Hufen und zerrt an der Lenkung. Ich hatte vorher nen 2.5er TDI mit 163PS mit Frontantrieb daher kenn ich das. Vor der Bestellung des A5 bin ich nen 2.0TDI mit Frontantrieb und nen 2.0TFSI Quattro gefahren. Der 2.0TDI hatte doch schon an der Lankung gezerrt, das war beim Quattro nicht zu spüren der war voll entspannt und hat etwa gleiches Drehmoment wie der 2.7er TDI.

Ich finde die S-Tronik echt super vom Komfort und der Schaltcharakteristik. Etwas ganz anderes als die Tiptronik, die war doch recht langsam, wenn man manuell schalten wollte.

Den Liter Mehrverbrauch muss man für den Allradantrieb einrechnen, nicht für die Automatik. Die Automatiken bei Audi sind inzwischen mindestens genau so gut wie ein Handschalter. Die Software der Automaten ist super abgestimmt, nicht so wie bei Opel, Amis oder Japanern. Verbrauchsnachteile gibt es wirklich nicht mehr. Ich fahr jetzt das dritte Mal Automatik, erst 2.5TDI Multitronik, dann 2,7TDI Tiptronik und ab Mittwoch 2.0TFSI STronik. Bei Alltagsautos will ich nicht mehr schalten, das tue ich mir nicht mehr an im Stau. Was jetzt aber nicht heissen soll, das ich nicht schalten kann. Meine Spielzeuge sind Schalter: Käfer und Buggy (jeweils 2.3er)

Ich bin auch erst 44, trage keinen Hut und habe keine Klohrolle auf der Hutablage.

Hab halt mal ne Automatikkarre übernommen und fands gut...

Hallo Dieselroller,

bin jetzt vier Jahre einen A6 2.7TDI Fronttriebler mit Multitronic gefahren und bin zur Zeit auch auf der Suche nach einem würdigem Nachfolger. Davor war es ein 2.5 TDI mit MT.

Habe jetzt das Glück, dass mein :) echt super bemüht ist, mir bei der Auswahl zu helfen. Bin an mehreren Wochenenden verschiedene Modelle gefahren. Vom A5 Cab 3.0 TDI, über A5 SB 3.0 TDI mit Sportdiff-quattro und Stronic, A5 mit 211 PS Benziner, A6 mit 2.0 TDI und übernächstes WE fahr ich zur Probe ein Q5. (Meine Familie kennt schon gar keine Ausflugsziele mehr.:D)

Nun erst einmal zu meinem (noch) A6. Die Multitronic ist echt klasse. Beschleunigt fast wie ein Düsenflieger ohne jegliches Ruckeln, nur nicht ganz so schnell. Und wenn ich die MT auf "S" stelle, dann zieht er mächtig los. Aber nur im Sommer mit den 18". Jetzt im Winter, auf feuchter Straße, naja, da qualmt das Gummi schon ganz heftig. Aber mit ein bißchen Gefühl, bin ich immer noch "Erster". - Was ich sagen will. das Beschleunigungsgefühl ist ein ganz anderes als beim Schalter oder TT bzw. ST. Man wird wie am Gummiband gezogen und spätestens wenn die anderen Schalten müssen ist man weg.

Meiner ist auch ganz ordentlich eingefahren. Auf gerader Strecke mit viiiieeeel Anlauf rennt er schon laut Tacho 245/250. Aber das kommt auch nur daher, weil ich häufig Autobahn fahre. Hatte mal ein Leihwagen, der muss wohl nur in der Stadt gefahren wurden sein. Dat war eine Schnecke.

Ach ja und der Verbrauch: mein A6 2.7 TDI verbraucht im Dauer-Durchschnitt laut MFA 9.4 Liter. Aber ich fahre "viel" AB mit häufig Vollgas. Wenn ich mit der Familie unterwegs bin, liegt der Verbrauch bei 8.2 L.

-

Nun aber zu den eigentlichen Thema: Auswahl 2,7TDI HandSch. oder 3,0TDI MJ2011?

Nach den oben erwähnten Probefahrten und den Erfahrungen mit meinem bestimmt schwereren A6 Fronttriebler -> Nimm einen 3.0TDI mit quattro. Gerade zur jetzigen Jahreszeit wirst Du IHN lieben. Ich habe mich schon verliebt, und meine Frau ist ganz eifersüchtig. Aber ich ganz kaum erwarten, bis mein neuer kommt.

Achja, ich trage auch keinen Hut oder Hosenträger, 'ne Midlife Crisis ist noch 1-2 Jahre entfernt. Aber ich fahre schon seit 7 Jahren nur noch Automatik. Spätestens wenn man(n) bussimäßig unterwegs ist, und viel nebenbei telefoniert, häufig in fremden Städten unterwegs ist, will man(n) nicht mehr "ohne". Und wenn ich mal wieder schalten will, dann nehme ich den kleinen "Flitzer" von meiner Frau, damit wird selbst 'nen ordentlich motorisierter Corsa zur Rennsemmel.

Dreambox

hi, vielleicht helfen dir die paar infos ein wenig

mein 3.0tdi hs verbraucht 7.0l/100km. Ich fahre allerdings meistens strecken>30km. zur Zeit mit 17". Ich vermute mit dem 2.7TDI würde ich bei gleicher fahrweise+strecken nicht weniger als 6,5l/100km verbrauchen.

ich bezweifle sehr stark, dass der 2.7 motor effizienter ist als der 3.0 motor, er wiegt auch fast genauso viel wie der 3.0l motor! das einzige was beim 3.0l mehrverbrauch verursacht ist der quattro (70kg+reibungsverluste) und diesen mehrverbrauch schätze ich auf ca. 0,5l/100km ein.

eine persönliche meinung noch zum schluss: einen fronttriebler mit 400nm auf ein niveau zu stellen mit einem quattro mit 500nm ist doch blasphemisch ;)

der 3.0l tdi ist eine andere Klasse und kostet auch entsprechend mehr. ich fahre auch manchmal wie "ein wilder" aber noch nie habe ich die reifen bei meinem quietschen gehört!!! wenn du das geld ausgeben willst, nimm den quattro! wirst es bestimmt nicht bereuen.

hi dieselroller, also ich fahre einen A5 QP 2.7TDI HS und bin begeistert.

möchte mich aber meinen vorpostern nur anschließen. laut deiner ausführlichen erklärung und rein aus meiner vertriebs/kunden/nutzenerfahrung liegt es auf der hand, dass der 3.0TDI dein zukünftiges fahrzeug wird. ich habe einen A6 3.0TDI QUATTRO mit ?-tronic und einen A5 3.0TDI QUATTRO HS als probefahrzeuge gefahren und war ebenfalls begeistert. tja, nur mein hirn/geldbeutel/moral(?) waren etwas dagegen und somit wurde es ein 2.7TDI HS. so oder so!! freu dich auf deinen neuen!

"hier schlägt der Benziner den Diesel deutlich" uiuiui... weiß nicht ob das die dieselfreunde hier auch so sehen :D:D

alle deine anderen fragen kannst du für dich ...äähhmm... mit deiner familie und der hilfe dieses forums super klären. warum sollte es dir anderst gehen wie vielen hier. ja auch deine familie darf merken, dass du nichts anderes mehr tust als das forum durchzustöbern. alleine wenn deine :mad: das MT-DESIGN auf der monitorscheibe sieht soll/wird sie ausflippen :D:D:D:D:D:D:D ja bruder, dann bist du bei uns!!

viel spaß und toitoitoi, ein immer noch mit Da..St.. (DrehSyndrom ;) ) erkrankter/infizierter A5 fahrer.

Dazu dann meine Erfahrungen,

A5 2,7 V6 TDI mit 130 km/h im ACC fährt er laut FIS mit 5,8 Liter was real etwa 6,2 Liter Diesel bedeutet.

Wenn man es krachen läßt sind aber auch 10 Liter möglich.

Ich fahre die Multitronik, war Automatiknovize und werde nie wieder Handschalter fahren.

Sehr geniales Gefühl, vor allem im Stau.

Aber unbedingt die Schaltwippen dazunehmen, dann kann man bequem vor etwa Ampeln runterschalten und die Bremsen einwenig schonen und macht nebei noch Spaß.

Quattro ist sicher fein, vor allem bei dem Winter, den wir jetzt hatten, aber bei dem Aufpreis??

Ich hielt es für verzichtbar....

Gruß und viel Spaß beim bestellen!

hi Dieselroller,

ich fahre meinen 3,0 TDI jetzt ca. ein halbes jahr ( allerdings ein coupe und kein sportback ).

ich bin sehr sehr sportlich unterwegs und bin bei einem durchscnittlichen verbrauch von 8,7 litern.

ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen das ich eher im S modus als im D modus fahre.

weiter ist der durchschnittliche verbrauch im D modus bei normaler fahrweise in der stadt auch relativ niedrig, ca 8,4 liter bei gefahrenen 46 km.

und wenn man die schaltwippen hat kann man auch manuell etwas eher hochschalten als das es die automatik tut, so spart man auch den einen oder anderen milliliter :P

und noch eins: ich habe meinen auch in weiß und er ist nicht einfach sauber zu halten.das auto wird öffter mal gewaschen werden müssen wenn du es lieber sauber siehst als dreckig.

Gruß cudde

Zitat:

Original geschrieben von A5_o_sole_mio

hi dieselroller, also ich fahre einen A5 QP 2.7TDI HS und bin begeistert.

 

möchte mich aber meinen vorpostern nur anschließen. laut deiner ausführlichen erklärung und rein aus meiner vertriebs/kunden/nutzenerfahrung liegt es auf der hand, dass der 3.0TDI dein zukünftiges fahrzeug wird. ich habe einen A6 3.0TDI QUATTRO mit ?-tronic und einen A5 3.0TDI QUATTRO HS als probefahrzeuge gefahren und war ebenfalls begeistert. tja, nur mein hirn/geldbeutel/moral(?) waren etwas dagegen und somit wurde es ein 2.7TDI HS. so oder so!! freu dich auf deinen neuen!

 

"hier schlägt der Benziner den Diesel deutlich" uiuiui... weiß nicht ob das die dieselfreunde hier auch so sehen :D:D

 

alle deine anderen fragen kannst du für dich ...äähhmm... mit deiner familie und der hilfe dieses forums super klären. warum sollte es dir anderst gehen wie vielen hier. ja auch deine familie darf merken, dass du nichts anderes mehr tust als das forum durchzustöbern. alleine wenn deine :mad: das MT-DESIGN auf der monitorscheibe sieht soll/wird sie ausflippen :D:D:D:D:D:D:D ja bruder, dann bist du bei uns!!

 

viel spaß und toitoitoi, ein immer noch mit Da..St.. (DrehSyndrom ;) ) erkrankter/infizierter A5 fahrer.

Dem ist nichts hinzuzufügen! Zustimmung in allen Punkten. :D

Themenstarteram 14. März 2010 um 19:41

Danke erstmal für eurere Antworten

Ich habe mir schon gedacht, daß mir alle den 3.0 empfehlen werden, aber daß sogar „A5_o_sole_mio“ als 2,7 Fahrer auch in diese Richtung springt hätte ich nicht geglaubt. Den Vergleich 2.0TFSI mit 2.7 TDI hat aber leider noch keiner beschrieben.

Ich denke aber, das eine S-tronic beim 3.0 doch etwas am Verbrauch ausmacht, habe diesbezüglich mal bei Spritmonitor nachgesehen.

Leider ist es natürlich so, das der nächste preislich nicht total aus dem Ruder geraten soll.

Und mit größerem Motor, und Quattro, und S-tronic muss ich mir natürlich einige andere Goodies verkneifen. Die Entscheidung pro Diesel ist jedoch fix, ich werde wohl um eine Probefahrt nicht herum kommen. Da ich ja über Werksangeh. bestelle, ist das jedoch nicht so einfach mit einer Probefahrt. Auch einen A5 SB mit S-Fahrwerk werde ich wohl unbedingt in meine Garage fahren müssen, mein jetziger A5 SB geht gerade noch nicht auf.

@ Cudder: Das mit dem Sauberhalten ist immer so eine Sache, habe jetzt den A5 SB in amethystgrau - denke da wird weiß doch noch etwas besser sein.

Noch eine Anmerkung zum 2.0TFSI 155k, ein bestimmt toller Motor, allerdings wie schon öfter festgestellt, bei Leistungsabruf geht halt leider der Verbrauch enorm nach oben. Habe ihn im Cabby für ca.12tkm und jetzt im SB für ca.5tkm. Er wirkt ein wenig drehfaul, und durch die gleichmäßige Drehzahlabgabe nicht bissig, jedoch beim Blick auf den Tacho sieht man dann doch wie gut er eigentlich geht. Bei einem Cabby würde ich mich event. sogar wieder für diesen Motor entscheiden.

Der MT-Virus hat mich übrigens schon seit 2003 befallen. Bin eigentlich regelmäßig hier.(mit Volvo V70, 3x B-Klasse, Golf 5 Vari, A5 Cabby, A5 SB schon einiges gefahren in letzter Zeit)

Greets Dieselroller

Hab zwar nur einen A4, aber in dem werkelt ein 2.7er HS. Ich fahre die Kombination mittlerweile zum zweiten mal (zwischenzeitig hatte ich einen 8H als 3.0 TDI Quattro) und muss sagen, das sich die Traktion im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert hat. Der Quattro muss bei dem schweren V6 Block nicht sein. Beim 2.0TFSI sieht das vielleicht anders aus.

Was meines Erachtens für den 2.7er spricht ist die Laufruhe, auch ggü. dem 3.0er. Ich empfinde die Maschine als harmonischer. Ist halt mein subjektiver Eindruck.

Ist konnte es mir jedoch nicht nehmen lassen und habe meinem 2.7er nochmal auf die Sprünge geholfen. Ich bin nicht der Vmax-Junkie, jedoch ist der 2.7er extrem lang übersetzt (sogar länger als der 3.0er) und somit hatte ich bei meinen Autobahnfahrten mehr Berührungspunkte mit dem Schaltknauf als erwünscht. Nach der Optimierung ist das nun passee.

Du hast die Qual der Wahl, ich würde heute wieder einen 2.7er nehmen.

Grüße

sline27

Zitat:

Original geschrieben von Dieselroller

aber daß sogar „A5_o_sole_mio“ als 2,7 Fahrer auch in diese Richtung springt hätte ich nicht geglaubt.

WEBER doppelvergaser gibts heutzutage nicht mehr bei den neuen, deshalb lieben wir unsere jungen alten ja so :D

ich sagte ja! "tja, nur mein hirn/geldbeutel/moral(?)" vielleicht andere voraussetzung! ich kam vom 2.0TDI, hatte ihn schon probegefahren(SB), ausgestattet und auch bestellt. als ich noch einmal ins forum sah und las (ich danke EUCH:D:D), dass der 2.7TDI unwesentlich teurer ist, konfigurierte ich ihn noch einmal. klar, kam dann drauf, dass ich ihn mit der MT konfiguriert hatte, also ca. 4teuronen teurer (als der 2.0TDI inkl. xenon und servotr.)). als HS (mag zwar automatik, war aber kein zwingendes muß, bei dem motor schalte ich gerne) war er ca. 1.700,- teurer als der 2.0tdi (inkl. xenon und servotronik), ca. 15eur. teuerer in der leasingrate. die entscheidung war sofort gefallen und rief meinen :) umgehend an. lieber ein paar ausstattungsgedönst weglassen (bei mir fernlichtassi und adaptivlight)!!

natürlich empfehle ich jedem der den 2.0tdi kaufen möchte, auf den 2.7tdi zu wechseln weil man(n) (auch frau) für die "paar" kröten einen richtigen mehrwert bekommt. alleine wenn ich den knochen kurz andrücke und der 6zyl spring nach ein paar 1/10 sec. an, wow... ist einfach genial! bitte die S5/3.0/Vetc. fraktion weghören. ja eure geräte sind zigmal mehr ...wow... als mein kleiner 190ps motor :D

unterhalt zum 2.0TDI laut ACDC /\/\-> (ADAC) ca. 5ct/km mehr (ist aber auch alles drin!!) ist natürlich auch ein argument aber bei mir eben nicht. sch.. drauf!

also, wenn es auf ein paar euronen nicht ankommt nenne ich den 3.0tdi gerne weil er richtig spaß macht. ADAC -glaube ich- 15ct/km (bei 25000km auch ein argument) für mich wars halt dann der kleine bruder (oder die hübsche schwester :D:D)

naja, wir "männer" tendieren ja immer dazu diese kleinen details zu berücksichtigen. frauen habens da etwas leichter :D:D:D da kommts nur darauf an, ob rot, blau, weiß etc. besser zum abendkleid passt.......;););):D:D:D knatter/knitterfreie fahrt euch allen!

@sline27

Zitat:

Ist konnte es mir jedoch nicht nehmen lassen und habe meinem 2.7er nochmal auf die Sprünge geholfen. Ich bin nicht der Vmax-Junkie, jedoch ist der 2.7er extrem lang übersetzt (sogar länger als der 3.0er) und somit hatte ich bei meinen Autobahnfahrten mehr Berührungspunkte mit dem Schaltknauf als erwünscht. Nach der Optimierung ist das nun passee.

habe ich auch schon dran gedacht aus den o.g. gründen. aber ich werde es lassen da leasing etc.... und es auch nicht auf der lebendprioritätenliste steht;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. A5 SB - Hilfe zur Auswahl 2,7TDI HandSch. oder 3,0TDI MJ2011